Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Die Sananda Connection

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
AutorNachricht
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Die Sananda Connection   2015-06-03, 00:02

Inkarnationen der verschiedenen aufgestiegenen Meister

Sananda (Jesus-Christus)



Maria (Maria, die Mutter von Jesus)



Saint Germain (der hebräische Prophet Samuel, Joseph, Merlin, Christoph Kolumbus, der Graf von Saint Germain)



Kuthumi (Thutmoses III, Pythagoras, Franz von Assisi, Kut Humi, Lal Singh)

 

Hilarion (Paulus)



Serapis Bey (Atlantischer Hohepriester, Amenhotep III)



El Morya (König Artus, El Morya Khan)

 

Sowie: Buddha, Krishna, Babaji, Meher Baba, Kwan Yin, Ananda Moyi Ma.

 
Ausserirdische Besucher
Hinsichtlich der Ausserirdischen empfehle ich dieselben Richtlinien wie für die anderen unsichtbaren Besucher.

Bittet euer inneres Selbst und eure Führer, dass ihr nur Wesen aus der fünften Dimension und darüber begegnen mögt, und auch dann nur, wenn es höchste Weisheit für euer Wachstum ist.
Weil die Erde eine solch außergewöhnliche Welt ist, und weil unsere Welt dabei ist, einen grossen Entwicklungssprung zu machen (von vielen das Neue Zeitalter genannt), haben wir eine Vielzahl von Gästen aus dem ganzen Universum angezogen. Einige sind physische Wesen wie wir, und viele sind selbst Meister, die hier dienen und sehr eng mit unseren uns besser vertrauten Aufgestiegenen Meistern und Engeln zusammenarbeiten.
 
Das Ashtar- Kommando
Ich persönlich habe eine Gruppe von ausserirdischen Meistern erlebt, die ziemlich aktiv sind und eng mit Sananda zusammenarbeiten. Sie werden in New Age-Kreisen einfach "die Konföderation" oder das "Ashtar-Kommando" genannt - nach einem Wesen, das durch mich und andere Channels als Kommandant Ashtar kommuniziert.
der Autor

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-07-07, 12:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Die Sananda Connection   2015-06-03, 00:03

Ihr
strebt
auf eurem
Aufstiegspfad,
auf dem Weg in die Freiheit und in die
Erleuchtung,  nach der Rückverschmelzung
eures physischen mit dem emotionalen,
mentalen und spirituellen Körper und dem
direkten Kontakt mit diesem schönen
 Gott-Selbst, der
Ich  Bin-Gegenwart.
Das geschieht beim
Aufstiegsereignis.
Es findet eine
 Verschmelzung
statt.
Saint Germain

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Die Sananda Connection   2015-06-03, 00:06

Dieser kraftvolle und gütige Meister hat uns wunderbare transformatorische Energien und Informationen über den Entwicklungsprozess des Planeten gegeben.
 Über Ashtar und seine Mitarbeiter kann ich definitiv sagen, dass sie dem Göttlichen Plan mit Liebe und Mitgefühl dienen und als Führer unserer Welt in ihrer Wiedergeburt als Mitglied der kosmischen Familie dienen.
 
Über das Channeln
Durch das Channeln kann man ausserordentlich nützliche Aufwecker und Inspirationen erhalten. Die Anwesenheit der Aufgestiegenen Meister und der Engel zu spüren, ist immer eine herrliche Erfahrung. Sie gibt eine Vorahnung der höheren Bewusstseinszustande, die uns auf dem Weg erwarten. Wenn man sich mit diesem Phänomen beschäftigt, ist jedoch ein kritisches Urteilsvermögen immer vonnöten.

Es gibt keine hundertprozentigen Channels
Die Meister haben oft gesagt, dass es auf der Erde keine hundert Prozent vollkommenen Channels gibt, und tatsächlich gibt es in der New Age-Szene weit mehr Channels, die weniger genau oder "rein" sind.
 
Bei einem reinen Channeling können die Teilnehmer die liebevolle, heilende Anweseneit der Aufgestiegenen Meister wirklich spüren.
Zum reinsten Channel wird einer, der sich wahrend langer Zeit durch Studium und spirituelles Üben vorbereitet hat und nur von seiner Hingabe an Spirit zur Erbauung aller motiviert ist.

Die Prüfung im Herzen
Bei der höchsten Ausdrucksform des Channelns werden die Teilnehmer genauso miteinbezogen wie die Anhänger, die in der Gegenwart ihres physischen Meisters sitzen und sich in der Ausstrahlung und heilenden Gnade des Satgurus sonnen.

Nimmt man hingegen aus blossem intellektuellem Interesse an "kosmischen Informationen" an einem Channeling teil, ist das nicht die dienlichste Motivation. Denn der Zuhörer sollte alle gechannelten Information in seinem Herzen überprüfen.

 Unsere eigene innere Führung muss vor allen Informationen, die von aussen kommen, immer den Vorrang haben.
Die oberste Priorität
Ich empfehle allen Suchenden, solch kraftvollen Hilfsmitteln wie dem Gebet, der Meditation und dem Dienen die oberste Priorität in der spirituellen Praxis einzuräumen und ihrem Herzen zu erlauben, sie zu dem für sie geeigneten lebenden oder aufgestiegenen Meister zu führen.
Wenn es für jemanden höchste Weisheit ist, den Aufgestiegenen Meistern als ein Channel zu dienen, werden diese ihn zum richtigen Zeitpunkt kontaktieren.
Letztlich werden alle Phänomene, das Channeling mit eingeschlossen, überwunden werden, wenn wir uns dem Endziel der Selbstverwirklichung nähern.
Alle Menschen haben einen Glauben, doch keine zwei Menschen haben denselben Glauben. Was wir glauben, fusst auf unseren je eigenen Erfahrungen und dem, was wir von Quellen im Aussen aufgenommen haben. Es gehört zur menschlichen Natur, vorgefasste Meinungen und Fehlmeinungen über spirituelle Dinge zu haben.
Die spirituellen Sucher müssen den grundlegenden Unterschied zwischen dem Glauben des Verstandes und der Wahrheit erkennen lernen. Wahr ist die Urenergie, die ewige Grundlage allen Seins.
 Was wahr ist, kann nur als Ergebnis spiritueller Praxis erfahren werden, die unsere Wahrnehmung über den Verstand hinaus in das Einssein mit dem Unendlichen hebt. Wahrheit kann nicht in Sprache ausgedrückt werden. Wahr ist das Selbst, das nur durch die Erfahrung der Einheit erkannt werden kann. Sie ist das, was wir werden.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Die Sananda Connection   2015-06-03, 00:08

Ihr
gehört ZU jenen,
die vor vielen Jahrtausenden
beschlossen, den SeinsZustand als
 Aufgestiegene zu verlassen, hierherzukommen
und dritt-dimensionale Inkarnationen anzunehmen,
 um der Menschheit und diesem Planeten bei der
Transformation zu helfen. Es ist an der Zeit, dass
 ihr bis zu einem gewissen Grad euren Ursprung
 erkennt und euch selbst als das zu würdigen
beginnt, was ihr seid jenseits eures Verstandes
und eurer Persönlichkeit, jenseits eurer
beschränkten  Vorstellung
von euch selbst.
Sananda
Aus
diesem Licht,
das durch viele Dimensionen
hindurch bis zu der euren heruntergestuft
wird, werden unbeschreibliche Universen und
Welten erschaffen - Reiche des Wunderbaren,
Ozeane der Liebe und Wesenheiten der Liebe,
die so riesig sind,dass ganze Planeten
in ihrem Herzen
verschwinden
können.
Sananda
 
Wir
Lehrer der höheren
Dimensionen wirken ebenfalls
als Kanäle. Die Energien der Gottheit,
der Quelle, sind so kraftvoll, dass ihre Intensität
auf jeder Ebene durch die Geistige Hierarchie
heruntergestuft werden muss,
damit alle Wesen in allen
Dimensionen diese
Gnade und Liebe
erfahren
können.
Sananda

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Die Sananda Connection   2015-06-03, 00:10

[size=undefined]Lichtkörper[/size]
[size=undefined]Eine Lichtstruktur der fünften Energiedichte-Dimension, welche die Lichtarbeiter dort zurückgelassen haben, als sie auf dem Planeten Erde inkarnierten, um diesem und der ganzen Menschheit bei ihrem Aufstieg ins Licht behilflich zu sein. Diese Lichtstruktur ist in Datenbanken der fünften Dimension gespeichert und wird nun dort von den Wissenschaftern des Galaktischen Zentrums und weiteren Betreuern/Helfem der Lichtarbeiter schrittweise aktiviert und energetisiert, was den Transmutationsprozess der inkarnierten Lichtarbeiter zur Folge hat (siehe "Der Lichtkörper" von Reindjen Anselmi). Menschen, die noch keinen fünft-dimensionalen Lichtkörper haben, erhalten einen solchen, wenn sie auf den spirituellen Weg gehen und diesen mit dem Aufstieg abschliessen.[/size]
[size=undefined]Merkabah[/size]
[size=undefined]Die Merkabah ist eine elektromagnetische Struktur in unserem vollentwickelten Lichtkörper, die uns das interdimensionale Reisen ermöglicht. Die Lichtarbeiter, die von der fünften Dimension in die dritte herabgestiegen sind, haben alle eine Merkabah, die jetzt in den Lichtbiosatelliten in einem Depot stehen und nach dem spirituellen Aufstieg wieder aktiviert werden können. Die Merkabahs sehen nicht alle gleich aus, sondern unterscheiden sich je nach Bewusstseinsstand ihres Besitzers voneinander. Merkabah und Lichtkörper sind nicht synonyme Begriffe (siehe auch unter "Lichtkörper"). Ein Lichtarbeiter kann zum Beispiel als Mitarbeiter Ashtars in dessen Merkabah leben und arbeiten, ohne seine eigene Merkabah aktiviert zu haben. Für ausgedehnteres interdimensionales Reisen muss die eigene Merkabah jedoch aktiviert werden. Sie hält bei diesen Reisen die Lichtstruktur des Reisenden zusammen. Merkabah ist ein hebräischer Begriff und bedeutet soviel wie "Vehikel", "Gefährt".[/size]
 
[size=undefined]New Age[/size]
[size=undefined]Wenn in unseren Schriften der Begriff "New Age" aus dem Englischen als Fremdwort ins Deutsche übernommen wird, hat der Begriff nichts mit dem, was manch einer als eine feste Organisation mit der Bezeichnung "New Age-Bewegung" kennt, zu tun. "New Age" wird einfach als allgemein bekannte Bezeichnung für den längeren und in Wortverbindungen schwerfälligeren deutschen Ausdruck "Neues Zeitalter" verwendet.[/size]
[size=undefined]Sananda[/size]
[size=undefined]Ein Name aus dem Sanskrit. Er bedeutet soviel wie: Der Glückselige, Träger und Bringer von Glückseligkeit. Einer der Schwingungsnamen des kollektiven Christusbewusstseins. Die Wesenheit Jesus, die vor 2000 Jahren im Heiligen Land lebte, wirkt gegenwärtig unter diesem Namen als Vertreter des planetaren Christusamtes und der Geistigen Hierarchie als Oberster Kommandant des Ashtar-Kommandos und aller anderen assoziierten Kommandos. Er selbst wird dabei seinerseits von übergeordneten planetaren, galaktischen und universellen Hierarchien geführt.[/size]
[size=undefined]Spirit[/size]
[size=undefined]Wie in vielen spirituellen Lehren, die im englischen Sprachraum veröffentlicht worden sind, verwenden auch die Aufgestiegenen Meister in den Texten von Eric Klein häufig das Wort "Spirit", wenn im deutschsprachigen Raum zumeist das Wort "Seele" verwendet würde. Das Wort "Spirit" meint in der Regel aber nicht nur die individuelle Seele, sondern auch das ganze Seelenführungssystem, ja den gesamten, allumfassenden göttlichen Geist und seine diversen Vertreter. "Spirit" lässt sich meist nicht so gut mit "Geist" übersetzen, weil dieses Wort im Deutschen für eine etwas unklare Viefalt von Inhalten verwendet wird. Darum haben wir, wenn auch ohne Begeisterung, das Wort "Spirit" als Fremdwort übernommen.[/size]
[size=undefined]Vierkörpersystem[/size]
[size=undefined]Bezeichnung für das Ensemble unseres physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Körpers. Der Ätherkörper ist in diesem Modell dem physischen Körper zugeordnet, weil er sehr eng damit verbunden ist.[/size]
[size=undefined]Vywamus[/size]
[size=undefined]Vywamus wird "Walwimess" ausgesprochen und ist einer der Schwingungsnamen einer Kosmischen Wesenheit, die seit 1984 auf unserem Planeten (unter verschiedenen Namen) durch viele Kanäle arbeitet und lehrt. Er/sie hat dieselbe Seelengrundschwingung wie unser Planetarer Logos, existiert aber auf einer etwas höheren Bewusstseinsebene. Er ist sozusagen ein höherer Seelenaspekt von Sanat Kumara, dem Planetaren Logos.[/size]

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Die Sananda Connection   2015-06-03, 00:12

Im Assunta-Verlag sind die folgenden Produkte erschienen:
Der Lichtkörper
Ein Überblick über den globalen Transmutationsprozess
Von Reindjen Anselmi
1997, aktualisierte Fassung 1998, 80 A4-Seiten
ISBN 3-9521290-0-3
Kryon: Ihr werdet unermesslich geliebt
Eine Sammlung von Kryon-Texten,
empfangen vom Channel Lec Carroll
1997, 80 A4-Seiten
ISBN 3-9521290-1-1
Die Sananda-Connection
Ein Führer für den Aufstieg. Botschaften der Aufgestiegenen Meister,
empfangen vom Channel Eric Klein,
1997, 104 A4-Seiten
ISBN 3-9521290-2-X
Auf Sanandas Spuren
Lehren der Aufgestiegenen Meister zur Transformation,
empfangen vom Channel Eric Klein
1998, 96 A4-Seiten
ISBN 3-9521290-2-X
Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter
Eines der ältesten und geheimsten der grossen Werke der alten Weisheit
Von Doreal übertragen und kommentiert
1998, 80 A4-Seiten
ISBN 3-9521290-4-6
Worte Sanandas zum Aufstieg
51 Karten mit Merksätzen zum Aufstieg
Die Karten vermitteln Einsichten und Hilfen zur Meditation und zum Lösen von Lernaufgaben.
Im praktischen Stofftäschchen.
ISBN 3-9521290-5-3
Lichtarbeit
Ganztagesseminar mit Reindjen Anselmi vom 8. März 1998 in Zürich
4 Kassetten in Kunststoffschachtel
 
Der Aufstellende Kalender
Für jedes Jahr ein neuer Kalender mit 27 A4-Blättern mit Merksätzen zum spirituellen Aufstieg
 
 
Lichtforum
Eine Zeitschrift für Lichtarbeiter
Redaktionelle Leitung: Reindjen Anselmi
Erscheinungsweise: Nullnummer im Sommer 1999, dann alle drei Monate.
Für weitere Informationen verlangen Sie bitte beim Verlag die AssuntaNews. Darin finden Sie auch das
übrige Vertriebssortiment, das unter anderem Buchtitel amerikanischer und deutscher Verlage enthält, die in der
Schrift Der Lichtkörper besonders empfohlen werden oder die das Assunta-Verlagssortiment gut ergänzen.
Schreiben Sie bitte an die untenstehende Adresse:
ASSUNTA
CH-6541 Santa Maria Calanca
Tel. +41(91) 827 33 83/Fax. +41(0) 91 827 33 07










Der Lichtkörper
Ein Überblick über den globalen Transmutationsprozess
Mit praktischen Anleitungen
Eine Schrift von Reindjen Anselmi
80 Textseiten im A4-Format/ISBN 3-9521290-0-3
Aus dem Inhalt
·     1987-2012: Die Jahre der New Age-Transmutation
· Der Photonengürtel kommt und das Licht geht an
· Schlüsseldaten aus dem spirituellen Internet
· Kriterien für das Lesen von gechanneltem Material
· Ausserirdische kommen aus verschiedenen Dimensionen
· Der Weg vom dichten zum lichten Körper
· Die zwölf Stufen des Lichtkörper-Prozesses; Die Zeiten der versiegelten Chakren sind vorbei
· Anrufung des Vereinten Chakras
· Gosna Ahuma - oder Mit Mantren zum Lichtkörper
Die 36 Avatare des Christusbewusstseins
· Wer sind die Lichtarbeiter?
· Energetischer Schutz durch das Dreifache Gitter
· Der Silberne Strahl der Gnade löscht Karma
· Reise im Lichtkörper
· Glossar
In dieser Schrift erstellt die Autorin einen Überblick über die wichtigsten Hintergründe und Auswirkungen der sich gegenwärtig verändernden Energiestruktur des Planeten und aller Lebewesen. Sie stützt sich dabei auf viele vorab von Aufgestiegenen Meistern, kosmischen Lehrern, Engeln und Ausserirdischen durch zahlreiche amerikanische Medien gechannelte Informationen, die namentlich in den vergangenen zehn Jahren zu diesem Thema veröffentlicht worden sind.
Gemäss diesen Informationen führen seit 1987, dem Jahr der Harmonischen Konvergenz, bisher nur esoterisch bekannte und anerkannte zyklische Phänomene zu immer stärker werdenden kosmischen Strahlungen auf unserem Planeten. Gleichzeitig ist ein neues planetares Magnetgitter im Entstehen, das zur globalen und individuellen Frequenzerhöhung beiträgt. Letztere wirkt sich sowohl auf das planetare Klimamuster wie auch auf die physische, emotionale, mentale und spirituelle Befindlichkeit des Menschen aus, denn sie geht einher mit einer Mutation des bisherigen "rein irdischen" Menschen zum galaktischen Menschen mit allen entsprechenden Merkmalen und Fähigkeiten. Die genetischen Informationen für diese Mutation trägt der Mensch in sich. Sie werden jetzt wieder aktiviert.
Bei Vollentwicklung hat der galaktische Mensch zwölf aktive DNS-Stränge. Ein grosser Teil dieses genetischen Materials ist in den vergangenen 12'000 Jahren inaktiv gewesen, weil die Chakren des Menschen mit Hilfe von ätherischen Kristallimplantaten in der Mitte versiegelt worden waren, weshalb sie nur noch Astralenergie durchleiten konnten und der Kontakt des Menschen zu seiner spirituellen Ebene unterbrochen wurde. Der menschliche Körper konnte deshalb auch nur noch minimal undifferenziertes Licht direkt verstoffwechseln und halten.
Diese Siegel in den Chakren sind nun gebrochen worden, und die Menschen werden nun mit Hilfe ihrer Überseele und all ihren galaktischen Helfern wieder mit galaktischen Licht- und Tonströmen in Resonanz gebracht, wodurch der Lichtkörper in einem schrittweisen Prozess voll aktiviert wird.
Breiten Raum nimmt in dieser Schrift die Schilderung des physikalischen und biologischen Vorgangs und der symptomatischen Begleiterscheinungen des Lichtkörperprozesses ein. Die Autorin stellt eine Liste von selbsterlebten und von anderen Menschen berichteten Symptomen zusammen, die bei allen mutierenden Menschen in mehr oder weniger ausgeprägtem Mass auftreten können. Nota Bene: Wer jetzt inkarniert ist und inkarniert bleiben will, mutiert. Die Mutation ist kein fakultativer Vorgang.
Die häufigsten Symptome sind heftige Kopfschmerzen, diverse Schlafstörungen, Müdigkeits- und Erschöpfungszustände, starke Erhitzung des Körpers, Glieder-, Muskel- und Gelenkschmerzen, Verdauungsprobleme aller Art, Konzentrations- und Denkstörungen, Gedächtnisstörungen bis zum totalen Erinnerungsverlust in bezug auf frühere Ereignisse, emotionale  Unausgeglichenheit und psychische Erscheinungen, die in der gegenwärtigen Schulpsychiatrie der Gruppe der psychotischen Halluzinationen zugeordnet werden.
In Anlehnung an ein Zwölfstufen-Modell, das Erzengel Ariel durch den Engels-Walk-In Tashira Tachi-ren gechannelt hat erläutert die Autorin im einzelnen die Vorgänge im Verlaufe des Lichtkörperprozesses. Sie nennt zur Abhilfe, wenn es schmerzhaft wird, eine Reihe "weltlicher Mittel, sowie etliche esoterisch-spirituell Praktiken, die sie in ihrem Prozess selbst angewendet und erprobt hat. Sie macht allerdings auch klar, dass einige Symptom oft nur gemildert und mit keinen ihr bekannten Mitteln völlig behoben werden können.
Wiederholt wird in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass aus esoterischer Sicht alle Menschen auf der Seelenebene schon vor ihrer Inkarnation gewusst haben, dass dieser globale Transmutationsprozess jetzt stattfindet. Sie hätten eben gerade aus diesem Grund jetzt inkarnieren wollen, weil sie um das enorme Wachstumspotential dieser Zeit wussten.
Die Schrift "Der Lichtkörper" ist die erste umfassendere Publikation der 54jährigen Autorin, die in den 70er- und 80er Jahren im Raum Zürich an einer politischen Tageszeitung als Journalistin und Redakteurin gearbeitet hatte, bis sie sich Anfang der 90er Jahre in die Südschweiz zurückzog, um ihren recht intensiv ablaufenden Lichtkörperprozess zu beginnen. Sie studierte während dieser  Zeit im Rahmen des Möglichen zahlreiche einschlägige Publikationen in deutscher und vor allem in englischer Sprache. Im Verlaufe des Jahres 1996 verarbeitete sie ihre Erkenntnisse unter Einbezug ihre persönlichen Erfahrungen zu einer Reihe von Texten, die nun in der Schrift "Der Lichtkörper" zusammengefasst sind.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Sananda Connection   

Nach oben Nach unten
 
Die Sananda Connection
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften von unserem Herrn Jesus Christus-Sananda-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: