Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Ashtar Sheran - Viva Terra

Nach unten 
AutorNachricht
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-12, 19:32

" />

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-13, 00:42

GOTT ZUM GRUSS UND FRIEDE ÜBER
ALLE GRENZEN!
GOTT ZUM GRUSS UND FRIEDE ÜBER ALLE GRENZEN!
An dem Geheimnis unserer Reisetechnik seid ihr sehr interessiert. Einzelheiten jedoch kann ich nicht erklären, sie sind viel zu schwierig und zu umfangreich. Außerdem fehlt es mir an der sprachlichen Verständigung.
Ich muß euch darauf aufmerksam machen, daß meine Erklärungen ungeheuer phantastisch erscheinen, obgleich sie sehr wahr sind. Unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse reichen viel viel weiter, ohne daß wir hochmütig werden.
DEMUT ist der einzige Schlüssel zum Fortschritt.
Für das Leben gibt es verschiedene Daseinsformen. Es gibt also Welten, die sich eurer Wahrnehmung entziehen. Eine solche Da-seinsform mit Fauna und Flora ist z.B. das JENSEITIGE REICH, das der Mensch nach seinem Abtritt von der Terra-Materia erreicht. Fast die ganze Erdenmenschheit bezweifelt diese objektive Wahrheit. Ich frage mich deshalb, was für einen Sinn haben überhaupt eure Religionen und Kirchen?
Neben diesem sogenannten JENSEITS gibt es eine weitere Daseinsform mit Fauna und Flora, nämlich die Antiweit. Diese Daseinsform ermöglicht uns die ungeheure Geschwindigkeit, die interstellar zehnmal schneller als das Licht ist.
Die beiden Universen regeln zum Teil den Abstand der Sterne.
Wir sind nicht okkult. Diese Bezeichnung ist nicht richtig. Unsere Technik ist weder für uns, noch für euch okkult. Es ist eine vorhandene Kraft, die auch ihr zu spüren bekommt. Wir selbst besitzen nur eine andere Kondition, die ihr mit der Bezeichnung HALBMATERIELL erklären würdet.
Das Wort okkult führt zu Mißverständnissen. Ihr sagt z.B., daß die Geister bzw. eure Verstorbenen okkult seien, obgleich es hunderttau-sende von Fachzeitschriften gibt, die eine Erfahrung auf diesem Sektor enthalten. Ein derartiger Wissensschatz kann also niemals okkult sein. Aber ihr kommt nicht auf den Gedanken zu sagen, daß die Elektrizität und der Magnetismus okkult seien, obgleich ihr sie wissenschaftlich nicht erklären könnt. Ebenso sprecht ihr von einer Gravitation, aber ihr sagt nicht, daß sie okkult sei, auch wenn sie euch völlig unerklärbar ist.



Auch das Erfassen oder Verschwinden von Ufos auf Radargeräten ist ein sehr schwieriges, naturwissenschaftliches Gebiet, von dem ihr bislang überhaupt noch keine Ahnung habt.
Wenn wir euch in einem spirituellen Kreis besuchen, um uns über ein Medium zu melden, erfolgt die Dematerialisierung unseres halbmateriellen Körpers im Raumschiff mittels technischer Hilfe. Der Körper bleibt im Ufo zurück und ist über ein energetisches Versorgungsband (Silberschnur) mit dem Astralkörper - den jeder Mensch besitzt - verbunden. Dieser Vorgang ist für euch tatsächlich okkult.
Eine Dematerialisation unseres Körpers außerhalb eines Flugschiffes ist nur mit Hilfe geistiger Kräfte möglich, also nur auf spiritueller Basis. Es reicht weder der notwendige Schutz noch die geistige Kraft aus. Wir brauchen dazu eine sehr ruhige, harmonische Atmosphäre, die in politischen oder wissenschaftlichen Räumen nicht möglich ist.
Eure Wissenschaft isLviel zu sehr an die materiellen Fakten gebunden. Für sie existiert nur ein sichtbares und meßbares Universum. Das ist ein naturwissenschaftlicher Fehler; denn neben dem sichtbaren Universum existiert noch ein gegenüberstehendes unsichtbares Universum, also ein Gegenpol.
Dieses Anti-Universum ähnelt in Aufbau und Struktur dem Materiellen Universum; denn es hat fast die gleichen Lebensformen. Die Lebewesen der Antiweit, zu der auch Menschheiten gehören, können euch nicht wahrnehmen, jedenfalls nicht ohne sehr komplizierte Meßapparate.
Das Antiuniversum darf aber nicht mit dem GEISTIGEN REICH verwechselt werden; -denn das GEISTIGE REICH ist ein Sphärenbereich GOTTES, eine Zwischenstation, die zwischen den materiellen Inkarnationen liegt -^außerdem als eine Gerichtsbarkeit zuständig. Hier erfolgt Belohnung, Ausgleich und Buße. Auch das Böse hat dort sein Domizil.
Das Antiuniversum - ich sage: die Antiweiten - bilden mit den

materiellen Welten ein GANZES. Zwischen beiden Großschöpfungen
 bestehen gewisse Wechselbeziehungen.



Es bestehen also zwei gewaltige magnetische Pole von unfaßbarer Energie, die sich gegenseitig durchdringen. Ihr würdet diese Kräfte mit POSITIV und NEGATIV bezeichnen.
AUS DIESEN POLARISIERTEN ENERGIEN ERGIBT SICH FÜR EUCH DIE GRAVITATION.
Der Abstand der Gestirne wird nicht durch die Eigenschwerkraft bestimmt, sondern durch die beiden Gravitationskonstanten der materiellen und antimateriellen Welten.
Das Antiuniversum unterscheidet sich nicht wesentlich von eurem Universum. Es weist eine sehr große Ähnlichkeit auf. Aber dieses Universum hier ist natürlich auch unser eigenes Domizil. Uns interessieren lediglich die Kräfte, die in unsere Welt mit hineinspielen. Die Antiweit ist eine andere Dimension. In sich gesehen ist diese auch dreidimensional.
Die Antimaterie wurde bereits wissenschaftlich nachgewiesen, somit kommen euch große Erkenntnisse zu Hilfe. Es wurden Vorträge darüber gehalten. Jedenfalls hoffe ich, daß meine Ausführungen zu größerem Nachdenken führen werden. Man sagt z.B.: Daß es Sterne gibt, die praktisch gar nicht existieren dürften!
Jedenfalls handelt es sich für euch um ein Neuland auf dem Gebiet der großen Wissenschaften. Die Antimaterie ist etwas ganz natürliches. Hier gilt das Gesetz der Relativität. Es kommt nur auf die Perspektive an: Das eine Universum existiert scheinbar nicht für das andere und umgekehrt. Dennoch existieren beide. Es ist nur eine Täuschung. Beide Universen bilden zwei ungeheure Magnetpole.
Es wurde vermutet, daß wir durch geschickte Ausnutzung elektromagnetischer Felder im All reisen. Das ist falsch! Wir benutzen die Spannungsfelder der beiden Gravitationsunterschiede. Ihr müßt euch vorstellen, daß sich die beiden Universen gegenseitig abstoßen, da sie unterschiedlich gepolt sind.
Nun kommt das Phantastische unserer Antriebsmöglichkeiten. Wir benutzen keine Atomkraft, kein elektrisches System. Wir machen uns nur die Polarisation der Universen zunutze, d.h. wir haben eine Apparatur, mit deren Hilfe wir ein Raumschiff auf die Antiweit umschalten bzw. umpolen. In dem Augenblick, wo dieses Umpolen stattfindet, verschwindet unser Flugkörper mit allem Leben und was Es bestehen also zwei gewaltige magnetische Pole von unfaßbarer Energie, die sich gegenseitig durchdringen. Ihr würdet diese Kräfte mit POSITIV und NEGATIV bezeichnen.
AUS DIESEN POLARISIERTEN ENERGIEN ERGIBT SICH FÜR EUCH DIE GRAVITATION.
Der Abstand der Gestirne wird nicht durch die Eigenschwerkraft bestimmt, sondern durch die beiden Gravitationskonstanten der materiellen und antimateriellen Welten.
Das Antiuniversum unterscheidet sich nicht wesentlich von eurem Universum. Es weist eine sehr große Ähnlichkeit auf. Aber dieses Universum hier ist natürlich auch unser eigenes Domizil. Uns interessieren lediglich die Kräfte, die in unsere Welt mit hineinspielen. Die Antiweit ist eine andere Dimension. In sich gesehen ist diese auch dreidimensional.
Die Antimaterie wurde bereits wissenschaftlich nachgewiesen, somit kommen euch große Erkenntnisse zu Hilfe. Es wurden Vorträge darüber gehalten. Jedenfalls hoffe ich, daß meine Ausführungen zu größerem Nachdenken führen werden. Man sagt z.B.: Daß es Sterne gibt, die praktisch gar nicht existieren dürften!
Jedenfalls handelt es sich für euch um ein Neuland auf dem Gebiet der großen Wissenschaften. Die Antimaterie ist etwas ganz natürliches. Hier gilt das Gesetz der Relativität. Es kommt nur auf die Perspektive an: Das eine Universum existiert scheinbar nicht für das andere und umgekehrt. Dennoch existieren beide. Es ist nur eine Täuschung. Beide Universen bilden zwei ungeheure Magnetpole.
Es wurde vermutet, daß wir durch geschickte Ausnutzung elektromagnetischer Felder im All reisen. Das ist falsch! Wir benutzen die Spannungsfelder der beiden Gravitationsunterschiede. Ihr müßt euch vorstellen, daß sich die beiden Universen gegenseitig abstoßen, da sie unterschiedlich gepolt sind.
Nun kommt das Phantastische unserer Antriebsmöglichkeiten. Wir benutzen keine Atomkraft, kein elektrisches System. Wir machen uns nur die Polarisation der Universen zunutze, d.h. wir haben eine Apparatur, mit deren Hilfe wir ein Raumschiff auf die Antiweit umschalten bzw. umpolen. In dem Augenblick, wo dieses Umpolen stattfindet, verschwindet unser Flugkörper mit allem Leben und was Es bestehen also zwei gewaltige magnetische Pole von unfaßbarer Energie, die sich gegenseitig durchdringen. Ihr würdet diese Kräfte mit POSITIV und NEGATIV bezeichnen.
AUS DIESEN POLARISIERTEN ENERGIEN ERGIBT SICH FÜR EUCH DIE GRAVITATION.
Der Abstand der Gestirne wird nicht durch die Eigenschwerkraft bestimmt, sondern durch die beiden Gravitationskonstanten der materiellen und antimateriellen Welten.
Das Antiuniversum unterscheidet sich nicht wesentlich von eurem Universum. Es weist eine sehr große Ähnlichkeit auf. Aber dieses Universum hier ist natürlich auch unser eigenes Domizil. Uns interessieren lediglich die Kräfte, die in unsere Welt mit hineinspielen. Die Antiweit ist eine andere Dimension. In sich gesehen ist diese auch dreidimensional.
Die Antimaterie wurde bereits wissenschaftlich nachgewiesen, somit kommen euch große Erkenntnisse zu Hilfe. Es wurden Vorträge darüber gehalten. Jedenfalls hoffe ich, daß meine Ausführungen zu größerem Nachdenken führen werden. Man sagt z.B.: Daß es Sterne gibt, die praktisch gar nicht existieren dürften!
Jedenfalls handelt es sich für euch um ein Neuland auf dem Gebiet der großen Wissenschaften. Die Antimaterie ist etwas ganz natürliches. Hier gilt das Gesetz der Relativität. Es kommt nur auf die Perspektive an: Das eine Universum existiert scheinbar nicht für das andere und umgekehrt. Dennoch existieren beide. Es ist nur eine Täuschung. Beide Universen bilden zwei ungeheure Magnetpole.
Es wurde vermutet, daß wir durch geschickte Ausnutzung elektromagnetischer Felder im All reisen. Das ist falsch! Wir benutzen die Spannungsfelder der beiden Gravitationsunterschiede. Ihr müßt euch vorstellen, daß sich die beiden Universen gegenseitig abstoßen, da sie unterschiedlich gepolt sind.
Nun kommt das Phantastische unserer Antriebsmöglichkeiten. Wir benutzen keine Atomkraft, kein elektrisches System. Wir machen uns nur die Polarisation der Universen zunutze, d.h. wir haben eine Apparatur, mit deren Hilfe wir ein Raumschiff auf die Antiweit umschalten bzw. umpolen. In dem Augenblick, wo dieses Umpolen stattfindet, verschwindet unser Flugkörper mit allem Leben und was darin ist aus der materiellen Sicht



Kein Radargerät kann uns erfassen.
Aber der Flugkörper wird von der Materie abgestoßen. Das Flugschiff wird mit unvorstellbarer, zunehmender Geschwindigkeit von der Materie weggeschleudert. Von einer Geschwindigkeit kann man nicht mehr reden. Sie nimmt wie eine Fallgeschwindigkeit zu und ist mit der Lichtgeschwindigkeit überhaupt nicht mehr zu vergleichen. Es kommt also speziell darauf an, diese Fahrt zu regulieren und zu steuern. Für diesen Vorgang benutzen wir bestimmte Strahlen des Lichtes. Für euch ist eine solche Konstruktion noch undenkbar; denn wir sind euch um Jahrtausende voraus. Überdies verhindert ihr durch bösartige Kriege euren Fortschritt.
Bei den Ufos handelt es sich um ein kugelförmiges Gehäuse. Um diese Kugel ist eine Scheibe befestigt, deren Fläche nach oben und unten polarisierbar ist. Unterhalb dieser Scheibe entsteht die Antigra-vitation, die nichts anderes ist, als die Umpolung zur Antiweit. Die Stärke dieser Umpolung ist regulierbar. Wenn eines unserer Raumschiffe aus,3em Bereich der Materie austritt, so geht das Raumschiff in eine Lichterscheinung über und verschwindet schließlich ganz aus der materiellen Sicht. Ebenso ist es auch umgekehrt.
Die Umschaltung auf die Antimaterie wird bei interstellaren Reisen unternommen. Wir haben aber auch eine zusätzliche Reisekraft, die wir bei stellaren Reisen anwenden. Mit euren Worten: "Einen Hyper-drive mittels Tachyonen". Aber beide Antriebsarten können kompensiert werden.
Einen Kurswechsel führen wir trotz unvorstellbarer Geschwindigkeit durch. Es genügt, nuj den Teller kippen zu lassen, um sofort die Richtung zu ändern.
Unsere Raumschiffe besitzen ein eigenes Kraftfeld. Wir brauchen einen Schutzschild gegen die Reibung der Atmosphäre, aber auch gegen den Druck von Wasser. Durch dieses Kraftfeld sind wir auch sicher vor Meteoreinschlägen.
Wir sind keine Engel, sondern Menschen von dem Planeten Metha-ria aus dem Alpha Centauer-System, allerdings übersinnlich hochentwickelt.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-13, 00:43

DER GEIST STEHT ÜBER DER MATERIE, EGAL OB IN DER MATERIELLEN ODER ANTIMATERIELLEN WELT.
DER GEIST DES MENSCHEN IST EIN TEIL GOTTES, ALSO GOTTÄHNLICH, NUR MIT DEM UNTERSCHIED, DASS DAS BÖSE AUF IHN EINWIRKT.
In der Bibel werden wir als Cherubim bezeichnet, das heißt soviel wie Engel der Liebe. Aber das Wort "Engel" könnt ihr weglassen. Wir dienen der Liebe tatsächlich. Nur die Liebe führt uns zu euch. Wir bangen um eure Zukunft, besonders aber um eure geistige Entwicklung. Auf eurer Welt herrscht leider geistige Nacht. Machtwahn und Egoismus unterdrücken die höchsten Erkenntnisse, die das Leben überhaupt erst wertvoll machen können. Es ist unfaßbar schmerzhaft für uns, euch in dieser Fallgrube zu sehen.
Unsere Raumschiffe, gleich welcher Art, haben verschiedene Antriebsarten, die zusammenwirken, je nach Bedarf. Interstellare Reisen werden nur durch große Mutterschiffe ausgeführt. Die Länge beträgt fünf, sechs und acht Kilometer und die Breite beträgt zwischen drei und vier Kilometer, je nach Typ. Die Mutterschiffe nehmen eine Anzahl von Flugscheiben, die im stellaren Verkehr schweben, auf. Sie kehren immer wieder zum Mutterschiff zurück. Eine eigene Kraftquelle ist kaum nötig, jedenfalls nicht für die Fortbewegung; denn diese erfolgt nur aufgrund der magnetischen Kräfte der Materien, die positiv und negativ gepolt sind.
Ein Raumschiff benötigt aber für die Steuerung, besonders in Planetennähe, zusätzliche Energien für die Steueraggregate.
Wenn ein Raumschiff umgepolt wird, dann besteht das Schiff und seine Besatzung als Materie weiter. Es wird nach und nach halbmateriell und geht in eine andere Materie über. Das ist auch der Grund, warum unsere Diskusse zuweilen als Kugeln gesehen werden. Zuerst ändert sich immer der Rand eines Ufos, erst später wird die innere Kugel erfaßt. Selbstverständlich entsteht eine Antigravitation, wenn eine Umpolung stattfindet.
Ein Riesenmutterschiff bleibt meistens weit von Planeten entfernt. Der Bau erfolgt im All. Auch ein Start findet nicht auf einem Planeten statt, sondern ebenfalls im All. Das sind Dinge, von denen kein Dichter von euch die geringste Ahnung hat. Die Wirklichkeit übertrifft jede Phantasie eines Utopisten.



Eure Geologen haben festgestellt, daß es an einigen Orten der Erde Gesteinsmassen gibt, die früher einmal anders gepolt waren. Es ist nicht ausgeschlossen, daß diese Gesteinsmassen beeinflußt worden sind. Denn bei Start und Landung können radioaktive Strahlen erzeugt werden. Moses Antlitz wurde dadurch verbrannt.
Wie eure Bibel berichtet, mußte die Landestelle in sehr weitem Umkreis abgesperrt werden: (Bibel 2. Mose 19,12: "Und mache dem Volk ein Gehege umher und sprich zu ihnen: Hütet euch, daß ihr nicht auf den Berg steigt, noch sein Ende anrührt, denn wer den Berg anrührt, muß des Todes sterben.
In Amerika wurde ein totes Pferd gefunden, das an Kopf und Hals völlig vom Fleisch entblößt war. Der Kadaver blutete nicht und die inneren Organe hatten sich in Pulver aufgelöst. Wenn ein Mensch oder ein Tier in die Gefahrenzone eines unserer Raumschiffe gerät, kann derartiges leicht passieren. Wenn das Raumschiff sich umpolt, so kann ein organischer Körper teilweise oder ganz davon erfaßt werden.
Wenn ein Start eines Mutterschiffes erfolgt, so muß das ganze Schiff, das eine Zigarrenform hat, auf Antimaterie geschaltet werden. In diesem Augenblick schießt das Schiff mit unvorstellbarer Kraft und Geschwindigkeit ins All hinaus. Aber wenn eine Höchstgeschwindigkeit erreicht ist, so schalten wir mitunter auf eigene Kraft um. Dabei benutzen wir als Rückstoß Teilchen, die kleiner sind als die-Photonen. Somit erlangt das Schiff einen Hyperdrive, der größer ist als die Lichtgeschwindigkeit.
Bei einer Umpolung des Raumschiffes auf Antimaterie geschieht etwas sehr merkwürdiges: Zunächst darf die Umpolung nicht plötzlich geschehen-* weil die Besatzung darunter leiden würde. Die Umpolung erfolgt deshalb; stufenweise. AUS diesem Grund wechseln die Lichterscheinungen. (Dies wurde auch im Bericht des sog. "Sonnenwunders" von FATIMA besonders erwähnt.)
Für die Raumfahrer verschieben sich dabei die Farben der Sterne und allmälich erscheint für sie ein ganz anderes All. Die Sonnen und Planeten des bekannten Universums verschwinden und es erscheinen jene Himmelskörper, die zum Antiuniversum gehören. Ein interstellares Raumschiff erscheint für euch als Feuersäule, aber die Außenhaut ist transparent.



Die ungeheuren Kräfte der Umpolung verursachen Kräfte und Gravitationsströme, welche ein Meer geteilt haben, den Jordan aufgehalten haben und Erdbeben auslösen können. Ein interstellares Raumschiff kann selbstverständlich im Augenblick eine Großstadt wie New York zerstören. Das soll jedoch keine Drohung sein, sondern nur die Kraft beschreiben. - Wir können auch nicht beschossen werden.
Beide Arten von Materie dürfen nicht mit Gewalt vereinigt werden. Das gibt eine Katastrophe. Aber ein NIHIL entsteht dadurch nicht, sondern ein Teilchaos.
Wenn ein ganzes Schiff umgepolt wird, so wird auch die Besatzung umgepolt; denn sie besteht ja auch aus Materie, abgesehen vom Geist. Dieser Zustand ist schon bei der Überbrückung großer Entfernungen notwendig. Um aber die Erde zu beobachten, genügt schon die Umpolung des Kraftfeldes. Ihr würdet eine stufenweise Umpolung nicht wahrnehmen, für euch würde sich dann nur die Umgebung verändern.
Wenn mitunter ovale oder dreieckige Ufos gesichtet werden, so handelt es sich um Diskusse, deren Rand polarisiert wurde. Es kommt auf eure Perspektive an. In Erdnähe darf die Umpolung der größeren Schiffe nur einen Bruchteil betragen, soll die Erde nicht gefährdet werden.
Eure Erde hat sich in früherer Zeit anders gedreht. Dieser Rotationswechsel könnte durch ein großes Mutterschiff, das kilometerlang ist, der Erde einen solchen Drall versetzen. Aber in eurem Falle war das nicht durch ein Raumschiff verursacht, sondern die Terra hatte ein falsch gelagertes Kraftfeld.
Die Startbahn im All ist nicht materieller Natur. Ein derartiges, ungeheures Raumschiff hat selbstverständlich für seinen Start auch einen ungeheuren Rückstoß. Deshalb wurde für den Rückstoß eine elektromagnetische Startbahn im All errichtet.
Ich habe mich bemüht, euch das Geheimnis unserer stellaren und interstellaren Reisen zu erklären. Das Geheimnis heißt Umpolung.
Die Existenz des anders gepolten Universums wird von eurer Wissenschaft vermutet. Beweise für die Existenz der Antimaterie liegen schon vor. Doch man darf nicht den Fehler machen, dieses Antiuniversum ganz anders zu vermuten als euer bzw. unser Universum.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-13, 00:44

Die Lebensformen und die Gestaltung der Materie unterscheiden sich nicht; denn alles ist nach dem Willen des unbegreiflichen GROSSEN PLANERS geschaffen. Das heißt aber auch: Es gibt keine "Monster" im All! GOTT ist das genialste Bewußtsein und zugleich die größte Energie im EWIGEN ALL.
Wir SANTINER haben viel experimentiert. Experimente führen oft zu den erstaunlichsten Resultaten. Aber wir haben auch geistige Unterstützung aus den Sphären des GEISTIGEN REICHES gehabt. Auch viele eurer Erfindungen stammen aus der gleichen Quelle. Aber die ganz großen Erfindungen und Möglichkeiten bleiben euch noch vorbehalten, weil ihr dafür keine Reife habt, wie eure Kriege sowie die politischen und religiösen Irrtümer beweisen. Allerdings könntet ihr mit gutem Willen viel weiter sein.
Das Böse ist überall vertreten, das heißt, es kann überall Fuß fassen, wo die Bereitschaft dazu da ist. Wir SANTINER haben das Böse weitgehend besiegt. Gewiß, es gibt bei der Bevölkerung noch kleine Lügen und Charakterschwächen, aber keine Verbrechen mehr.
Das Böse existiert auch außerhalb des Menschen. Das Böse zwingt besonders die Erdenmenschheit in Situationen, denen sie nicht gewachsen ist. Die geistige Entwicklung ist noch zu rückständig, um damit fertig zu werden. Darum wollen wir euch ja helfen.
Euch fehlt die Standhaftigkeit, um diesen Rückstand zu beseitigen. Ihr seht es schon beim Alkohol und beim Tabak. Euch fehlt vor allen Dingen ein absolutes Gottvertrauen. Durch eigene Standhaftigkeit findet ihr Hilfe bei der GÖTTLICHEN HIERARCHIE.
Die meisten Menschen sind der Meinung, daß sie durch eine Standhaftigkeit Verluste erleiden. Das wissen wir. Aber solch ein Verlust kann nur vorübergehend sein. Dafür ist aber später der Gewinn viel, viel größer.
VIA TERRA - d.h. Weg zur Erde. Das Hauptmotiv besteht darin, die Vorbereitung zum UNIVERSELLEN GOTTGLAUBEN, einschließlich der UNIVERSELLEN GESETZGEBUNG.
Die Ablehnung oder Nichtexistenz unserer Flugkörper - und somit wir selbst - ist für uns verständlich. Derartige Geschwindigkeiten, die wir ausführen können, sind für euch undenkbar. Darum nehmt ihr an, daß es sich um eine andere* Art von Erscheinung handeln muß, z.B. Trugbilder der Phantasie. Das trifft besonders zu, weil unsere Raumschiffe ganz plötzlich in Erscheinung treten, allmählich durchsichtig werden, um schließlich ganz zu verschwinden.



Wir geben euch aber ein ganz gewaltiges Geheimnis preis. Mit Hilfe unserer Erklärungen könnt ihr der Welt beweisen, daß unsere Bemühungen um die TERRA sehr ernst zu nehmen sind.
Zunächst wird man annehmen, daß diese Mitteilungen erfunden sind, weil man sich leider auch nicht vorstellen kann, daß derartige Übermittlungen stattfinden können. Der geisteswissenschaftliche Tiefstand auf diesem4>tern verhindert die größten Erkenntnisse, die wir euch vermitteln könnten, wenn eine wahre Zusammenarbeit zwischen euch und uns stattfinden könnte. Wir sind seit Jahr und Tag darum bemüht. Und wir stehen mit vielen anderen Sternenvölkern in laufender Verbindung. Doch alle diese Verbindungen sind harmonisch. Die TERRA macht leider eine Ausnahme. Das ist besonders bedauerlich, da diese Menschheit eine eigene Raumfahrt hat. Alle Menschheiten, mit denen wir in Verbindung sind, betreiben bereits eine erfolgreiche Raumfahrt.
Diese Menschheiten bilden einen großen Kosmischen Rat, der für alle Fragen der Entwicklung, der Harmonie und des Friedens zuständig ist. Das Urteil dieser Vereinigung ist für uns alle Mitglieder bindend. Aber das Urteil über die Entwicklung der TERRA ist: terribilis (mehr als fürchterlich, nicht zu beschreiben).
Unser Weg führt zur Erde; denn wir können nicht verantworten, daß sich alles so weiter entwickelt, ohne daß wir uns darum kummern. Wie wir Entfernungen bewältigen, könnt ihr jetzt verstehen. Die Grenzen einer Geschwindigkeit, wie ihr sie annehmt, sind absolut falsch. Allein der Gedanke ist überhaupt das Schnellste, was es in den Universen gibt.
Ihr habt zum Beispiel der menschlichen Existenz Grenzen gesetzt, die es überhaupt nicht gibt. Für euch existiert der Mensch nur vom Tage seiner irdischen Geburt bis zum Tage seines Todes. Für eine derartig kurze Zeitspanne riesige Universen zu schaffen, wäre das Unsinnigste, was man sich vorstellen kann.
Ein Mensch lebt seit Äonen und wird noch nach Äonen leben. Dabei durchläuft er unzählige Stufen der Entwicklung. Wichtig ist es aber für euch zu wissen, daß jeder von euch mit völligem Bewußtsein in eine andere Daseins-Sphäre, bzw. in eine andere Dimension gelangt. Aber Himmel und Hölle sind durch eure verdrehten Kirchenreligionen lächerlich gemacht worden, obendrein noch völlig unglaubhaft für jeden Logiker.



ABER HIMMEL UND HÖLLE SIND TATSACHE, WENN AUCH IN ANDERER FORM!
Wir wissen, daß auf eurer Terra Religionen die Macht haben, um Menschen ins Verderben zu führen. Die Unwissenheit in allen überirdischen und außerirdischen Belangen ist eine gefährliche Dummheit.
Schon öfters habe ich euch auf die ewige Existenz des menschlichen Lebens hingewiesen. Damit meine ich nicht die Existenz in Fleisch und Blut, sondern den geistigen Menschen. Er ist ein Teil des Universums, ein perpetuelles Teilchen GOTTES.
Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, warum es auf der TERRA kein friedliches Zusammenleben gibt. Der Grund ist im geistigen Entwicklungsstand zu suchen. Wir sind überzeugt, daß der Erdenmensch nicht fähig ist, einen Gedanken bis zum Ende zu verfolgen. Der Erdenmensch übersieht die letzten Konsequenzen. Daher nehmen seine Planungen einen Verlauf, den er nicht einkalkuliert hat. Es werden Dinge angefaßt, die man lieber meiden sollte. Auch in der hohen Politik, und besonders in der Diplomatie denkt man viel zu oberflächlich. Das Hirnrelais der Erdenmenschen unterliegt einer Trägheit. Ein großer Teil des Hirns ruht völlig unbenutzt, völlig vernachlässigt.
Es ist sehr wichtig, daß man weit vorausschaut. Diese Vorausschau ist für euch unmöglich. Sobald eure Gedanken einen gewissen Punkt erreichen, sind sie beendet, trotzdem noch alles Wichtige unerfaßt bleibt. Eine-richtige Gedankenschulung müßte schon von Kindheit an geübt werden.
Aus diesem 'Grund ist den meisten Erdenmenschen nicht möglich zu erfassen, was noch hinter seinem Tode liegt, was ihn nach dem Sterben erwartet. Man denkt nur bis zum Sarg; aber schon macht der Gedanke halt und weiter geht es nicht mehr. Es erscheint euch jede Verlängerung der Gedankengänge als abstrakt. Doch das abstrakte Denken ist manchmal wichtiger, als das konkrete Denken.
Ihr müßt euch an die Tatsache gewöhnen, daß euer Bewußtsein unsterblich ist. Zwar sind die Erinnerungen in einem Erdenleben verschleiert, aber niemals sind die Erinnerungen gänzlich ausgelöscht.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-13, 00:48

Die Lebensformen und die Gestaltung der Materie unterscheiden sich nicht; denn alles ist nach dem Willen des unbegreiflichen GROSSEN PLANERS geschaffen. Das heißt aber auch: Es gibt keine "Monster" im All! GOTT ist das genialste Bewußtsein und zugleich die größte Energie im EWIGEN ALL.
Wir SANTINER haben viel experimentiert. Experimente führen oft zu den erstaunlichsten Resultaten. Aber wir haben auch geistige Unterstützung aus den Sphären des GEISTIGEN REICHES gehabt. Auch viele eurer Erfindungen stammen aus der gleichen Quelle. Aber die ganz großen Erfindungen und Möglichkeiten bleiben euch noch vorbehalten, weil ihr dafür keine Reife habt, wie eure Kriege sowie die politischen und religiösen Irrtümer beweisen. Allerdings könntet ihr mit gutem Willen viel weiter sein.
Das Böse ist überall vertreten, das heißt, es kann überall Fuß fassen, wo die Bereitschaft dazu da ist. Wir SANTINER haben das Böse weitgehend besiegt. Gewiß, es gibt bei der Bevölkerung noch kleine Lügen und Charakterschwächen, aber keine Verbrechen mehr.
Das Böse existiert auch außerhalb des Menschen. Das Böse zwingt besonders die Erdenmenschheit in Situationen, denen sie nicht gewachsen ist. Die geistige Entwicklung ist noch zu rückständig, um damit fertig zu werden. Darum wollen wir euch ja helfen.
Euch fehlt die Standhaftigkeit, um diesen Rückstand zu beseitigen. Ihr seht es schon beim Alkohol und beim Tabak. Euch fehlt vor allen Dingen ein absolutes Gottvertrauen. Durch eigene Standhaftigkeit findet ihr Hilfe bei der GÖTTLICHEN HIERARCHIE.
Die meisten Menschen sind der Meinung, daß sie durch eine Standhaftigkeit Verluste erleiden. Das wissen wir. Aber solch ein Verlust kann nur vorübergehend sein. Dafür ist aber später der Gewinn viel, viel größer.
VIA TERRA - d.h. Weg zur Erde. Das Hauptmotiv besteht darin, die Vorbereitung zum UNIVERSELLEN GOTTGLAUBEN, einschließlich der UNIVERSELLEN GESETZGEBUNG.
Die Ablehnung oder Nichtexistenz unserer Flugkörper - und somit wir selbst - ist für uns verständlich. Derartige Geschwindigkeiten, die wir ausführen können, sind für euch undenkbar. Darum nehmt ihr an, daß es sich um eine andere* Art von Erscheinung handeln muß, z.B. Trugbilder der Phantasie. Das trifft besonders zu, weil unsere Raumschiffe ganz plötzlich in Erscheinung treten, allmählich durchsichtig werden, um schließlich ganz zu verschwinden.



Wir geben euch aber ein ganz gewaltiges Geheimnis preis. Mit Hilfe unserer Erklärungen könnt ihr der Welt beweisen, daß unsere Bemühungen um die TERRA sehr ernst zu nehmen sind.
Zunächst wird man annehmen, daß diese Mitteilungen erfunden sind, weil man sich leider auch nicht vorstellen kann, daß derartige Übermittlungen stattfinden können. Der geisteswissenschaftliche Tiefstand auf diesem4>tern verhindert die größten Erkenntnisse, die wir euch vermitteln könnten, wenn eine wahre Zusammenarbeit zwischen euch und uns stattfinden könnte. Wir sind seit Jahr und Tag darum bemüht. Und wir stehen mit vielen anderen Sternenvölkern in laufender Verbindung. Doch alle diese Verbindungen sind harmonisch. Die TERRA macht leider eine Ausnahme. Das ist besonders bedauerlich, da diese Menschheit eine eigene Raumfahrt hat. Alle Menschheiten, mit denen wir in Verbindung sind, betreiben bereits eine erfolgreiche Raumfahrt.
Diese Menschheiten bilden einen großen Kosmischen Rat, der für alle Fragen der Entwicklung, der Harmonie und des Friedens zuständig ist. Das Urteil dieser Vereinigung ist für uns alle Mitglieder bindend. Aber das Urteil über die Entwicklung der TERRA ist: terribilis (mehr als fürchterlich, nicht zu beschreiben).
Unser Weg führt zur Erde; denn wir können nicht verantworten, daß sich alles so weiter entwickelt, ohne daß wir uns darum kummern. Wie wir Entfernungen bewältigen, könnt ihr jetzt verstehen. Die Grenzen einer Geschwindigkeit, wie ihr sie annehmt, sind absolut falsch. Allein der Gedanke ist überhaupt das Schnellste, was es in den Universen gibt.
Ihr habt zum Beispiel der menschlichen Existenz Grenzen gesetzt, die es überhaupt nicht gibt. Für euch existiert der Mensch nur vom Tage seiner irdischen Geburt bis zum Tage seines Todes. Für eine derartig kurze Zeitspanne riesige Universen zu schaffen, wäre das Unsinnigste, was man sich vorstellen kann.
Ein Mensch lebt seit Äonen und wird noch nach Äonen leben. Dabei durchläuft er unzählige Stufen der Entwicklung. Wichtig ist es aber für euch zu wissen, daß jeder von euch mit völligem Bewußtsein in eine andere Daseins-Sphäre, bzw. in eine andere Dimension gelangt. Aber Himmel und Hölle sind durch eure verdrehten Kirchenreligionen lächerlich gemacht worden, obendrein noch völlig unglaubhaft für jeden Logiker.



ABER HIMMEL UND HÖLLE SIND TATSACHE, WENN AUCH IN ANDERER FORM!
Wir wissen, daß auf eurer Terra Religionen die Macht haben, um Menschen ins Verderben zu führen. Die Unwissenheit in allen überirdischen und außerirdischen Belangen ist eine gefährliche Dummheit.
Schon öfters habe ich euch auf die ewige Existenz des menschlichen Lebens hingewiesen. Damit meine ich nicht die Existenz in Fleisch und Blut, sondern den geistigen Menschen. Er ist ein Teil des Universums, ein perpetuelles Teilchen GOTTES.
Wir haben uns viele Gedanken darüber gemacht, warum es auf der TERRA kein friedliches Zusammenleben gibt. Der Grund ist im geistigen Entwicklungsstand zu suchen. Wir sind überzeugt, daß der Erdenmensch nicht fähig ist, einen Gedanken bis zum Ende zu verfolgen. Der Erdenmensch übersieht die letzten Konsequenzen. Daher nehmen seine Planungen einen Verlauf, den er nicht einkalkuliert hat. Es werden Dinge angefaßt, die man lieber meiden sollte. Auch in der hohen Politik, und besonders in der Diplomatie denkt man viel zu oberflächlich. Das Hirnrelais der Erdenmenschen unterliegt einer Trägheit. Ein großer Teil des Hirns ruht völlig unbenutzt, völlig vernachlässigt.
Es ist sehr wichtig, daß man weit vorausschaut. Diese Vorausschau ist für euch unmöglich. Sobald eure Gedanken einen gewissen Punkt erreichen, sind sie beendet, trotzdem noch alles Wichtige unerfaßt bleibt. Eine-richtige Gedankenschulung müßte schon von Kindheit an geübt werden.
Aus diesem 'Grund ist den meisten Erdenmenschen nicht möglich zu erfassen, was noch hinter seinem Tode liegt, was ihn nach dem Sterben erwartet. Man denkt nur bis zum Sarg; aber schon macht der Gedanke halt und weiter geht es nicht mehr. Es erscheint euch jede Verlängerung der Gedankengänge als abstrakt. Doch das abstrakte Denken ist manchmal wichtiger, als das konkrete Denken.
Ihr müßt euch an die Tatsache gewöhnen, daß euer Bewußtsein unsterblich ist. Zwar sind die Erinnerungen in einem Erdenleben verschleiert, aber niemals sind die Erinnerungen gänzlich ausgelöscht.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-13, 00:51

Sobald der Mensch seinen Geist von der Erde befreit, erinnert er sich an Dinge, die tausend Jahre zurückliegen.
Wenn man alle Irrtümer aufzählen sollte, so würden sie ein ganzes Lexikon füllen. Doch das Bewußtsein ist überhaupt nicht an die Materie gebunden. Es existiert frei im All. Nur durch eine Täuschung hat der Mensch das Gefühl, als sei sein Bewußtsein im Kopf.
Wenn eine Mondsonde eine Aufnahme vom Satelliten zur Erde funkt, so daß diese Aufnahme auf einem Fernsehschirm erscheint, so wird niemand behaupten, daß diese Aufnahme im Fernsehapparat seinen Sitz hat. Es ist ein Beispiel für die erwähnte Täuschung. Das Bewußtsein kann ein®;, Ausdehnung von Millionen von Meilen haben, trotzdem befindet sich der Endeffekt im Körper. Das bedeutet aber, daß der Endeffekt auch in einem geistigen Körper oder in einem Antikörper sein kann. Das Bewußtsein braucht ein Instrument, aber dieses Instrument muß nicht unbedingt von Fleisch und Blut sein.
Wenn ein Mensch stirbt, so stirbt nicht das Bewußtsein, obgleich das Hirn seine Funktion einstellt. Das Hirn hat seine Aufgabe in der genauen Innehaltung der persönlichen Frequenz des Bewußtseins. Eine geringe Verschiebung dieser Frequenz hat gewaltige Folgen, die man als Irrsinn bezeichnet. Aber das Hirn ist nicht zum Denken da, sondern zur Frequenzkontrolle.
Der von einer technischen Entwicklung verblendete Erdenmensch glaubt überwiegend nur noch, was ihm die großen Medien, z.B. Presse, Rundfunk, Fernsehen vermitteln. Die Naturwissenschaften schrecken vor der größten Erkenntnis und Wahrheit zurück, weil die Repräsentanten aus Angst vor einer überirdischen Gerechtigkeit kapitulieren. Es darf nicht wahr sein, was nach Rechenschaft und Wiedergutmachung aussieht. Falsch gedeutete Erfolge der Wissenschaften führen zu Analogien, die eine ganze Menschheit verderben. Was wir dabei tatsächlich empfinden, kann mit euren Worten nicht genügend ausgedrückt werden.
Gebt einem Durchschnittsbürger ein gutes, geisteswissenschaftliches Buch. Er wird es nicht lesen, sich auch nicht die Mühe machen, es zu verstehen. Gebt diesem Bürger einen billigen Krimi, wie ihr ihn nennt, sofort wird sein Interesse wach, auch wenn es sich um faustdicke Lügen und Verbrechen dabei handelt. Die wichtigste Eigenschaft des Menschen, sein Interesse, wird auf unwahre, negative Dinge gelenkt: Sex und Nacktheit werden profanisiert.



Die Jugend wird von den Zügeln gelassen. Die Massenlaster werden geduldet und aus Gewinnsucht unterstützt.
ÜBER DIESER TERRA LIEGT EIN HAUCH DER VERWESUNG UND FÄULNIS.
Jede politische Richtung will der Menschheit weismachen, daß sie das Rezept zur Welterlösung besitzt. Jeder anders denkende Mensch wird zum Feind erklärt. Die Unentschlossenheit und Gleichgültigkeit gefährdet zunehmend das Zusammenleben der Völker.
Man interessiert sich nicht für jene Dinge, die zur Selbsterkenntnis führen. Es fehlt der Auftrieb zum Positiven, zur Güte, zur Moral, zur Menschlichkeit.
Der Mensch ist das intelligenteste Wesen im Universum. Er ist es auch in allen geistigen Sphären und auch im Antiuniversum. Doch die Intelligenz, die mit dem Willen gekoppelt ist, muß auf das richtige Ziel, auf die Höchstentwicklung gerichtet sein. Es kommt nicht darauf an, daß sich ein einzelner Mensch aus der Masse erhebt und sich als Autodidakt höher entwickelt und an Menschlichkeit zunimmt. Nein, es kommt auf die Masse, auf die ganze Menschheit eines Planeten an. Denn jeder Mensch geht letzten Endes den gleichen Weg in Regionen und Sphären, die euch noch erwarten, je nach eurer Entwicklung. Der Mensch muß sich der Gemeinschaft anschließen, ganz gleich, welche Farbe er hat. Jede Feindschaft gegen einen anderen Menschen ist ein IRRTUM!
Denkt einmal nach, was wir aus Brüderlichkeit für diesen Planeten Erde bereits gewagt haben.
Eine hochentwickelte Menschheit entsendet Astronauten und Missionare über Entfernungen von Lichtjahren hinweg, um euch Kunde von GOTT und eurer wahrhaftigen Existenz zu geben. Aber anstatt uns in Freundschaft entgegenzukommen, werden schon seit Moses Zeiten unsere Bemühungen mit Füßen getreten. Letzten Endes kommen eure Philosophen und behaupten dreist, daß ihre Lehrer alle überbrachten Gesetze selbst erdacht und erfunden haben. Das ist der Dank für ungeheure Reisen, die nur Eurer Belehrung gedient haben; denn wir haben nichts von euch dafür erhalten, noch genommen. Der DEKALOG stammt aus der Religion brüderlich vereinter Planeten, die alle zu einer gemeinschaftlichen höheren Erkenntnis gekommen sind. (Aus "diesen Worten spricht die ganze Traurigkeit über das Nichterkennen-wollen der gesamten Menschheit.)





Eure Bibel besteht aus gesammelten Aufzeichnungen, die zum Teil als göttliche Inspiration erklärt wurden. Ihr müßt bedenken, daß jene Menschen, welche diese Aufzeichnungen gemacht haben, wissenschaftlich und technisch noch sehr ungebildet waren. Alles Unerklärliche wurde zum göttlichen Wunder gestempelt. Was glaubt ihr, was man berichtet hätte, wenn eines eurer heutigen Düsenflugzeuge vor Jerusalem gelandet wäre?
Nun, die Israeliten mußten mit ansehen, wie ein außerirdisches Raumschiff herabkam. Das war für sie ein unfaßbares Wunder; denn nur GOTT selbst konnte darin sein.
Nehmen wir an, daß der Mond von unentwickelten Menschen bewohnt wäre. Was glaubt ihr, was jene Menschen empfinden würden, wenn irdische Astronauten auf dem Mond landen würden? Man würde sie ohne Zweifel für Götter halten.
Ihr haltet die Gesetzgebung, den Dekalog, für unglaubwürdig. Aber das ist ein Irrtum, denn er gewinnt an Glaubwürdigkeit, wenn die Wahrheit erkannt wird, nämlich, daß er von SANTINERN mittels eines Raumschiffes überbracht wurde.
Die breite Masse der Erdenmenschheit kann etwas wagen, nämlich die höheren Erkenntnisse fördern, damit sie dann von den Macht-habern respektiert werden müssen. In dieser Richtung geschieht kaum etwas. Höhere Erkenntnisse werden von der Masse ebenso ignoriert, wie von den Mächtigen dieser Terra. Das könnte ganz anders sein. Je tiefer der Mensch in jenseitige Geheimnisse eindringt – und er kann das - desto mehr findet er von selbst heraus, daß alles von ihm selbst verantwortet werden muß. Folglich hört auch dann die menschliche Bestialität auf.
Wie? - z.B.: Jeder Mensch, der aus der Kirche austritt, sollte ausdrücklich erklären, daß die Kirche verantwortungslos und'aus dogmatischem Eigensinn an der Wahrheit vorbeigeht.
Ihr habt alle ein Mitspracherecht, wenn es um das große Leben eurer Seelen im Göttlichen Universum geht. Darum laßt euch nicht unterdrücken. Die spirituellen Kontakte und Phänomene gehören mit zu eurem Erdenleben. Jeder hat die Aufgabe, mit bestem Willen und Können, seinem aufgeschlossenen, wißbegierigen Mitmenschen zu helfen.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-13, 00:53

Die meisten Menschen wissen nicht, was Religion wirklich bedeutet. Auch die meisten Priester sind davon nicht ausgenommen. Religion ist das Göttliche Grundgesetz für jeden Menschen, ganz gleich, ob er weiß, braun oder schwarz ist. Es gibt keine Ausnahme. Jeder Mensch, der in die Welt hineingeboren wird, ist zur Religion, d.h. zur Wahrheit und zum Gesetz verpflichtet. Wer dieses Grundgesetz kennt, hat die heilige Pflicht, es seinem Nächsten zu erklären. Aus diesen Gründen ist Religion Rückverbindung mit GOTT.
GOTT schuf den Menschen nicht allein auf dieser Erde. GOTT schuf auch uns - und wir leben auf einem anderen Stern. Ebenso gibt es noch unzählige Sterne, auf denen Menschen in Fleisch und Blut leben. Sie müßten demnach einen GOTT für sich haben, wenn man eurer Bibel glaubt. Das ist Unsinn! Der Ursprung des Menschen liegt noch weiter zurück. Aber GOTT schuf keine Ebenbilder, sondern Wesen, die so vernunftbegabt sind, daß sie Freude an der gesamten Schöpfung empfinden. Der Mensch hat jedenfalls die Gabe, daß er über die Schöpfung nachdenken kann. Er kann sie sich nutzbar machen und sie verbessern und erweitern. Die Ähnlichkeit des Menschen mit der GOTTHEIT besteht darin, daß er einen schöpferischen Tatendrang besitzt. Es ist nicht das Aussehen, sondern das Bewußtsein, was gottähnlich ist.
Wir haben zur besseren Verständigung auch den Weg über den Rundfunk versucht. Wir wissen aber aus Erfahrung, daß man Radioübermittlungen aus unseren Raumschiffen nicht ernstnimmt. Man hält sie für Amateurfunk und Fälschungen.
Überdies benutzen wir unsererseits eine weit bessere Methode, nämlich die Verständigung über die Telepathie. Für diese gibt es keine Hindernisse und keine räumliche Begrenzung. Außerdem ist sie das schnellste, was wir überhaupt kennen.
Für unsere Gedankenübertragungen haben wir eine technische Hilfe entwickelt, einen Verstärker, bzw. einen Leitstrahl, der einen Gedanken in eine bestimmte Richtung lenkt. Denkt einmal an euren Laserstrahl. Es gibt noch eine Unmenge von Möglichkeiten für den Fortschritt. Zu allem gehört jedoch eine höhere Intelligenz. Wir haben deshalb unser Bewußtsein systematisch geschult. Unser Hirn hat sich dem Bewußtsein weitgehend angepaßt, d.h. es ist voll entwickelt.




Die Teleportation, die augenblickliche Versetzung an einen anderen Ort, wird sehr oft als Dematerialisation bezeichnet. Die Teleportation kann durch Geisteskraft erfolgen. Das brasilianische Medium Carlos Mirabelli war ein sehr gutes Beispiel dafür. Aber in bezug auf unsere Raumschiffe handelt es sich lim einen durchaus technischen Vorgang. Was eure Wissenschaftler dabei schockiert, ist, daß lebende Menschen verschwinden und wiederkommen, ohne daß sie dabei einen Schaden erleiden.
Die Antwort ist einfach, weil es Körper und Geist gibt, denn beide Teile sind verschieden. Wenn der Körper dematerialisiert wird, ist das Aufbaugesetz des materiellen Körpers noch lange nicht aufgehoben. Was die Seele betrifft, ist diese sowieso unantastbar. Eine Teleportation kann ohne den geringsten Schaden erfolgen, weil sich dieser interessante Vorgang im Bruchteil einer millionstel Sekunde vollzieht. Durch diese ungeheure Geschwindigkeit hat der Körper keine Möglichkeit, einen Schaden zu erleiden. Jeder materielle Schaden braucht verhältnismäßig mehr Zeit.
Wir haben auf unserem Stern schon öfters Zeiten des Tiefstandes durchgemacht. Aber wir haben rechtzeitig erkannt, daß eine Aufwärtsentwicklung nur^möglich ist, wenn ein genialer Schöpfer und seine Hierarchie anerkannt wird. Diese Erkenntnis nimmt dem Negativen viel Wind aus den Segeln. Gerade das Gegenteil ist bei euch der Fall. Darum dürft ihr euch nicht wundern, wenn ihr in viele Sackgassen geratet, aus denen es keinen Ausweg mehr gibt.
Allein schon die Unkenntnis über das Leben nach dem Tode mit seiner Verantwortung, leitet vieles in falsche Bahnen. Dazu kommt der ständig verschlechterte Gesundheitszustand aller Erdenmenschen. Das Erbgut ist durch und durch geschädigt.
Wir haben unseren Gesundheitszustand verbessert und unser Leben damit verlängert. Wir werden viel, viel älter als ihr und können schon allein dadurch mehr für unsere geistige Reife tun. Hygiene allein genügt nicht. Auch der Sport kann den allgemeinen Gesundheitsverfall nicht aufhalten.
Laster, wie Rauchen, Alkohol und eine unvorstellbare Industrie, verseucht die ganze Erdenmenschheit. Es handelt sich nicht um einen Genuß, sondern um ein tödliches, schleichendes Gift von großer Wirkung.



DER TABAK VERGIFTET DIE NERVEN UND DIE BLUTGE-FÄSSE, ZERSETZT ZELLEN UND BIETET MUTATIONEN UND FEHLENTWICKLUNGEN VIELE MÖGLICHKEITEN.
DER TABAK LAHMT DEN WILLEN, VERLANGSAMT DIE HIRNFUNKTIONEN UND FÜHRT ZU LABILITÄT GEGENÜBER ALLEN ENTSCHEIDUNGEN. Das wird noch schlimmer, wenn Alkoholmißbrauch hinzukommt.
Der Tabak war bei euren Indianern kein eigentliches Genußmittel. Es war nur ein Symbol des Friedens. Er wurde nur als eine symbolische Handlung in der Friedenspfeife geraucht, nur e i n Zug zur Versöhnung. Aber die Europäer haben den Tabak zu einem Laster allgemeiner Art und jeder Form gemacht. Heute kämpfen Staat und Industrie um die Einnahmen aus dieser entsetzlichen Volksseuche.
Die Menschheit weiß heute um die Gefährlichkeit des Nikotins. Aber trotzdem läßt sich die Masse der Menschheit dadurch nicht beeindrucken.
Daran erkennt ihr die Unfähigkeit der Erdenmenschheit zur LOGIK und richtigen WILLENSKRAFT. Hier zeigt sich deutlich, daß die Intelligenz im Keime erstickt wird. Auch eure Führer, die die Verantwortung für euch übernehmen, machen keine Ausnahme.
Wundert ihr euch dann, daß eure Weltsituation in einer solchen Gefahr ist? Wer seinen eigenen Körper und seine eigene Seele nicht respektiert oder schont, wie soll jener dann auch noch einen Funken von Gefühl und Verantwortung für seine Mitmenschen haben? Aber die Mitmenschen zählen nach Hunderten von Millionen. Da gilt ein einzelner Mensch schon gar nichts mehr!
Fopp- und Lügengeister aus dem Jenseits versuchen mit allen Mitteln Medien hereinzulegen, indem sie sich als Außerirdische ausgeben. Dagegen sind wir völlig machtlos. Es liegt an euch, nicht darauf hereinzufallen. Jedenfalls haben viele Menschen schon ein ganz gutes Gefühl dafür, was von uns stammt.
Jede Forschung ist erlaubt, auch wenn man die Hölle erforscht. Aber die Anwendung der Atomforschung muß stets zum W O H L E der Schöpfung erfolgen. In der Schöpfung nimmt der Mensch die höchste Stelle im materiellen Leben ein. Sein Wohl steht deshalb auch an erster Stelle. Bisher wurde dies nicht von euch beachtet. Eure Atombomben lösen Energien aus, welche den magnetischen

Gürtel beeinflussen, der sich um die Terra zieht.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
Elisa

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Ashtar Sheran - Viva Terra   2016-09-13, 00:54

Wenn dieses Spannungsverhältnis gestört wird, erfolgen auf der Erde Katastrophen, die nicht zu sein brauchten. Zwar gibt es Naturkatastrophen, die sich nicht vermeiden lassen, aber neuerdings gibt es bei euch Naturkatastrophen, die heraufbeschworen sind. Es gibt als Folge der Atomversuche Erdbeben, Seebeben, Wetterkatastrophen, Klimaverschiebungen, Stromversetzungen in den Meeren, Rotationsunsicherheit und noch vieles andere. - - Ihr habt viel Unheil angerichtet!!
Die tatsächliche Einstellung eurer Regierungen zu unserer Existenz ist leider so, daß jedes Beweisstück sofort beschlagnahmt und verschwiegen wird, sowie es bekannt wird. Die Öffentlichkeit erfährt nichts.
Zwischen der Materie unseres Planeten und der Materie der Erde besteht ein merkwürdiger,Unterschied. Sobald wir nämlich Materie der Terra an Bord haben, werden unsere Aggregate beeinflußt. Wir haben Steuerungsschwierigkeiten, Schaltungsstörungen und andere Versager. Das ändert sich sofort, wenn wir die Erdenmaterie aus unseren Raumschiffen entfernen.
Beim Erdenmensch ist das Verhalten hauptsächlich durch mitgeführte Gegenstände oder durch die Kleidung beeinflußt. Der Mensch selbst verursacht nur kleine Störungen. Um einen Erdenmenschen auf eine interstellare Reise mitzunehmen, muß derselbe erst akklimatisiert werden.
Das Mittel, eure Lebenserwartung zu erhöhen, ist einfach. Man muß es nur richtig anwenden. Ihr seid alle im Besitz dieses lebensverlängernden Mittels. Es handelt sich nur um eine richtige Anwendung und Schulung des Geistes. Der Geist regiert die Materie und somit auch den Organismus. Auch eure Ärzte haben zum Teil festgestellt, daß geistige Regsamkeit das Leben verlängert, aber geistige Regsamkeit ist noch etwas anderes, als ihr darunter versteht. Wenn der Geist durch positives Denken enorm angeregt wird, so wirkt er belebend auf den ganzen Körper ein. Doch davon seid ihr noch ziemlich weit entfernt. Aber den Anfang könntet ihr wenigstens machen, und nicht immer nur Tabletten schlucken. Körperliche Tätigkeit ist unerläßlich. Aber sie darf nicht übertrieben werden.



Jeglicher Leistungssport gehört zur Dämonie; denn er zerstört den heiligen Tempel eurer Seele. Der Geist muß mehr als der Körper tun; denn geistige Leere läßt den Körper schnell altern.
Widerstände können nicht mit Gewalt, sondern nur mit Geduld beseitigt werden.
Es ist ein Irrtum, wenn die Theologie glaubt, daß ein Mensch von GOTT geleitet und beobachtet wird. Es ist ein Irrtum, wenn man annimmt, daß ein Mensch nach seinem Tode vor das Antlitz GOTTES geführt wird oder daß er vor der Hierarchie erscheinen muß.
GOTT, der PLANER, hat viele Organisationen geschaffen, die im Geistigen Reich absolute Vollmachten besitzen. Es gibt millionen von Geistwesen, die GOTT vertreten. Einer dieser Stellvertreter ist JESUS CHRISTUS, den wir einmal unterstützt haben. Und wir tun es noch. Verwechselt die Antimaterie nicht mit dem Jenseits, das sind zwei verschiedene Welten.
Um eine ungefähre Vorstellung von der Größe eures Universums zu bekommen, kann ich nur sagen, daß es milliarden von Milchstraßen-Systemen gibt, die alle ihren Ursprung in GOTT haben. Daran könnt ihr sehen, wie absurd eure Vorstellung vom ALLMÄCHTIGEN GOTT ist.
Eure Wissenschaft und Technik werden ständig neue Resultate hervorbringen. Das Riesentor zum geheimnisvollen, zum gewaltigen, noch unerforschten Gebiet, steht bald offen. Wenn die Erdenmenschheit einen Blick in das Unerforschte tun wird, wird sie sich in Grund und Boden schämen müssen. Das bleibt euch nicht erspart.
Spottet nicht über übersinnliche oder außerirdische Erscheinungen, sondern erforscht sie aufgeschlossen, ohne Vorurteile und Überheblichkeit. Verdammt nicht alles Unerklärliche zum Aberglauben. Verachtet nicht jene Menschen, die sich bemühen, positiv zu denken und zu handeln. Beseitigt alle Dogmen, die auf Analogien aufgebaut sind, deren Ursprung nicht genau nachprüfbar ist.
FRIEDE ÜBER ALLE GRENZEN!
Euer ASHTAR SHERAN

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
 
Ashtar Sheran - Viva Terra
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften aus:.psychowissenschaftliche-grenzgebiete-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: