Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:13

Botschaften der älteren Brüder

Stellt Euch diese Botschaften vor wie eine Schule, die gedacht ist, dem Erdenmenschen Hilfestellung zu geben auf seinem Wege nach Oben hin.

 Besuchen kann diese Schule jeder, aber es steht ihm frei, ob er dieses will oder nicht.
 Es sollen unsere Lektionen den Menschen auf keinen Fall von seinen gegebenen Funktionen des bekörperten Menschenwesens abbringen
 - im Gegenteil -
es soll ein bewusstes Lebensgefühl geweckt werden in ihm; ein bewusstes Lebenkönnen aus dem Geiste heraus, eine sichtbare Offenbarung des Geistes, bewusst im Körper gelebt.


Niemals wollen wir Euch zur frömmelnden Heuchelei,
 zum weichlichen Fatalismus erziehen.
 Zur verantwortungsvollen, wissenden Lebensführung voll Freude und Liebe möchten wir Euch bringen, einig als Einer auf einem schönen Stern, den Ihr Euch untertan machen sollt mit Weisheit und Dankbarkeit dafür, dass Ihr leben dürft - so sehen wir Euch!
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:14

Die heutige Menschheit ist nicht die
höchste Kulturstufe in der Erdgeschichte

Es ist die Zeit, wo sich alle Geheimnisse, die Eure schöne, kleine Erde noch birgt, enthüllen werden.

 Bei Ausgrabungen, die durch Maschinen heute erleichtert sind,
bei Tauchmanövern und beim Erkennen sichtbarer Zeichen wird Euch bewusst werden,
dass zu jeder Zeit hohe Kulturen bestanden haben, die versunken sind, um wieder in anderen Formen aufzutauchen.

 Die heutige Kulturstufe der Menschheit ist nicht die denkbar höchste, die die Erde gesehen hat,
wohl aber die lauteste, disharmonischste, am meisten vom wahren Leben Entfernteste.

Trotzdem wird aber über und durch die Technik und wohlgeglückte Forschungsergebnisse die Menschheit wieder zum Erkennen des Geistes geführt und dadurch werden ihr Wege gezeigt werden, die ein Leben auf dem Stern Erde ermöglichen, das Euch heute noch kaum fassbar erscheinen mag.

 Die hohen technischen Fortschritte werden zu friedlichen und dem Menschen interessanten Tun und Schaffen verwendet werden und der somit in eine höhere Seinsstufe eingeweihte Mensch wird dann auch unbeschadet seinen Wohnstern verlassen können oder Besucher anderer Sterne empfangen.


Allerdings steht der Erdenmensch heute an einem Scheidewege - an dem er schon oft gestanden hat - und an dem er zumeist versagte.


Man könnte es beinahe als einen Scherz der Schöpfermacht bezeichnen, dass der Mensch alles in sich trägt,
 was er außen vergeblich sucht - sucht schon seit undenklichen Zeiten!

Würde er erkennen, dass er mit Allem aus Gott geflossen ist und somit alles kann, was er nur denken kann, träfe er stets die rechte Entscheidung, die ihn immer höher führte.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:15

Wer versteht das Rufen?

Wir sind die Sprecher all derer, die von Euch nicht gehört wurden.
 Es gibt und es gab immer erleuchtete Seelen, die mit aller Liebe und mit denen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln an den Herzen ihrer Mitmenschen rütteln und klopfen.

 Wer von Euch hört sie?
Wer hat ihr Rufen verstanden?
 Zu Wenige sind es, die Kraft reicht noch nicht aus, das zu neutralisieren, was die volle Entfaltung des wahren Menschen behindert.


Es ist aber ein Wechselspiel
 - um nicht Kampf zu sagen -
 zwischen Hell und Dunkel.
Die Dunkelheit schluckt die Helle,
je nach ihrer Masse - und
 die Helle vertreibt das Dunkle, je nach ihrer Stärke.
 Die Helle, das Licht lässt alles erblühen und wachsen,
 die Dunkelheit hemmt alle Entfaltung.
 Licht und Liebe sind die Kräfte,
die alle Wesen brauchen, um sich frei und voll entfalten zu können.
 Licht und Liebe wollen alle Dienenden bringen in die Menschenherzen,
- Licht und Liebe -
die alles erlösen und erhellen.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:16

Atem und Prana zur geistigen Höherentwicklung

Der Atem ist das Verbindungsmittel von Mensch und All. Ohne Atem ist ein physisches Leben in der Form des Menschen, wie Ihr ihn darstellt, nicht möglich.

Je nachdem, wie und was der Mensch atmet,
 kann er sich physisch und auch geistig entfalten. Bestimmte Atmungsarten lassen im Menschen dies oder jenes erklingen und schwingen,
 je nach der Art der bewussten Atmung.
 Mit der bewussten Atmung wird nicht nur die Euch bekannte Luft, sondern auch das, was die Luft erhält
 – Prana, ihre geistige Ursache –
angezogen, um im Körper das darin ruhende Geistige, also göttlich Kosmische zu erwecken und anzuregen.
 



Zu jeder Zeit hat es Erleuchtete gegeben,
die um diese Dinge wissen, aber sie hüteten das Geheimnis, was heute nach und nach offenbar wird.
 Jeder Mensch atmet naturgemäß, um sein physisches Leben erhalten zu können; aber wissend, was die durchgeführten Atmungsarten bewirken, eröffnen sie dem Menschen Ein- und Weitsichten, die nur der zu schätzen weiß, der diese bestimmten Übungen erlernt und sie anwendet.

 Es sind wenige auf dem Erdenstern, die durch bewusstes Umgehen mit allerlei bestehenden Gegebenheiten eine Höherentwicklung anstreben und auch erreichen.

 Es sollte diese Erleuchtung dann zum Wohle aller sein, denn ein Erleuchteter hört und sieht mehr als ein nur Lebender, er weiß auch, wie weit er seine Einsichten zum Wohle seiner Mitmenschen gebrauchen kann.

Jedenfalls sollte jeder, der höhergestiegen ist und noch auf Erden weilt, sich seiner Aufgabe und Verantwortung bewusst sein und nichts tun, um seiner eigenen Erleuchtung allein.
 Ihr Dienenden seid damit angesprochen und aufgerufen!



Wir sprechen soeben von Atemübungen, die zur rein geistigen Entwicklung führen.
 Übungen zur Anregung der reinen Körperfunktionen mag jeder machen, wenn er will.
Wichtig ist aber die geistige Höherentwicklung, die körperliche Gesundheit und Frische sowieso mit sich bringt.



Der Erleuchtete weiß sich mit der Weltseele verbunden
 - als ein Ganzes; er weiß sich bewusst im Kosmos schwingend und teilhabend an allen Ideen, die im Ungeoffenbarten ruhen.
Er sieht die Not seiner Mitlebenden und weiß sie zu lindern.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:16

Dein Nächster bist Du selbst!

„Himmel und Erde werden vergehen, Meine Worte aber werden nicht vergehen.“ (Jesus)

Seine Worte sind die Kundgabe ewig geltender, kosmischer Gesetze, in denen das Geheimnis aller Offenbarung liegt.

 „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst", - besagt es nicht, dass alle Einer sind?
Genau gesagt heißt dieses Wort:
 „Siehe Deinen Nächsten als Dich selbst!“
 Sieh Dich als Ganzes mitsamt allem, was Dir wahrnehmbar ist. Und je mehr Dir wahrnehmbar ist, desto größer und weiter wirst Du selbst werden.

 Dein Bewusstsein wird wachsen und sich über alles Offenbarte breiten können, es wird ins Nichtoffenbarte hineinreichen und somit immer deutlicher heute noch unerklärliche Zusammenhänge erkennen lernen
.



Dieses Erkennenlernen ist der Sinn des Daseins auf der Erde und dabei wollen alle Weltenlehrer den Menschenwesen helfen in selbstloser Liebe.

 Sie können nur die menschliche Sprache reden
- aber es sind dem Menschen Ohren gegeben zu hören, mehr als die menschlichen Ohren hören können.

 Dieses Lauschen auf das, was hinter dem Hörbaren, Sichtbaren, Spürbaren webt, ist wahres Leben,
 ist Freude, ist Höherentwicklung.

 Alles wird anders, als es vordem war und das Verstehen von Meisterwerken, von Musik und Kunst, geschaffen von Eingeweihten für das Menschenwesen, wird immer feiner und offenbart ihm immer höhere Bewusstseinsstufen und somit höhere Schwingungen seiner Seele.

 Werdet nicht müde und tragt die Offenbarung Mensch immer höher und macht sie dadurch immer Lichter und leichter, immer freudiger und schöner.





Schützt alles Leben, denn der Sinn des Samenkornes ist es, da es sich entfalte und tausendfach Frucht trage.

 Erst wenn die Pflanze Früchte hervorgebracht hat, vergeht sie und gibt ihre Bestandteile der Erde zurück.

Wird sie vordem zerstört, war ihr Sein umsonst und ihr Sinn nicht erfüllt.
Also ist es mit jeglichem Leben, auch mit dem Menschen. Jedes Leben muss sich ausleben bis zur Reife und Früchte tragen, Früchte, die das Weiterbestehen der Art sichern und erhöhen.
Der Mensch soll vor allem aber geistige Saat, geistige Früchte tragen, die zumeist erst zutage treten,
 wenn das 40. Lebensjahr beendet ist.

 Darum ist es undenkbar, dass ein Mensch den andern töte, dass ein Mensch an Krieg und Massenmord denke, dass ein Mensch Waffen erfinde, die Lebensoffenbarungen aller Art hindern, sich ausleben zu können.

 Alle diese lebensbehindernden Gedanken sollte der Mensch in sich auslöschen, denn woher nimmt er sich das Recht, solches zu denken oder gar zu tun?




Ihr Strebenden, schützt alles Leben mit all Eurem Tun und Denken.
 Betet ohne Unterlass um Friedlichkeit und Harmonie.
 Bleibt still nach Außen, aber umso reger im Herzen.

Seht Ihr Unrecht, denkt es hinweg, aber redet nicht laut umher und fangt nicht an zu richten und zu rechten, bleibt still und segnet alles um Euch herum.
 Die Lauten sind nicht Diener an der Menschheit, es sind die Stillen, die ungeheure Macht des Guten, Schönen und der Liebe ausbreiten können.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:17

Wer sich wichtig nimmt, ist eine Belastung für die Umwelt!


Wer seine Person noch wichtig nimmt, der wisse, dass er seiner Umwelt eine Last ist!
Dieses besagt nicht, dass Ihr Euren Körper vernachlässigen sollt wie es manche Orden verlangten.
 Wir meinen Eure Person, auch nicht Eure Persönlichkeit. Ereifert Euch nicht, wenn Ihr Unrecht wahrnehmt, bleibt still nach außen, aber hochaktiv im Innern. Ihr wisst, was wir meinen!


Ein Dienender verlangt weder Lohn noch Anerkennung;
 er dient aus Liebe und Liebe trägt ihren Lohn in sich selbst.

Wer von Euch noch fähig ist, sich beleidigt, benachteiligt, vernachlässigt oder übergangen zu fehlen, der gehe mit sich selbst zu Gerichte und brenne diese Untugenden aus seinem Herzen sofort und mit aller Gründlichkeit.

 Hört gut zu, denn dieses muss sein, um wahrhaft ein nützliches Glied zu sein in der Kette der Menschheit.

 

Aus Kindern sollen Leute werden, und ein gut erzogenes Kind hat ein leichteres Leben als ein unerzogenes.

Tut Ihr Euch nicht selber am wehesten, wenn Ihr Euch über Eure Mitmenschen ärgert?
 Ihr tut Euch selbst weh und vergiftet Eure Aura und alles um Euch herum
 - und Ihr macht alles noch vie schlimmer mit Eurem Ärger und werdet selbst ein Ärgernis für Eure Umwelt.

 Besinnt Euch schnell und lächelt milde,
wenn Euch jemand Unrecht tat, er weiß es nicht
- und denkt an Jesu Worte:
„Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“ Ihr aber, die Ihr Strebende seid, solltet es wissen, was Ihr tut. Ihr solltet nicht nur wissen, was Ihr Recht tut, Ihr solltet auch wissen, was Ihr Unrecht tut und alles, was Ihr auf Eure kleine, unwichtige Person bezieht, ist Unrecht!


Wundert Euch nicht über unsere Sprache, aber Ihr werdet Erwachsene und es ist nötig, ab und zu also mit Euch zu reden.
 Keiner kann Euch zwingen, uns anzuhören
- jedoch soll unsere Sprache Euch helfen, bei Euch selber aufzuräumen, auf dass Ihr stark und geläutert an unserer Seite stehen könnt und mit uns denen helfen zu können, deren Kraft noch nicht ausreicht, selbst zu erkennen, was ihnen Not und Elend bringt und was nötig ist, das Leben lebenswert, schön und sinnvoll zu machen.



Schöne Reden gehen Euch lieblich ein, aber Ihr möget kraftvoll und weise werden
- und dieses zu erreichen bedarf einer harten Schule und ehrlicher Lehrer und willige Schüler.
 Wir lieben Euch!


Ihr lebt in einer Zeit, wo starke Herzen und Seelen vonnöten sind, denn jeder Umbruch bringt zunächst Verwirrung und Leid. Jedenfalls wird dieses so gesehen von unerwachten Seelen.
 Sie brauchen wie erschreckte Kinder Liebe und starke Beschützer, sie brauchen Belehrung und Geborgensein. Eure Aufgabe ist unbequem für Eure Person, aber erhebend für Eure Herzen.
Nehmt unsere Hand und unsere Lehre und geht den Weg des Dienens und der Liebe mit uns und allen älteren Brüdern.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:18

Eure wirkliche Heimat ist der Kosmos


Wendet Euer Denken ab von den Vorspiegelungen des Fleisches, von dem Erwarten von Dingen, die lebensbehindernd scheinen.

Wisst mit kindlichem Vertrauen, dass Ihr ein Recht habt, Euer Leben auszuleben und zu vollenden bis zu dem Reifungsgrade, den zu erreichen ein Erdenleben gelebt werden soll.
 Es ist alles so liebevoll bedacht und alles hat Sinn und dieser Sinn des Lebens ist, erfassbar einem jeden Wesen auf dem Stern Erde und auf gleichen Sternen in der Weite der Kosmen.


Wisst auch, dass Ihr nicht an einen Stern gebunden seid, denn so sich Euer Bewusstsein weitet, weitet sich auch die Lebensmöglichkeit für Euch.

 Eure Heimat ist nicht nur Euer derzeitiger Wohnstern
 - Eure Heimat ist der Kosmos, sind die Kosmen.
 

Zeit und Raum gehören wohl der Sphäre der materiellen Körper an, nicht aber dem Sein des geistigen Wesens Mensch.
 Allgemein nimmt das Menschenwesen die Bestandteile seines Körpers von dem Sterne,
 auf dem er sein physisches Leben lebt
- es kann aber bei einer bestimmten Bewusstseinshöhe diesen Stern auch verlassen, also die Bestandteile seines Wohnsternes, die seinen physischen Körper bilden, mitnehmen auf andere Sterne, die aus denselben Bestandteilen bestehen, aus welchen sein Geburtsstern besteht.

 Die äußere Ausstrahlung des Gastplaneten ist darum nicht so ausschlaggebend, denn der physische Körper, der von innen her durchgeistigt ist, kann sehr hohe Veränderungen der Außenausstrahlung seines Wohnplaneten umformen und somit physisch bekörpert bleiben, solange ein Leben auf dem Planeten, auf dem es weilt, vorgesehen ist.


Die Lebensspannen sind, nach Zeit und Stunde berechnet, sehr verschieden auf den verschieden beschaffenen Planeten.
 Es ist aber hier die Rede nur von physischen Erscheinungen, die sich in Zeit und Raum abspielen und durch Zeit und Raum bedingt sind.
 

Da Ihr entgegen vieler auf der Erde umherschwirrenden Anschauungen auf vielen anderen Planeten schon gelebt habt, ist in jedem Menschenwesen die Erinnerung an Eure anderen Wohnsterne noch vorhanden.

 Darum ist alles, was Ihr Euch nur vorzustellen vermögt, bis zu einem gewissen Grade ganz real und wahr, auch wenn es andersartig scheint.

 Denn die Erinnerungen sind zumeist nebelhaft und stark verwischt, nur selten klar und rein.
 Wenn Menschen Bewohner anderer Sterne als Tiere, Insekten, eigenartige Nebelgebilde oder formlose Massen ansehen, so sind dieses alles Erinnerungen an Erlebtes und dereinst Gesehenes, nur eben verwischt und unklar.


Wir berichteten schon, dass sich viele Sterne sehr ähnlich sind und es recht schwer ist, in der Rückerinnerung zu erkennen, wo irgendetwas erlebt wurde.

 Es gibt aber Menschenwesen, die bereits bewusst leben können und die auch alle Leben überschauen können, so wie ein Mensch sein Erdenleben teilweise überschauen kann und genau weiß, wo er war und was er da getan, gehört und gesehen hat, was er da oder dort für Lehren gezogen hat.


Es steht Euch noch unendlich vieles Bewegtes, Interessantes, Erhebendes, Lebenswertes bevor. Lebensbehindernde Wesenheiten wollen bewusst Euren Blick trüben.
 Schaut lächelnd durch sie hindurch und schaut Euch als kosmische Wesen an, als Bewohner des Alls.


Jede Mutter muss ihre Kinder in die Ferne ziehen lassen und also hält Euch auch die Mutter Erde nicht, sie ist nur glücklich, wenn Ihr ab und zu wieder zu ihr zurückkehrt,
von ihrem Tische esst und in ihrem Bette schlaft.

Wenn sie Euch erzählen kann, wie sie Euch liebt,
wenn sie Euch beraten und betreuen kann.
Sie freut sich, wenn Ihr von fernen Ländern berichtet,
sie ist glücklich, wenn sie Euch glücklich weiß.

 Aber keine liebende Mutter hält ihr Kind fest an ihrer Brust und keine liebende Mutter sperrt ihre Kinder ein in ihr Haus, um sie nicht zu verlieren.

Denkt darüber nach!


Seid geduldig mit denen, die den Flug Eurer Gedanken, die uns entgegen eilen, noch nicht folgen können. Euer Denken ist ihnen noch fremd und der Wille zur Entfaltung ihres wahren Seins ist noch nicht mächtig in ihnen.

Achtet aber auch Ihr den Vorsprung im Denken Eurer Lehrer und haltet Euch niemals für vollkommen und unfehlbar.

 Ihr seid Strebende, Ihr wisst, dass alles in Euch auf Entfaltung wartet, aber dass Ihr es selbst seid, die strebend und dienend zugleich Anstrengungen machen müssen, immer vollkommener werden zu können.

 Heute bedarf es bei vielen Menschen nur eines kleinen Anstoßes und der Brunnen im Herzen fängt an zu sprudeln und zu fließen.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:19

Schaue das ewige Wechselspiel der Kräfte

Die Erdenströme steigen auf im Baume und im Menschen, öffnen sich den kosmischen Strömen entgegen, nehmen sie auf und ziehen sie mit hinab zur Erde.

 Dort finden feinste Verbindungen und Umformungen der Lebenssäfte statt, die dann wieder aufsteigen, den kosmischen Kräften entgegen.

 Es ist alles Leben ein ewiges Fließen und Strömen, ein Wechselspiel der Kräfte und Energien, in dem es keine Ruhe und keinen Stillstand gibt.

Der Mensch sei sich dessen bewusst, was die Pflanze instinktiv tut, er lerne es verstehen.


Die Hände des Menschen sind die Fänger, die Antennen
, die die kosmischen Ströme anziehen und dem Körper zuführen können, auf dass er gereinigt werde von den Schlacken des falschen Denkens.


Unterbrich nicht die Verbindung zu Deiner Erde.

 Die Ströme müssen ungehindert durch Dich hindurchgehen können.
Wenn Du Dein Haupt mit undurchlässigen Stoffen bedeckst oder Dein Haar mit hemmenden Essenzen, Lacken und Fetten verdirbst, dann kannst Du nichts spüren und bekommen von den herrlichen Strahlen, die dem Menschen Kraft, Schönheit und Jugend geben.

 Wenn Du Deinen Leib in feste, undurchlässige Kleider zwängst, können die Ströme des Lebens nicht in Dir kreisen und die erhaltenden Äther Deine Haut nicht berühren.

 Vermeide alle diese Dinge und schütze Deinen Körper nur mit natürlichen Stoffen vor Kälte und Wind.

Der Mensch verdirbt sich seine Freude am Leben selbst, indem er falsche Schönheitsideale schafft.

 Jeder Körper ist schön in jeder Form, wenn er gesund ist,
 - und jede Seele die rein ist -
 kann sich durch ihr Urwissen einen brauchbaren Körper erhalten.

 Dieses Urwissen liegt tief in Deinem Herzen.
Lass Dich nur von der Stimme Deines Herzens leiten und Du wirst ein Segen sein für Deine Umwelt.


Das Zwerchfell ist ein Resonanzboden für Schwingungen von Außen her.
 Viele Menschen spüren im Leibe kommende Geschehnisse, die „in der Luft liegen“.

Das kommt davon, dass diese Ereignisse im Begriffe sind, sich zu materialisieren.
 Sie werden von sensiblen Menschen bereits im Entstehen
 - meist unbewusst - aufgefangen.
Sie spüren dann eine mehr oder weniger große Unruhe im Leibe, die angenehm (ein Zeichen kommender freudiger Geschehnisse) oder unangenehm (ein Zeichen lebensfeindlicher Ereignisse) sein kann.


Die Strahlungen der zumeist den oder die Menschen betreffenden Ereignisse gehen diesen voraus und prallen auf das Zwerchfell des Sensiblen und lässt ihn diese Erregung spürbar wahrnehmen.
 Den Sensiblen belasten auch sehr oft Geschehnisse,
 die weit von ihm entfernt eintreten in der nächsten Zeit und ihm äußerlich unbekannte Menschen und Wesen betreffen.

 Diese Menschen, die Erdbeben, Flutwellen, Ballungen von Hass (Krieg) ahnen (also spüren können), sind Menschenwesen, die sich bewusst als ein Teil der gesamten Menschheit wissen und sich mit allem - auch mit der Erde - verbunden fühlen.


Der Menschenkörper ist ein ganz feines Instrument, mit dem sein Bewohner noch Unvorstellbares tun und vollbringen kann.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:19

Wanderer zwischen zwei Welten

Allen Menschen gehört der Wohnstern, auf dem sie leben. Der Stern ist die Wohnstatt der Menschheit und alles gehört allen und jedem, solange er auf dem Stern lebt.


Es ist gegen das Gesetz, wenn Einzelne alles raffen mit Gier und ihre Mitmenschen Not leiden.
 Ich meine, die wahre Not an Leib und Seele.
Es ist das Recht jedes Menschenwesens, dass es die Genüge habe, falls es die Fülle nicht wünscht und mit der Genüge zufrieden ist.


All zu große materielle Fülle wird heute schon als Belastung empfunden, da der Mensch zu begreifen beginnt, dass er auf der Erde keine bleibende Statt habe und dass er ein Wanderer zwischen zwei Welten ist.



Denke darüber nach, was Du noch zuviel hast und was Du an materiellen Gütern noch in der Lage bist, frohen Herzens denen zu geben, von denen Du weißt, dass sie Not leiden an Leib und Leben.

 Denke auch darüber nach, was Du an Ideellem geben kannst denen, die an ihrer Seele Not leiden.


Die Lebensoffenbarung Mensch als solche ist überall auf allen Sternen dieselbe, - auf allen Sternen, die dieser Art von Lebensoffenbarung die Lebensbedingungen bieten und die prädestiniert sind, Menschheiten mütterlich zu tragen.

 Atmung, Nahrung, Gestalt, Konsistenz, Bewusstseinsstufe und Zustand sind verschieden.
 Aber das Menschenbild als denkendes Wesen ist überall in den Kosmen dasselbe: der Mensch!


Andere Evolutionen sind Euch zumeist nicht erfassbar,
aber deshalb doch existent.
 Der Mensch ist ein Wesen, das in seine Umwelt und Mitwelt, seine geistige und materielle Ursache bis zu hohen Graden erfassen kann, ein Wesen das letztlich und endlich wieder zu seiner Ursache sich hochschrauben und in diese aufgehen kann, um sich nach Äonen von Zeitläufen wieder von Neuem zu entfalten.


Ganz gleich, welches Erdenalter Ihr zu haben glaubt, strebt nach Vollkommenheit! Nicht ehrgeizig strebend, nein - wissend, dass Ihr die Vollkommenheit in Euch tragt, möget Ihr streben.


Tut alles was Ihr tut in dem Wissen, es vollkommen tun zu können.
 Tut alles mit einer selbstverständlichen Sicherheit, die Ihr immer in Euch spüren solltet.
Redet klar und mit reiner wohlklingender Stimme. Geht gerade und ohne Hast.
 Lasst alles, was Ihr tut und verrichtet, zur Freude und zum Segen aller sein.

Es ist so einfach, recht zu leben.
 Ihr seid Menschen und der Mensch ist ein Gedanke Gottes, des ALL-EINEN Denkers aller Gedanken!
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   2016-09-15, 17:20

Es liegen gewaltige Dinge in der Luft

Soviel gesagt werden kann, wird dieses Jahr wie im Fluge vergehen.
 Es liegen Dinge in der Luft, vor denen Ihr sprachlos stehen werdet.
 Die Umbildung des Menschendenkens, die mit Macht im Gange ist, wird die Gemüter verwirren, die nur dahintreiben im allgemeinen Strome des Denkens, das von mittelmäßigen Impulsen getrieben ist.

Schält Euch heraus aus dem Strom, der der Verderbnis zuströmt und im Rückschritt endet, d. h. in Inkarnationen auf dunklen Planeten und in trüben Reichen.

 Schält Euch heraus als Träger des Lichtes im Menschendenken.


Von außen gesehen ballen sich um die Erde dunkle Wolken, erzeugt von Angst, Gier, Habsucht, Herrschsucht und Geltungssucht, von Hochmut und Eitelkeit.

 Die Bestrahlungen aus den Kosmen, die die Erde treffen, sind aber helle Strahlungen, die diese Wolken der Vernichtung zum Teil in Licht wandeln können, unterstützt von erdenfreundlichen Wesenheiten.

 Ihr aber, die Ihr im Erwachen seid, solltet all Euer Tun und Denken darauf richten, Helle und Wärme aus Eurem Herzen zu locken, soviel Ihr nur könnt. Versucht es immer und immer wieder.
 

Breitet, wenn Ihr allein seid, Eure Arme aus - die Handflächen nach oben.

Ihr spürt dann einen Strom in Euren Händen, womit Ihr alles um Euch herum segnen und reinigen könnt.

 Richtet Eure Gedanken stetig auf Liebe und Licht und lasst Euch durch nichts Augenscheinliches beirren in Eurem Tun und Denken.
 

Ihr kommt aus dem Licht und Ihr geht im Lichte
- und Ihr werdet zu Licht! -
Vergesst das nicht! l



("Botschaften der älteren Brüder"
 sind auch als Broschüren erhältlich, 6 Folgen erschienen, sehr empfehlenswert!)












Aus "UFO-Nachrichten" Nr. 390, Juli/August 2007
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER   

Nach oben Nach unten
 
BOTSCHAFT UNSERER ÄLTEREN bRÜDER
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Was ist Schabbat?
» Grüsse von unserer Biggi
» NDR die Reportage: Risiko Narkose - wenn das Gehirn leidet
» Weitere schöne Lieder!
» Das Vermächtnis von Peter Scholl-Latour: “Die Dschihadisten stehen bereits vor unserer Tür!”

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften unserer älteren Brüder-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: