Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Worte für jeden Tag Teil 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-10-24, 22:16

25.10.1993
Geliebte Erdenkinder,

wißt ihr, was Utopie ist?
Utopie ist etwas, das der Phantasie entspringt und unvorstellbar möglich ist - aber es wird früher oder später zur Realität.

Das Automobil war einmal Utopie, das Flugzeug wae eine utopische Vorstellung.
Raumfahrt zu anderen Planeten war einst ein Hirngespinst - heute gehören diese Fortbewegungsarten zum Alltag oder sind zumindest schon getestet worden.

War sich in eurem Körper zuerst gedanklich entwickelt, wird eines Tages Realität, manifestiert sich.
Ein ganz normaler Vorgang, den wir bereits beleuchtet haben.
Eine andere Seite, die ihr nicht durch euer Denken sondern durch euer Handeln verursacht, ist die, dass Krankheiten und Seuchen wie aus dem Nichts auftauchen.
Zuerst war es der Krebs, der Aufsehen erregte, und gegen den kein Kraut gewachsen war, heute ist es Aids, das euch gewaltiges Kopfzerbrechen macht, und morgen werden es Seuchen sein die euch heimsuchen, und gegen die ihr Schutzlos sein werdet.
Ihr werdet keine Möglichkeit haben, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, denn diese Probleme liegen außerhalb eurer Fähigkeiten und kommen von außerhalb eures Planeten und eurer Atmosphäre.

Ihr fragt euch wie dies möglich sei?

Ich werde es euch erklären:
An anderer Stelle habe ich erwähnt, dass ihr auf verschiedene Art die erdeigene Atmosphäre zu durchlöchern begonnen habt.
Ich sprach von Atomversuchen, von Raketenabschüssen, Satelliten und der Raumfahrt.

Dadurch, das all diese Flugkörper keine eigene Atmosphäre haben, die sie umhüllt, wird die Reibung dermaßen groß, das die Erdhülle zerreißt.
Explosionen verursachen durch ihre eigene Energie dermaßen starke Schwingungen, dass die Elastizität der Erdschutzhülle überbeansprucht wird und ebenfalls birst.

Dies meine Erklärung zu den entsprechenden Geschehnissen, allerdings in stark vereinfachten Worten dargestellt, damit ihr den Mechanismus verstehen könnt.

Was dann geschied, von dem könnt ihr noch nichts wissen.
Folgendes wird sich ereignen:
Die Erdatmosphäre, die immer mehr einen Sieb gleicht - der "Müll" im All, sowie die Meteoriten tragen auch das ihrige dazu bei - lässt nun gezwungenermaßen ein oder durch was außerhalb von ihr ist und das sing Gase oder Stoffe, die für euch schädlich bis tödlich sind!

Sie werden bei euch unerklärliche Reaktionen auslösen und ihr werdet keine Mittel dagegen finden, weil ihr den Erreger noch gar nicht kennen könnt, weil er auf euren Planeten unbekannt, d.h. nicht anzutreffen gewesen ist bis jetzt.

Ihr werdet kapitulieren müssen und eure Wissenschaftler werden erkennen, dass sie noch gar nichts wissen.

Werdet ihr dann bereit sein, die Hilfe von außen anzunehmen???

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-10-25, 20:55

26.10.1993

Geliebte Erdenkinder,

es ist still geworden in den Reihen meiner Lichtkinder.
Sie alle haben sich darauf konzentriert, ihre persönlichen Botschaften zu empfangen, um zu erfahren, was für sie zu tun vorgesehen ist.
Alle wollen sie genügend vorbereitet sein, wenn der Tag X anbricht, der Beginn ihres offiziellen Wirkens.

Sie haben die Situation erfasst, und nützen ihre Zeit vortrefflich -, und wie steht es um euch?

Lasst ihr euch von Ablenkungen hinreissen oder setzt ihr eure Zeit gezielt für geistiges Wachstum und inneren Frieden ein?
Fühlt ihr euch ausgeglichen und stabil, kraftvoll und willensstark?
Seid ihr der geistigen Welt nahe oder lasst ihr euch von der Hektik und Schnelllebigkeit der Umwelt anstecken und überrollen?

Seid ehrlich mit euch selbst, wenn ihr diese meine Fragen beantwortet.
Ihr erweist euch einen schlechten Dienst, wenn ihr schummelt um euch euren und euren Lebensstil zu beschönigen.


Vor Gott bleibt nichts verborgen.
Er kennt jedes seiner Kinder, alle ihre Gedanken, Nöte und Taten.
Er weiß um eure Schwächen und hofft, das ihr euch eingesteht und zu besiegen sucht.
Jeder eurer Wünsche wird gehört finden und, so es für euch von Gutem ist, sich früher oder später erfüllen.

Aber es geht nicht ohne euer eigenes Dazutun.
Selbsterarbeitetes hat einen soliden Wert und ist von Dauer, ich spreche von geistigen Werten.
Materielles kann nie von Dauer sein, da alles einen steten Wandel unterzogen ist, der Vergänglichkeit zugehört.

Eure Talente sind geistiges Kapital - ist es, mit dem ihr arbeiten und es vermehren versuchen solltet.
Bringt es unter die Menschen, damit auch sie nutzniesen können.
Kümmert euch nicht darum, ob euer Einsatz Zinsen bringt, denn ihr werdet ohnehin immer genug haben.

Was ihr übrig habt an Kraft und Liebe, verschenkt sie mit vollen Händen!
habt keine Angst, euch zu fest zu verausgaben, wie ich euch schon versichert habe, werden euch gute Taten um ein Vielfaches belohnt.
Also, anstatt sich eure kraft vermindert, erstarkt ihr immer mehr und seid als Werkzeug Gottes immer nützlicher und unentbehrlicher.

Die stets steigende innere Zufriedenheit wird euch ein starkes Antriebsrad sein, welches keiner äußeren Energie mehr bedarf.

Eure Unabhängigkeit von aussen festigt das innere Band zu Gott und seinen Heerscharen.

Eingebunden in diese Gemeinschaft sichert ihr euch den Schutz des Allmächtigen.
Seiner Gemeinde anzugehören sollte euer einziges Trachten sein, denn dies alleine garantiert euch Unsterblichkeit im Geiste. 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-10-25, 20:59

27.10.1993

Geliebte Erdenkinder,
vor einiger Zeit haben eure Wissenschaftler begonnen, etwas zu erschaffen, was nicht in ihren Kompetenzbereich fällt.

Ich spreche von Genmanipulation und dem Klonen von Menschen.
Alle Wesen, die auf euren Planeten inkarniert sind, hat Gott in ihrem Aussehen und mit ihren Merkmalen genauso erschaffen, wie er sie haben wollte, respektive wie sich die menschliche Seele ihren Körper postuliert hat.
Wenn nun Wissenschaftler kommen, und artenfremde Gene einpflanzen, um eine Veränderung zu bewirken, greifen sie unerlaubter Weise in die göttliche Schöpfung ein, in euren Worten gesprochen:
sie pfuschen dem Schöpfer ins Handwerk.

Was in den Köpfen der Gelehrten heranreift, ist nicht gezwungenermaßen Gottes Wille.
Die luziferische Macht sucht, sich noch krampfhaft zu behaupten, um Unheil heraufzubeschwören, wo immer dies noch möglich ist.

An den Ehrgeiz der Wissenschaftler hat sie sich mit Erfolg herangemacht.
Ein Teil dieser Leute ist bereit, aus egoistischen Geltungsbedürfnis heraus Dinge zu tun, von denen sie in ihren tiefsten Inneren ahnen, dass es ihnen nicht zusteht.
Das Wissen auf wissenschaftlichen Gebiet hat in den letzten Jahrzehnten auf eurem Planeten gewaltig zugenommen, doch reicht es noch längst nicht dazu aus, ermessen zu können, was aus diesem tiefgreifenden Handeln resultieren kann.

Oberflächlich betrachtet ist es positiv, wenn z.B. ein Tier programmiert wird, dass es in seinem Körper automatisch einen Stoff produziert, der dem Menschen als Heilmittel dienen kann, nicht wahr?
Auch ist es begrüßenswert, wenn Tomaten durch Genmanipulation ihre relativ schnelle Verderblichkeit verliert oder?
Klingt doch gut, oder etwas nicht?
Was sollte man da einzuwenden haben?

So raffiniert ist das Vorgehen Luzifers.
Er setzt etwas Positives hin, das Negative daran wohlweislich kaschierend.
Es wird Jahre dauern, bis sich euch die destruktive Seite derartigen Handelns zeigt.
Doch dann wird es bereits zu spät sein !

Das Negative wird sich schon so stark ausgebreitet haben, dass es außer Kontrolle ist und es wird auch niemand eine Idee haben, wie dem Übel beizukommen wäre, von Rückgängigmachen schon gar nicht zu sprechen.

In manipulierten Pflanzen und Tieren wird sich mit der Zeit ein Abwehrmechanismus einstellen, der seinerseits beim Menschen schlimme Folgen haben wird.

Die Natur wird zurückschlagen - das Gesetz von Ursache und Wirkung wird rasch zurückschlagen, da wir jetzt in einem Zeitraffer stecken.
Mit Schrecken werdet ihr feststellen, dass Gott sich nicht übergehen läßt!

Solltet ihr tatsächlich Menschen klonen, das heißt, aus Zellen eines Körpers ohne geschlechtliche Fortpflanzung neue Körper schaffen, werden sie sich als Monster entpuppen, da sie den göttlichen Funken nicht in sich tragen werden.

Es werden Nachkommen aus dem luziferischen Lager sein.

Merke:
Nur wer sich demütig von den göttlichen Kräften führen lässt, und sein Leben nicht eigenmächtig und stolz in die Hand nimmt, wird die Glorie des neuen Zeitalters erblicken.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-10-27, 10:49

28.10.1993

Liebe Gotteskinder,

liebevoll seis ihr im Schoße Gottes gebettet, wenn ihr euch IHM anvertraut.

Liebevoll halte ich euch in meinen Armen, wenn ihr euch umarmen lasst.

Liebevoll hält euch Jesus Christus, mein Sohn eure Hände in den Seinen, wenn ihr sie IHM entgegenstreckt.

Liebevoll antwortet euch die Geisterwelt Gottes, wenn ihr sie anruft.

Liebevoll hat euch bis jetzt Mutter Erde mit allem versorgt, was ihr für euer Leben gebraucht habt, Nahrung, Kleidung und ein Obdach.

Doch diese Gaben waren euch zu wenig, so habt ihr euch rücksichtslos angeeiget, was sie an Schätzen in ihrem Innern birgt.
Keiner hat daran gedacht, für diese kostbaren Güter zu danken, geschweige um Erlaubnis zu bitten, sich ihrer bedienen zu dürfen.
Ihr habt das Wort "Macht euch die Erde untertan" zu wörtlich und strikt aufgefaßt und euer steigender Egoismus hat euch Demut und Ethik vergessen lassen.

Die Erde ist nächstens bankrott und mit ihr, wie könnte es anders sein, auch die Zivilisation.

Deie Arbeitslosigkeit, die von Tag zu Tag zunimmt ist ein deutliches Indiz dafür.

Diejenigen, die die Wirtschaft in Gang behalten möchten, schauen nur für ihr eigenes Wohl, imdem sie Ersparungen in den Produktionskosten machen, was Entlassungen nach sich zieht.

Doch sie haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht.
Je mehr Menschen keine Arbeit haben, umso weniger Warenumsatz, je mehr Arme umso anschwellender die Unzufriedenheit, die sich in Aggression gegenüber den Besitzenden wandeln wird.

Wer jetzt noch reich ist, muss um sein Hab und Gut bangen, denn die Unterdrückten und Rechtlosen werden sich zu nehmen suchen, was sie meinen, dass es ihnen zusteht.

Das Chaos ist vorprogrammiert, wenn ihr nicht noch vorher lernt zu teilen.

Wieso sorgt ihr euch dermaßen um euer Wohlergehen?
Steht nicht schon in der Bibel geschrieben, Ihr solltet sein wie die Vögel und euch nicht um das Morgen sorgen?
Oh ihr Kleingläubigen!
Lässt ein Vater denn seine Kinder Hungers sterben?
Lässt er sie frieren?
Wirft er sie den Wölfen vor?

Nein und nochmals nein - das wäre euer Vater nicht!
Gott sorgt für jedes seiner Kinder, wenn es IHN als seinen Vater annimmt.
Niemand seiner Familie wird Hunger leiden oder frieren müssen an seiner Seele, selbst  in der schlimmsten Zeit nicht.

Wenn der Körper hungert und friert, wird ihn die Gott  anhängende Seele speisen und wärmen, denn sie ist das Bindeglied zwischen Himmel und Erde.

Die Seele ist es auch, die getreu den eingeschlagenen Himmelspfad zu folgen sucht, aller Mühsal und Pein zum Trotz, denn sie weiß, was ihrer in höheren Gefilden wartet.

Der göttliche Funke lässt immer wieder Energie einfliessen, wenn ein Stillstand eintritt, und die himmlischen Sphären wirken wie ein Magnet auf den Suchenden.

je mehr ihr fähig seid, die Welt loszulassen, umso schneller bewegt ihr euch auf den Himmel zu, wo ihr schon voller Ungeduld und Freude erwartet werdet !
In Gottes Schoß wird euch nichts mangeeln, - überfliessen werdet ihr vor Glückseligkeit.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-10-27, 10:50

30.10.1993

Geliebte Gotteskinder,

Ich kenne eure Schwierigkeiten in der Heutigen Zeit.
Wer von euch "auf den Weg ist", wird feststellen, dass er in immer größere weltliche Einsamkeit kommt, weil die meisten Menschen nicht verstehen können, wieso sich jemand in Askese begibt, wenn das Angebot zu lustvollen Tun und Genießen doch gerade so groß ist.

Für sie ist es klar, dass sich die Leute, die dem Göttlichen zustreben, Zwang antun, indem sie den weltlichen Freuden entsagen.
Kino, Fernsehen, Discos, Reisen, Feste feiern, das ist es doch, was Leben heißt.
Leben ist, wo etwas läuft.

Ja, wer noch nie die Ruhe in der Einsamkeit gekostet hat, kann unmöglich eine Vorstellung haben, über den Wert so verbrachter Zeit.
Die Rastlosigkeit ruft nach noch mehr Erleben, die Stille nach noch mehr Nähe zu Gott und der geistigen Welt.
So ist es auch nicht schwer zu verstehen, die Jesus Christus zu folgen versuchen, einen immer schwierigen Pfad vorfinden, obwohl es doch logischerweise müheloser voran gehen sollte. eben, weil es der richtige Weg ist.

Gott näher und näher zu kommen, wird schon einfacher, aber was sich immer schwieriger gestaltet, ist das Zusammenleben mit Menschen, die nicht das selbe Ziel haben.
Solange dieser Konflikt nicht in der Familie auftritt, lässt er sich relativ einfach beseitigen, indem man einfach den Bekannten und Freundeskreis dementsprechend auswechselt und sich, wenn erwünscht, in seine vier Wände zurückzieht, um den äüßeren Lärm zu entgehen und Leerlaufpalaver vorzubeugen.

Lebt ihr aber in einer Gemeinschaft, kann das Problem nur gelöst werden, wenn von beiden Seiten genug Toleranz aufgebracht werden kann.
jeder lasse jeden seine Vorlieben ausleben, und stelle nicht die Bedingungen, dass der andere ebenfalls daran teilhabe.

Interesse kann und soll nicht erzwungen werden, denn dieser Zustand würde eine Schwingung erzeugen, die keine Freude aufkommen ließe.
Wer aud dem geistigen Weg ist, sollte nicht der Meinung verfallen, es wäre auch für alle anderen das Beste.

Nicht jeder hat die nörige Reife dazu: Zwischenstufen können noch erforderlich sein, um Erkenntnisse zu sammeln, die ur Grundlage der spirituellen Lebensweise gehören.
Das Fundament muss stabil und vollständig sein, bevor weiter aufgebaut werden kann.
Versuche also niemanden daran zu hindern, zuerst daqs Fundament zu erstellen und Grundsteine dazu im Weltlichen zu suchen.

Die Wege zu Gott sind mannigfaltig und oftmals unergründlich, leben und leben lassen - eines eurer geflügelten Worte.

Wenn eure Überzeugung die ist, dass alles Sinnlose weggelassen werden sollte, so stimmt das für euer Leben und dann richtet euch auch danach.

Der direkte Weg ist der kürzeste - aber eben nicht für jeden gangbar.
Lasst in euren Beziehungsschwierigkeiten die Liebe einfliessen dann wird auch Toleranz und Eigenlebenleben lassen möglich und zwar ohne bitteren Beigeschmack.

Und so wird Zusammenleben trotz verschiedener Ziele dennoch möglich.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-10-27, 10:52

31.10.1993

Liebe Gotteskinder,
Das traute Heim ist schon längst nicht mehr für alle Realität.
Tausende und Abertausende sind auf der Flucht, haben ihr Hab und Gut zurückgelassen, nur um ihr Leben retten zu können.

Sie wissen was es heißt, loszulassen.
Einen leeren Magen, kalte Glieder, Angst im Herzen - das ist ihr Alltag, von welchem Zustand noch kein Ende anzusehen ist.
Ihr Leben ist das höchste Gut, das sie noch besitzen und nicht einmal dies ist auch sicher.

Hat ihr euch auch schon vorzustellen versucht, wie ihr euch in einer solchen Situation zurechtfinden könntet?
Oder habt ihr solche Überlegungen erst gar nicht in euch aufkommen lassen?
Wisst ihr mit Sicherheit, das euer Lebenswandel ein solches Karma nicht erlaubt?
Kennt ihr eure weiteste Vergangenheit so genau?

Wiegt euch nicht zu fest in Sicherheit, denn es geht hier nicht nur um euer persönliches Karma, sondern auch um dasjenige der Gruppe, des Volkes und der Zeitwandel tut sein übriges dazu.
Auch wenn ihr Makellosigkeit vorweisen könntet, bietet dies keine Garantie dafür, dass euer Besitz geschützt ist.
Ihr müsst euch alle schlußendlich von euren materiellen Gütern lossagen, denn wer stirbt, kann nichts mitnehmen und wer entrückt wird, wird keine Zeit finden, (auch keinen Platz) irgendwelche Habseligkeiten einzupacken und "hinüberzuretten" .
Wozu sollte das auch dienen?
Das Grobstoffliche hat in den höheren Welten keine Daseinsberechtigung, und im sogenannten Totenreich braucht es diese Dinge nicht mehr, weil ebenfalls eine ganz andere Schwingung herrscht.

Sorgt euch also nicht darum, was aus eurer Habe wird.
Achtet vielmehr darauf, was aus euch wird!
Die inneren Schätze sind die, zu denen ihr Sorge tragen müsst, denn sie werden euer Reisegepäck ausmachen.

Je Kostbareres ihr vorzuweisen habt, um so höher hinauf, umso weiter führt euch die Reise ins Himmelreich.
Es ist eigentlich wie bei einer eurer Flugreise, je leichter die einzelnen Gepäckstücke sind, umso mehr könnt ihr in euren Koffer packen.

Eure guten Eigenschaften sind hochschwingend  und daher leichtes Gepäck, was ein aufsteigen problemlos macht und die so "gewonnene Energie" reicht für eine größere Strecke.

Versteht ihr was ich meine?
Sucht euch jetzt schon eure Gepäckstücke mit Sorgfalt aus, wägt ab, was sich lohnt und was nicht, und überlegt auch, was ihr euch unbedingt noch zulegen solltet, um für die große reise gerüstet zu sein.

Wer verunsichert ist, ziehe seinen persönlichen Schutzgeist zu Rate, der den Überblick hat und richtig einzuschätzen weiß.
Vertraut nicht auf Freundesrat, auch wenn dieser es gut meint, so hat er doch nicht den Standpunkt inne, der alles richtig überblicken kann.
Es gibt nur noch wenige Menschen, die sich in die erförderliche Höhe begeben können, um objektiv beurteilen zu können.

Wollt ihr sie finden dann betet.
So Gott es für richtig befindet, werdet ihr einer solchen Seele auch begegnen.

Legt euer Leben in die Hand Gottes, und sein Segen wird auf euch ruhen.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-10-31, 13:34

01.11.1993
Geliebte Erdenkinder,

ein tröstliches Wort sei euch heute gegeben, das von den himmlischen Sphären berichtet.

Bei euch auf Erden gibt es allerlei Abstufungen:
soziale, geschlechtliche, militärische, politische, wirtschaftliche.

Je nachdem, in welchem Land ihr lebt, sind die verschiedenen Wertungen möglicherweise unterschiedlich.
Es ist auch meistens so, dass derjenige, der eine höhere Bildung hat, in Punkto Ansehen und Einfluß dem "Fußvolk" überlegen ist und daher auch das Sagen hat.
Hier wäre es nun sehr wichtig, dass die übergeordneten Menschen nebst ihren Wissen auch die Ethik fördern würden, weil sie mehr Verantwortung zu übernehmen haben, in ihrem Tun.

Dass dies zum heutigen Zeitpunkt eher gegenteilig verläuft, wisst ihr selbst, und dass das, was alles so geschieht, die Folgen davon sind, dämmert euch auch.
Die Spirale führt nach unten statt aufwärts.

Dies unchristliche Verhalten hat zur Folge, dass die sich fehlverhaltenden Menschen ihre Lektion nochmals wiederholen müssen oder gar noch tiefer absinken.
Und hier greift dann die göttliche Hirachie in die weltliche über, weil ja auch Leben und Tod übergreifend sind.
Wer also in der Welt sein Ziel nicht erreicht hat, kann auch in der Schule des Himmels nicht vorwärtsschreiten.
Hüben wie drüben gibt es Maßstäbe zur Beurteilung.

Der Unterschied ist jedoch der, dass in den himmlischen Sphären niemand weiterkommt, auf Grund einer Sternstunde am Prüfungstag.
Nicht das Glückhaben bestimmt, ob eine Lektion als bestanden gilt, sondern der erforderliche Standard muss über eine längere Zeit hin erbracht werden.

Erfolgt auf der nächsthöheren Stufe ein Rückfall, ist eine Zurückstufung zur Folge.
Ein vertuschen eines Mangels ist unmöglich.

Die Schulung im Himmel ist strenger als die auf Erden und dauert für ein "Erdenthema", dass aber im Jenseits erarbeitet wird, länger.

Es ist also für euch ein großes Geschenk, wenn ihr auf Erden inkarnieren dürft - ihr habt die besten Lernmöglichkeiten, die ihr euch wünschen könnt.
Sicher seid ihr zum jetzigen Zeitpunkt nicht voller Begeisterung, wenn ihr mitanschauen müsst, was alles über die Welt hereinbricht.

Doch wisset: Ihr selbst habt gewünscht, dabeizusein, wenn die große Wandlung stattfindet, um auf euren Weg ein großes Stück voran zu schreiten.
Haltet durch, denn unvorstellbarer Lohn wartet euer!
So ihr euer gestecktes Ziel erreicht, wird ein großes Fest zu euren Ehren gefeiert werden in himmlischen Höhen, und ihr werdet euch nicht sattsehen können an all den Herrlichkeiten.

Freude und Liebe werden euch entgegengebracht , denn alle erfreuen sich über euren Erfolg und Sieg über euch selbst.

Ja, dieser Sieg nach dem Lebenskampf wird euch heller erstrahlen lassen denn je, und ihr werdet eine Stufe höher klimmen dürfen in der himmlischen Hirachie!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-01, 22:34

02.11.1993

Liebe Erdenkinder,

Gott ist allgegenwärtig und kreuzt euren Weg noch und noch.
Bemerkt ihr es?
Nein?
Dann bin ich mir sicher, dass ihr euch eine falsche Vorstellung macht von Seiner Existenz.
Wie oft schon habt ihr euch über einen Mitmenschen geärgert, weil er nicht so gehandelt hat, wie ihr es für richtig empfunden hättet?
Wie manches Kind habt ihr schon verwünscht, weil es euch der Ruhe beraubt hat?
Wie manchen Menschen mußtet ihr geduldig zuhören, obwohl euch seine Probleme nicht im Geringsten berührten?
Wie oft schon habt ihr Zeit opfern müssen, weil euch jemand um einen Gefallen gebeten hat?

Habt ihr in all diesen Momenten bedacht, dass es Gott sein könnte, der euch da gegenübersteht?
Wohl kaum, weil er doch sicher nur Wohlbehagen verbreiten würde und zum anderen, dass er ja sowieso im Himmel wohnt - also kann er es ja gar nicht sein.

Hier liegt ein großer Denkfehler vor.
Könnt ihr euch an ein Wort erinnern, dass Jesus Christus aussprach und das in eurer Bibel festgehalten ist:
"Was ihr eurem Nächsten tut, das habt ihr mir getan"?
Ja, und was sagen diese Worte genau betrachtet aus?

Nichts anderes, als dass jeder Mensch ein Christus ist!
Jesus ist mit allen Menschen eins, ob Sünder oder Gottesfürchtiger, wenn sie sich dazu entschließen, Ihm nachzufolgen.

Er ist der Erlöser für jeden, der dieses Opfer annehmen will und kann.
Weiter geht aus Seiner Aussage hervor, dass Er alles mitempfindet, was ihr eurem Mitmenschen angedeihen lasst.
Versteht ihr die Tragweite dieser Aussage?
Alles Schmerzliche, das ihr jemand anderen zufügt, erleidet auch Jesus.
Jede Freude, die ihr einem Mitmenschen schenkt, empfindet auch er.
Mitleid und Erbarmen mit einem Notleidenden heißt, sein Herz Jesus Christus zu öffnen.

Ja meine lieben Kinder, niemand lebt nur für sich alleine, jeder muss für jeden einstehen können, will er sch das Himmelreich verdienen.

Vielleicht habt ihr auch schon darum gebeten, Jesus möge sich euch offenbaren und ihr wart enttäuscht, weil ihr nichts dergleichen wahrnehmt?

Wisset, dass ER viele Erscheinungsformen hat und nicht - oder nur un einem ganz besonderen Fall - in vollem Strahlenglanz erscheinen wird.
Vielmehr kann Er euch begegnen, als ein unscheinbarer Angestellter, als ein Bettler auf der Straße aber auch las Landpfarrer in der Abgeschiedenheit.

Er selbst wählt das Bild seiner Erscheinung, sei es, dass Er sich dir als ein bekannter Mitmensch gegenüberstellt, oder sei es, dass Er sich selbst verkörpert und dir begegnet um alsdann wieder ins Nichts zu verschwinden.
Ihm sind keine Grenzen gesetzt - was er denkt, kann sich augenblicklich manifestieren.
Will ER dir begegnen, ist es Ihm ein Leichtes.
Viel schwieriger dürfte sein, dass du, dass ihr es wahrnehmt, wer vor euch oder hinter euch steht.

Schult eure Intuition, so werdet ihr wissen, wenn eich der Herr erscheint, und eure Herzen werden sich auftun!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-03, 00:59

03.11.1993

Geliebte Erdenkinder,
Habt ihr heute schon gedankt für euer Erdenleben?
Habt ihr schon daran gedacht, euch für Speis und Trank zu bedanken?
Habt ihr Frieden und Freundschaft dankbar empfunden?
Habt ihr die Sonne freudvoll begrüßt?
Habt ihr in Dankbarkeit einige Minuten Zwiegespräche gehalten mit Gott uns seinen Engeln?
Meine Kinder, wieviele meiner Fragen könnt ihr mit Ja beantworten?

Seht, ich will euch aufmerksam machen auf die Wichtigkeiten des Lebens.
Nicht, dass eure Verpflichtungen zu vernachlässigen wären, nein, aber es ist auch ein Gebot der Stunde, euch täglich auf euren Gott, euren Schöpfer  zu besinnen, denn nichts werdet ihr nötiger haben, als Seine schützende und tröstende Gegenwart.

Er allene und Seine getreuen Helfer des Himmels werden den Weg eures Lebens ausmachen.
Dieser Wert, euer Leben zu beschützen und zu erhalten steigt mit jeder Zuwendung zu Gott.

Wer sich für sen Reich einsetzt, dem st die Zukunft gesichert.
Den Seinen wird er das Tor des Himmels öffnen und sie werden in Begleitung ihrer außerirdischen Freunde Einzug halten können in den himmlischen Sphären.

Lasst euch gesagt sein:
Der Einsatz für das Reich Gottes lohnt sich, denn es wird euch tausendfach vergolten werden.
Wartet nicht mit eurem Entschluß, denn die Zeit drängt sehr.
Niemand wird gezwungen, doch alle, die hören wollen, sollen diese meine Worte vernehmen, auf das sie nicht sagen können, sie hätten von nichts gewusst.

Niemand soll benachteiligt werden in der Information.

Auch wenn meine Worte nicht direkt aus meinem Munde zu euch kommen, werdet ihr es auf irgend eine Art vernehmen, denn ich habe der Hilfen viele.
Es kann das Radio, der Fernseher oder de Zeitung sein, de mein Wort verbreiten werden und über meine Erscheinungen an vielen Orten Bericht erstatten.

Die Nachrichten werden sich wie ein Lauffeuer von Mund zu Mund verbreiten.
Vieles wird in seiner Darstellung verzerrt ankommen, doch der kern der Sache wird dennoch stets der Wahrheit entsprechen.
Wann immer ihr von mir sprechen hört, prüft und behaltet, was für euch der Wahrheit entspricht.

Das Prüfen wird euch nicht abgenommen, denn ihr müsst wach bleiben und selbstverantwortlich.
Hört auf eure innere Stimme , dem göttlichen Teil, euer Selbst - sie spricht die Wahrheit.
Ihr müsst still werden, um sie zu vernehmen zu können, denn sie drängt sich nicht auf.

Scheut euch nicht davor zurück, auch wenn sie euch Dinge zuflüstert, die ihr lieber vergessen oder nicht hören möchtet.
Sie ist eurer treuster Freund und Berater und wird euch nie etwas schlechtes anraten.
Sie ist die Quelle der Wahrheit, Weisheit und Liebe.

Sie ist dein Selbst.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-04, 10:36

04.11.1993

Geliebte Erdenkinder,

Wenn der Nebel die Natur verhüllt, ist das zu vergleichen mit den Schleiern, die euer Bewusstsein trüben.
Viele Menschen können kaum erkennen, was sich vor ihren Augen befindet, so dicht ist das Gewebe des Unbewussten.
Sie kaufen sich eine Brille oder Kontaktlinsen, um de umgebenden  Konturen klar erkennen zu können, nicht wissend, dass sie nur Symptombekämpfung betreiben.

Wohl präsentiert sich alles schärfer, aber erkennen, was dahinter steckt, tun sie dennoch nicht!
Es sind die Augen, die einen Mangel an "innerer Schau" signalisieren, sei es die Nähe - das eigene Sein - betreffend, oder sei es die Ferne - die Umwelt - andeutend.
Was in diesen Bereichen noch nicht erkannt oder nicht richtig gesehen wird, verursacht eine Reaktion in eurem Augenlicht.
"Wie innen, so außen", eine Weisheit die euch sicher auch schon in Texten begegnet ist und die wahrer nicht sein könnte.

So ihr also merkt, dass eure Augen nicht das bieten, was sie eigentlich könnten, so stellt euch folgende Fragen:
- Was will ich nicht sehen/einsehen?
- Verbaut meine Subjektivität meine Selbsterkenntnis?
- Versäume ich, in Geschehen mich selbst zu erkennen"
- Benutze ich das Sehen zu einer größeren Einsicht?
- Habe ich Angst davor, die Dinge in ihrer Schärfe zu sehen?
- Kann ich es überhaupt ertragen, die Dinge in ihrer Schärfe zu sehen?
- Von welchem Bereich meines So-Seins schaue ich gerne weg?

Diese sieben Punkte sind im Buch " Krankheit als Weg" von Thorwald Dethlefsen und Rüdiger Dahlke so treffend formuliert, dass ich dazu nichts mehr zu ergänzen habe.
Wenn ihr euch diese Fragen ganz ehrlich beabtwortet, werdet ihr zweifellos auf den Grund eures Schlecht(er) sehens kommen.

Das ist der erste Schritt.
Erkennend, wo der Hase im Pfeffer liegt, gilt es, gilt es, den zweiten Schritt zu tun:
eben TUN.
Setzt um, was ihr erkannt habt, verändert, was sich als nicht gut gezeigt hat.

Ihr müsst den Mut aufbringen, EUCH zu wandeln.

Oft befürchtet ihr, euer Gesicht zu verlieren, wenn ihr euer Verhalten ändert!
Ist es denn etwas Schlimmes, seine Mitmenschen durch das Anders-sein-als -sonst zu befremden?
Ist es ncht viel gravierender, an Eigensinn und Starrheit festzuhalten und so Gott entgegenzuwirken?
Zudem: Wenn ihr eure eigene Sicht verbessert, vermögt iihr auch eure Mitmenschen besser zu erkennen und zu verstehen.

Und je mehr Verständnis in euch wach wird, umso mehr Liebe kann fließen, denn Verstehen heißt auflösen.

Was du mit Gewissheit erkennst, belastet dich nicht mehr, weil auch das Warum seine Erklärung gefunden hat.

So wird es möglich, andere Standpunkte als nur den einen einzunehmen, und das brngt mehr Licht in die Angelegenheit - und Licht ist Liebe.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-05, 02:32

06.11.1993

Geliebte Erdenkinder

ein Mensch ist ein göttliches Wesen und als das sollte er auch erkennbar sein.
Ich meine damit, dass sein Verhalten sich dieser Abstammung würdig erweist.
Ein gottesfürchtiger Mensch wird sich nie erlauben, an einem Hilfebedürftigen gleichgültig vorüberzugehen.
Es ist sein erstes Gebot, innezuhalten und zu schauen, inwieweit er ihm beistehen kann.
Vielleicht kann er selber nichts ausrichten, aber dann wird er zumindest nach entsprechender Hilfe Ausschau halten.
Er wird nicht ruhen, bis er weiß,das alles in guten Händen ist.
Nichts Wichtigeres wird ihm von dieser Hilfeleitung abhalten können.

Im Verlauf eines Erdenlebens warten eine Menge Prüfungen und nicht wenige werden die Nächstenliebe zum Thema haben, weil es das Wichtigste ist, das zu erlenen gilt.
Die Liebe ist die mächtigste Energie; sie vermag wahrhaftig Berge zu versetzen.

Daher ist es auch so wichtig, dass ihr euch emsig darin übt, denn eure Erde droht in der Gefühlskälte zugrunde zu gehen und mit ihr die gesamte darauf inkarnierte Menschheit.

Wer nie Liebe erfährt, kann auch keine Liebe weitergeben.
Das ist eine alte Weisheit.
Ihr müsst diesen Kreislauf zu durchbrechen suchen, dass heißt das Nicht-leben-können durch Arbeit an euch selbst in sein Gegenteil wandeln.

Das täglich innige Gebet hilft euch dabei, die harte Schale eures Äußeren zu zerbrechenund Licht ins Innere strömen zu lassen.

Diese kraftvolle Energie wird euch befähigen, das Ego mehr und mehr auf die Seite zu schieben, und stattdessen die Bedürfnisse der Mitmenschen zu achten und zu befriedigen helfen, sofern sie ethischer Natur sund, also nicht auch selbstsüchtig.
Ihr solltet fähig werden, für einander einzustehen, Schwierigkeiten aus den Weg zu räumen anstatt anderen zu bereiten und euch selbst nicht zu bevorzugen.

Was bringt euch die Selbstsucht, wenn ihr dadurch in die Isolation geratet?
Gerade in der jetzigen Zeit läuft ihr mehr und mehr Gefahr, in dieses Fahrwasser zu geraten, weil ihr nicht die Liebe erhaltet, die ihr euch von euren Mitmenschen erhofft habt.

Jeder ist dermaßen damit beschäftigt, dem Luxus und den Sinnensfreuden zu frönen, dass er gar keine Zeit mehr findet, sich den anderen Menschen anzunehmen und hinzuhören, , was sie ihm zu sagen haben.
Auch ist kaum noch jemand bereit, sich mit fremden Sorgen zu belasten, weil er nicht einmal die eigenen Probleme zu konfrontieren gewillt ist.

Alles scheint zu viel zu werden.
Wo soll das hinführen?
Ohne von euch etwas zu geben zu wollen werdet ihr auch nichts erhalten, ausser durch Gewalt und Gewalt führt zu Hass, Hass zu Krieg, und Krieg zu sinnlosem Töten.

Gott ist die Liebe.
Wer sich an Gott wendet und um Seine Hilfe bittet, wird die Kraft dazu bekommen, diesen Teufelskreis aufzubrechen und sich der Abwärtsbewegung zu widersetzen.

Die einströmende Gottesliebe wird auch dadurch wird auch die Liebensfähigkeit jedes Hilfesuchenden neu erwecken und so kann sich der Wandel vom Egoismus und Isolation zur Nächstenliebe und All-Verantwortlichkeit hin vollziehen.

Je freigebiger ihr seid, umso reicher werdet ihr!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-05, 02:33

07.11.1993
Geliebte Erdenkinder

Eine Tages werdet ihr aus dem Schlaf erwachen und nichts mehr wird so sein, wie es vorher war.

Mit dem Schlaf meine ich nicht den des Körpers, sondern den in der Nacht des Geistes.
Die meisten Menschen sind geistig umnachtet, aus unserer Warte betrachtet.
Sie leben in den Tag hinein, ohne sich zu fragen, zu welchem Zweck.
Dass es darum geht, zu arbeiten, Geld zu verdienen, um leben zu können ist für viele ein Hauptthema.
Dass die geistige Nahrung wichtiger ist als das tägliche Brot ist für viele nicht akzeptierbar, weil sie sich dem Materialismus und den Sinnesfreuden verschrieben haben.
Dass dabei die Seele verkümmern muss, ist ihnen nicht klar, weil sie nie gelernt haben, in sich hineinzuhorchen und zu fühlen, was sich im Herzen regt, zaghaft aufsteigt der sich sachte auflehnt.
Das laute Drumherum bringt alles Leise zum gänzlichen Verstummen.

Darum wird es sein müssen, dass es eines Tages für kurze Zeit ganz still - beängstigend still für viele - sein wird und ihr werdet gezwungen sein, eurer inneren Stimme zuzuhören, genauso wie dem Geschwätz und Geschwafel in eurem Kopf.

Es wird die Zeit der großen Prüfungen sein, wo jeder nochmals eine Gelegenheit erhält
 - die letzte -,
 sich zu entscheiden.
Wer der inneren Stimme des Herzens folgt und ihr Glauben schenkt, wird als Kind Gottes im Fleische auferstehen und wer dem Geschwätz unterliegt, wird in der Drangsal des Todes sein.

Gottes Gnade ist groß, denn alle werden sich in dieser Stille entscheiden können: diese Ruhe wird überall gleichzeitig herrschen.
Niemand wird abgelenkt werden, niemand wird gestört sein durch andere, denn alle werden in dieser Stille gefangen sein, bis sie von selbst endet.

Die Zeit der Entscheidung wird kurz sein, darum bereitet euch gut vor.
Wenn für euch heute schon feststeht, dass ihr den Weg des Glaubens beschreiten wollt, dann betet für eure Mitmenschen, dass sie den Weg zu Gott finden mögen, denn eure Fürbitte bleibt nicht ungehört.

Diese positiven Energien erhöhen die Schwingung der Menschen, die ihr damit bedacht habt und ihre Herzen werden sich mehr und mehr öffnen und das Licht Gottes hinein lassen.

Seid unermüdlich in eurem Tun, denn ihr könnt nicht ermessen, wie hilfreich ein jedes eurer Gebete zu sein vermag.
Was ihr eurem Nächsten tut, das habt ihr Jesus getan.
Die Gnade Gottes wird viele eurer Sünden mit eurem Guten Werke zudecken.
Gott ist Barmherzig und gerecht.
Wer sich für ihn einsetzt hilft sich selbst und dient dem Ganzen.
Eure Gebete und Fürbitten sind es, die die Zeit der Drangsal zu verkürzen vermögen.

Lasst nichts unversucht, um die Menschen zum Guten zu bekehren.
Lasst das Gute in euch hineinströmen wie erquickendes Wasser über die Saat.
Die fruchtbaren Samen werden aufgehen, keimen und schließlich ihrerseits die Frucht erteilen.

Was ihr entfacht, ist nur der Anfang.

Groß kann euer Werk sein!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-08, 01:47

08.11.1993
Geliebte Erdenkinder
mit Freuden schaue ich auf meine Kinder hernieder, die eifrig am Werk Gottes mitwirken.
Ihr Streben nach Selbstlosigkeit und allumfassender Liebe rühren mich und mein Herz und mein Herz fließt über in Liebe und Dankbarkeit.

Wie so wichtig seid ihr doch, ihr Lichtkinder!

Keinen Schritt käme die Menschheit weiter, wenn da nicht euer Einsatz für eure Mitmenschen wäre.
Durch dieses Handeln aus eurer Liebe heraus schafft ihr mehr Wärme und Licht auf dieser Erde..
Es mag noch so dunkel sein - euer Licht wird die Dunkelheit besiegen.
Stellt eure Flamme unter den Schutz Gottes und seiner Heerscharen, so wird sie immer heller erstrahlen und eure Mitmenschen anziehen wie eine Laterne die Nachtfalter.

Das Öl für eure Lämpchen wird nie ausgehen, wenn ihr Gott und seinen Engeln stets verbunden bleibt.
Ich sagte euch schon: Betet so oft ihr könnt.
Die Nahrung für eure Flamme wird dadurch immer reiner, und lässt das Licht klarer und intensiver leuchten.
Einige unter euch haben sich zum Ziel gesetzt, die Kraft eines Leuchtturms zu erreichen und in den stürmischen Zeiten den sicheren Hafen zu signalisieren.
Sie werden es nicht leicht haben, denn ihrer warten große Prüfungen, die sie auf ihre Aufgaben vorbereiten.
Sie müssen standhaft und voller Vertrauen sein, wenn die Schiffe in ihren Hafen einlaufen, um Hilfe zu erhalten.
Kein Zaudern darf sich bemerkbar machen, wollen sie der Situation gewachsen sein, denn aller Augen werden angstvoll auf ihnen ruhen.

Dann wird Gott mit den Seinen sein und den Betenden in Seiner Güte und Seiner Barmherzigkeit Ruhe und Frieden in die Herzen legen.
Die Angst wird nimmer siegen können, denn sie entspringt dem Bösen, welches Gott flieht.
Was immer dann auch geschehen mag, der Schutz der geistigen Welt, der Diener Gottes wird euch sicher sein bis an der Welt Ende.

Niemand wird im Chaos enden, der sich Gott und seinen Engeln anvertraut, denn sie werden entrückt werden in der Materie.
In den Wolken oder feurigen Wagen, wie es in der Bibel steht der in den "Fliegenden Untertassen", wie ihr es heute nennt, werden die Kinder Gottes in den Himmel aufsteigen.

Rechtzeitig werdet ihr, die ihr zu Gott betet, von der Erde abgehoben werden, und ihr werdet dabei den Tod nicht kennenlernen.
Euer Leib wird sich transformieren und sich der höheren Schwingung anpassen.

Alles wird für euch vorbereitet und niemand unter euch wird Angst und Leid verspüren, nein, Glückseligkeit wird eure Herzen ergreifen und jauchten werden eure Lippen.

Ihr werdet aufgenommen werden in der universalen Liebe und das Gefühl von Getrennt sein wird von euch abfallen wie die Schuppen vor euren Augen.

Ihr werdet das Reich Gottes erblicken und wissen, dass es nicht nur ein Traum ist, sondern Gegenwart und Zukunft.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-08, 21:48

09.11.1993

Geliebte Gotteskinder,

Ein Jahr scheint euch eine relativ lange Zeit zu sein - für uns in der geistigen Welt ist es ein Atemzug.
Sicher versteht ihr, dass dadurch Zeitangaben für bestimmte Geschehnisse von euch nicht allzu wörtlich genommen werden dürfen,
 da erstens die Umrechnung nicht so exakt gemacht werden kann und
zweitens jegliches Verhalten der Menschen darauf Einfluß nimmt.

Die Zeit hat sich innert Kürze drastisch zusammengezogen, was heißt, dass ein Tag nicht mehr 24 Stunden hat, wie euch eure Uhren glauben machen, sondern zum jetzigen Zeitpunkt, 09.November 1993 sind 24 Stunden nur noch 20 Stunden und 10 Minuten, ziemlich genau.
Der extreme Punkt wird erreicht, wenn der Tag genau 20 Stunden hat.

Es ist euch schon länger aufgefallen, dass die Zeit davon rast, kaum ist eine Woche vorüber, wechselt schon bald der Monat.
Ihr schreibt es eurer schnelllebigen Zeit zu.
Das ist bestimmt auch ein Grund, aber wie ich bereits sagte, liegt die Ursache viel tiefer.

Es ist vor allem die Gnade Gottes, die diese Beschleunigung der Zeit bewirkt - euer Dazutun könnte mit etwa zehn bis 15 Prozent angegeben werden.

Nun werdet ihr euch fragen, wrin denn da die Gnade liegt.
Mit Sicherheit wird sich die Drangsal auf der Erde immer mehr verschärfen und ihr werdet keinen Ausweg finden, um dem Geschehen ein Ende zu bereiten.
Heute trifft es die, morgen werden es andere sein, denen eine Katastrophe Hab und Gut rauben oder ihnen gar das Leben nimmt.

Kein Fleck auf der Erde wird als sicher bezeichnet werden können.
Eure Angst wird sich demzufolge immer mehr steigern und nicht selten wird Panik ausbrechen.

Dies sind Zustände, die ein Mensch auf Dauer nicht durchzustehen vermag, da die physische Belastung den Körper nach und nach dermaßen in Spannung versetzt, das plötzlich die Sicherungen durchbrennen.

Um Seine Lichtkinder, Seine getreuen Helfer im göttlichen Plan vor solchen Schicksal zu bewahren, verkürzt er die Zeit des Leidens auf ein Maß, das für die Lichtarbeiter noch tragbar ist.

Da sie ihre Körperschwingung bereits um ein vielfaches erhöht haben, halten ihre Nerven auch eine viel größere Spannung aus.

Doch am Ende der Zeit werden auch sie keine Reserven mehr haben um noch länger ruhig, bewusst und besonnen zu helfen und handeln.

Lärm, Chaos und Luftverseuchung werden den Planeten beherrschen und es wird nicht einfach sein, sich zurückzuziehen, um die Stille in sich zu finden.

Darum schafft euch jetzt eure Geisteskraftreserve, wo ihr noch die Ruhe finden könnt.

Später daran denken zu wollen, wenn alles Geschehen voll im Gange ist, ist sicher ein Ding der Unmöglichkeit.

Lasst ab von allem Vergänglichen, widmet euch den immerwährenden, ewigen Werten!

Widmet eurer Seele, was ihr vorher eurem Ego geopfert habt.

Die Zeit läuft und sie läuft sehr schnell, wie ihr jetzt wisst.

Wer zu Gott seinem Schöpfer will, muss sich beeilen!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-09, 19:12

10.11.1993


Geliebte Gotteskinder,

eins, zwei, eins, zwei, eins, zwei, so geht es im Gleichschritt, in immer schnellerem Takt, und die, die den Takt schlagen, sind diejenigen, die das Sagen haben.

Je länger, dest mehr kommt das "Fußvolk" unter die Räder, weil die Wirtschaftsmächtigen um ihren Wohlstand bangen müssen.
Wenn sich kein Wirtschaftswachstum abzeichnet, schlägt bei ihnen die Alarmglocke und das heißt:
Die Schrauben anziehen und Ellbogen gebrauchen.

Die Verrohung und Habgier in der Wirtschaftslobby nimmt Ausmaße an. die kriminell sind.
So jemand nur noch um sein eigenes (gutes)Überleben bestrebt ist, wird die gottgefällige Lebensweise unterbunden und schlußendlich erstickt im Morast der Ränkespiele.

Wehe den Selbstsüchtigen, die stets danach trachten, sich auf den Köpfen der Mitmenschen über Wasser zu halten!
Der Tag ist nahe, wo diese Stützen sich auseinander bewegen und der Abgrund sichtbar wird.
Niemand wird ein Netz spannen um die Fallenden aufzufangen, denn jeder wird so stark mit sich selbst beschäftigt sein, dass er um sein eigenes Überleben kämpft und darob die anderen vergisst.

Eure Gesellschaft hat nie gelernt, Solidarität zu üben und so kann dies in einer Streßsituation nicht so einfach vorausgesetzt werden.

Wohl habt ihr bis jetzt Streiks organisiert, um dieses und jenes durchzusetzen, doch sind diese Aktionen nicht zu vergleichen, weil die kommenden Situationen ganz andere tiefliegende Probleme aufwerfen, die sich auch durch Proteste nicht mehr lösen lassen.

Ihr werdet dies sehr bald erkennen und die Hoffnungslosigkeit wird euer ständuger Begleiter sein.

Wer es jedoch schafft, den herrschenden Zustand der zerfallenden Werte zu akzeptieren und versucht, sich einfach neu darauf einzustellen, indem er seine Wertung auf das geistige Potential  verlegt, wird erfahren, dass sich nun neue Kraftquellen erschließen.

Die geistige Nahrung wird die knapp werdende Lebensmittelversorgung ersetzen.
Geistige Arbeit erhöht die Schwingung des Körpers.
Je feinstofflicher der Körper wird, umso eher wird es ihm gelingen, seinen Brennstoff in Form von kosmischer Energie zu beschaffen.
Seine Leitungen werden dann so rein sein, dass die göttliche nährende Energie einfließen kann.

Sicher habt ihr auch schon von Yogis, Heiligen und anderen sehr spirituellen Menschen gehört, die keine feste Nahrung zu sich genommen haben und dennoch voll arbeitsfähig, gesund und ohne Gewichtsverlust blieben.

Nun wird es euch nicht möglich sein, innerhalb kurzer Zeit dieses geistige Niveau zu erreichen, aber es liegt im Bereich des Möglichen, dass ihr durch spirituelle Arbeit  den Nahrungsbedarf eures Körpers reduzieren und ihn besser gesund halten könnt.
Ich rate euch an, Anstrengungen zu unternehmen um diesen Ziel näher zu kommen, nicht zuletzt auch darum euch Gott, eurem Vater zu nähern.

Er wird es schlußendlich sein, der euer Leben hält oder es als zu leicht befindet.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-10, 20:38

11.11.1993


Geliebte Gotteskinder,
das Gebet ist eine Kraftquelle, die mit nichts anderem vergleichbar ist.
Es ist der Draht, mit dem euren Sender/Empfänger mit demjenigen von Gott verbindet, ganz kindlich ausgedrückt.
Es ist daher die Qualität eures Gebetes, die die Empfangsfähigkeit beeinflusst.

Bitten mit oberflächlichen Inhalt oder Anliegen, denen die Intensität fehlt, kommen nur schwach am Bestimmungsort an.
Um einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen, müssen eure Worte oder Gedanken eurem Herz entspringen, nicht dem Kopf.

Das Herz ist das Gefäß für die Lebensenergie, dem Träger zur Übermittlung eurer Anliegen.
Wenn ihr aus egoistischen Beweggründen um etwas bittet, ist das Herz wenig bis gar nicht beteiligt, also kommt auch die Lebensenergie nicht in Fluss und somit bleibt euer Wunsch ungehört.

Gott ist das Leben und Er reagiert nur auf lebendige Kommunikation.

Wonach ihr trachten solltet ist, die Lebensenergien in Bewegung zu bringen und dann auch zu halten.
Die Qualität eures Lebens hängt davon ab, wie stark die Lebensenergie in euch pulsiert, und ebenso wichtig ist die Menge, die davon in eurem Herzen angesammelt ist.

Und hier verrate ich euch ein Geheimnis, das eigentlich gar keines mehr ist.
In euren Adern fließt Blut - Lebensenergie des Körpers.
In eurem Herzen sammelt sich die Lebensenergie für die Seele.
Macht ihr Aderlass, verliert euer Körper Lebenssubstanz und wird dadurch geschwächt.

Geht viel Blut verloren, z.B. bei einem Unfall. kann dieser Verlust gar zum körperlichen Tod führen.
Lasst ihr Lebensenergie aus eurem Herzen fließen - und jetzt kommt das "Geheimnis" -, so füllt sich das Reservoir laufend neu an, ja, es vergrößert sich noch, wenn ihr viel abfließen laßt.
Ist das nicht erstaunlich?
Hier wirkt Gottes Gesetz "Gib, so wird dir gegeben".
In Seiner Güte ist Gott bereit, mehr, viel mehr zurückzugeben als von euch ausgegangen ist.

Sein Vorbild übertriff alles.
Lernt aus dieser Erfahrung, die ihr machen könnt. sobald ihr freimütig - nicht berechnend! - zu geben beginnt.

Es muss nicht sein, dass ihr von dort her gespeist werdet, wo ihr "hingeliefert" habt, aber der Lohn für eure Freigebigkeit, für euer Mitgefühl, für eure Toleranz, für eure Liebe - alles Bestandteil der Lebensenergie - ist in jedem Fall früher oder später gewiss.

Stellt keine Berechnungen an, sondern lasst einfach fließen.
Pflegt das Gebet, um euer Herz, das euch über alle Schwierigkeiten und Mühsal, über die Drangsal der nahen Zukunft hinweghelfen.

Ihr selbst bestimmt eure Überlebensfähigkeit, indem ihr ernsthaft darum bemüht seid, die Lebensenergie zu mehren oder sie versiegeln zu lassen.

Der freie Wille ist euch gegeben - nutzt ihn zu eurem Besten!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-11, 15:44

12.11.1993

Geliebte Gotteskinder,

Als Gott die Erde erschuf wusste er bereits, für welchen Zweck sie dienen sollte.
Er sah voraus, wohin der freie Wille Seiner Kinder führen kann.

Er entlies sie aus der Einheit, damit sie ihren Wissensdurst stillen konnten.
Er ließ auch Luzifer gewähren, als dieser immer neue Verführungskünste ersann und erprobte, und die inkarnierten Seelen immer mehr von himmlischen Vater trennte.

Die Toleranz Gottes reicht sehr weit, doch sie ist trotz allem nicht grenzenlos.

Er gab uns die Naturgesetze und diese treten selbstständig in Kraft, wenn sie von den Menschen überschritten werden.
Es ist also nicht der strafende Gott - der in das unethische Handeln der Menschen eingreift, sondern es sind die Menschen selbst, die durch ihr Tun das Wirken der gegebenen Gesetze auslösen.

Es ist ja auch nicht so, dass ihr nicht wüsstet, wie die göttlichen Gesetze lauten.

In der Bibel habt ihr sie zehn Gebote (eigentlich waren es zwölf), die euch genauestens darüber informieren.
Niemand kann also sagen, das habe ich nicht gewusst.
Eine weitere sichere Wissensquelle liegt in euch - die innere Stimme, der Gott heißt.

Wenn ihr auf sie hören würdet, wäre es euch unmöglich, willentlich gegen die Gesetze zu verstoßen.
Doch diese innere mahnende Stimme hat es sehr schwer, sich im Lärm der heutigen Zeit durchzusetzen.

Es wird die erzwungene Stille brauchen, um ihr endlich Gehör zu verschaffen.

Doch vielen von euch werden die Ohren schon dermaßen geschädigt sein, dass sie diese Frequenz nicht mehr fähig sind wahrzunehmen.

Ihr Gehör spricht auf diese hohe Schwingung nicht mehr an und dies schon seit langem.
Die Erde wird auch in der geistigen Welt der Erlösungsplanet genannt.

Gott hat also für euch die Möglichkeit geschaffen, durch die Inkarnation(en) auf diesen Planeten eine Lebensschulung genießen zu können, die das Bewusstsein dermaßen zu heben vermag, dass der einzelne Mensch mit der Zeit in der Lage ist, zu erkennen, wer er eigentlich ist, woher er kommt und wohin er zu gehen bestrebt ist in seinem (unter)Bewusstsein, nämlich zurück in die Einheit Gottes.
Nie ist das Ziel ein anderes gewesen!

Wenn euer Streben nach Reichtum und Macht überhandgenommen hat, so deswegen, weil ihr den Verlockungen Luzifers euer Ohr geliehen habt und schwach geworden seid, immer tiefer seid ihr in den Sumpf geglitten, und jetzt steckt ihr so tief drin, das ihr euch unmöglich ohne außenstehender Hilfe daraus befreien könnt.

Wer sehen will, der sehe, werhören will der höre, wer wissen will, der soll auch wissen.

Hebt eure Augen auf zu den Bergen, von welchen euch Hilfe kommt!

Vernehmt Gottes Stimme, die aus vielen Propheten und Gläubigen spricht und wisset, das ist das Ende der Zeit.
Glücklich werden sein, die wie Kinder werden.

Sie werden die Hand des Vaters ergreifen und gerettet sein für die Ewigkeit......Amen

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-13, 00:21

13.11.1993

Geliebte Erdenkinder,

selten kommt es vor, dass ein Prophet eurem Geschlecht entspringt, doch hat es sie seit jeher gegeben.
Eure Bibel legt ein großes Zeugnis dafür ab.
Es war auch schon immer so, dass sie bei ihren Mitmenschen nur wenig Gehör fanden.

Ihre Warnungen wurden leichtfertig in den Wind geschlagen und nicht selten mussten sie ihr Leben lassen, weil man ihrer überdrüssig war.

In der heutigen Zeit ist es nicht viel anders, nur das man diese Menschen nicht als Propheten bezeichnet: es sind vielmehr "Spinner" , mit denen die Phantasie durchgegangen ist.

Sind es religiös angehauchte Leute oder ganz einfach spirituell Tätige, sind ihre Überzeugungen und Thesen bald einmal verurteilt und abgetan.

Hält aber ein Sachverständiger zum Beispiel an der Behauptung fest, dass es außerirdische Intelligenzen und uns auf dieser Erde gar besuchen, wird es kritisch, denn diese Leute können nicht so ohne weiteres als Phantasien hingestellt werden.
es ist daher schon des Öfteren geschehen, das solche Leute einen "Unfall" zum Opfer fielen.

Ihre Aussagen waren für die Militärs, Geheimdienste und Regierungen zu "heiß", als dass man sie hätte kursieren lassen.
Die Gefahr, durch derartige Äußerungen Macht zu verlieren, ist zu groß, als das man die Verantwortlichen für das Weltgeschehen sich abwartend verhalten könnten.

Das geheime Wissen, dass in den meisten Staaten vorhanden ist, wird streng gehütet, doch wird es je länger, je schwieriger, weil einerseits doch hier und da Daten durchsickern und anderseits sich die Sichtungen von UFOs durch Menschen aus aller Bevölkerungsschichten.

Langsam aber sicher lassen sich diesbezügliche Zeugnisse nicht mehr so einfach vom Tisch wischen - : Es ist unwahrscheinlich, dass tausende von Menschen die selben Halluzinationen haben.

Es tritt daher jetzt eine Lockerung der Geheimhaltung ein, um irgendwie sich dieser Thematik anzunähern, da sie nicht mehr totgeschwiegen kann.
Für die Verantwortlichen stellt dies ein großes Problem dar.
Wie sag ich es denn meinem Kinde?
Niemand möchte schlussendlich als enttarnter Lügner dastehen.
Die Zügel aus der Hand geben zu müssen ist das härteste Los für viele der Machthaber.

Und doch wird es nicht anders geschehen!

Die Wahrheit in allem drängt ans Tageslicht und wird sich nicht länger unterdrücken lassen.
Die Menschen müssen erfahren, was ihrer wartet, und sie müssen informiert werden, darüber, dass nicht gezwungenermaßen alles verloren ist.

Das Leben jedes einzelnen kann gerettet werden, sofern er sich zu Gott und Jesus Christus bekennt, der, für alle Erdbewohner gut sichtbar, ein großes Zeichen an den Himmel setzen wird.

Es wird nicht die Religion sein, die ein Verstehen verhindert, sondern ein verhärtetes, verstocktes Herz.
Wer sein Herz für seine Mitmenschen öffnet, wird die hohe Schwingung beim Erscheinen Jesu erfassen können und fähig sein, die Wahrheit des Geschehens erkennen.

Ihm wird die Gnade Gottes zuteil, wenn sein Gebet zum Himmel steigt.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-14, 01:27

14.11.1993

Geliebte Erdenkinder,

soll es wirklich so sein, dass Gott seinen Zorn über euch ausschüttet?
Wollt ihr es wirklich soweit herausfordern, dass euch keine Hilfe zuteil werden kann?
Was bringt ihr doch alles in Unordnung, in Disharmonie, indem ihr gegen die Gesetze lebt!

Fällt euch den wirklich nicht auf, dass sich das Klima verändert,
dass in der Natur vieles verschwindet - oftmals auf Nimmerwiedersehen -
Dass die Wirtschaft nicht mehr Aufschwung nehmen will, sondern sich eher noch verschlechtert? und
dass Menschen immer kummervoller aussehen und Lieblosigkeit schon eine Eigenschaft der Kinder geworden ist?

Denkt ihr darüber nach?

Sinnt ihr nach Lösungen?

Versucht ihr euch nicht in den Strudel mit hineinreißen zu lassen?

Auf was wartet ihr dann noch?
Oder seid ihr gar schon apathisch?

Meine lieben Kinder,
lasst euch nur nicht mutlos fallen - das wäre das Dümmste, was ihr zum jetzigen Zeitpunkt machen könntet!
Ihr müsst kämpfen um die Oberhand zu behalten!
Damit meine ich, dass ihr aktiv werden müsst, wollt ihr den Gegebenheiten die Stirn bieten.

Nur kraftvolles, positives Handeln führt aus dieser drohenden Misere hinaus.
Wartet nicht, bis jemand anderes etwas tut, sondern setzt selbst Zeichen und zwar sofort!

Die Zeit lässt keine Verzögerungen mehr zu.
Ich fühle, dass ihr im Zweifel seid, ob das überhaupt noch einen Sinn hat, da ja sowieso alles zu Ende geht.
Und ob meine Lieben und ob!

Jetzt geht es um die Wurst, wie ihr gerne salopp zu sagen pflegt.

Wer es jetzt noch nicht auf sich nimmt, sich gegen das Rad der Ethiklosigkeit und Gleichgültigkeit zu stemmen, kann es zwar nicht zum Stillstand bringen, jedoch für sich persönlich eine Positive Wende bewirken.

Indem Denken und Handeln umgepolt werden, verliert sich das ständig drehende Rad an Schwungkraft und die Wucht des unweigerlich erfolgen müssenden Aufpralls verringert sich um die Stärke eurer Gegenkraft.

Je mehr Menschen sich dem destruktiven Sog entziehen, umso stärker wird der Zug in die konstruktive Richtung und vermag manches Desaster abzuschwächen, etliche sogar zu verhindern.

Der Mensch ist klein, aber seine Geisteskraft kann sich ins Unermeßliche steigern!
Gott hat euch nach Seinem Ebenbild erschaffen, also muss doch viel mehr in euch drinstecken, als ihr bis jetzt nutztet.

Erwachet, meine Kinder, es ist höchste Zeit.
Werdet zu dem, der ihr sein könntet, damit würdet ihr Gott die größte Freude bereiten.

Eigentlich stehen euch alle Türen offen - ihr müsst euch einzig in den Mantel der Ethik hüllen, um von einem Raum in den anderen, von einer Wohnung in die andere übertreten zu können.

Ihr habt ja gehört oder gelesen:
im Hause des Vaters gibt es viele Wohnungen.

Wenn euer geistiges kapital wächst, werden eure Wohnungsräume auch kostbarer, luftiger, lichter.

Die Arbeit wird nicht mehr zur Mühsal, da die geistigen Energien die körperlichen Anstrengungen zu ersetzen vermögen.
Wenn ihr euch vorstellen könntet, was euch in dieser Richtung erwartet, ihr würdet schon heute in die Fußstapfen Christi zu wandeln suchen, dessen bin ich sicher.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-15, 01:17

15.11.1993

Geliebte Gotteskinder,
Der Sonntag ist der Tag des Herrn, eigentlich.
Trifft das bei euch zu, oder liegen die Interessen zur Gestaltung dieses Tages in einem anderen Bereich?

Regelmäßige Kirchengänger gibt es nicht mehr viele.
Diejenigen, die darauf bedacht sind, sind meist gesetzten Alters und haben sich aus dem aktiven Leben zurückgezogen.
Nicht selten werden sie von Krankheiten geplagt, was sie zur Zurückgezogenheit zwingt.

Der Sinn einer solchen Krankheit liegt ja auch darin, dass jemand auf diese Art auf sich selbst zurückgeworfen wird, um über sich und das Leben nachzudenken.

Leider übernehmen Radio und Fernseher oftmals eine unerwünschte Funktion, sie helfen, vom eigentlichen Thema abzulenken.
Es ist typisch für die heutige Zeit, dass Unannehmlichkeiten möglichst übergangen werden.

Wieso sich mit ihnen beschäftigen, wenn es anders auch geht?
Das Leben genießen, solange man jung ist, pflegt ihr zu sagen.
Führt das zu der Zufriedenheit, nach der ihr sucht?
Dauert sie an und motiviert sich euch?

Ihr müsst je länger desto öfter einräumen:
dem ist nicht so.
Leere drückt immer wieder durch, alles ist langsam aber sicher ausgereizt.

Die Teit des sich-glücklich-fühlens wird immer kürzer und nicht selten bleibt sie ganz aus, weil die Erwartungen zu groß waren.

Enttäuschungen statt Glücksgefühle machen sich breit, wenn das nicht eingetroffen ist, worauf ihr euch versteift habt.

Dabei entgeht euch, dass Glück nur empfunden werden kann, wenn das Gegenteil auch erlebt wurde.
Ähnlich ist es mit anderen Erfahrungen.
Wie soll zum Beispiel ein Kind wissen, was es heißt, wenn es noch nie etwas heißes berührt hat?
Natürlich braucht es immer die Erfahrung mit dem Negativen und Positiven, um ein Urteil abgeben zu können und den weiteren Weg zu bestimmen.

Wenn all die Vergnügungen keine Vergnügungen mehr bereiten, wird der Mensch lustlos, apathisch, depressiv oder aber er beginnt, einen anderen Sinn des Lebens zu suchen.

Wenn er entdeckt, dass das, was er sucht, nicht in der materiellen Welt gestillt werden kann, sucht er zwangsläufig auf der geistigen Ebene.

Da Kirchen kaum Werbung machen, tritt der Suchende oft einer sogenannten Sekte bei, um dem Geheimnis "erfülltes Leben" auf die Spur zu kommen.
Es kann vorkommen, dass eine übertriebene Religiosität eintritt, die anderen menschen vor den Kopf stößt, und das kann ja auch wieder nicht der Sinn der Sache sein.

Es reicht vollkommen aus, wenn ihr den Sonntag als die Begegnung mit Gott pflegt, euch Seine Botschaft verinnerlicht und dann durch die Woche hindurch genau das lebt!

Nicht die Kenntnis der wichtigsten Bibelstellen macht den guten Christen aus, sondern das nach-der-Bibel-leben.

Der Sonntag ist der geeignete Tag, sich in die geistige Welt zu versenken, da dieser Tag noch einigermaßen Ruhe gestattet.

Wenn ihr euch dazu noch täglich morgens nach dem Aufstehen eine kurze Zeit der Besinnlichkeit schaffen könnt, wird sich der ganze Tag positiver gestalten und ihr beginnt, damit Zufriedenheit und Glück in euren Alltag zu bringen.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5236
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 65
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   2017-11-16, 00:24

16.11.1993

Geliebte Erdenkinder,
Das Wort Gottes wird normalerweise in den Kirchen verkündet.
Jetzt soll es aber, da diese Intuitionen an Anhängern verlieren, vermehrt auf anderen Wegen unters Volk kommen, damit es nicht verloren geht, sondern noch eher noch breiter verkündet wird.

Eine der Möglichkeiten ist die, dass auserwählte Bürger in passenden Momenten und Gegebenheiten in den Alltag einfließen lassen, eine andere, dass Schriften entstehen, wie eben dieses Buch, eine weitere, das Menschen das Wort Gottes sichtbar machen, indem sie es vorleben.

Allee dazu Auserwählten werden oder sind schon gut vorbereitet auf ihre Aufgabe, damit iht Tun und ihre Ausstrahlung überzeugend wirken.

Das ist ein wichtiger Faktor, sonst ist alle Anstrengung, die Aufmerksamkeit und Aufnahmebereitschaft der Mitmeschen zu wecken, vergeblich.

Dieses sichere und überzeugende Auftreten ist nicht allen gegeben: darum ist es sehr wichtig, zu Gott eine innige Beziehung zu pflegen.

Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass bei Bedarf diese erforderlichen Eigenschaften unterstützt werden.

Der Glaube wird jeden einzelnen stark und aus ihm ein gutes "Werkzeug Gottes" machen.

Wer nicht berufen wird, öffentlich das Wort Gottes zu vertreten, hat dennoch eine wichtige Aufgabe, nämlich die, in der eigenen Familie zu wirken und den Glauben auszustrahlen.

Der Ursprung ges Guten muss im Schoße der Familie liegen.
Hier ist das Fundament der Gesellschaft.
Wird die Moral in dieser kleinen Zelle untergraben, ruht das ganze gesellschaftliche Gefüge auf morschen Beinen.
Stürzt erst einmal ein Teil ein, wird es sehr schwierig, den Rest noch aufrecht zu erhalten.

Ihr nabt sicher auch schon die Beobachtung gemacht, dass dort, wo alles ordentlich ist, kein Papier den Boden eines Parks verunreinigt, eine hohe Hemmschwelle ist, um Gegenteiliges zu verursachen.

Sobald aber hier und dort durch Disziplinlosigkeit das ethische Empfinden nachlässt, also Abfall liegen gelassen wird, zieht es sehr schnell gleiches Verhalten anderer Mitmenschen nach sich, weil es bequem ist.

Ihr seht, es ist von großer Bedeutung was ihr ausstrahlt.
"Gleich und Gleich gesellt sich gern" ist ein Naturgesetz.

Wenn ihr euer Tun auf das Wort Gottes aufbaut, wird eure Ausstrahlung lichter und ihr zieht Licht an.
So könnt ihr eure Lebenssituation laufend verbessern und mit der eurigen ebenfalls diejenigen der Menschen, die in euer Licht treten, weil sie davon angezogen wurden.

Eine regelrechte Kettenreaktion kann daraus entstehen.

Traut ihr euch zu, Auslöser zu sein, für die Vermehrung der Schafe in der göttlichen Herde?
Ihr könnt es sein, wenn ihr euch für das Wort Gottes öffnet, und die gemachten Erfahrungen andern preisgebt.

Eure Ehrlichkeit wird euch das Vertrauen anderer einbringen und im Stande sein, einen Schneeballeffekt auszulösen.

Es ist ein kleiner Anstoß, der großes zu bewirken vermag!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Worte für jeden Tag Teil 1   

Nach oben Nach unten
 
Worte für jeden Tag Teil 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Arztgespräch, Loyalität... wenn Worte fehlen
» Weitere Hebräische Worte zum Lernen!
» Danke für die lieben Worte
» Jeden Tag etwas mehr
» Neue Enthüllungen betr. Lukas Evangelium

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften von unserem Herrn Jesus Christus-Sananda :: Worte von Mutter Maria-
Gehe zu: