Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt

Nach unten 
AutorNachricht
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 13:59

[img][/img]
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 14:00

Friede
über alle
Grenzen
Die Wahrheit siegt
Ein UFO-Tatsachenbericht
von
Ashtar Sheran


VORWORT VON ASHTAR SHERAN
Ich muss mich bei euch entschuldigen, weil ich mich eurer Sprache bedienen muss und somit sehr in meiner Ausdrucksweise behindert bin. Doch ich würde es sehr bedauern, wenn meine eigenen Worte, auch wenn sie eurem stilistischen Geschmack nicht entsprechen, abgeändert werden sollten. Ich verzichte auf einen Stil, zugunsten einer absoluten Wahrheit für euch alle.
Die Erde zählt mit zu den schönsten Planeten des Universums. Wie herrlich wäre es für die gesamte Menschheit, wenn sie als irdische Krönung der Schöpfung edel wäre im Denken und Handeln.
Es gibt allerdings noch Menschen, denen man nachsagen kann, daß sie edel sind - sie stehen mehr in der Gunst GOTTES, als sie ahnen.
Wir haben Verständnis für eure Verhältnisse, denn auch die Geschichte unserer Welt wurde leider einst vor vielen, vielen Jahren mit Blut geschrieben. Doch der Geist GOTTES hielt Einzug in unsere Herzen und wandelte das Böse und den Hass in LIEBE um.
Darum seht unserem KOMMEN furchtlos entgegen. Wir unterstehen alle einem einzigen GOTT - ER ist unser aller VATER und ER will, daß Seine Kinder einander lieben und beistehen in der Gefahr.
Wir kommen, um Seinem Willen zu entsprechen.

ASHTAR SHERAN
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 14:01

GOTT ZUM GRUSS UND FRIEDE ÜBER
ALLE GRENZEN!




Der erste Teil unserer GROSSEN MISSION erstreckte sich hauptsächlich darauf, am Firmament unsere Gegenwart zu beweisen.
Wir haben nicht allein die Aufmerksamkeit der friedlichen Bürger erweckt, sondern auch euer Regierungssystem in aller Welt nervös gemacht.

Es hat ziemlich lange gedauert, bis wir von euch ernstgenommen wurden.
Es ist unser fester Wille, auf alle Fälle von euch sehr ernst genommen zu werden, so wie wir euren ganzen Zustand auf dem Planeten Erde sehr, sehr ernst nehmen.

Weniger ernst habt ihr aber alle unsere Botschaften genommen, ganz gleich, ob wir in direktem Kontakt von Angesicht zu Angesicht mit einigen von euch gesprochen haben oder ob wir das GEISTIGE BAND benutzen, das einem Radio- oder Ferngespräch gleichkommt.


Mit einem Wort: Wir telefonieren mit euch gern über den geistigen Kosmos.
Diese Verständigung ist weit mehr als eine Telepathie -und außerdem haben wir noch die astrale bzw. kosmische Schreibmöglichkeit über eure medial veranlagten Sensitiven, die ihr einfach MEDIEN nennt.
Ob eine Verständigung über einen Draht geht oder über eine geistige Welle, bleibt doch schließlich egal. Die Hauptsache ist doch, daß wir uns überhaupt verständigen können und in eurer Sprache das sagen, was für euch von der allergrößten Bedeutung ist.
Sich klug dünkende Journalisten haben sich an die Stirn getippt und dann in die Welt posaunt: Warum gehen die INTERPLANETARER nicht zu den Machthabern dieser Erde, um mit ihnen am grünen Tisch zu verhandeln?



Statt dessen suchen sie Hinz und Kunz auf. - Nun, wir lassen uns keine Vorschriften machen und suchen unsere Vertrauensleute lieber selbst aus.

Wichtig ist jedenfalls, daß wir Botschafter haben, die unsere Mahnungen verbreiten.
Ihr sollt lieber zufrieden sein, daß wir da sind und uns bemühen, euch vor dem größten Unglück zu bewahren, das einer ganzen Menschheit eines Planeten zustoßen kann.


Wir arbeiten nach dem Prinzip: Einer sagt es dem andern; denn wenn eure Regierungen euch etwas zu sagen haben, so ist jene Botschaft "zurechtfrisiert".



Diese Welt ist eine Stätte der Lüge, der Bosheit und der Verdrehung.


Kein Mensch kann seinem Nachbarn vertrauen oder ihm glauben. Darum übertragt ihr dieses Misstrauen auch auf uns und unsere Mittler.
Ganz abgesehen davon, daß es überdies noch Menschen unter euch gibt, die mit der übersinnlichen, d.h. kosmischen Wahrheit Sensation machen und jede Art des Missbrauchs und des Betruges damit ausüben.

Alle diese Eigenschaften an der Erdenmenschheit sind uns nicht unbekannt, sie konnte uns auch darum nicht enttäuschen. Seit vielen Jahrtausenden hat sich daran nichts geändert - im Gegenteil, es ist bis zum heutigen Tage noch schlimmer geworden.

Ihr liebt dein Aufruhr, den Terror und den Mord.
Ihr liebt die Sensation, das Unheimliche und die Gewalt. Darum sind wir für eure Begriffe viel zu lau.
Ihr möchtet lieber mit uns erbittert kämpfen - und wenn es euch die ganze Erde kostet. Ihr könnt ohne Aufregung nicht mehr leben und redet daher im Waschweiberton vom FRIEDEN.

Bevor wir auf diesem schönen Planeten Erde landen, der von euch durch Ströme von Blut und Tränen entweiht ist, werden wir euch noch die Wahrheit bringen.
Die Wahrheit wird siegen, solange wir auch gewartet haben. Doch nun ist es an der Zeit.
Auch diese Wahrheit wird es sehr schwer haben - aber sie wird sich dennoch durchsetzen nach unserem Prinzip: Einer sagt es dem anderen.

Und nach dieser Methode bzw. Verfahren, sollt ihr ebenfalls handeln. Ihr habt die Möglichkeit der Verbreitung.

Liebe Brüder und Schwestern auf dieser schönen Erde!
Wir wissen, daß ihr viele heilige Bücher habt, die von allerlei Wundern berichten, die euch heute noch Kopfzerbrechen machen - und wenn ihr keine vernünftige Erklärung dafür finden könnt, so lehnt ihr dieses Wunder einfach ab oder ihr verspottet leichtsinnig den ganzen Inhalt. Ihr macht es euch sehr einfach, wenn euer Denken nicht ausreicht.
Es ist ein großer Leichtsinn, den ihr mit dem Wort ABERGLAUBEN treibt.

Bevor ich zu euch über unseren Auftrag - über unsere heilige Mission spreche - über das GROSSE GESETZ im Interplanetarium -will ich euch erst von der Wahrheit überzeugen, da sonst alle meine Worte keinen Glauben bei euch finden würden.



Der große Fehler liegt darin, daß ihr das Wissen eurer Philosophen über das Wissen GOTTES stellt.
Euch fehlt die Verbindung mit der Intelligenz des göttlichen Alls.

Liebe Brüder und Schwestern auf diesem Stern, ich muss es betonen, daß ihr euer Leben in geistiger Beziehung vernachlässigt habt - ihr seid zu einseitig in euren Betrachtungen, in eurer Kritik und in eurer Auffassung.


Ihr wisst nur sehr wenig über die großen, wunderbaren Funktionen des Lebens, der Steuerung des Daseins.

Ich spreche mit euren Worten und versuche alle eure Vorstellungen und Begriffe auf das anzuwenden, was die Lücken in eurem Wissen ausfüllen soll.
Es ist für mich sehr schwer und ich muss mich tief herabschalten, um von euch verstanden zu werden - und dennoch bleibt so vieles übrig, das ich euch gerne sagen möchte, allein mir fehlt nicht der Glaube, aber mir fehlen die richtigen Worte.

Jeder Zweifel kommt aus der Ungewissheit und aus der Unwissenheit.
So zweifelt auch die gesamte Wissenschaft stets an dem, was ihr noch unbekannt ist. Auch der Ingenieur dieser Erde sagt sehr oft: das ist technisch unmöglich.
Doch wir Interplanetarier wissen seit langer Zeit, daß es kein Unmöglich gibt.
Es gibt ein Nichtwissen, ein Nichtkönnen, ein Nichtwollen und ein Gegenarbeiten. Aber es gibt im ganzen bereits erforschten Universum kein "Unmöglich".




Wo der Mensch in seinem Können versagt, steht ihm die Hilfe der kosmischen Intelligenz zur Verfügung.
Doch wenn ihr diese Intelligenz ableugnet und euch nicht mit ihr befassen wollt, wenn ihr sie mit Hohn und Gewalt von euch weist, - wie kann sie euch da noch helfen?

Ihr habt dem UNIVERSALGEIST einen Namen gegeben - ihr nennt Ihn GOTT.
Darüber hinaus gibt es für euch keine Vorstellung, die noch einen höheren Begriff auslösen könnte.
Es bedeutet das Ende eurer Auffassung, aber nicht für uns.
Wir wissen, daß alles in einer fortlaufenden Entwicklung ist, daß es nie einen Stillstand oder ein Ende gibt, und daß sich der UNIVERSALGEIST in jeder Sekunde unvorstellbar vergrößert - und daß selbst das große Können des URGEISTES sein eigenes Unmöglich, seine eigene Begrenzung durch Neuerfahrung überspringt, die Ihn nur an der vorhandenen Schöpfung messen.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 14:03

Damit will ich sagen, daß ein Wunder, das vor tausend Jahren erdacht, geplant und vorbereitet wurde, aber nicht durchführbar war, tausend Jahre später zu einer spielenden Leichtigkeit wird.


Wenn der UNIVERSALGEIST, den ihr GOTT nennt, heute auf dieser Erde ein sogenanntes Wunder vollbringen will, so wird dieses Wunder alle bisherigen Wunder, die jemals auf diesem Planeten stattgefunden haben und in euren heiligen Büchern, d.h, in den Büchern der Wahrheit aufgezeichnet sind, weit übersteigen.

Nicht allein die Technik gehört zu den großen Wundern, sondern der Fortschritt im GESAMTEN UNIVERSUM; denn was fern von euch im unendlichen ALL geschieht und entwickelt wird, kann euch zu jeder Zeit gebracht werden.


Es gibt für euch auch keine zeitliche oder räumliche Trennung, wie ihr irrtümlich glaubt.

Die vielen Versionen und Ausgaben der Heiligen Schrift umfassen die größten Auflagen eures "gesamten" Schrifttums.
Eure Vorfahren haben Tempel und Kirchen gebaut, die zu vielen Tausenden hoch in den Himmel ragen.


Es sind steinerne Gebete, deren Liebe und Arbeit nicht zu errechnen ist.
Doch leider ist alles umsonst, denn es fehlt dennoch das Wissen zum Glauben, und der Zweifel frisst am Glauben wie die Motten am Gewande.


Seit mehr denn 4.000 Jahre lang studieren wir das Leben auf diesem Planeten und bemühen uns in vieler Weise euch zu retten. Die Schwierigkeit der Durchführung hat sich kaum geändert, denn immer sind es die Priester - jene Hüter der steinernen Gebete - die das Volk verderben und durch Geltungssucht, durch Herrschsucht, Habgier und Besserwisserei allem Fortschritt entgegenstehen - den Irrtum fanatisch verteidigen und in ihrer Dummheit statt GOTT, dem Ungeist dienen, wie früher die Götzenanbeter.


Diese Kirchendummheit steht uns und unserer MISSION auch heute noch sehr feindlich entgegen.
Man hat verschiedentlich die Frage aufgeworfen, ob wir Engel sind.



Meine Antwort lautet: Wir sind Diener des UNIVERSALGEISTES, wir sind keine Geister, sondern aus Fleisch und Blut - und dennoch gehören wir zu den Engeln, weil wir mit ihnen auf DU und DU stehen.


Was über die Durchführbarkeit der Engel geht, wird uns übertragen.


Wir sind somit die Vollstrecker des göttlichen Willens und uns ist große Macht gegeben, eine für euch unvorstellbare Macht, die ich zum erstenmal nach mehr als 3000 Jahren dieser Menschheit feierlich erklären möchte.



Würden wir von den Engeln GOTTES den Befehl erhalten, diese Erde zu vernichten, wir müssten gehorchen - und es tun.



Wir sind über eure Mentalität, über euer Denken, über euren Hass und über die Auffassung von eurer Liebe, über eure Technik und über eure Kriegsgeheimnisse vollkommen unterrichtet.


Es gibt kein Geheimnis, daß ihr vor uns wahren könntet.
Wir sind das technische und optische Auge GOTTES, das über allem wacht. Unsere technischen Geräte machen dies möglich.

Diese Erdenmenschheit findet unser größtes Bedauern, denn sie ist ein einziges Hospital geistig und körperlich Kranker, vom Ungeist gezeichnet und geschlagen.

Dem Kranken fehlt die Hilfe, die Barmherzigkeit, die Liebe und die Geduld.


Wir sind GOTTES ausgesandte Samariter.


Euch fehlt ein ganz beträchtliches Wissen, denn ihr - d.h. eure Vorfahren, die ihr selbst einmal wäret, - ihr also selbst habt fahrlässig gehandelt und die euch überlieferten Gesetze des Interplanetariums schlecht aufbewahrt, mit Lügen durchsetzt und sie durch falsche Wiedergabe zum größten Teil unglaubwürdig gemacht.


Kein Durchschnittsmensch ist in der Lage dem Inhalt der Heiligen Schrift geistig zu folgen, selbst eure Priester können das nicht.
Die Heilige Schrift ist ein Buch voller unglaubwürdiger Wunder, die alle Märchen des Orients weit übertreffen.

- Da fragt sich jeder Mensch, der im schweren Daseinskampf steht, der früh bis spät sein sauer Brot verdienen muss:

• Warum kam GOTT persönlich zu den Menschen?
• Warum redete GOTT selbst von Angesicht zu Angesicht?
• Warum bewegten sich Himmel und Meere?
• Warum starben die Feinde von unsichtbarer Hand?
• Warum fiel Feuer und Schwefel vom Himmel?
Warum? Warum? Warum? Und die Heilige Schrift, die alle diese Wunder birgt, schweigt zu dieser Frage - und der Priester vermag darauf nur zu antworten: Du darfst nicht fragen - du musst bedingungslos glauben, denn so will es GOTT.



Ich sage euch aber in aller Eindringlichkeit:


GOTT der UNIVERSALGEIST verlangt von keinem Menschen, daß er an etwas glaubt, das nicht in irgendeiner Form sinnlich wahrnehmbar ist.

Fast jeder Erdenmensch, jeder Durchschnittsmensch stellt sich die völlig berechtigte Frage: Wenn alle großen Wunder der Bibel in früheren Zeiten geschahen, warum geschehen sie dann heute nicht mehr?


Kein Mensch der lebenden Generation ist in der Lage, jene Wunder zu beweisen.
Hier verlangt der gedruckte Buchstabe ein übermenschliches Vertrauen zu Geschehnissen, die sich vor Tausenden von Jahren abgespielt haben und sich heute nicht mehr wiederholen.
Da versagt der Verstand und der Zweifel triumphiert über die Wahrheit.



Wir vom anderen Stern wissen, wie schwer es ist, gegen Fanatiker waffenlos zu kämpfen.
Unsere einzige Waffe ist die Wahrheit, denn unsere anderen Waffen dürfen wir ohne GOTTES Befehl nicht gebrauchen.


Darum brauchten wir eine unvorstellbare Vorbereitung, der Waffe, die ich noch einmal VERITAS VINCIT nenne, (Die Wahrheit siegt) so viel Macht zu verleihen, daß sie mit dem sturen Irrtum streiten kann.

Aus diesem Grunde mussten wir sehr fleißig sein und viele Raumschiffe der verschiedensten Modelle bauen.
Wir fliegen wie die Bienen zu eurer Erde hin und zurück.
Wir sind glühende Sterne am Firmament, die eure ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das alles ist keine Neugier, wenn wir erforschen, was ihr treibt, sondern die Befolgung eines höchsten Befehls, den wir aus den Bereichen der großen Engel erhalten.

Nun weiß ich aus Erfahrung, daß ihr von Engeln, von GOTT und von Geistern nichts wissen wollt, weil ihr meint, daß dies alles ein Aberglaube sei, der aus uralten Zeiten übriggeblieben ist, und der sich in der Bibel zum Unglück der Menschen erhalten hat.

Bevor ich meinen Auftrag ausführe, muss ich euch noch etwas belehren.
Ich will euch gerade anhand der Bibel davon überzeugen, daß ihr alle im Irrtum seid - und daß die Bibel dennoch sehr viel Wahrheit enthält, selbst wenn sie hundertmal entstellt und verdreht worden ist.


Gewiss, GOTT redete mit den Menschen, aber Er redete nie von Angesicht zu Angesicht.
GOTT redete mit Seinen Engeln und diese redeten mit uns und übertrugen Seine Worte an die Vollstrecker Seines Willens, so wie es zu allen Zeiten war und noch heute ist.
Wir, die CHERUBIM der Bibel, sind Seine bevollmächtigten Vollstrecker.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 14:04

Um meine weiteren Ausführungen zu verstehen, muss ich einmal etwas über unsere technische Macht berichten.


Unsere Raumschiffe können von Materie auf Antimaterie geschaltet werden.
Von Geschwindigkeit kann man da nicht mehr reden.
Der fünfdimensionale Rückstoß verdrängt jede Materie und wenn sie noch so fest ist.
Die Antigravitation ist derart stark, daß selbst das Urgestein durch die magnetischen Kräfte umgepolt wird.




Auf eure Radargeräte wirken diese Kräfte ebenfalls ein.
Wir können unsere Großschiffe auf unsichtbar schalten, auch wenn wir die Geschwindigkeit herabdrosseln.
Ein solches Weltraumschiff enthält alles, was wir zum Leben gebrauchen und wir können auch jeden Bedarf für unsere Existenz selbst herstellen.



Wir können uns eine Speise aus den freien Atomen bereiten und auch Wasser aus fester Materie in großen Mengen gewinnen.
Um nicht einer Einseitigkeit zu verfallen und um die Vitaminlosigkeit zu überbrücken, haben wir außerdem Treibhäuser und Klimaanlagen zur Verfügung.



Ihr werdet verstehen, daß ein solches Raumschiff, das schon vor Tausenden von Jahren existierte, zur heutigen Zeit noch viel besser konstruiert ist und eine weit größere Macht besitzt.
Wir können uns praktisch, wenn wir wollten, ein ganzes Leben lang in einem solchen Raumschiff aufhalten und damit unbegrenzt das Weltall durchstreifen.



Doch werdet nicht zu kühn in eurer Phantasie!
Ihr werdet auf dem Wege, den eure Technik eingeschlagen hat, eine Weltraumfahrt nicht durchführen können, denn ihr unterschätzt die Gefahren, die sich eurer Technik entgegenstellen.



Eine Landung eines Weltraumschiffes ist für euch sehr gefährlich, ja in großem Umkreis sofort tödlich.
Wir können nur da landen, wo keine Menschen sind, denn eure Neugier brächte euch dann den Tod, was wir nicht wollen.
Anders ist es bei den kleinen Ufos, die bei Verfolgung sofort auf "Flucht" schalten und immer das richtige Mutterschiff erreichen.
Ein Hellhörmedium ist euch durch die Bibel gut bekannt, sein Name ist Mose. - Er war das Bindeglied zwischen euch und unseren Vorfahren, die wiederum mit der Engelwelt Verbindung hatten.



Zu jener Zeit, da Mose auf dieser Erde lebte, herrschten Unmenschlichkeit, Gottlosigkeit und Sklaverei.


Der Notschrei der Unterdrückten und Gefolterten drang zum GEISTIGEN REICH und wurde erhört.
Die Engelwelt beauftragte unsere Vorfahren, die SANTINER, d.h. Freunde des Alls, sich um die Erdenmenschheit zu kümmern und sie mit den interplanetarischen Bruderschaftsgesetzen bekannt zu machen, welche die SANTINER aus der ENGELWELT erhalten haben.

Das Mutterschiff SHA nahm daraufhin Kurs auf diesen Planeten Erde und kreuzte unsichtbar über Ägypten.
Wir Santiner nahmen mit dem sehr guten Medium Mose einen telepathischen Kontakt auf.
Da die Erdenmenschheit nur auf Wunder und Sensationen reagierte, so sollten diese Wunder gezeigt werden, um das Volk und dessen Machthaber gefügig zu machen.


Die Santiner absorbierten die Sonnenstrahlung und setzten ganz Ägypten in eine undurchdringliche Finsternis.
Die damals schon sehr hohe Kenntnis der Sonnenkräfte ermöglichte ein solches Phänomen. Eine solche Finsternis können wir tagelang durchführen; bei Großeinsatz der Weltraum-Flotte können wir sogar die ganze Erde verdunkeln, d.h. stets die Tagseite.



Vergleiche Bibel: "Der HERR sprach zu Mose: Recke deine Hand gen Himmel, daß es so finster werde in Ägyptenland, daß man's greifen mag. Und Mose reckte seine- Hand gen Himmel; da ward eine dicke Finsternis in ganz Ägypten drei Tage, daß niemand den ändern sah."

Das Weltraum-Strahlschiff SHA würde von sechs weiteren Ufos begleitet, die zu diesem Mutterschiff gehörten.
Als die Israeliten unter der Führung Moses zum Roten Meer kamen und von den Ägyptern verfolgt wurden, traten die Santiner mit ihren Raumschiffen in Aktion.



Das Mutterschiff flog ihnen voraus und wurde als eine konzentrierte Wolkensäule gesehen. Rechts und links vom Mutterschiff SHA operierten je drei Begleitschiffe in noch größerer Höhe, die ihre Antigravitations-Strahlen mit aller Kraft schräg gegen das Meer richteten.


Ein gewaltiger Luftdruck in Verbindung mit den intensiven Magnetstrahlen drängte das Wasser auseinander und legte den Meeresboden wie eine Ebbe trocken, so daß die Wasser zu beiden Seiten hochgezogen wurden. Wie euch bereits aus eigenen Beobachtungen bekannt ist, leuchtete das Mutterschiff des Nachts in roter Glut, so daß es wie eine Feuersäule den Israeliten vorausschwebte.



Unglücklicherweise ließen sich die Ägypter davon nicht abschrecken und setzten ihre Verfolgung fort und kamen somit in das magnetische Strahlungszentrum der operierenden Raumschiffe.


Es erging ihnen nicht anders, als es leider heutzutage schon einigen Piloten ergangen ist. Sie überschlugen sich mit ihren Fahrzeugen und wurden durch den ungeheuren Sog alle wild durcheinander gewirbelt. Außerdem schlugen die Wassermengen über sie zusammen, sobald die Raumschiffe eine andere Position eingenommen hatten.

Es lag nicht in der Absicht der Santiner, die Ägypter auf diese Weise zu töten. Es war vielmehr ihre eigene Schuld. Doch nach den historischen Überlieferungen erging es unseren Vorfahren nicht viel anders, als es den Piloten erging, die über Hiroshima jene unheilvolle Atombombe abwerfen mussten. Sie machten sich große Selbstvorwürfe und litten Seelenpein.

Vergleiche Bibel: Exodus, 14 "Da erhob sich der Engel GOTTES, der vor dem Heer Israels herzog, und machte sich hinter sie; und die Wolkensäule machte sich auch von ihrem Angesicht und trat hinter sie und kam zwischen das Heer der Ägypter und das Heer Israels. Es war aber eine finstere Wolke und erleuchtete die Nacht, daß sie die ganze Nacht, diese und jene, nicht zusammenkommen konnten.

Da nun Mose seine Hand reckte über das Meer, ließ es der Herr hinwegfahren durch einen starken Ostwind die ganze Nacht und machte das Meer trocken; und das Wasser war ihnen für Mauern zur Rechten und zur Linken."



Unsere Weltraumschiffe hatten zu jener Zeit noch viele Strahlungen aufzuweisen, die sehr gefährlich, ja tödlich waren. Wenn jene Menschen damals Geschwüre bekamen, so litten sie an einer Strahlenverseuchung. Unsere Vorfahren hatten für dieses Übel Schutzmasken konstruiert, die eine strahlenabsorbierende Wirkung hatten.


Auch Moses bekam so eine Schutzmaske.
Wir können auch Organismen, wie Frösche, Fische usw. aus dem Wasser anziehen und auch wieder fallen lassen. Die Magnetkraft wirkt verschieden.
Es lebt auf dieser Erde wieder ein "Pharao" und unter seiner Herrschaft viele Sklaven. Wir werden seine Kriegsknechte nicht ins Meer jagen. Aber wir haben heute ganz andere Mittel zur Verfügung; denn in dreitausend Jahren hat auch unsere Technik nicht stillgestanden.



Bedenkt einmal, was unsere Vorfahren damals schon für eine Macht hatten.
Wir könnten an einem Tage die ganze Menschheit dieser Erde vernichten, aber wozu?
Ist damit dem UNTVERSALGEIST gedient? Wir haben die Aufgabe, für GOTT zu arbeiten und nicht gegen IHN.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 14:05

Wir würden gerne eine gute Freundschaft mit den Erdenbewohnern pflegen.


Doch was euch von der interplanetarischen Bruderschaft trennt, ist der ausgeprägte und weitverbreitete Atheismus.


Ich sage euch, ein solches Verhalten ist Wahnsinn.


Darum überprüft alle unsere Angaben genau mit eurer Bibel und ihr werdet erkennen müssen, daß es eine höhere Macht gibt, die zwar äußerst tolerant, aber keinesfalls unterlegen ist.



Ich wende mich an alle Machthaber und Führer dieser Erdenmenschheit in brüderlicher Liebe und mit großer Eindringlichkeit:
• EURE KRIEGSMINISTERIEN HABEN DAS MATERIAL ÜBER UNSERE EXISTENZ GESAMMELT.
UNSERE RAUMSCHIFFE WURDEN FOTOGRAFIERT, GEFILMT UND AUF RADAR GEMESSEN. SIE WURDEN VON PILOTEN GESICHTET UND VERFOLGT.

• HUNDERTTAUSENDE VON BERICHTEN LIEGEN IN EUREN ARCHIVEN UND SIND DIE BEWEISSTÜCKE DAFÜR, DASS WIR TAG UND NACHT EURE ERDE UMFLIEGEN.

• UNSERE RAUMSCHIFFE WERDEN AM TAGE ZUM TEIL ALS RAUCHFLECKEN ODER ALS GLANZFLÄCHEN BEOBACHTET, DES NACHTS ALS FEURIGE KUGELN ODER LEUCHTENDE WALZEN.




Eure Religion in der gegenwärtigen Verdrehung ist eine beispiellose Zumutung für Jeden normal denkenden Menschen.


Weder ein Kind noch ein Erwachsener kann eure Heilige Schrift anhand seiner eigenen Erfahrung als eine bewiesene Wahrheit betrachten.
Das meiste verwirrt und führt höchstens* zu einem Unglauben. Anhand der ersten Bibelseiten seht ihr bereits, wie falsch eure Überlieferungen sind, wenn sie von Rauch und Feuersäulen berichtet, aus denen GOTT der Herr spricht.

Wir haben den UNIVERSALGEIST nie gesehen, noch mit IHM gesprochen.
Aber wir haben dennoch Seine Worte und Wünsche empfangen und Seine Wünsche respektiert.
Wir haben eine sehr eindrucksvolle und gefestigte Verbindung mit der immateriellen Welt, die jene einzige Schwingungsgrundlage ist, auf der unsere eigene geistige Existenz, d.h. unser ganzes Fühlen und Denken arbeitet.



Ich sprach von einer MISSION. Ja, wir haben diesen Auftrag aus der feinstofflichen! Welt erhalten.


Unsere Auftraggeber sind Erzengel MICHAEL und CHRISTUS.

Eure Bibel enthält auch manche Prophezeiung, z.B.: "Der Erlöser kommt aus den Wolken." Auch wir kommen aus den Wolken und in den Wolken zu euch. Gibt euch das nicht zu denken?



Wir kommen nicht, um euch zu beunruhigen oder um eure Erde sinnlos zu besetzen, weil wir keinen anderen Stern haben, auf dem wir in Frieden leben könnten, wie einige von euch behaupten.
Wir kommen, weil wir ein Opfer bringen müssen für unseren Auftraggeber und für jenen großen GEIST, der wiederum über unseren Auftraggebern thront.




Nehmt alles aus der Bibel heraus, was irgendwie mit Krieg zu tun hat.
Fast alle diese Stellen sind übertrieben oder dämonisch entstellt. Eure Bibel soll ein Heiliges Buch sein und kein Kriegserfahrungsbericht. - Schreibt sie endlich um!!

Ein Beispiel: Es heißt in allen euren Bibeln: "Da nun Mose sah, daß das Volk zuchtlos geworden war, trat er ins Lager und er sprach: Her zu mir, wer dem Herrn angehört! Da sammelten sich um ihn alle Kinder Levi. Und er sprach: So spricht der Herr, der GOTT Israels: Gürte ein jeglicher sein Schwert um seine Lenden und durchgehet hin und zurück von einem Tor zum ändern das Lager und erwürget ein jeglicher seinen Bruder, Freund und Nächsten. Die Kinder Levi taten, wie ihnen Mose gesagt hatte und fielen des Tages vom Volk dreitausend Mann."



Liebe Freunde, überlegt einmal, ob das überhaupt logisch ist?


Wenn Mose aus blinder Wut den Befehl zur Tötung von dreitausend Mann gegeben hätte, und das im Namen GOTTES, nachdem er gerade kurz vorher das große Gesetz von unseren Vorfahren erhalten hatte, in dem es heißt: GOTT WÜNSCHT, DASS DER MENSCH SEINEN BRUDER NICHT TÖTET; so hätte Mose mit dieser beispiellosen Nichtachtung alle Sympathie bei unseren Vorfahren eingebüßt, und sie hätten nie wieder mit ihm ein Wort gewechselt.


Ihr seht also, daß es Gräueltaten in einem angeblich heiligen Buch gibt, die unlogisch und für jeden Leser verderblich sind.
Sie gehören da nicht hinein und es ist zu verstehen, daß sich Menschen wie SPINOZA oder MARX und ENGELS darüber empört haben, doch mangels besseren Wissens alles über den Haufen warfen.



Oder wollt ihr jetzt noch behaupten, daß die Überbringung der Gesetze durch einen SOHN GOTTES in einem WELTRAUMSTRAHLSCHIFF im Sinaigebirge ein Opium für das arme Volk ist?



Ihr macht den großen Fehler, daß ihr GOTT vom FRIEDEN trennt.


Es gibt keinen Frieden ohne Gott.


Beides gehört untrennbar zusammen.


Wenn wir euch den FRIEDEN ÜBER ALLE GRENZEN bringen, so bringen wir euch zugleich den einzigen und wahrhaftigen GOTT IM GANZEN ALL. GOTT ÜBER ALLE GRENZEN! Gottlose können keinen Frieden machen, weil es einen gottlosen Frieden im ganzen Universum nicht gibt. Raumschiffe sind jedoch göttliche Friedensboten.



Die Unehrlichkeit unter euch nimmt euch jeden Mut, an ein Phänomen zu glauben.
Dieser Zustand hat schließlich dazu geführt, daß ihr keinen Respekt vor dem Übernatürlichen habt.
Übernatürlich ist auch das menschliche Leben, ja jedes Leben überhaupt, und ihr achtet darum auch nicht das Leben.

Ihr habt keinen Respekt vor dem in euch wohnenden Geist GOTTES.


Ihr sagt euch in eurer Unwissenheit: Wenn es einen so mächtigen GOTT geben soll, so müsste ER sich einmal zeigen oder zwischen alle Sünden strafend hineinschlagen oder die Unschuldigen sichtbar erretten.
Doch nichts geschieht in diesem Sinne.
Und nun nehmt ihr einfach an, der Thron GOTTES steht leer.
Hierzu will ich euch sagen: genau so dachten die Israeliten damals, als sie in der größten Not waren.




GOTT verlässt Seinen Thron nicht; denn wenn Er zu euch auf diese Erde herabkäme, stände Sein Thron wirklich leer, und das ganze Universum käme in Unordnung, nur weil Er euch zur Ordnung rufen muss.
Er hat ganz andere Möglichkeiten, euch zu besuchen und zur Ordnung zu rufen.
ER benutzt diese Schiffe nicht selbst, sondern hat dafür seine Ingenieure, Kommandeure und Mannschaften und einen Stellvertreter, einen SOHN als Führer und telepathischer Mittler zwischen IHM und der Besatzung.


Diese Schiffe sind durch die Intelligenz GOTTES entstanden. Ein solches Phänomen ist keine Zauberei, sondern es zeigt, daß man mit der Kraft GOTTES das Weltall bereisen kann.



Ein Beispiel: Nachdem Mose von unseren Vorfahren die Anweisungen für ein großes Tempelzelt erhalten hatte und dieses zur Verfügung stand, wurde es als Stätte vieler Zusammenkünfte benutzt.
Ich will damit beweisen, daß wir keine Phantasiegestalten sind, und ihr hiermit eine ganz vorzügliche Möglichkeit exakter Beweisführung habt.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 14:07

Unser Raumschiff SHA flog tiefer zur Erde herab, schwebte über dem Zelt der Zusammenkunft und konnte von allen Menschen wahrgenommen werden.
Der Berg brauchte somit nicht mehr bestiegen werden.
Mose trat in das Zelt und wurde vom Raumschiff aus verständigt. Die Stimme ertönte über eine Verstärkeranlage aus dem Raumschiff und konnte weithin vernommen werden. Bedenkt, daß unsere Vorfahren damals schon Raumschiffe besaßen und somit eurer Technik schon weit voraus waren.



Bibel: "Da bedeckte die Wolke die Hütte des Stifts, und die Herrlichkeit des Herrn füllte die Wohnung. Und Mose konnte nicht in die Hütte des Stifts gehen, weil die Wolke darauf blieb und die Herrlichkeit des Herrn die Wohnung füllte."



Mose sah das Raumschiff mit vielen Priestern von unten.
Da das Raumschiff durchsichtig war, glaubten sie, daß es eine Wohnung GOTTES war. Mose konnte in das Zelt nicht hineingehen, weil die Magnetstrahlung zu stark war.
Die Wirbel um den Rumpf des Schiffes lassen die Atmosphäre stets als einen dunklen Rauch erscheinen, da jede Unreinigkeit, wie Sand und Staub in der Erdnähe angesaugt werden und um das Schiff wirbeln.


Nachts glüht die Aura wie ein rotes Elmsfeuer, so daß es einer Feuersäule ähnlich ist.
Eigentlich müssten alle Ausführungen, die mit Mose zusammenhängen, als Gottesbeweis genügen.



Allein euch plagt immer wieder der Zweifel.
Die Israeliten hatten den Beweis, daß GOTT es mit ihnen gut meinte. Doch sie machten sich neben den GEBOTEN noch eine ganze Serie von Vorschriften, die sie nun alle im Namen GOTTES verfassten, indem sie sich auf die wunderbare Verbindung des Kontaktmenschen Mose beriefen.

Sie schoben ihm und GOTT somit alles Unrecht in die Schuhe.
Da verloren auch wir die Geduld und wendeten uns von euch. Doch GOTT der HERR war mit der Rückfahrt des Raumschiffes SHA nicht einverstanden; denn Er wollte Seinem Gesetz unbedingt die richtige Achtung und Geltung verschaffen.



GOTT inkarnierte im gleichen VOLK jenen Raumschiff-Kommandanten, jenen SANTINER, der als ein SOHN des HERRN, das Friedensgesetz auf diesen Planeten bringen sollte.


Er inkarnierte ihn auf dessen eigenen Wunsch, weil er wusste, daß das GROSSE GESETZ DER BRUDERSCHAFT missachtet und entstellt worden war.
Er wollte dieses göttliche Gesetz schützen und berichtigen.



Diese große Inkarnation (also auch ein Beweis der Wiedergeburt) setzte dann Himmel und Hölle in Bewegung.
Auch unsere Vorfahren mussten wieder dabei mitwirken.
Das Raumschiff SHA wurde zur Erde zurückbeordert und stand als ein Feuerball in großer Höhe über der Geburtsstätte CHRISTI.


Dieses Schiff konnte leider nicht tiefer herabgehen, da die Strahlungen sonst die Geburtsstätte CHRISTI, d.h. dem inkarnierten Friedensengel CHRISTUS geschadet hätte.

Die ganze Erdenmenschheit ist ein halsstarriges und eigensinniges Volk.
Auch diese Offenbarungen wurden in den Schmutz getreten.
Ihr würdet heute sogar sagen: Dieser CHRISTUS war ein politischer Revolutionär, der als Volksaufrührer eine Partei gründen wollte und für seinen Fanatismus den Tod fand.

Doch GOTT der HERR hat euch dennoch nicht aufgegeben.


Wir SANTINER sind abermals aufgerufen, diesen Planeten ERDE zu umkreisen und zu beschützen.
Es genügt zu wissen, daß es ein gut organisiertes GEISTIGES REICH gibt und dass GOTT Seine HIMMELSFLOTTE hat.




Ihr sucht nach einem absoluten GOTTESBEWEIS und dabei habt ihr ihn schon seit Jahrtausenden in den Händen.
Doch ihr wisst nichts Rechtes damit anzufangen.
Das ist doch wirklich unerhört und sehr beschränkt! Warum fangt ihr nicht endlich an, in Richtung Geisteswissenschaft zu forschen?



Wir wollen nicht den Untergang, sondern euch in die universelle Gemeinschaft und Ordnung des interplanetarischen Friedens eingliedern.




SCHLuSS mit eurem HASS und mit eurer RECHTHABEREI. Schluss mit eurer GROSS-SUCHT! - Wir fordern euch auf, zu dieser Botschaft in jeder Weise Stellung zu nehmen!



Wir fordern den Vergleich mit euren angesammelten Ufo-DOKUMENTEN!
Doch wagt nicht, diese Wahrheiten euren Völkern noch länger vorzuenthalten. Wir werden sonst zwischen dem Geschehen vor 3.300 Jahren und heute eine gewaltige Parallele
ziehen.



Eure Atombomben werden kein Sodom und Gomorrha auf dieser Erde auslösen.
Doch unsere Raumschiffe könnten es vielleicht noch einmal tun.


Wenn GOTT es wünscht, so sind wir nicht ungehorsam, keineswegs.
 
Die Presse schämt sich der Unwissenheit über unsere tatsächliche Mission, über unsere Macht und über unsere weit vorausgeeilte Technik.

Diese hat nichts mit stinkendem Qualm und ohrenbetäubendem Lärm zu tun.
Dennoch sind wir GOTTES Posaune.


Ein Weltraumschiff hat eine "Sirene" an Bord, die allein imstande ist, eine Panik in einer Großstadt auszulösen.


Der Ton wird nicht über eine gewöhnliche Schallwellenakustik erzeugt, sondern trifft sozusagen das Zentralnervensystem.
Die Presse sucht nach Sensationen.



Hier hat sie eine Gelegenheit zum GUTEN; denn von der Wahrheit über die Bücher Mose sollte wirklich von der ganzen Welt Notiz genommen werden.

Der gewaltige Osten hat die Religion vollkommen an die Wand gedrückt und das Volk trägt heimlich die Sehnsucht im Herzen, einmal eine außerpolitische Wahrheit zu erfahren.

Der gewaltige Westen lässt die Religion im dunkelsten Schatten leben und die Gotteslästerung geht nicht durch die Presse, dafür aber heimlich durch alle Häuser und Familien.

Nein, es geht euch nicht um den Frieden; noch nie hat es auf diesem Planeten einen solchen gegeben; denn die Vergangenheit ist Zeuge, daß der gewaltsame Tod diese Erde von jeher beherrschte.

Es ging immer um ganz andere Probleme als um den Frieden.


Euch interessierten der Besitz, das Vorkommen von Schätzen auf dieser Erde, die Grenzen, die erlangte Macht und hinzu kommen noch die Überheblichkeit und die Nichtachtung höherer, geistiger Interessen und Wahrheiten.

In unseren Augen vollzieht sich auf diesem lieblosen Planeten die größte Gesetzlosigkeit, die es im ganzen Universum gibt;


nämlich die größte Sünde, die wir kennen:


EINER VERFÜGT ÜBER DIE PERSON UND ÜBER DAS LEBEN DES ÄNDERN.


Das größte und heiligste Geschenk, das der URGEIST zu vergeben hat, nämlich das Leben in der Inkarnation; d.h. das Leben zu einer Wiedergutmachung wird einfach missachtet und so abgewertet, daß man es millionenfach für die persönlichen Interessen streitsüchtiger Egoisten in die Sphären der Dunkelheit verbannt - bevor jene Menschen von der Gnade GOTTES überhaupt Gebrauch machen konnten.
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 748
Anmeldedatum : 23.06.09

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt   2016-09-13, 14:08

Das Unrecht liegt nicht in einem Lande noch bei einer Rasse oder einem Volke.


Das Unrecht liegt und lastet auf dieser ganzen Welt.


Und wenn wir diese Welt erlösen und retten wollen, so gilt das nicht einem Volke oder Lande, sondern der ganzen Menschheit.


Doch wenn wieder einmal die ganze Menschheit gegeneinander kämpfen sollte, so werden wir nicht tatenlos zusehen.

Es geht nicht, daß die Menschen nun einfach ihre eigenen Gesetze machen und diese als ein Vermächtnis GOTTES ausgeben, nur deshalb, weil Mose mit einem Himmelsschiff in Verbindung gekommen war.


Somit verfälscht ihr in gewissenloser Weise echte Botschaften, indem ihr allerlei hinzufügt was mit der echten Botschaft nichts zu tun hat.
Das war früher so und hat sich bis heute nicht geändert.
Doch wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und wer sich einmal irrt, dem ist wenig zu trauen.



Unsere Vorfahren hatten die Aufgabe, neben der Überbringung der theistischen Religion zugleich das übersinnliche zu beweisen, darum gestalteten sie die Gesetzesüberbringung recht eindrucksvoll und feierlich.
Außerdem arbeiteten sie - wie wir - Hand in Hand, d.h. Geist in Geist mit der übersinnlichen Welt und benutzten Mose als Medium. In derselben Weise haben sich alle großen Offenbarungen aus den göttlichen Regionen wiederholt.


Es geschah bei der Geburt CHRISTI, bei seinem Tod, bei dem Wunder von Fatima, in Südamerika und in vielen anderen Ländern.
Und so geschieht es heute wieder gleichzeitig in verschiedenen Ländern, daß wir die besten Medien benutzen, um zugleich mit unserer Gegenwart in materieller Form auch das Übersinnliche zu beweisen; da ohne diese Zusammenarbeit zwischen Geist und Materie ein Glauben an GOTT nicht möglich ist und immer wieder angezweifelt wird.




Wir sind fest entschlossen, diesmal den letzten Zweifel für immer auszuräumen.

Bedenkt, daß die Heilige Schrift von Glaubensfanatikern geschrieben worden ist.
Doch der Fanatismus trübt jede Objektivität.
Welche Belastung für den Geist, wenn man sich über Dinge den Kopf zerbrechen muss, die nicht das Geringste mit der Wahrheit zu tun haben.



Man kann dem HÖCHSTEN nur ein Opfer bringen, nämlich den Verzicht auf verderbliche Laster und Leidenschaften.


Der HERR hat nie gewollt, daß man Ihm Fleisch oder die Früchte des Feldes zum Opfer bringt.
Das haben nach unserer Chronik auch unsere Vorfahren nie von euch gefordert.
Es sind priesterliche, fanatische Auswüchse, die man nicht unterlassen wollte, weil ohne diese Zeremonien ein Priester fast überflüssig ist.


Ein wahrer Glaube muss in seinem tatsächlich übersinnlich gegebenen Text sofort von jedem erfasst und verstanden werden. Der Gottesglaube ist denkbar einfach:

GOTT IST DER SCHÖPFER ALLER EXISTENZ. ER IST DIE LIEBERER IST EWIG. DIE MATERIE WANDELT SICH UM.
• DER GEIST BESTEHT EWIG UND VERVOLLKOMMNET SICH.
HINZU KOMMT DAS GESETZ.


Die Menschheit dieser Erde hat alle unsere Mühe und alle Bemühungen einer geistigen Welt mit Füßen getreten und das überbrachte GESETZ GOTTES verspottet und als eine Ausgeburt menschlicher Phantasie bezeichnet.


Doch CHRISTUS erging es nicht besser.


Die Bemühung um die Richtigstellung der RELIGION kostete ihn das Leben auf diesem Planeten.
Bitte lebt und handelt nach den GESETZEN GOTTES, wie wir sie euch wieder in der Urfassung bekannt machen. Sie gelten im gesamten Universum.

FRIEDE ÜBER ALLE GRENZEN!
Euer ASHTAR SHERAN
Nach oben Nach unten
http://engel-engel--portal.forumieren.com
 
Ashtar Sheran - Die Wahrheit siegt
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gedicht und wahrheit
» der Weg ~ die Wahrheit ~ das Leben
» Bayer AG und Vogelsterben!
» Alte Menschen im Altersheimen schwer misshandelt.
» Offb. 13, 16-18...Malzeichen, Chip...Wahrheit und Aufklärung!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften aus:.psychowissenschaftliche-grenzgebiete-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: