Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-19, 22:21

Unsere Welten

Nun müssen die Menschen verstehen, was sie meinen, wenn wir sagen "Götter".
Der Ausdruck, den Ihr gebraucht, wenn Ihr auf "Götter" hinweist, wird ohne Nachdenken gebraucht, weil er sehr wenig für Euch bedeutet.

Wenn wir von Göttern sprechen, meinen wir die kleineren Götter des einen großen Gottes oder Geistes. Wir beziehen uns auf die gottähnlichen Wesen, welche die kleineren Verrichtungen ausarbeiten, die ihnen von dem Einen Gott übertragen werden.

Gott versieht diese "kleineren Götter" mit bestimmten Kräften, so dass sie ihren Anteil an dem großen Plan durchführen können.

Sie arbeiten ihren Anteil an dem großen Plan durch diese Kraft, mit Hilfe von anderen "kleinen Göttern" aus.
Sie müssen diese kraft richtig gebrauchen, denn wenn sie sie falsch gebrauchen, würden sie böse sein.
Gewöhnlich merkt Ihr das Erlebnis gar nicht,
wenn diese Götter Euch helfen.
Von den meisten Menschen auf Erden ganz unbemerkt arbeiten sie. 
Sogar die Blume, die Ihr berührt, ist von einem kleinen gottähnlichen Geschöpf geschaffen, das von höheren Welten belehrt wurde, wie diese Blume zu schaffen war.
In allen Dingen ist es der Geist dieser Schöpfung, der in dem Baum, der Blume, oder einer anderen Pflanze wohnt. u.s.w.

Gott weiß, dass auf diese Weise alle Blumen, Bäume u.s.w. in seinem Königreich geschaffen werden, und das diese kleineren Götter
 -Ihr könnt die auch Feen nennen - für sie Sorge tragen.

Genau das ist es, worauf Eure Geschichten von Feen beruhen.
Diese kleinen Geschöpfe existieren tatsächlich in Eurer Welt.
Ihr seht sie jetzt nicht, weil der Schleier der Maya zwischen Eurer physischen Welt und ihre geistige Welt gezogen wurde.

Nur glaubt unglücklicherweise keiner an diese Geschöpfe, denn Ihr seht sie nicht; also glaubt Ihr auch nicht, dass sie existieren.
Aber ich bin glücklich, dass ich Euch sagen kann; Ihr werdet fähig sein, diese kleinen Götter zu sehen, wenn Ihr in die neue Schwingung eingeht!

Sie existieren rings um Euch.
Wenn Ihr z.b. eine Blume zerquetscht oder abschneidet, könnt Ihr wirklich das Leben einer kleinen Fee vernichten.
Diese Blume kann das winzige gottähnliche Geschöpf  beherbergt haben, das die Blume schuf.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-20, 03:43

Wenn Ihr zu ihnen in Liebe sprechen würdet, würden serlbst die Blumen auf diese Liebeskraft reagieren. Denn diese kleinen Geschöpfe könnten diese Liebesskraft verwenden, um grössere und bessere Dinge zu schaffen.
Bald werdet Ihr kleine Lichter bemerken, die von Euren Bäumen und Blumen und sogar von Euren Flüssen, Bächen, Bergen und dergleichen herkommen.
Kleinere "Götter" wohnen auch in jedem Element.
Sie werden Elementargeister genannt und sie leben in den Elementen, wie Ihr in den Elementen der Luft lebt.
Es existieren sogar Elementargeister in der Luft.


Falls Ihr diese Geschöpfe seht, seid doch dessen eingedenk, dass sie bloss geschaffen wurden, um Euch dabei zu helfen, Euren Planeten zu verschönern.


Wenn Ihr Verneinung schafft, werden sie nicht imstande sein, Gottes Wünsche zu willfahren. Sie können Negation nicht aushalten und müssen sie "abschütteln". So werdet Ihr weiterhin Überschwemmungen, Wirbelstürme  und anderes von der Art haben, was Ihr Naturphänomene nennt!


Lernt mit diesen kleinen Göttern zusammen zu arbeiten, dann wird nur Harmonie herrschen und das, was ihr jetzt "schön" nennt, wird an Schönheit noch übertroffen werden.


In der Tat, dieser Planet wird erblühen mit den schönsten aller schöpferischen Blumen, pflanzen 
und Bäumen. 
Die Elementargeister werden ruhig sein und nur das schaffen, was Ihr wünscht.


Aber wenn Ihr Verneinungen schafft, schafft Ihr geradezu die ständigen Stürme.


Die Elementargeister suchen sich dadurch nur von dieser Negation zu reinigen. Dies ist nämlich die Ursache, die sich in verschiedenen Katastrophen  zeigt.


Wir werden Euch belehren, wie Ihr ihre Hilfe anwenden könnt.
Mit Ihrer Hilfe könnt Ihr Euren Planeten in ein wahres Paradies verwandeln, wie Ihr es Euch in Eurem Herzen wünscht.


Euer Planet könnte noch schöner sein.
Zuviel Negation verdirbt die Schönheit Eurer jetzt verkommenen Pflanzen.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-20, 03:44

Sie wissen, das Ihr nicht an sie glaubt!
Wenn sie jemand nicht anerkennen will, dann fühlen sie sich so elend, dass sie am liebsten weinen möchten.
Sie sind in der Tat kindlich, ihre Intelligenz ist einzig und allein auf ihre Arbeit beschränkt.
es ist aber der Wille Gottes, dass der Mensch das intelligenteste  von allen Geschöpfen ist.
Aber allzuviele Male gebraucht der Mensch nicht nur diese Intelligenz, mit der er begabt ist, deshalb schlagen so viele Dinge fehl!


Die Elementargeister oder Devas fühlen Eure Liebesschwingungen sehr stark! Sie möchten Euch so gerne helfen, falls Ihr ihnen Liebe spendet.


Sie können buchstäblich sterben, wenn Ihr böse Gedanken ausschickt, was Ihr ja auch zur Zeit tut.
Sie leben in einer Welt reiner Harmonie!
Die negation verwirrt sie  und bringen sie aus der Fassung.
Oftmals seht Ihr die Ergebnisse der Negation, denn viele häßliche Dinge sind jier erschaffen worden.
Ihr seid wirklich die Schöpfer dieser Dinge.


Wenn Ihr Euch den Schwingungen des nun kommenden Zeitalters also anpasst,  werden wir Euch lehren, wie Ihr Eure Elementarwesen regieren könnt.
Sie sind für jede Zivilisation sehr wichtig.
Ich hoffe, ich habe Euch eine Vorstellung davon gegeben, wie wichtig es ist, die Reiche der kleinen Götter und ihr Dasein zu verstehen.


Sie werden Euch in keiner Weise Leid zufügen, wenn Ihr ihnen Liebe sendet, anstelle der Negation, mit der Ihr sie augenblicklich umgebt.
Sie berwenden die Liebeskraft, um die Welt rings um Euch herum zu erschaffen.
Wenn es an der Liebe mangelt, so ist das nicht ihr Fehler.


Die Elementargeister müssen Schönheit schaffen, um glücklich zu sein.
Ihr könnt in dem Paradies Eurer Träume sein, aber selbst dieses Traumparadies wäre nur noch unvollkommen!
Viel großartigere Welten werden durch Euch geschaffen werden .
Welten, die jetzt über Euer Fassungsvermögen gehen.


Dies ist der Wille Gottes!
An Euch ist es, Euren Planeten zu einem Paradies zu machen.
"Seid mir Gott" ist der Grundgedanke des kommenden Zeitalters.
Seid auch mit uns, wenn wir zu Euch kommen,
Ihr werdet dann viele Dinge lernen, deren Eure Welt jetzt unkundig ist !

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-21, 01:20

Die Weiten im Universum

  Die Planeten in unserem Sonnensystem wurden von unserem Gott geschaffen.
Bevor diese Planeten geschaffen wurden, war die Kraft Gottes alles, was da war.
Unser Logos erbaute die Planeten, auf welchen wir heute durch diese Kraft existieren.

Die Kräfte des Einen Gottes haben ewig bestanden und werden auf ewig bestehen. Bei dem großen  Geist gibt es weder Anfang noch Ende.
Die Worte, die von unserem Logos gesprochen werden, vereinigten bestimmte Energiekräfte  zu einem Tätigkeitswirbel. Allmählich formten sie feste Körper, wie wir sie kennen.

Als damals diese Planeten geformt wurden, existierte sonst nichts weiter. Die Sonne war das erste, was in unserem Universum geschaffen wurde.
Gott schuf dann die Planeten aus der Sonne. Sie wurden sozusagen aus der Sonne herausgeschossen und bewegten sich mit bestimmten Kraftlinien in kreisförmigen Bahnen im Weltraum. Die kraft wurde zu den Planeten von unserer Sonne gelenkt, eine Kraft, die sie ihrerseits von der Zentralsonne erhielt.

Die Welt da draußen wird eines Tages die Welt sein, zu der Ihr auch reisen werdet.
Die Zukunft birgt für Euren Planeten viele neue Entdeckungen, die Ehrfurcht in Euch erwecken werden

. Eines Tages werdet Ihr dort hinreisen, was Ihr den "äußersten Weltraum" nennt und werdet ui den anderen Planeten gehen.
Auf einem jeden Planten ist Leben!
Nicht das selbe Leben, wie Ihr es auf Euren Planeten kennt, sondern ein Leben, das höhrt entwickelt ist.

Die meisten Planeten waren im selben physischen Zustand wie Euer Planet.
Jetzt sind sie alle, außer einem in Eurem Sonnensystem, in einem ätherischen oder höheren Zustand der Offenbarung des Lebens.
 
Wenn Ihr von einem Planeten zum anderen reist, werdet Ihr auf diese höheren Stadien achten.
Ihr werdet in Übereinstimmung mit den Gesetzen sein, die von Eurem Planeten erfüllt werden, wenn Ihr diesen Schritt in die Zukunft tut.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-21, 01:21

Es ist nicht in dem Plane Gottes, dass nur ein Planet in unserem Sonnensystem bewohnt ist.
Es würde dann scheinen, als ob die anderen Planeten überflüssig wären.

Wenn jeder Planet Leben trägt, dann ist der schöpferische Plan des großen Geistes erfüllt.

In diesem großen Plan ist ein Wille, der dafür sorgt, dass die gleiche Lebenskraft, die von IHM ausströmt, durch uns oder durch die Kinder unseres Gottes offenbart wird.

Als wir zusammen geschaffen wurden, unterschieden sich einige Formen von inserer jetzigen Gestalt, wurden aber gemäß jeden Typ menschlicher Gestalt geschaffen.

Dann sagte Gott: "Die Formen sollen Meine Lebenskraft, Meine Intelligenz, und Meine Liebe für einander offenbaren, damit sie verstehen, dass alles, was ich geschaffen habe, für sie ist.
Wenn sie sich vergegenwärtigen, dass sie alle Brüder und Meine Kinder sind, dann werden sie weiterhin die Formen in Meiner übrigen Schöpfung hochschätzen."

Es sind in der Tat viele Formen auf unseren Planeten zu sehen.
Schon allein im Tierreich gibt es eine Mannigfaltigkeit von Formen, die uns noch unbekannt sind.
Einige können wir nicht einmal sehen. Aber diese Formen offenbaren die selbe Lebenskraft, die von dem einem Geist ausströmt.

Wenn wir uns deutlicher vorstellen, was das tatsächlich für uns als Kinder Gottes bedeutet, , dann können wir sehen, warum Gott wollte, das wir auf den verschiedenen Planeten geringfügige Unterschiede aufweisen.

Wenn wir in der Form genau die selben wären, dann könnten wir nicht die Wertschätzung für diese Formen, die um unseres Nutzens und unserer Erkenntnis willen existieren, zeigen.

Wenn wir uns untereinander  in unserer wahren Gestalt sehen können, werden wir in jedem nur den Gottesfunken sehen.
Es ist dieser Gottesfunke, der uns aneinander bindet.

Wir wueden alle mit jener göttlichen Kraft von dem einen Geist geschaffen, der in uns gerne die Vorstellung erwecken möchte, warum das so getan wurde.
Als wir am Anfang so geschaffen wurden, betrachteten wir einander als Brüder und reisten von Planet zu Planet in der selben Art und Weise , wie das Licht zu jedem Planeten reist.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-21, 01:24

damals konnten wir unsere Körper in die Lichtstrahlen einfügen.
So reisten wir jenseits unserer Manifestationsphäre
( Offenbarungssphäre) .
Damals waren wir in der Tat Brüder. Wir kannten uns gut, wir arbeiteten zusammen, um diesen wunderbaren Plan Gottes aufzubauen.

Als wir duch Euren Schleier der Maya getrennt wurden, konnten wir nicht gesehen werden, wenn wir zu Euch kamen.
Wir waren damals imstande, mit unseren Schiffen  zu anderen Welten rings um uns her zu reisen.

Wir konnten Euch nicht von den wundervollen Dingen erzählen, die uns geschahen, während wir Fortschritte machten, als dieser Schleier sich auf Euren Planeten niedersenkte.
Wir lassen es noch geschehen, dass die Lichtstrahlen die Reisen in unseren mentalen, nicht in unserem physischen Körper bewirken.

Als Ihr uns nicht mehr sehen und hören konntet, verließen wir Euch voller Sorge.
Wir fühlten, dass wir nicht mehr auf Euren Planeten willkommen waren.
Wir beschlossen, Euch nicht vollständig zu verlassen, denn es war ja nicht Euer Fehler.

Ihr wünschtet, den übrigen Sonnensystem dadurch zu helfen, dass Ihr willig jene Nachzügler aufnahmt, sie waren die Ursache, dass der Schleier vollständig herabsank.

Als wir die Raumschiffe entwickelten, kamen wir in bestimmten Zeitanschnitten  zu Euch, um Euch bestimmte Dinge zu lehren.
wir wurden von denjenigen Leuten empfangen, die geistig genug entwickelt, um uns zu sehen und die aufnahmefähig waren.

Die Menschen, mit denen wir in jeden Frühteiten in Verbindung traten, stimmten nicht mit der Negation überein, wie sie jetzt herrscht; sie waren auch hellsehend und hellhörend.
Sie waren nicht immer mit uns, oftmals fürchteten sie uns.
Und oftmals betrachteten sie uns als Götter, von denen sie geschaffen worden waren.

Ihr wart nicht  mit Gott, als wir vor einigen Jahren zum ersten mal in größerer Anzahl auf diesem Planeten erschienen sind, sind viele von Euch zu uns gekommen, um herauszufinden, warum wir gekommen sind.

Und als wir das taten, habt Ihr Euch zu Gott zugewandt, um die Antwort darauf zu suchen, warum wir hier sind.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-21, 01:59

Dies war in der Tat für Euren Planeten ein großer Wendepunkt, weil  sich seid jener Zeit viele neue Dinge ereignet haben, die Ihr selbst nicht sehen könnt, die sich aber trotzdem manifestierten.

Nun ist Euer Planet von innerhalb nur fünf Jahren sehr erleuchtet worden durch die vielen wundervollen Seelen, die hier direkt zu diesem Zweck eingesetzt werden.

Wenn wir zu Euch kommen, kommen wir zu einigen, die uns zuvor, in  vergangenen Leben auf diesen Planeten, oder vielleicht auch auf anderen Planeten gekannt haben.
Diese Seelen warten auf unsere Ankunft.
Ja, in Ihrem unbewussten Gemüt war der Gedanke: "Endlich sind sie gekommen!".
Viele wussten nicht, warum sie so freudig begeistert waren.

Aus diesem Grunde waren wir mit Euch hier auf Erden vor unserer Inkarnation, damit Ihr imstande wäret, andere dazu zu bringen, dass sie uns für das ansehen, was wir sind.

Denn heutzutage können so viele von Euren Menschen uns nicht unterscheiden, von den Ungeheuern und Vampiren, die sie in Filmen sehen
oder von anderen Gestalten, die der Drehbuchautor sonst noch in seinem Gemüt schuf.

Wenn Ihr einmal wieder von Planet zu Planet reisen werdet, dann werdet Ihr Euch wieder die ganze Wahrheit von Gottes wunderbaren Schöpfung vorstellen und werdet wissen, was der Plan für uns als Familie bedeutet.

Da wir Gottes Familie sind, müssen wir ununterbrochen mit Gott sein, um den Plan durchzuführen, der für uns entworfen ist.
Wenn Ihr die Entfernungen zwischen unseren Planeten bedenkt, benennt Ihr die Entfernungen gewöhnlich in Lichtjahren - das ist die Zeit, in der das Licht von einem bestimmten Punkt innerhalb eines Jahres reist.

Nun möchte ich Euch sagen, dass das Licht im Weltraum nicht in der selben Weise reist, sonst würden wir niemals imstande sein, so schnell zu Euch zu kommen.

Wir könnten niemals so viele Jahre reisen, wie das Licht nach Eurer Meinung zu seiner Reise braucht.

Wir können die Entfernung vom Planeten Jupiter, der mein Planet ist, bis zur Erde  - sagen wir, innerhalb von zwei Tagen gemessen an Eurer vierundzwanzigstunden - Periode zurücklegen.

Ihr könnt wohl beim Gedanken sprachlos sein, dass dies möglich ist, aber es ist so!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-21, 20:07

Wenn wir in unseren Raumschiffen reisen, reisen wir nicht in der selben Art wie Ihr.
Wir reisen auf einem magnetischen Strom der Polarität. Wenn wir in dieser Schwingungspolarität reisen, können wir mit jenen Kräften reisen, die Ihren Weg von den Polen oder magnetischen Feldern auf Euren Planeten nimmt.

Zwischen allen Planeten liegt dieses magnetische Kraftfeld, das sie untereinander und mit Sonne verbindet.
Diese Kraftfelder oder magnetischen Linien können wir nicht ändern. Sie existieren in einem bestimmten Muster, so das ihre Kräfte durch die richtige "negative" und "positive" Energie im Gleichgewicht erhalten werden.
Wenn wir unsere Art des Reisens verändern sollten, könnten wir möglicherweise den Jupiter nicht innerhalb von zwei Tagen erreichen.
Dann würde es tatsächlich nach Eurer Zeitrechnung Jahre erfordern.
Aber wenn wir mittels dieser Kraftfelder oder magnetischer Linien reisen, können wir leicht mit dieser Kraft reisen, die immerzu durch das ganze Weltall flutet.

Diese Kraftfelder sind das, was wir Gottes Kraft nennen, die durch unsere Planeten strahlt.
Wir finden das richtige Kraftfeld, von einem zum anderen, und dieses Feld wird sozusagen unsere Landstraße.
Aber wenn wir in das falsche Kraftfeld kämen, würden wir beispielweise den Mars anstelle der Erde erreichen.
Nun haben wir dieses Problem vollständig unter Kontrolle, wir wissen genau welche Felder oder Linien wir bereisen müssen, um den gewünschten Planet zu erreichen.

Als wir zum ersten mal diese Kraftfelder bereisten, erreichten wir oft den falschen Planeten!

Wir lernten viele Dinge durch Versuch und Irrtum.
Wir haben jetzt unsere "Landkarten" von Kraftfeldern vervollständigt, statt das wir uns nach den Sternen richten, so wie Ihr es versuchen würdet.
Wir studieren niemals die Sterne und lesen diese ab, wie Ihr sagt, wenn wir von einem Planet zum anderen reisen.
Wir sehen diese Kraftlinien und die Richtungen der verschiedenen Quellen, die zu verschiedenen Kraftpunkten hinführen und von ihnen ausgehen.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-21, 20:09

Wir können uns von einer Kraftlinie zur anderen ohne Anstrengung fortbewegen.
Wir reisen von einer zur anderen, um zu verschiedenen Planeten zu steuern.
Wenn wir die ursprüngliche Kraftlinie wechseln wollen, von der wir ausgingen, müssen wir nur vob jenem magnetischen Feld "ausfallen", um in ein anderes zu reisen.
Oftmals werden die Kräfte einander schneiden, dann "fallen" wir in jene Kreuzwege ein und wechseln die Richtung, um den gewünschten Punkt zu erreichen.

Das ist wirklich nicht sehr verwickelt, aber bis Ihr tatsächlich diese Kraftfelder selber sehen könnt, könnt Ihr auch nicht verstehen, wie wir sie sehen können..
Aber wie gesagt leben wir auf der ätherischen Ebene und in diesem Bereich sehen wir die Kräfte als Farben.
Jede Farbe stellt die Schwingungsqualität dar, die jedem besonderen Kraftfeld eigen ist.

Diese Farben sind sehr schön anzusehen, oftmals wird ein Planet viele Farbfelder haben, die von ihm ausströmen.
Dies sind alles Kraftfelder oder Kraftlinien, die in das Universum zu anderen Planeten hinreichen und zu ihnen hinführen, oder in Gegenden, die Ihr als "Interessensphären" bezeichnen würdet.

Wenn wir diese Farblinien bereisen, werden wir sogleich in jene Farbe eingehüllt.
Wir reisen mit einer solch großen Geschwindigkeit, dass wir tatsächlich im gewissen Sinne "flüssig" werden.
Nicht wie Wasser, aber wir erscheinen uns selbst nicht so fest wie sonst, weil wir so schnell wie das Kraftfeld fahren.
Wir fallen durchaus nicht auseinander, wie manche denken mögen.
Wir werden wieder "fest", wenn wir aus dieser Kraft "herausfallen".

Wir nehmen wirklich kaum einen Unterschied wahr, während wir in diesem Zustand sind.
Zwar nehmen wir wahr, dass wir nicht so leicht stehen oder gehen können wie sonst und das wir nach Dingen greifen, die uns entgleiten.
Aber das ist nicht lästig, denn wir haben bestimmte Sachen an Bord des Schiffes, die das ausgleichen.
Wir sind imstande, ein ziemlich normales Leben zu führen, bis wir unseren Bestimmungsort erreichen.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-21, 20:11

Diese Art des Reisens wird für Euch in Eurem augenblicklichen physischen Zustand nicht möglich sein, erst dann sie möglich sein, wenn Euer Körper einen gewissen Schwingungsgrad erreicht.
Eure Körper fangen nun an, ihren Schwingungsgrad sehr langsam, infolge der wachsenden Energie, die Ihr jetzt empfangt, zu verändern.

Die Kräfte, die von Planet zu Planet reisen, können nicht verändert werden.
das ist Gottes Wille, wir können Gottes Willen nicht ändern.
Er erhält das Sonnensystem mit den Kräften, die ER zu offenbaren wünscht.
Von diesen Kräften gehen Lebensenergien in unseren Körper über.
Diese Kraftfelder können uns die Energien senden, die wir nötig haben.
Durch das ganze Universum sind diese Kräfte oder Energien in Wellenlänge im Umlauf.

Wenn diese Wellenlängen unseren Körper erreichen, wirken wir wie ein Empfänger oder eine Antenne, und zwar in der Weise, dass die besondere Wellenlänge oder Energie herausgefunden wird, die benötigt wird, um den Körper zu stützen.
Wenn der Körper sich im Gleichgewicht fühlt, dann könnt Ihr diese Wellenlänge durch Euren Körper zu einer anderen Quelle verweisen.
Auf diese Weise ladet Ihr Euch während des Schlafes auf.
Ihr begebt Euch in den Schlafzustand und wenn der Körper sozusagen leer ist, könnt Ihr leichter diese Energien in Eurem ätherischen Körper herausfinden.
Das ist deshalb so, weil Ihr unbewusst Euren physischen Körper durch Euren ätherischen Körper neu aufladet, der in der Tat ein Teil Eures physischen Körpers ist.

In Eurem physischen Körper sind viele Körper enthalten, aber das ist jetzt nicht von Wichtigkeit.
Wenn Ihr erst von den vielen Körpern wisst, die Ihr in Euch habt, dann könnt Ihr sie bewusst ausschicken und neu aufladen ohne überhaupt schlafen zu müssen.

Die Zeit kommt, da viele von Euch sich erinnern werden, wohin sie im Schlafzustand reisten.

Ihr alle reist im Schlaf, wenn auch nur ein kurzes Stück.
Aber viele erinnern sich nicht, wohin sie gehen.
Sie erinnern sich nur eines bestimmten Traumes.
Wenn Ihr in Farben träumt, dann reist Ihr wahrhaft in Euren höheren Körpern.
Viele von Euch werden - wenn sie die höheren Schwingungen erreichen - sich daran erinnern, was sie im Schlafzustand taten.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-22, 17:40

Dieser Planet kann dann wirklich, wie von einer Woge getragen, im geistigen Wachstum weiter schreiten.
Viele von Euch reisen schon jetzt im Schlafzustand zu anderen Planeten, können sich aber niemals soch eines Ausflugs erinnern.
Davon sollte ich Euch nichts sagen, denn viele von Euch werden denken:
"Wen will er bluffen? ose, was kann ich tatsächlich glauben?".

Träume werden gewöhnlich eingeteilt in:
a) physiologische Träume, z.b. wenn einer kalt ist und ,am von Schnee träumt.
b) verworrene Träume, die eure eigene menschliche Verworrenheit bekunden.
c) Symbolische Träume, die von inneren Wünschen, Gewohnheiten u.s.w. handeln.
d) prophetische Träume,
e) die Visionen von etwas was Euch - während Ihr in dem astralen  oder höheren Körpern reist -
im Schlaf als Erinnerung an bestimmten Erfahrungen übermittelt wurde.

Die Zeit ist nahe, da viele von Euch bewusst im Schlafzustand mit uns sein können.
Wenn Ihr Euch nicht daran erinnern könnt,  können wir es auch nicht sagen, dass Ihr mit uns wart.
Ihr würdet es keinesfalls glauben, aber wenn wir Euch etwas davon erzählen wollten, was Ihr träumet, würdet Ihr denken:
"nun wie können sie das wissen?" Aber wir wissen oftmals davon, weil wir in der Nacht zu Euch kommen und Euch auf bestimmten Reisen, um des Fortschreitens Eurer Seelen willen, mit uns nehmen.

Wenn Ihr auf diesen Fahrten mit uns reist, werdet Ihr Euch gewöhnlich zum Teil daran erinnern.
Ihr erwacht erfrischt,  und meistens sehr glücklich, ohne gewahr zu werden, warum Ihr glücklich seid.
Aber das ist oft deshalb der Fall, weil Ihr eine wunderbare Lektion gelernt habt.
Das möchte ich Euch sagen, dass wir Euch nur geistig helfen wollen, wenn wir bei Nacht zu Euch kommen.
Wir kommen nicht, um Euch zu erschrecken oder ein Leid zuzufügen, sondern nur, um Euch zu lehren, was in Eurer wunderbaren Zukunft vor Euch liegt.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5131
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   2017-03-22, 17:42

Versucht über diese Dinge in Euren Gemüt nachzuforschen, Ihr werdet sehr erleuchtet werden.

Die Wahrheit dessen, was ich Euch sage, ist in Eurem unterbewussten Gemüt verborgen.
Viele von Euch - die mit den sogenannten intellektuellen Gemütern werden sagen,
 dass dies Unsinn ist, und sofort die Türe schließen.
Aber wenn sie dieses nun tun, werden sie nur ihren Fortschritt hindern.

Versucht in Eurem Gemüt so aufgeschlossen und zugänglich zu sein, dass Gott darin eingehen kann.
Dann könnt Ihr Euch die geistigen Weltenda draußen erschauen.
Das ich Euch diese Dinge sagen kann, geschieht auf Gottes Anordnung hin.

Der Planet Erde braucht ein Jahr, um sich um die Sonne zu drehen, wobei er die anderen Planeten in unseren Sonnensystem begleitet, die auf ihrer besonderen Umdrehungsbahn reisen.
Zur gleichen Zeit dreht sich unser Sonnensystem als Einheit um die große Zentralsonne, die Billionen von Meilen entfernt ist.

Alle sieben Systeme in dem großen System  drehen sich zugleich.

Ebenso, wie unser Jahr in zwölf Teile geteilt ist, so sind die Zeiten und Bezirke rings um die Zentralsonne in zwölf Teile geteilt.
Jede Umdrehungsperiode beträgt ein wenig mehr als 2100 Jahre.
2100 Jahre sind erforderlich, um den Kreislauf zu vollenden.
Jede Periode von 2100 Jahren wird als Zeitalter oder Äon bezeichnet.
Es besteht ncht nur eine Beziehung zu den Zeitzyklen von 2100 Jahren, sondern es ist auch ein Unterschied in der empfangenen kosmischen Energie vorhanden.

In unserem Falle wird sich die Wirkung eines viel höheren Schwingungsgrades bemerkbar machen, da wir non einem magnetischen in ein anderes übergehen.
Ende von Teil 1
_____________________________________

Anmerkung
Die amerikanische Berufspilotin Gloria Lee hat diese Botschaften bereits vor vielen Jahren erhalten. Sie ist inzwischen verstorben und heimgekehrt zu dem Raumbrüdern.

________________________________________

Teil 2 "in die Reiche anderer Welten
und
Teil3 "Heimgang und Herrlichkeit" von Gloria Lee
Beziehbar:
Ufo-Nachrichten
Postfach 1211
D-87630 Obergünzburg

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1   

Nach oben Nach unten
 
Gloria Lee - In die Reiche anderer Welten Teil 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Grosse Reiche - wie sie entstanden, wie lange sie hielten und wie sie untergegangen sind
» Satan, Teufel, Dämonen, Luzifer, unreine Geister
» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
» Wirklich Dement oder nur verbohrt und ein bisschen Irre
» Deutschland von oben!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften unserer älteren Brüder-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: