Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Worte für jeden Tag von Mutter Maria

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-09, 22:00

09.01.1994
Geliebte Gotteskinder
Ein Leben voller Prüfungen entspricht einem Dasein, das voll des göttlichen Segens ist.

Dies mag Euch widersprüchlich erscheinen,
ist es aber nicht.
Gleich werde ich Euch aufklären daüber,
 warum Leiden und Mühsal so segensreich sind.

Angenommen, ein Leben verliefe ohne jegliche Schwierigkeit.
Wird sich da der betreffende Mensch angespornt fühlen, besondere Leistungen zu vollbringen, sich ins Zeug zu legen, um etwas schier unerreichbares zu erkämpfen?


Wohl kaum, denn der Mensch ist allzu schnell bereit, den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen, für den sich der Widersacher ganz besonders einsetzt, hält er doch die Menschen auf niederem Niveau fest.


Erfolg zu haben, war noch nie mit Nichtstun verbunden.
Erfolg, sofern er echt ist, also auf Leistung beruht, ist auf harter Arbeit aufgebaut.

Im geistigen Bereich muss er durch viele und harte Prüfungen erworben werden.

Ist eine Aufgabe oder Prüfung erst einmal als bestanden zu verzeichnen, kann sie nicht einfach abgehackt oder beiseite gelegt werden, immer wieder wird dieses betreffende Gebiet neu aufgegriffen werden, vielleicht aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet.

Nachlassen in einer erworbenen Fähigkeit führt unweigerlich zu einem unvertuschbaren Rückschritt.

Wer meint, sich auf seinen Lorbeeren ausruhen zu können und dank einer Anerkennung, dank eines Erfolges stets anerkannt zu bleiben, der irrt sich.

Niemand ist auf Erden inkarniert  worden, um sich hier auszuruhen, sondern um sich geistig / seelisch  weiterzubilden, sich Gott zu nähern, so weit irgend nur möglich.

Dieser Planet ist eine ausgezeicchnete Bildungsstätte, der etliche gar zur Hochschule geworden ist.
Die jetzige Examen sind von noch nie dagewesener Anzahl und höschster Anforderun.
Warum ?
Für viele geht es darum, die Schule  mit Erfolgsabschluß  verlassen zu können, und zwar für immer !
leider nehmen viele  Menschen diese Chance nicht wahr.
Sie sind mit Kindern zu vergleichen, die meinen, sie lernen für den Lehrer und nicht für sich selbst, und sich dadurch auf ein Minimum beschränken.

Erwachet, Ihr Kinder Gottes - das Leben ist kein Spiel; es gilt Ernst ! Wie bedauerlich wäre es doch, würdet Ihr erst nach dem Verlassen der Erde, Eures momentanen Wohnplaneten, erkennen, welche Möglichkeiten Ihr Euch habt entgehen lassen.

Ihr werdet dann nicht sagen können, ich bin benachteiligt worden, denn jeder Mensch erhält, seinem Bewusstsein entsprechend die Weiterbildungsmöglichkeiten, die er anstrebt.

Er selbst bestimmt auch weitgehend das Tempo, welches nur dann eingeschränkt wird, wenn der Schüler sonst Schaden erleiden würde.

Sich anzustrengen lohnt sich, denn es ist stets der Aufbau für die Zukunft, die sich ja jeder so rosig als möglich herbei wünscht.

Dieses jetzige Erdenleben erfolgreich zu gestalten, ist ein Ziel das zu verfolgen sich mehr denn nur lohnt.

Das ewige Leben in Frieden und Harmonie wartet Euer !

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2018-01-10, 02:55 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-10, 02:51

10.01.1994
Geliebte Erdenkinder
die vier Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer gehören zu Euren Wohnplaneten wie auch Ihr, die Ihr ebenso aus ihnen erschaffen seid.
Der größte Teil Eures Körpers ist Wasser, und wenn er stirbt, wandelt sich der Rest der Materie in Erde um.

Alles in der Natur ist in den Kreislauf eingebunden und erfüllt in jedem Stadium einen estimmten Zweck.
Nichts ist sinnlos, wenngleich Ihr den Nutzen nicht erkennen könnt.
Wenn etwas den Daseinszweck  in der einen Form verliert, ersteht er bereits auf einer anderen Art neu.
Ein Kirschbaum zum Beispiel versinnbildlicht dies besonders gut.

In seinem ersten Stadium bilden sich Blüten, die als Nahrung für Bienen und andere Insekten dienen.
Die Blätter sprießen und regulieren den Wasserhaushalt des Baumes, reinigen die Luft und liefern die Lebensgrundlage für viele Lebewesen,
 den Sauerstoff.
Sobald die Blüten verdorren, beginnt die Frucht zu wachsen.

Diese dient Mensch und Tier als Nahrung. um am Schluß  dann noch als Dünger für den Boden einen weiteren Dienst zu erfüllen.
Das Blätterdach spendet Schatten und schützt gar manches Vogelnest vor starken Wettereinflüssen.

Im Herbst, wenn das Laub sich verfärbt, welkt und abfällt, bedeckt es als Schutz vor der Winterkälte den Wurzelteller, um dann im Frühling den Boden zu nähren, damit der Kreislauf wieder von vorne beginnen kann.
Das Erdreich so wie Wasser und Luft sind aus diesem Zyklus nicht wegzudenken.
Fehlt eines dieser Elemente, kann diese Daseinsform nicht existieren.

Der Mensch, der in der Evolution zu letzt kam, kann ohne gewisse Pflanzen und Tiere nicht leben, diee Schöpfung der Pflanzen und Tiere hingegen kann es sehr wohl ohne Menschen machen.

Warum ist das so?

Weil der Mensch im Gegensatz - ein Bewusstsein besitzt, das zu gebrauchen er aufgefordert ist.

Um die Benützung der Intelligenz herauszufordern, stellt ihm die Natur auf ihre Art vielfältige Aufgaben zur Lösung.

Der Mensch hat gelernt,  sie sich zu  Nutzen zu machen.
 Leider hat er das zu erhaltende Gleichgewicht
 aus den Augen verloren, und Mutter Erde hat sich jetzt zu wehren begonnen.

Sie wird die "Parasiten" abwerfen, um wieder in Harmonie kommen zu können.
Sie bedient sich der drei anderen Elemente, um ihr  Ziel zu erreichen.

Die Luft, der Odem des Lebens wird in immer stärkeren Turbulenzen über die Erdoberfläche hinwegfegen, und die Verunreinigungen dadurch zu verteilen, also verdünnen und mehr in die Atmosphäre hinaustragen.

Das Wasser, Symbol der Reinigung wird große Landflächen unter sich bergen und die Giftstoffe im Boden im Laufe der Zeit neutralisieren.

Das Feuer, die Kraft der Wandlung, zeigt die schnelle Wirkung auf.
Was jetzt den Flammen  zum Opfer fällt, steht schon morgen vor dem Neubeginn.
Was dem Feuer ausgesetzt ist, wird seiner bisherigen Daseinsform beraubt und muss von Grund auf neu erstehen und dies naturgemäß besser, da eben neu und neu durchdacht, der neuen Situation angepasst.

Betrachtet die Elemente nicht als Feind, sondern als notwendige Helfer Eurer Neuwerdung.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-10, 22:36

11.01.1994
geliebte Erdenkinder
Euer Planet befindet sich jetzt im Zeichen des Wassermanns.
Wie im vorderen Kapitel erwähnt, bedeutet Wasser Reinigung.
Die Erde wird diese sehr gründlich vornehmen und alles Materielle dabei zerstören, da sie sich vergeistigen will.
Das Wasser ist eine Köstlichkeit, die erst so  richtig geschätzt wird, wenn sie knapp wird oder gar nicht mehr vorhanden ist.
Wasser ist ein Mysterium.
Es kann unsichtbar oder sichtbar,
fühlbar oder nicht fühlbar.
hörbar oder lautlos,
farbig oder farblos,
kalt oder warm,
fest oder fließend sein,
kann laben oder zerstören.

Es ist wahrlich ein göttliches Element, das uns täglich auf verschiedene Art begleitet.
Wie wohltuend ist es doch, sich am Morgen daß erfrischende Naß über Gesicht und Körper fließen zu lassen, dann mit einer ersten Tasse Tee den Organismus in Gang zu setzen und später vielleicht den Kleidern mittels einer Wäsche zu neuer Strahlkraft zu verhelfen.

Kein Brot entstünde zu unserer Nahrung, hätten wir kein Wasser beizumengen.Das Wasser unterliegt einem ewigen Kreislauf.
Seine verfügbare Menge auf Erden bleibt sich immer gleich, nur das sie sich umverteilen kann, was heißt, wenn es an einem Ort ein Viel - zu - viel gibt, kann es an einem anderen Ort dafür ein Mangel entstehen, entstehen muss, da ja nicht mehr zu Verfügung stehen kann, als im Zirkulationskreis ist.

Viele Menschen haben schon den Wunsch gehegt, das Wetter nach Gutdünken zu beeinflussen, doch wirklich gelungen ist es ihnen bis anhin nur einigen wenigen.

Voraussetzung dazu ist ein ethisches Denken und Handeln.
Die Medizinmänner und eingeweihte Frauen der Indianer z. B. haben in ihrer Überlieferung Rituale, die ihnen den Zugang zum Geist dieses Elemente schaffen
Der Mensch muss sich vorher geistig reinigen,
denn erst ein Geläuterter vermag die Schwingung zu schaffen, die den Kontakt zum Element ermöglicht.

Da die Indianer  zu ihrer Nahrung eine ganz andere, tiefe und dankbare Beziehung haben, die frei ist von Habgier und Rücksichtslosigkeit gegenüber der Schöpfung, ist ihnen auch gestattet, für ihre Saat das notwendige Wasser zu beschaffen.

Es ist ihnen dabei möglich, Zeit und Menge genau zu dosieren, so das Pflanzen optimale Bedingungen erhalten, um sich voll zu entwickeln.

Die Möglichkeiten solcher Beeinflussung wird aber nun so stark eingeschränkt, daß karmische Gründe zum Tragen kommen, die so starker Natur sind, daß sie sich nicht mehr beeinträchtigen lassen.

Ebenso verhält es sich mit "Beschwörung" des Windes und des Feuers.

Es bedarf eines großen Geistes, wie Christus es ist, der noch Herrscher sein kann über die Elemente.

Wollt Ihr den sich verstärkenden Naturgewalten entgehen, so macht euch Jesus zum Verbündeten.

Folgt dem Pfad, den Er euch vorgibt,
 und fügt euch  Seinem und Seines Vaters Willen, so werdet ihr stets Seine schützende Hand über Euch fühlen.

Die Angst wird von Euch weichen,
 wann immer Ihr seinen Namen ruft.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-12, 03:43

12.01.1994
Geliebte Erdenkinder
liebet einander !
All das Elend, von dem Ihr jetzt umgeben seid, konnte nur daraus entstehen, daß Ihr dieses Gebot vernachlässigt oder mit Füssen getreten habt und dies immer noch tut.

Ihr habt immer noch nicht begriffen, daß Ihr erntet, was sät.

Wohin euer Neid, eure Eifersucht ,
Eure Lieblosigkeit, euer Haß fällt,
dort kann nichts anderes entstehen, als was Eurer Saat entspricht.

Nur in ganz seltenen Fällen wird im Keime erstickt werden, was im Begriff ist, sich einzunisten und zu sprießen.
Es ist eine hohe Anforderung an jeden Seelengärtner, solche Unkräuter, die unter Umständen anfänglich nicht einmal als solche zu erkennen sind, auszurupfen, bevor sie tiefe Wurzeln geschlagen haben.

Oft sind es gerade die kleinen Sämchen, die anfänglich unbemerkt liegen bleiben, aber dann eines Tages als feiner Teppich den Boden der Zufriedenheit abdecken beginnen, und es mit der Zeit sogar fertig bringen, die Blumen zu verdrängen.

Wo diese bunten, freudebringenden Farbtupfer aus dem  Alltag verschwinden, hält es schwer, sie später einmal wieder auszusäen, und ihr Wachstum zu fördern und zu schützen.
Der Boden nimmt bereitwillig alles auf, was auf ihn niederfällt, läßt wachsen was wachsen will, sofern er nicht speziell gedüngt und vorbereitet wird, um ganz bestimmte Pflanzen den idealen Nährboden zu bieten.

Und so steht es auch mit den Seelengarten.
je nach der Beschaffenheit des Bodens
- der Grundeinstellung zum Leben -
haben die guten oder schlechten Gedanken die bessere Überlebenschance ,
 wenn ein Mensch viel Sonne auf seinen Grund scheinen läßt, werden sich immer mehr Blumen deinem Licht entgegenstrecken und sich im sanften Wind wiegen.

Fehlt aber das Licht, wird der Boden übersäuert und der Moos Einheitsteppich überdeckt schlußendlich alles.

Diese Einöde wird keine Blumen mehr aufkommen lassen.
Wenn eine Seele dermaßen "versäuert" ist, und keine Lebensfreude, keine Farbtupfer von Blumen mehr blühen läßt, mag sich auch niemand anderes in seiner Nähe aufhalten.

Menschen, die sich in dieser Lage befinden, vereinsamen zusehends und sind bald nicht einmal mehr fähig das Sonnenlicht zu ertragen.

Hier braucht es sehr einfühlsame Seelengärtner,
die es verstehen, das Licht so zu dosieren, daß sich der Boden durch die Strahleneinwirkung nicht verbrennt.

Sachte kann das Einfließen des Liebeslichtes erhöht werden, sobald sich die Seele ein wenig zu weiten beginnt, der Moosteppich durchlässiger  und lichter wird.

Geduld zu beweisen ist sehr schwierig, denn ein zu rasches Vorgehen-wollen kann alles zu nichte machen, vergewaltigt das Gemüt.

Es läßt sich vergleichen mit der Schwingung, die wir ausstrahlen, aber nur zu einem Bruchteil in Euch gelangen lassen.
Würden wir Euch unserer ganzen Lichtenergie aussetzen , würdet ihr blind.

Ich habe Euch nun das Extrem geschildert.
Wenn ihr auf Eure innere Stimme hört,
werdet ihr fühlen, wie die Liebe zu verteilen ist, und Ihr werdet mit Sicherheit wissen, daß sie verteilt werden will !

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-12, 23:03

13.01.1994



geliebte Erdenkinder

Ich möchte an das vorangehende Kapitel anknüpfen und Euch das sogenannte Böse oder Schlechte zu einem besseren Verständnis bringen.



Ich möchte damit erreichen, daß Ihr diese Beiden in jedem seinem Leben als Tatsachen vorkommenden Dinge akzeptiert, aber auch gleichzeitig zu wandeln versucht in ihr Gegenteil:



Liebe und Licht.



Die Erde ist nun mal ein Planet, auf dem die Dualität zum täglichen Leben gehört, sozusagen als Lernstoff.

Es geht also darum, das ihr das Beste daraus zu machen sucht.



Dabei wird Euch selbst immer mehr abverlangt, weil die Dualität ins Extreme abgleitet.



Es wird immer mehr in schwarz/weiß gemalt,

 die beiden Fronten werden immer deutlicher sichtbar, weil sie sich mehr und mehr verhärten dadurch, daß sich immer mehr Menschen zur einen oder anderen Seite schlagen, also Farbe bekennen.

Es ist ganz natürlich, daß die Entwicklung so läuft, denn es wird die Aufgabe Jesu sein, seine gezeichneten Schafe zu sammeln und in sein Reich zu führen.



Gezeichnet sind sie dann, wenn sie sich zur Liebe und für das Gute entscheiden, und sich auch dafür einsetzen.



Nun wird es Euch aber nicht leicht gemacht, diesen christlichen Weg zu beschreiten, sollt Ihr doch durch Euren Willen beweisen, wie ernst ihr es damit nehmt, Jesus Christus nachzufolgen.

Das sogenannte Böse und Schlechte braucht es als Prüfungsaufgaben.



Nur durch diesen Kontakt mit diesen beiden Eigenschaften wird Euer eigener Wille gestärkt,

 Euer Streben herausgefordert.

Es ist zu leicht, eine Prüfung zu bestehen, die kaum Anforderungen stellt -  es ist dann eigentlich gar keine Prüfung.

Menschen, die ins Reich Gottes eingehen wollen, müssen stark sein in ihren Glauben und erfüllt von Liebe .

Die Stärke erreicht Ihr, in dem Ihr  dem Bösen widersteht. Euch nicht mitreißen laßt.
Die Liebe fördert Ihr, indem Ihr das Schlechte zu begreifen und zu verstehen sucht, ohne ein Urteil zu fällen.
Je mehr Ihr zu verstehen sucht, um so bereitwilliger wird Euch ein Blick gewährt, in die Hintergründe, die zu einer "schlechten oder bösen" Handlung geführt haben.
Mit jedem Faktum, das Ihr hinzu fügen könntm erweitert Ihr Euer Bewusstsein,  was Euch wiederum erlaubt, die Liebesfähigkeit durch das bessere Verstehen zu steigern.
Es ist eine komplexe Angelegenheit, die Ihr selbst in Bewegung bringen müsst, mittels Euren freien Willens.
Und dabei geht es niccht nur um Euch selbst, sondern  ebenso um Eure Mitmenschen.
Ihr könnt Euch nicht über die anderen erheeben, nur auf euren eigenen Fortschritt bedacht.
Ihr könnt keine Stufe höher steigen, sofern Ihr Euch nicht selbst erschaffen wollt.
Das Wohl Eurer Mitmenschen bildet die nächste nächste Stufe Eures Weges! Ihr seht, daß noch etwas sehr Wichtiges  mit diesem Thema zusammenhängt.:
Das besiegen des Egos!
Die höchste Stufe Eurer diesbezüglichen Prüfung habt Ihr bestanden, wenn Ihr aus aufrichtigen Herzen für die  Erlösung der Seele des Luzifer beten könnt.
Dies wahrlich ist gelebte christliche Nächstenliebe!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-13, 21:15

14.01.1994
Gottes Liebe, ist  das Höchste, was Euch zufällt in Eurem ewig dauernden Sein.

Die Liebe die seinem Herzen entströmt ist immer von gleichbleibender Intensität, unabhängig davon, ob sich ein Wesen, eine Seele ihrer würdig erweist oder nicht.
Dies ist der Beweis dafür, daß er die reine Liebe ist, der liebevolle Vater aller Seelen.

Er ist es nicht, der Strafe und Rache unter die Menschen verteilt
- Ihr selber seid Urheber dieser Folgeerscheinungen Eurer Taten.

Wäret Ihr fähig, soviel Liebe wie Er aufzubringen, nichts niederes wäre je in Euer Leben eingegangen, tugendhaft stündet Ihr vor Ihm.
Was nun aber leider nicht ist, kann jedoch noch werden.

Während vieler Leben habt Ihr Euch immer höher versucht hinaufzuarbeiten zu den göttlichen Gefilden.

Immer wieder habt Ihr Gelegenheiten erhalten, Euer ethisches  und christliches Verhalten zu verbessern, um diesen Ziel näher zu kommen.

Es gibt sieben Punkte, eher möchte ich sagen Tugenden, die Ihr Euch erarbeiten müßt, um Euch vom Zyklus der Wiedergeburt völlig zu befreien.

Damit Ist nicht nur die Wiedergeburt in einen grobstoffigen Körper gemeint, auch wenn Ihr feinstofflicher werdet, wechselt Ihr, wenn auch Biel seltener, Euer "Seelenkleid".

Die Tugenden sind in Schwierigkeitsgrade eingeteilt (jede für sich) und werden, je feinstofflicher Ihr Euch entwickelt, immer feiner beurteilt.
Je weiter Ihr voranschreitet, um so strengeren Maßstäben unterzieht Ihr Euch also.

Es liegt in der Natur Eures Strebens, diesen Weg beschreiten zu wollen, denn der göttliche Funke in Euch drängt Euch voran, seinem Ursprung entgegen.
Ich will Euch nun gerne diese sieben Untugenden benennen, damit Ihr Euch selbst einstufen und im Zeitlauf beobachten könnt.
Es gilt frei zu werden von:

- Empfindlichkeit

- Habgier

- Neid

- Eitelkeit

- Ärger

- Beeinflußbarkeit

- Sinnlichkeit

Ich habe sie Euch in der Reihenfolge der Wichtigkeit zur Bewältigung aufgezählt.

Befreit Euch von Eurer Empfindlichkeit, damit Ihr aufbauende Kritik annehmen und zu Euren Besten nutzen könnt.
 
Lasst die Gier, haben wollen fixiert Euch an das Erdendasein.

Seid neidlos, denn jeder erhält, was ihm rechtmäßig zusteht von ganz von selber.

Die Eitelkeit läßt Eure Aufmerksamkeit nur auf Euch ruhen, was Euch davon abhält, besseres zu tun.

Ärgert Euch nicht, denn alles hat einen tieferen Sinn, der Euch belehren will.

Lasst Euch nicht ständig beeinflussen, sonst schafft Ihr es nie, Euch einzig und allein auf Eure innere Stimme  zu verlassen.

Entsagt der Sinnlichkeit, denn alle Wünsche halten Euch fest auf Erden, lassen Euch nicht gänzlich abheben zu den himmlischen Gefilden.

Nicht, daß es in der geistigen Welt nichts gäbe, daß mit den Sinnen zu erfassen wäre, nein, aber dies findet auf einer höheren Ebene statt.

Ihr seht, es gibt noch viel zu tun.

Das Wichtigste ist, daß Ihr erst einmal damit beginnt und dann diszipliniert dabei bleibt.

Lasst uns Euch dabei helfen.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-14, 22:32

15.01.1994
Geliebte Erdenkinder
fallt nicht darauf herein, wenn Euch von verschiedenen Seiten her etwas weisgemacht wird, mit dem Ihr aus Eurem Gefühl heraus nicht übereinstimmen könnt.
Denkt nicht ständig, die müssen es ja besser wissen als ich,
weil sie erfahrener sind,
weil sie es von einem Medium wissen,
 weil sie sich mehr  über dieses spezielle Thema informieren,
 weil, weil, weil.....mitnichten.
Ihr habt die genauso gute Möglichkeit, die Wahrheit zu ergründen.
Das mag nicht gleich von Anfang an gelingen, weil Ihr Euch darin üben müsst, aber die Leitungen sind bereits verlegt.
Die " Infrastruktur" ist bereits geschaffen.
Ihr müßt Euch nur noch an das Kommunikationsnetz anschließen.
Was heißt das konkret ?
Wie ist das zu schaffen?
Es geht hier darum, daß Ihr lernt, Euer höheres Selbst anzusprechen.
Es gibt - unter anderem - gute Seminar-Angebote,
wo Ihr  Übungen erlernen könnt, die Euch den Zugang zu Euren göttlichen Kern schaffen.
Da aber nicht alle die Möglichkeit haben, auf diesen Weg ihr Bewusstsein und ihre Fähigkeiten zu erweitern, gibt es noch eine andere Gelegenheit, nämlich die der Meditation, die Ihr ganz  für Euch zu Hause üben könnt.
Steuert  dabei Euer Ziel ganz genau an.
Also, nachdem Ihr Euch ganz ruhig gestellt habt, formt z.B. folgende Geanken in Euch, den Ihr dann ständig wiederholt, sobald der in der Intensiität nachlässt:
" Ich wünsche mir innigst, mit meinem höheren Selbst in Verbindung zu kommen".
Oder:
" höheres Selbst, bitte antworte mir".
oder:
" Gott außerhalb von mir.verbinde dich mit der suchenden Kraft in mir".

Zu diesem letzten Satz möchte ich noch eine zusätzliche Erklärung geben.

Ihr seid ein Teil von Gott.

Euer Selbst wiederum ist in zwei Teile gegliedert,
wobei  der eine göttlich und daher unbeeinflußbar und für lange Zeit außerhalb von Euch ist, und zwar wenig über dem Scheitel-Chakra.

Der andere Teil hat Wohnsitz in Eurem Herzen und ist verbunden mir extrem mit reaktiven Bewußtsein, also mit der vollständigen Vergangenheitsaufzeichnung, die laufend und oftmals durch ein reaktives ( unkontrolliert) ergänzt wird durch Euer Erleben im Erdendasein.

Je mehr Ihr dieses "innere Bewußtsein" läutern und von der Reaktivität abtrennen könnt, um so mehr nähert Ihr dem göttlichen Teil an, dem höheren Selbst, bis sich eines Tages sich diese beiden Teile wieder verbinden, wie es ursprünglich war.

Einmal wieder zur Einheit verschmolzen, seid Ihr aus dem Rad der Wiedergeburt befreit.

Dieser Weg aber ist lang, denn die Annäherung der beiden Teile Eures Selbst findet durch viele Prüfungen statt, die Euren Lebensweg säumen.

Aber Ihr könnt bereits auf diesem euren Pfad eine so gute Annäherung erreichen, daß Ihr ständig mit dem höheren Selbst, das im Besitz der ganzen Wahrheii ist. zu kommunizieren vermögt und so Euer eigener Lehrmeister sein könnt.

Strebt aufwärts und liebt Euer göttliches Leben
so wie Vater-Mutter-Gott Euch liebt.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-16, 00:07

16.01.1994
Geliebte Gotteskinder
wenn wir Euch sagen, Ihr müsst glauben,
wißt Ihr dann genau, was das für Euch heißt?
Fühlt Ihr die Tragweite dieser Aufforderung?
Ich denke schon, doch seid Ihr meistens überfordert.

Ihr lebt in einem Zeitalter, wo die Wissenschaft dermaßen tonangebend und vermessen ist, etwas als wahr anzunehmen, was sich nicht beweisen lässt. 
 
Was nicht schwarz auf weiß belegbar und begründbar ist, kann ( und darf) nicht sein.
Wieso eigentlich nicht?

Es hat sich doch alles schon im nachhinein herausgestellt, daß eine Hypothese zur Realität wurde.
Nun, es liegt daran, daß die Gelehrten zum einen Teil ziemlich konservativ sind, obwohl sie sie sich der Wissenserweiterung verschrieben haben, und zum anderen Teil zu wenig religiös.
Letztere Feststellung mag etwas komisch anmuten, weil sich daraus der Zusammenhang nicht ersehen läßt.
Ich will versuchen, Euch diese Einsicht zu ermöglichen.

Je länger, um so häufiger stellt der Wissenschaftler fest, daß das, was er meint "erfunden" zu haben, in Gottes Natur schon längst in irgend einer Form existiert,  nur vielleicht noch etwas perfekter.
Nehmt z.B die Fliegerei, die sich nach und nach aus einem Wunschdenken heraus entwickelt hat.
Es dauerte Jahrzehnte, die richtigen Materialen herauszufinden und die optimalsten  Formen und Größenverhältnisse.

Nun schaut Euch einen Käfer an.
Sein Chitinpanzer  überragt an Qualität Eure Baustoffe um ein vielfaches.

Seine Flügel sind leicht, elastisch und äußerst solide. Die Flugtechnik der Hummel ist jetzt noch schlicht ein Rätsel. denn gemessen an ihrem Körpergewicht waren die Flügel aus wissenschaftlicher Sicht zu dürftig, um diesen runden Körper so perfekt navigieren zu können, geschweige überhaupt erst vom Boden abzuheben.

Wie schafft es ein Chamäleon, seine Körperfärbung ständig der wechselnden Umgebung anzupassen?

Es gibt viele Phänomene, über die man sich nicht  schlüssig ist, wie sie möglich sind und wer sich diese Erfindungen ausgedacht haben soll und anschließend realisierte.
Bei verschiedenen Dingen ist die Einsicht erweckt worden, daß es dazu mehr als einen menschlichen Geist braucht.

Und dennoch gibt es Wissenschaftler, die die Existenz einer uns übergeordneten Größe, nämlich Gott, als gegeben nicht annehmen können, obwohl auch für sie völlig klar ist, daß das Leben die beseelte und steuernde Einheit jeglicher Kreatur
- und hier beziehe ich auch die Pflanzen mit ein-
einer hohen Intelligenz entspringt und niemals von Menschenhand nachgeahmt werden kann.

Wo entsteht also "das Leben"  und was passiert, wenn sein materieller Körper abstirbt?
Zerfällt auch er wieder zu nichts oder existiert er auf eine andere Art weiter?

Dies sind nun Fragen, die sich nur über Euren Glauben und Eurer Intuition  erfassen und beantworten lassen.

Ihr müsst Euren Glauben vertrauen können, um nicht der Unwissenheit  und dem quälenden Zweifel anheimzufallen und darob zu verzweifeln.
Nur wer seine stabile Haltung im Gottesglauben findet, kann die kommende Zeit schadlos überstehen.

Haltet Euch an Ihn, Euren Vater, der auf Eure Rückkehr wartet
 in Liebe und Hoffnung.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-16, 20:32

17.01.1994
Geliebte Erdenkinder
Eine Erdkugel, ähnlich der Euren, existiert auch in anderen Sonnensystemen.

Ähnlichkeiten sind im ganzen Universum und Omniversum anzutreffen, und dies nicht nur auf die Planeten bezogen.

Auch menschliche Wesen sind im ganzen All anwesend, wenn auch im Aussehen differenziert. Sie können
viel kleiner oder größer sein, als Ihr,
 eine andere Hautfarbe und -beschaffenheit aufweisen,
 die Sinnesorgane auffälliger geformt haben unscheinbarer, und  sie unterhalten sich in Euch unverständlicher Sprachen oder aber unhörbar, also telepathisch.

Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Aber eines haben alle Wesen gemeinsam:
Sie sind auf den Weg zurück in die göttliche Einheit.

Der Stand des Bewußtseins ist dabei sehr unterschiedlich, und dies entscheidet auch, auf welchen Planet und und welchen Sonnensystem sich ein Wesen inkarnieren kann.

So ist es auch absolut möglich,  daß Ihr außer der Erde noch andere Planeten besucht habt, um gewisse Dinge auf Euren Lebensweg zu erlernen.

Grundsätzlich läßt sich sagen, daß Eure Erde
- wie auch andere Planeten und Sonnensysteme- ein vorzüglicher Ort für die Grundschule Eures Seins ist.

Es ist der Planet, der die bewußtseinsärmsten (und bewußtlosen) Menschenseelen
beherbergt und dabei von sehr dichter Materie ist.
Den Naturgesetzen zufolge muss sich aber diese Dichte verfeinern und auflösen.

Was für den Planeten gilt, betrifft auch alles Leben, das ihn bewohnt.

Dieser Wandel von einer Stufe zur nächsten vollzieht sich in einem Rhythmus von Ungefähr 24.000 Jahren.

Ihr sprecht hier von verschiedenen Dimensionen.
Momentan vollzieht sich der Wechsel aus der dritten Dimension in die vierte, was oberflächlich ausgedrückt, heißt, das eine gewisse Dematerialisation statt findet.

Die geistigen Werte, das Lichte,
das feinstoffliche werden sich immer mehr vordrängen und schlußendlich alleiniger Sieger sein.

Diese Wandlung beginnt, sich jetzt in Mutter Erde zu vollziehen
- unaufhaltsam - und alle Pflanzen - und Tierarten , die diesen Wechsel mangels Bewußtsein nicht nachvollziehen können, werden aussterben.

Die Menschen, die nicht schritt halten können, oder wollen, werden Ihr Leben an einem anderen , ihrem Bewußtsein angemessenen Ort fortsetzen, nachdem sie eine Zeitlang in Bewußtlosigkeit verharren. 

Die Menschen jedoch, die sich bemühen, sich der Veränderung anzupassen, werden die Gelegenheit bekommen, sich der feinstofflicheren Daseinsform anzugleichen.

Dies geschied außerhalb der Erdatmosphäre , und zwar zu dem Zeitpunkt, wo die Erde ihre vollständige Wandlung  vollzieht.
 
Ihre ganze Struktur wird sich verändern, und ihre Achse  wird nicht mehr gleich im Raum stehen, da sich mit ihr ein Wandel im ganzen Sonnensystem vollziehen wird.

Danach wird die Sonne - einmal mehr - im Westen aufgehen.
Es wird eine glückliche Zeit sein, die da für Euch abrechen wird, ein Dasein in Frieden und Liebe zueinander.

Die Erde und mit ihr ihre Bewohner , wird aufgenommen sein in die galaktische Förderation, einen Zusammenschluß sämtlicher Gottesdiener.
Gott möge jetzt seinen Segen über Euch ausschutten. Amen

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Soldier of Christ

avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Ratte
Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 11.05.15
Alter : 69

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-17, 22:07

18.01.1994
geliebte Erdenkinder
Nochmals kommen wir auf das Thema Wiedergeburt
zu sprechen.

Ich möchte Euch dabei auf einen ganz besonderen Umstand aufmerksam machen, nämlich der der Wahl.

Wie bereits schon vorgänglich erwähnt, schafft sich jede Seele selbst ihre Lebensumstände, indem sie
erstens selbst beschließt, wo bei einer neuen Inkarnation der Ausgangspunkt sein soll und zweitens das Klausalgesetz eng und unabdingbar mit ihr verbunden ist.

Zu Eurem jetzigen Leben sind ein paar Besonderheiten hinzuzufügen.

Es gibt Menschen unter Euch,
 die sich für diese Zeit des Wandels freiwillig inkarniert haben, um ganz bestimmte Aufgaben auf sich zu nehmen, mit Hilfe  derer sie ihren Mitmenschen helfen wollen, sich besser zurechtzufinden

Es sind hochentwickelte Lichtwesen,
die sich zu diesem Zweck einen materiellen Körper erschaffen haben um offen agieren zu können.
Sie sind weltweit ihrer 12.000.

Jeder dieser Persönlichkeiten hat ihrerseits 12 Helfer auserwählt, die auch freiwillig Inkarnierte sind und in enge Verbindung treten werden mit ihren Führer.

Ihr entnehmt meinen Worten, daß der Zusammenschluß noch nicht erfolgt ist.
Dies hängt damit zusammen, daß noch nicht alle diese Seelen erwacht sind und erkannt haben für was sie hier sind und was für Aufgaben sie sich vorgenommen haben zu erfüllen.

Es wird höchste Zeit, sie auf ihren Posten zu stellen, denn der Count-down läuft !

Ohne diese 144.000 Helfer wird es von unserer Seite hier schwierig, eure Rettung vor dem Untergang perfekt zu vollziehen.

Jeder dieser Lichtarbeiter hat, seinen Neigungen und Fähigkeiten entsprechend , ein vorgegebenes Arbeitsfeld, für das er die Verantwortung zu übernehmen sich verpflichtet hat.

Fällt nun solch in Lichtarbeiter aus, weil er "seine Zeit" verschläft oder nicht mehr bereit ist,
 seinen Posten aufzufüllen, weil er sich überfordert fühlt, muss kurzfristig für ihn Ersatz gefunden werden.

Dieser kann nur aus den Lichtsphären gestellt werden, da zur Einarbeitung keine Zeit mehr zur Verfügung steht.
 
Es geschied auf eine Euch wahrscheinlich unfaßbare Art:
Er tritt in einen bereits erwachsenen Körper ins Erdenleben, so, wie Ihr es vielleicht von heiligen Männern gehört habt, die nie Kind gewesen sein sollen.

Für Euch ist es noch nicht faßbar, für uns ist es selbstverständlich, weil auf unserer Schwingungsebene das für Euch Unmögliche möglich ist.

Es braucht eine große Aufopferung, sich im allerletzten Moment zu diesem Liebesdienst zu entschließen!

Es bleibt uns nur zu hoffen, daß Ihr , die Ihr zu den Lichtarbeitern gehörenden , noch rechtzeitig erkennt, was von Euch erwartet wird.

Wann immer Ihr, die Ihr dieses Buch lest, auf Menschen stoßt, die sich spirituell interessieren,  und für ungewöhnliches offen sind, so macht sie bitte auf diese Texte aufmerksam, um Ihnen die Möglichkeit der Bewußtseinserweiterung  zu geben.

Selbst, wenn noch nicht geglaubt werden kann, was hier steht, vermögen die Worte zum Nachdenken anregen und Überlegungen in Gang zu setzen, die später - durch die Ereignisse -
den Boden befruchten werden.

Danke Euch, die Ihr auf diese Weise einen Beitrag zur Bewußtwerdung leistet !

_________________
Wenn du nur einen einzigen Menschen
zum Erwachen gebracht hast,
so kann es der Mensch sein
auf den ich gewartet habe,
spricht Jesus Christus
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-18, 21:15

19.01.1994
Geliebte Gotteskinder
Was bedeutet es für Euch ein Gläubiger zu sein?
Ist es ein reines Lippenbekenntnis nach außen hin ohne Tiefgang der Seele oder  aber ist da tatsächlich  eine Verwurzelung eurerseits mit echten Glauben?
Sicher gehören die meisten von Euch einer Kirche an, sei es der reformierten, katholischen oder einer sogenannten Freikirche.
Wie aktiv seid Ihr als Mitglieder der selben?
Helft Ihr sie mittragen oder seid Ihr nichtpraktizierende Mitläufer aus Bequemlichkeit?
Engagiert Ihr Euch für Reformen in der Kirche, um ihren Zerfall zu verhindern helfen oder lehnt Ihr Euch zuhause bequem in den Sessel zurück, denkend, all dies geht Euch nichts an?
Wie stellt Ihr Euch zu den Machtkämpfen im Namen Gottes?
Welchen Stellenwert nehmen die Kirchenobersten in Eurem Denken ein?
Sind sie die Autoritäten der Menschen wie Du oder Deine Nachbarn?
Was bedeutet Dir ein Gotteshaus, eine Kirche, ein Tempel?

Wie nimmst Du alle diese Fragen entgegen?
Ist Deine Haltung distanziert und gleichgültig oder berühren sie Dich unangenehm oder bedränglich?
Vielleicht erdrückt Dich auch dieses Thema, weil Du es ständig vor Dir herschiebst, weil Du zu keiner schlüssigen Antwort kommst, weil Du nicht Farbe bekennst gemäß deinem inneren Fühlen. 

Es wird höchste Zeit, Dir über Dich selbst Klarheit zu verschaffen, denn die Zeit der Entscheidung ist angebrochen und läßt den unentschlossenen Zauderern immer weniger die Möglichkeit des Ausweichens offen.

Jetzt will Gott es von Dir wissen, ob Du für Sein Reich  arbeiten willst oder gegen Ihn bist.
Um in Eurer Sprache zu sprechen:
Ihr werdet jetzt knallhart vor dieses Ultimatum gestellt .

Wenn die Spreu vom Weizen getrennt soll werden, muß beides als klar erkannte werden können, was es ist.
Gemäß Eures freien Willens liegt die Entscheidung einzig und alleine bei jedem einzelnen von Euch .
Ihr habt Euer Schicksal in der Hand und könnt niemanden anders für Eure Entscheidung oder Largeheit verantwortlich machen.
Es ist nicht Eure Aufgabe, Eure Familie noch diejenige des Pfarrers, Priesters oder Predigers, den geistigen Weg für Euch abzustecken oder gar zu bahnen
Sie haben einzig uns alleine zur Aufgabe,  ihrer eigensten Überzeugungen nach zu leben und ein Beispiel zu geben.
Ob diese Vorgaben Euren  eigenen Denken und Fühlen entsprechen, das herauzufinden, ist Eure Aufgabe.
Stimmt es mit Euren eigenen Vorstellungen überein, dann folgt ihrem Beispiel nach, tut es das aber nicht, sucht nach Euren eigenen Weg, aber schreitet voran, denn Ihr habt nicht mehr viel Zeit.
Ihr müßt wissen, wo Ihr steht, wenn die Drangsal auch an Eure Tür klopft.
Wer fest auf seinen Füßen steht, überzeugt und vertrauensvoll von und auf Gott, unser aller Schöpfer, der wird nicht so schnell ins Wanken geraten, auch wenn es noch so stürmen mag.
Selbst in der größten Not wird da eine Kraft sein, die sich schützend davor stellt, um ein Fallen zu verhindern:
Gott-Vater-Mutter.

In seiner Liebe erfahrt Ihr Geborgenheit und Schutz, Vergebung und Gnade noch im letzten Augenblick.

Habt Mut, Euch zu Euch selbst zu bekennen und um Verzeihung zu bitten, denn ER ist nicht der Gott der Rache, sondern der Gott der grenzenlosen, unerschöpflichen Liebe! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-19, 22:35

20.01.1994

Geliebte Erdenkinder

In der jetzigen Zeit der Extreme werden sich auch Dinge ereignen, die Euer Fassungsvermögen insofern übersteigen, als daß Ihr sie nicht mehr einzuordnen vermögt, wie es dafür noch kein  "Realitätsgefäß " gibt.
Ich spreche von Spuk und Besessenheit, Dingen also, die Euch höchstens aus Übermittlungen aus alten Zeiten oder aud Erzählungen von Mundartschriftstellen und Schilderungen aus alten Sagen bekannt sind.

Irgendwie siedelt Ihr diese Phänomene dort an, wo alles landet, was unglaubwürdig erscheint weil nicht selber erlebt.

Wenns hoch hergeht, wisst Ihr vielleicht vom Hören-Sagen, daß es in der Katholischen Kirche z.B.speziell ausgebildete Würdenträger gibt, die Mittels Ritualen Geisteraustreibungen - Exorzismus - vornehmen.
Also scheint es in der Realität doch so etwas zu geben.
Ich komme   nicht umhin, auch darüber ein paar klärende Worte zu verlieren, wenngleich Ihr dies von alles anderen erwartet hättet, nur nicht von mir, der Mutter Gottes.
Aber wir leben jetzt in einer Zeit, wo nichts mehr tabuisiert werden darf, weil die Wahrheit und das Licht mit aller Kraft sich einen Weg in die Freiheit bahnen und ich einen schlechten Dienst  erwiesen würde, hielte ich Wissen zurück, das Ihr jetzt dringend benötigt.
Seid also nicht schockiert, sondern nehmt in Euer
Bewußtsein auf, was Ihr hierüber zu lesen bekommt.
Viele verstorbene Menschen sind nach dem Verlassen ihres Körpers  nicht zur Ruhe gekommen.
Dies kann verschiedene Gründe haben:
Sie sind vom Tode überrascht worden und sind sich noch nicht bewußt, daß "tot" sind  oder sie protestieren noch immer gegen ihr Ableben.
Sie haben Dinge, die sie sich zu Lebzeiten vornahmen, nicht realisieren können und möchten dies unter allen Umständen noch nachholen.

Die Hinterbliebenen halten sie in der Astralebene, die der Erde nahe steht, zurück, weil sie ihre Trauer nicht verareiten und übertriebene Grabpflege betreiben oder den sterbenden Menschen an seinem "fortgehen" zu hindern suchten.
Es kann Seelen geben, die Rachegedanken mit ins Grab genommen haben und zu einem späteren Zeitpunkt diese versuchen.
Viele Seelen, die sich auf der anderen Seite nicht zurecht finden, suchen Hilfe zu erhalten von "noch Lebenden", da diese ihrem Bewußtsein näher stehen, als die Helfer in der geistigen Welt.

Es ist ein breites Spektrum, das Spukphänomene  und Besessenheit begründet,
Zur Lösung all dieser Fälle stehen speziell dafür ausgebildete Menschen im Dienste von Gott-Vater-Mutter.
Jetzt, wo alles in großer Bewegung ist, und
 sich zuspitzt, drängen auch diese unerlösten Seelen zu einer Entscheidung , und viele, sehr viele werden für Euch unsichtbar, in Erscheinung treten respektive sich bemerkbar machen,
Suchen sie das Licht Gottes, wird es den Helfern ein leichtes sein, sie zu begleiten.
haben sie sich jedoch dem Anti-Christ verschrieben, kann es zu harten Auseinandersetzungen kommen, so daß Besessene ein zusätzlich schweres Dasein zu fristen haben, bis ihnen Hilfe zuteil wird, von einem ihnen zugestellten Lichtarbeiter.
Laßt Euch nicht entmutigen durch diese klaren Worte, denn wer Hilfe sucht, der wird sie auch finden!
Auch wenn Ihr selbst nicht betroffen seid, engagiert Euch für Eure Mitmenschen, die der Hilfe bedürfen, dies ist gelebte Nächstenliebe
im Namen Christi.
Gott steht Euch bei.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-20, 23:06

21.01.1994
Geliebte Erdenkinder

noch vieles gäbe es zu sagen, doch fehlen oftmals die passenden Worte dazu, denn es gibt Dinge um Universum, die Ihr noch nicht kennt, und daher auch keinen Ausdruck dafür habt.


Anderseits existieren "Phänomene", in euren Worten ausgedrückt, die zu erklären, sehr interessant wären, doch könnt Ihr sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erfassen.

Eines möchte ich dennoch versuchen, Euch nahezubringen, nämlich, den Verlauf der Zeit,
 die abläuft, während sich Mutter Erde regeneriert und darauf vorbereitet, wiederum Menschen zu beherbergen.

Es ist also damit die Phase gemeint, wo sich die Erde neu gestaltet, das heißt, sich Land- und Wasserflächen sich austauschen.

Das sagenumworbene Atlantis wird wieder aus den Fluten auftauchen, ausgeruht und fruchtbar.

Daher werden Kontinente ins Wasser tauchen,
 um sich von der Übernutzung  zu erholen.

Nur kleine Teile des Planeten werden nach wie vor bestehen bleiben.


Die Zeit der Neugestaltung wird nach Eurer Zeitrechnung ungefähr Tausend Jahre dauern,
 was sehr relativ zu werten ist,
 da Ihr schon oft hören konnet, 
- Zeit eine Illusion ist - auch dies etwas, das Ihr mit Eurem Bewußtsein noch nicht erfassen könnt.

Was geschied nun mit der Menschheit in dieser Zwischenzeit?

Ich habe Euch schon angetönt,
 daß ein Teil der Erdbewohner, nämlich der,
 der sich nicht der Wandlung anzupassen vermochte oder nicht wollte,
 daß diese Seelen Fortleben auf einen anderen Planeten, wo die selben Gesetze herrschen,
 wie jetzt auch noch auf dieser Erde,
 fristen werden, und zwar genau solange,
 bis sie ihre Lektüren gelernt haben,
 die Ihrer Entwicklungsstufe entsprechen.


Ein anderer Teil, der wohl versuchte, den Gesetzen nach zu leben, aber die Schwingung nicht genug zu steigern vermochte bis zum Tage X, wird den noch fehlenden Teil der Ausbildung in geistigen Sphären abschließen können.

Der letzte und kleinste Teil der Erdbewohner,
die Lichtarbeiter, werden

 - entgegen den anderen -
den Übergang von der einen Welt in die andere, von der einen Dimension in die andere,
 bewußt erleben können.

Sie werden in der vierten Dimension ihre weitere Schulung erhalten, wo sie mit den neuen Gesetzen vertraut gemacht werden, und Aufklärung erhalten, über ihre neuen Daseinsmöglichkeiten.

Diejenigen, die mithelfen wollen beim Neuaufbau der transformierten Erde, können sich freiwillig dazu zur Verfügung stellen.

Sie werden es sein, die die Funktionen von Lehrern übernehmen werden und im Bewußtsein  der Gesetze  als Vorbilder dazustehen haben.

Es wird eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe sein, denn mit dem steigenden Bewußtsein automatisch die Verantwortung.

Die Wesen, die nicht mehr inkarnieren möchten, auf einem der vielen Planeten haben die Freiheit, sich nur noch in geistigen Sphären aufzuhalten,
 da sich das Rad der Wiedergeburt in der vierten Dimension auflöst.

Dies also ist ein ganz grober Abriss  dessen, was Euch in  der Zukunft im ewigen Jetzt erwarten kann.

Man könnte es als das Paradies bezeichnen, wenn dies nicht als Örtlichkeit verstanden wäre.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-21, 17:41

22.01.1994
Nun bin ich bei der letzten Übermittlung für dieses Buch angelangt, und es fällt mir nicht leicht einen Schlußstrich zu ziehen.
Vieles möchte ich Euch noch auf den Weg mitgeben, doch das würde den Rahmen dieser Durchsagen-Serie sprengen.

Doch werde ich mich zu einem späteren Zeitpunkt Euch wieder zuwenden mit ergänzenden, weiterführenden Worten zur Bewußtwerdung.

Dann werdet ihr nämlich auch ein breiteres Verständnis erlangt haben, für die Belange geistiger Reiseprozesse.
Ich werde euch weit mehr Durchsagen machen können, die ihr zu verstehen vermögt, als es heute möglich wäre.

Eure Entwicklung geht nun in Riesenschritten voran, da das göttliche blaue Licht euch durch Raphael in starken Maße zufliest und entsprechend vorbereitet.

Wer bewusst in diesen Lernprozess einwilligt, wird mit Mutter Erde den Wandel in die vierte Dimension machen.
Er wird sich bewusst in die göttliche Obhut stellen und dadurch auch die notwendige Kraft, diesen Weg gehen zu können, erhalten.

Lasst euch nie entmutigen, noch vom Wege abbringen, bleibt im Licht, in das ihr euch hineingestellt habt, um vor den dunklen Mächten behütet zu sein.

Wisst, dass ihr in Gottes Licht unantastbar und unverletzlich seid!

Er ist überall.
ER sieht jeden, der Seiner Hilfe bedarf.

es wird euch nicht leicht fallen, stets in Seinem Licht zu wandeln, da viele Probleme auf euch zukommen werden und die Naturereignisse euch des Öfteren in euren Grundlagen erschüttern werden.
Leicht kann es da passieren, dass sich die Angst eurer bemächtigt und nicht mehr aus ihren Klauen lassen will.
Zweifel und Verzweiflung werden an euch nagen wollen, um euch ins Dunkel zu ziehen.
Es ist wichtig, dass ihr dann schon die Fähigkeit habt, euch in euer inneres Licht zurückzuziehen, um wieder in Harmonie zu kommen.

Sobald ihr wieder stabil in eurer Mitte ruht, werden alle negativen Regungen verschwunden sein.

vertrauen und Zuversicht lassen euch zum ruhenden Pol in der Brandung werden und zum Rettungsring für die verängstigten Mitmenschen.

Bemüht euch täglich, ja stündlich dieses Licht aufzubauen und zu verstärken, denn es braucht seine Zeit dazu.
Es kann nur aus euren eigenen Willen erstrahlen und erhalten bleiben.

Wer fähig ist, ständig in diesem Licht zu verbleiben, hat den Schritt in die Erleuchtung geschafft, ist ein Yogi.

Nun wird von euch nicht gleich erwartet, dass ihr in der noch verbleibenden Zeit solche Höhen erklimmt, aber versucht ernsthaft, diesem Ziel ein gutes Stück entgegen zu gehen - euch zuliebe.
Ihr habt euren freien Willen - macht positiven Gebrauch davon und die geistige Welt wird mit allen Kräften eure Bestrebungen unterstützen, sowie die Weichen rechtzeitig stellen, damit ihr keine Zeit verliert, auf euren Weg hin zur Glückseligkeit.

Gott-Vater-Mutter erwartet Euch !

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5181
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   2018-01-21, 17:44

[img][/img]


Quelle - Buch:
Worte für jeden Tag von Mutter Maria
Turmalin- Verlag Gütersloh
1995, ISBN: 9783929380316

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag von Mutter Maria   

Nach oben Nach unten
 
Worte für jeden Tag von Mutter Maria
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Meine Mutter nach Sturz im Krankenhaus!
» Mutter ins Heim - Mein schlechtes Gewissen
» Bin neu hier - Demenz bei meiner Mutter
» Wer ist Jesus, der Messias, Sohn der Maria,AT.u.NT ?
» Ruth, die Großmutter von David war keine Jüdin!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften von unserem Herrn Jesus Christus-Sananda :: Worte von Mutter Maria-
Gehe zu: