Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 unsere Belehrungen für Euch

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:33

Die hier veröffentlichten Worte der INTERPLANETARIER wurden im Medialen Friedenskreis Berlin, einer christlich-spiritualistischen Gemeinschaft, während vieler öffentlicher Séancen empfangen. Es handelt sich zum größten Teil umvollautomatische Schreibmitteilungen, die unbewußt durch die jahrelang erprobten Medien aufgenommen worden sind. Die medialen Durchgaben sind vollständig und wurden in ihrer Originalität belassen. Die Arbeit der beiden Schreibmedien, Monika-Manuela Speer und Uwe Speer, begann im Alter von 15 Jahren beziehungsweise 17 Jahren. Die Gesamtarbeit des MFK-Berlin gehört zu den absoluten Glanzlichtern psychowissenschaftlicher Forschung. Oft wurde von anderen Gruppen versucht, den MFK-Berlin zu kopieren, doch dessen Qualität wurde nie wieder erreicht. Die Vervielfältigung der neu veröffentlichten Broschüren ist ausdrücklich erwünscht und unterliegt keinerlei Beschränkung. 

gefunden bei:





[size=16][size=18]http://www.psychowissenschaftliche-grenzgebiete.de/[/size][/size]


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Die LEHRER
Die folgenden Seiten zeigen Fotos dreier medialer Portraitzeichnungen, die in großer Vielzahl im Medialen Friedenskreis Berlin entstanden sind. Die Zeichnungen zeigen die LICHTBOTEN ELIAS, ARGUN und das Selbstportrait des Zeichners und LICHTBOTEN JOHN SHERIDAN.

Die Originale dieser Zeichnungen haben etwa die Größe des DIN A3-Formats. Die gesamte geistige FÜHRUNG des Kreises wurde auf diese Weise verewigt. Darüber hinaus wurden Portraits von SCHUTZPATRONEN der Mitglieder des Arbeitskreises, dessen Besucher und verschiedene Zeichnungen aus dem Bereich außerirdischen Lebens angefertigt.

Das Portrait des SANTINERS und Weltenlehrers ASHTAR SHERAN wurde bereits in der Broschüre "Die SANTINER" veröffentlicht. Es gibt eine Vielzahl weiterer Portraits von männlichen und weiblichen SANTINERN, aber auch von außerirdischer Technik sowie Bilder vom Heimatplaneten METHARIA, der im Sternbild des Alpha Centauri liegt.

Der jenseitige Zeichner JOHN SHERIDAN konnte sein Werkzeug, das Schreib- und Zeichenmedium Uwe Speer, auf überragender Weise nutzen und erstellte eine Vielzahl von qualitativ hochwertiger Zeichnungen.

Das Besondere an den medialen Zeichnungen ist jedoch die Art und Weise wie sie entstehen:


  • Zu Beginn wird der Zeichenstift auf eine beliebige Stelle des Zeichenpapier aufgesetzt.
     

  • Während der gesamten Zeichenarbeit verliert der Stift niemals den Kontakt zum Papier.
     

  • Das Portrait wird in einem Strich gezeichnet!
     

  • Es wird niemals radiert!
     

  • Jedes Portrait wird in einem Zeitraum von etwa 12 bis 15 Minuten fertiggestellt, sogar in absoluter Dunkelheit, wie verschiedene diesbezügliche Versuche zeigten.
     

  • Erst nach vollendeter Zeichnung mit Unterschrift, wird der Zeichenstift vom Papier abgehoben und die Zeichnung ist beendet.


In Berlin betitelte der Zeichner JOHN SHERIDAN seine Portraits und Zeichnungen stets in englischerSprache. Alle angefertigten Zeichnungen wurden mit seiner Unterschrift beendet, erst danach wurde der Kontakt zum Zeichenpapier unterbrochen. [1]


  • In Berlin wurden zu Versuchszwecken auch zwei verschiedene Portraits zur gleichen Zeitgezeichnet! Das Medium benutzte dazu zwei Zeichenblöcke und zeichnete mit beiden Händensimultan!

Erwähnenswert ist, daß das Medium Uwe Speer nachweislich zu keiner Zeit eine künstlerische Zeichenausbildung erhalten hatte.

Zum Phänomen des medialen Zeichnens wurden im Medialen Friedenskreis Berlin die folgenden Fragen gestellt: 
  
 


Frage : Ein sehr sicheres Schreibmedium kann auch gut zeichnen, wenn der geistige Führer selbst ein guter Zeichner ist. Kannst du uns diesen Vorgang näher erklären?

AREDOS: Dabei ist es sehr wichtig, daß das Medium an die Handführung gewöhnt wird. Bei der Schrift ist es nicht so wichtig, ob die Linien stimmen, die Hauptsache ist dabei, daß man die Schrift entziffern kann. Aber bei einer medialen Zeichnung müssen die Linien millimetergenau sein.


  • Unserer Meinung nach ist ein gutes Zeichenmedium die Krone der Medialschrift.



Frage : Diese enormen Leistungen des Mediums, wie auch des jenseitigen Zeichners, werden kaum gewürdigt. Das kommt daher, weil die meisten Menschen nichts von diesem Vorgang wissen. Wie seht Ihr das?

AREDOS: Es handelt sich nicht allein um die Würdigung einer Skizze, sondern die Hauptleistung ist selbstverständlich die mediale Malerei. Die großen Künstler, welche besonders in den Kirchen gemalt haben, wurden stets von Jenseitigen unterstützt. Diese Tatsache ergibt sich aus den Perspektiven und der Armhaltung in allen Lagen. Allein kann das kein Künstler ausüben. [2] 
  
 

Frage : Was würdest du als Beweis der echten Medialität anführen, wenn es um eine mediale Zeichnung geht?

AREDOS:


  • Beim vollautomatischen Zeichnen weiß das Medium nicht, was gezeichnet werden soll.



  • Die mediale Zeichnung erfolgt, ohne den Stift abzusetzen, in einem Strich.
     

  • Kostüme, Frisuren, Waffen, Schmuck und Gebrauchsgegenstände längst vergangener Zeiten werden skizziert und stimmen mit den historischen Überlieferungen überein.
     

  • Dem Medium und den Teilnehmern sind diese Sachen nicht bekannt, sie werden überrascht!


Medial gezeichnetes Portrait des

LICHTBOTEN ELIAS 
 


Zeichner: JOHN SHERIDAN.

Medium: Uwe Speer, Medialer Forschungskreis Berlin. 
  
  


Medial gezeichnetes Portrait des
 
LICHTBOTEN ARGUN 
 

Zeichner: JOHN SHERIDAN.
Medium: Uwe Speer, Medialer Forschungskreis Berlin. 
  
  


Medial gezeichnetes Selbstportrait des
 
LICHTBOTEN JOHN SHERIDAN 
 

Zeichner: JOHN SHERIDAN.
Medium: Uwe Speer, Medialer Forschungskreis Berlin.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-10-05, 09:02 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:35

Die Medien

Uwe Speer
Automatisches Schreib- und Zeichenmedium des Medialen Friedenskreises Berlin. 
Geboren am 17. Juli 1934, verheiratet. 
Geschäftsführer in einem technischen Betrieb. 
Wurde von dem LICHTBOTEN JOHN SHERIDAN zum Zeichenmedium ausgebildet. 
Schrieb mit dem LICHTBOTEN ELIAS leserlicher als mit ARGUN. 
Schrieb in Kopf- und Spiegelschrift spanisch, lateinisch, japanisch und chinesisch. 
Schrieb auch linkshändig. 
Zeichnete Portraits und alte Waffen. 
Zeichnete manchmal zwei Portraits simultan. 
Machte in der Frühzeit des Arbeitskreises eine eigene Besessenheitserfahrung. 
 

Monika-Manuela Speer
Automatisches Schreibmedium des Medialen Friedenskreises Berlin. 
Geboren am 18. November 1936, verheiratet. 
Berufliche Tätigkeit im Öffentlichen Dienst. 
Im Alter von 15 Jahren sofort Schreibmedium. 
Schrieb mit dem LICHTBOTEN ARGUN besser als mit ELIAS. 
Schrieb beidhändig in Kopf- und Spiegelschrift. 
ARGUN löste ihr einmal eine schwierige berufliche Rechenaufgabe. 
Eine Römerin meldete sich über sie. 
Wurde häufig auf der Straße wegen ihrer Medialarbeit von Jugendlichen verspottet. 
 

Herbert Viktor Speer
Gründer und Leiter des Medialen Friedenskreises Berlin (MFK) seit 1952 [size=10][3]
Geboren 1902. 
Behindert durch Beinleiden, das geistig geheilt wurde. 
Seit dem Jahre 1920 spirituelle Arbeit. 
Ziel und Zweck: Einbeziehung der interessierten Öffentlichkeit. 
Erhielt vom Geistigen Reich eine Schulung in Telepathie und Hellhören
Etwa 100 Sitzungen pro Jahr. 
Dauer je Sitzung etwa zwei Stunden. 
Acht bis zehn feste Mitglieder des Arbeitskreises. 
Hin und wieder geladene Gäste aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens. 
Eigene Publikation der Kreisarbeit von 1952 bis zur Beendigung der medialen Arbeit im Jahre 1975. 
Veröffentlichungen im Zweiten Deutschen Fernsehen und in den Zeitschriften "Revue" und "Jasmin". 
Von Sektierern als "Speer-Religion" angegriffen. 
Hielt viele Vorträge auf grenzwissenschaftlichen Treffen. 
Wechselte im Jahre 1983 in das Geistige Reich. 
  
  
 [/size]
Unsere BELEHRUNGEN für Euch

 (Durchgabe aus dem Jahre 1967)

Wir sehen ein Universum, in dem für jedes Wesen Vorsorge getroffen wurde, ob belebt oder unbelebt und jeder auftretende Umstand bedacht wurde.


  • Nichts ist GOTT verborgen!
  • – Es gibt kein Geheimnis, auch nicht für Euch.



Doch Ihr müßt den langen Weg der Erfahrungen gehen, dann wird euch nach und nach jedes Mysterium zur Selbstverständlichkeit.
 So verhält es sich mit der WAHRHEIT, auf die wir stets hinweisen.


  • GOTTES GESETZE sind immer in Tätigkeit und werden es auch immer bleiben.



Ein Teil unserer Aufgabe besteht darin, euch zu lehren, daß die LIEBE unsterblich und euer Leben unendlich ist.
 Niemals trennt euch das Grab, wenn Ihr durch das GOLDENE BAND DER LIEBE miteinander verbunden seid.
 Wir wollen euch lehren, daß alle Hindernisse mit gutem Willen überwunden werden können, wenn die LIEBE stärker ist.


Die LIEBE ist überhaupt die größte KRAFT im Universum.
Sie muß durch viele Instrumente fließen, damit sie von euch verstanden werden kann.
 Wir bemühen uns um die Offenbarung des göttlichen GEISTES, der in der unendlichen Natur unerschöpflich ist.
 Erst wenn der Mensch sich soweit entwickelt hat, daß er seine große Aufgabe erkennt, wird er sich auch für die ihm zugedachte Arbeit entscheiden können.


Wir haben von unserer Aufgabe eine ganz klare Vorstellung, weil wir euch in der menschlichen Entwicklung etwas voraus sind.
 Wichtig ist es, daß die auf Erden lebende Menschheit begreift, daß sie vom Geistigen Reich nicht völlig getrennt ist.
 Wir legen großen Wert darauf, mit euch kooperativ in Verbindung zu bleiben, aber nicht - wie bisher - daß die Dämonie ein so machtvolles Wort mitzureden hat, weil Ihr dieser die Möglichkeit dazu bietet.


Der Samen der WAHRHEIT kann da nicht wachsen, wo das Herz hart ist und der Geist nicht willig.
 Er kann nur bei einer aufnahmebereiten Seele gedeihen, bei einer Seele, die willens ist,
die WAHRHEIT zu empfangen und der WAHRHEIT zu folgen, wohin sie auch immer führt.
 Erst hast Du mit eigenen Erfahrungen,
die dir das Leben stellt, fertig zu werden, ehe Du dafür geschaffen bist,
 daß die WAHRHEIT
 in dir wohnen kann.

 Dies ist dann der Fall, wenn dir das Schicksal so harte Schläge versetzt hat, daß Du einsam wurdest, weil Du das Leben hart,
 bitter und unfreundlich empfandest,
 ja, daß Du glaubtest, daß Du vernachlässigt
oder vergessen worden bist.
 Aber die Seele wächst durch die Widerwärtigkeiten, denn bedenke:
 Ein Edelstein wird erst durch die Bearbeitung wertvoll. -


  • Lehne alles ab, was deiner Vernunft nicht zusagt!
     

  • Weise alles zurück, was dir fremd erscheint!


Ich bin nur ein Mensch, gerade so wie Du, aber ich habe auf dem WEG DES LEBENS schon einegrößere Strecke zurückgelegt.

 Ich bin den Pfad gewandelt, der es mir möglich macht, dir zu sagen, was dir bevorsteht,
 wenn Du die Schwelle des Todes überschritten hast, um in ein neues und größeres Leben einzutreten, das deine Bestimmung ist und für das Du dich auf Erden vorbereiten sollst.


So empfange dann die WAHRHEIT mit Bescheidenheit und Achtung, denn nur unter diesen Umständen wird sie in deinem Leben ein wertvoller Gast sein.
 Ermutige sie, durch dein Verhalten bei dir zu bleiben, denn sie bringt dir Selbstvertrauen, Beständigkeit und Verstehen.
 Vor allen Dingen aber hat sie für dich das kostbare Geschenk bereit, daß sie dich über alle Zeiten hin tröstet. -

Die WAHRHEIT entwickelt in dir unvorstellbare KRÄFTE, die jeden Kummer überwinden

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:38

Fragen und Antworten 
 


Frage : Die meisten Menschen glauben nicht an eine geistige HILFE. Wo liegt der Fehler zu dieser Annahme?


ARGUN : Die GEISTIGE WELT hilft in unzähligen Fällen. Aber diese HILFE ist so, daß sie meistens gar nicht bemerkt wird. Natürlich ist es nicht materieller Art, wie man meistens erwartet, auch uns sind in gewisser Hinsicht die Hände gebunden. Wir können nicht zaubern, um euch zu helfen. 
  
 


Frage : Es gibt viele Menschen, die zu allen möglichen Situationen sagen: "Das ist GOTTES WILLE, damit muß man sich abfinden." Wie soll man so eine Einstellung beurteilen?


AREDOS : Das ist ein ganz besonders großer Irrtum! - Wenn man schon von einem "WILLEN GOTTES" redet, so hat GOTT keinen anderen WILLEN, als nur das Gute und das Fortschrittliche zu erreichen. Niemals gibt GOTT zu einem Nachteil SEINE Zustimmung. Es ist alles durch die Naturgesetze geregelt.


  • Dem Menschen ist soviel Freiheit gelassen, daß er die Situation selbst steuern muß.


Der Mensch hat die Pflicht, ebenfalls das Gute und das Fortschrittliche zu wollen und in die Tat umzusetzen. Alles, was auf Erden geschieht, muß der Mensch überwachen und seine ganze Kraft und Intelligenz einsetzen, damit er Herr auf Erden ist und allen möglichen Situationen gewachsen ist. Diese Aufgabe ist ungeheuer vielseitig und groß.

Wenn der Mensch die Krankheiten besiegt und wenn er das Leben verlängert, wenn er die ganze Natur in Anspruch nimmt, um seine Aufgabe zu bewältigen, so ist das im SINNE GOTTES und dementsprechend SEIN WILLE. - Doch wenn der Mensch das Negative fördert und das Gute vernachlässigt, so ist das der Wille des Menschen und niemals der WILLE GOTTES! 
  
 


Frage : Wie muß man sich verhalten, um zu einem höheren WISSEN zu gelangen?


ARGUN :


  • Erste Voraussetzung, Du mußt dich freimachen von allen Vorurteilen, die Du dir aufgrund deiner Erziehung gemacht hast. Der Mensch muß sich erst völlig leer schalten, um überhaupt damit beginnen zu können.
  •  Er muß auf "Null" zurück.
  •  Also muß sich der Mensch auch von allen Zweifeln freimachen und sich völlig positiv einstellen.



  • Er muß auch ansprechbar sein.
     

  • Er muß auch aufnahmefähig sein.
     

  • Später darf er genügend nachdenken, aber er muß lernen, gesund und logisch zu urteilen.
     

  • Erst muß der Mensch alles löschen, und dann erst kann er seine Seele auf Aufnahme schalten.
     

  • Vor allem muß er lernen, selbst die richtigen Fragen zu stellen! Der Mensch fragt nicht gern zu seiner Belehrung, sondern lieber aus purer Neugierde.



Frage : Wir haben den Eindruck, daß im Geistigen Reich, im Gegensatz zu unserer Zeitrechnung, eine andere Berechnung alle Prophezeiungen und Versprechungen derartig verschiebt, daß wir nicht immer zu dem angegebenen Zeitpunkt mit der Verwirklichung rechnen können.
 Wie können wir uns hierzu verhalten?


ARGUN : Auch wir haben eine Zeitrechnung, die fast der irdischen gleicht. Doch GOTTES MÜHLEN mahlen bekanntlich sehr langsam, aber fein! Ihr müßt nur eure Ungeduld zügeln und das können nur die wenigsten. Es kommt nicht immer auf das wann, sondern meistens auf das wie an. Entweder ist eine Prophezeiung echt oder sie ist eine Fopperei. 
  
 


Frage : Ist das Geistige Reich überhaupt in der Lage, die irdische Entwicklung für die nächste Zeit vorauszusehen?


ARGUN : Ihr macht einen großen Fehler, der für uns allerdings verständlich ist: Euch befällt sofort der Zweifel, wenn nicht alles gleich zum Positiven gelingt.
Ihr erwartet eine bessere Zukunft und habt zu wenig Geduld.
Dabei vergeßt Ihr, daß der HERR immer die letzte Entscheidung in solchen Fragen hat - auch bei allen Prophezeiungen.

Versucht stets aus allem das Beste und Wertvollste herauszunehmen, dann werdet Ihr bestimmt durch nichts enttäuscht.
 Vor allem versucht zuerst, euer Vertrauen zum HERRN zu stärken, denn dann seid Ihr ein starker Fels, der jeder Brandung widersteht. 
  
 


Frage : Die Theologie schöpft Ihren Glauben aus den Offenbarungen der Vergangenheit, die in den Heiligen Schriften überliefert wurden.
Sie nimmt an, daß diese göttlichen Offenbarungen abgeschlossen seien und daß keine neuen mehr hinzukommen.
 Ist das so?


ARGUN : Das ist einer Ihrer Irrtümer.
Die Offenbarungen werden logischerweise immer wieder ergänzt.
 Außerdem müssen sie der Zeit entsprechen. 
  
 


Frage : Das leuchtet uns ein.
 Die Heiligen Schriften stammen ja aus vergangenen Jahrtausenden.
 Seit dem hat die Menschheit eine gewisse Entwicklung hinter sich gebracht.
 Zudem kommen sie zu uns auch aus einem ganz anderen Kulturkreis.
So denkt aber nicht jeder.
 Darum wird es nicht ausbleiben, daß unsere Zusammenarbeit mit Euch stark kritisiert wird, egal ob es die Fragen und Antworten sind oder die Botschaften.
 Ist eine verurteilende Kritik überhaupt angebracht?


Antwort : Die WEISHEIT erfordert, vernünftig mit Ihr umzugehen:


  • Ich bin der Ansicht - hier spreche ich im allgemeinen, es gibt natürlich Ausnahmen - daß dort, wo die Tür geöffnet wurde, wo also eine gute geistige Verbindung hergestellt werden konnte, diese auch dazu benutzt werden sollte, umandere zu erleuchten.
     

  • Meine langen, langen Erfahrungen haben die Richtigkeit der Mahnung:
  •  "Verurteile nie!", bestätigt.
  • Wir dürfen uns aber nur dann dazu verleiten lassen, wenn uns alle Umstände genau bekannt sind
  •  und wir uns nur eine saubere Kritik erlauben können.
     

  • Wenn die Leute sich weniger um die Selbstsucht der anderen kümmern wollten
  •  und dabei mehr über ihre eigenen Fehler nachdenken würden und
  •  vor allem darüber, wie sie sich selbst verbessern könnten,
  •  wäre auf der Welt eine weit bessere Atmosphäre vorhanden.




 

Frage : Wir haben hier auf Erden Gesetze, welche das Leben regeln sollen. Beurteilt Ihr unser Leben nach anderen Gesetzen?


Antwort : Wir betrachten eure Welt mit anderen Augen. Wir sind nicht in euren unverständlichen Haß und in eure Leidenschaften verwickelt.
 Wir sind auch nicht beeinflußt von der zeitweiligen Blindheit, die so oft euer Urteilsvermögen trübt.
Weiterhin haben wir einige Erfahrung, wie die GESETZE der von uns bewohnten Welt wirken.


  • Wir haben weder dieselbe Beziehung zu den Problemen, die euch betreffen,
  •  noch sehen wir sie aus der gleichen Perspektive wie Ihr.
  •  Der Standpunkt der Betrachtung ist überaus wichtig und maßgebend:
     

  • Derjenige, der ehrlich davon überzeugt ist, daß er richtig handelt, begeht keinen Verstoß gegen seine Seele, auch wenn er unwissend im Unrecht ist.
     

  • Aber derjenige, der genau weiß,
  • daß er Unrecht tut, aber trotzdem darauf besteht,
  •  macht sich schwer schuldig,
  •  weil er seinen eigenen Geist vergewaltigt und seine Entwicklung hemmt.



Der sogenannte "Sozialismus" will angeblich das Leben der Menschen verbessern.
 Aber dieser Sozialismus nimmt keine Rücksicht auf die HÖHERENTWICKLUNG des menschlichen Niveaus.


  • Der Fortschritt des Geistes ist viel, viel wichtiger als ein Fortschritt im Berufsleben oder in materieller Hinsicht.
  •  Der Geist muß die Oberhand behalten.



Frage : Wir sind der Meinung, daß die Erdenmenschheit ohne die Mitwirkung der geistigen FÜHRER nicht aus der Unruhe heraus kann. Ist unsere Meinung richtig?


Antwort : Bis jetzt war es mir möglich, an verschiedenen Orten der Welt das WISSEN bekannt zu machen.
 Für mich fordere ich keine Ehre, denn ich bin nur das Instrument DERER, die mich sandten.
 Aber ich freue mich trotzdem meiner geleisteten Arbeit, weil ich nun die aus der Knechtschaft der Unwissenheit befreiten Seelen erschauen darf. Leider muß ich aber noch viele erblicken, die noch nicht frei sind.
 Deshalb rufe ich alle zur Mitarbeit auf.
Die auftretenden Schwierigkeiten könnenbesiegt werden.
 Das WISSEN wird und muß sich ausdehnen. 
  
 


Frage : Wie ist es möglich, daß die FÜHRER aus dem Geistigen Reich ein höheres WISSEN besitzen, als es auf Erden der Fall ist?


Antwort : Wir haben zu einem WISSEN in einer Form Zugang, die eurer Welt unbekannt ist.
 Ihr seid vom übrigbleibendenWISSEN abhängig, das durch Einzelne gesammelt wird.
uns stehen jedoch alle INFORMATIONSQUELLEN offen, auch die, wie man das WISSEN augenblicklich erfaßt.

Eines der Wunder des Lebens in unserer Welt besteht in der überlegenen und herrlichen LEITUNG, die nicht nur im Reich des Wissens, sondern auch in den Reichen des Geistes, der Literatur, der Kunst und der Musik vorhanden ist. All das ist unssofort erreichbar und auch das, was noch unbekannt ist, steht zu unserer Verfügung. 
  
 


Frage : Wie wir bereits wissen, seid Ihr verantwortliche LEHRER. Wem seid Ihr Rechenschaft über Euer Lehramt schuldig?


Antwort : Es sind weise RATGEBER, die für die Einströmung des WISSENS durch die irdischen Kanäle verantwortlich sind.
 Sie sind DAS KONZIL, dem wir alle berichten müssen, damit wir unsere Bemühungen koordinieren können.
Wir lernen voneinander.
 Wir helfen einander.
 Wir sehen, wo ein Erfolg und wo ein Mißerfolg entstand.
Mit all diesem WISSEN können unsere Aufgaben in verstärktem Maße durchgeführt werden.

Euch die einzelnen Namen zu nennen, würde ohne Bedeutung sein.
 Ihr müßt nämlich wissen, daß viele, die in eurer Welt als große Männer und Frauen bekannt waren, hier im Geistigen Reich einen Schock erlitten haben, wenn sie entdeckten, wie sehr ihr "Glanz" verging, als der Tod kam. 
  
 


Frage : Warum bezeichnet man Euch als "LICHTBOTEN"?


ARGUN : Wir haben die MISSION zu erfüllen, das LICHT in die Finsternis zu bringen und alle Unklarheiten aufzudecken.
 Es handelt sich um die geistige Erleuchtung der Erdenmenschheit.
Es ist unser fester Wille, den Atheisten zu schlagen und ihn mit Beweisen an GOTT zu erinnern. 
  
 


Frage : Manche Leute sind der Ansicht, daß die jenseitigen LICHTBOTEN in ihrem Urteil unfehlbar sein müßten. Was sagst Du dazu?


AREDOS : Niemand außer GOTT ist unfehlbar!

Wir sehen allerdings manches, was Ihr nicht überblicken könnt.
Wir schreiten beständig vorwärts, weil uns die Materie nicht aufhält.
Wir selbst maßen uns nie das Recht an, euch etwas vorzuschreiben.
Wir sind stets bemüht, euch unsere Kenntnisse und Erkenntnisse zu eurem Wohl zu übermitteln. 
  
 


Frage : Wer ist Euch übergeordnet?
 Welches sind Eure LEHRER?
 Wo könnt Ihr Euch selbst belehren lassen in allen diesen Dingen, die wir Euch fragen?


ARGUN : Uns ist ein LICHTTRÄGER übergeordnet, den wir "LICHTTRÄGER VOM BLAUROTEN LICHT" nennen.
Das sagt euch nichts, aber uns etwas; denn damit ist seine Aura gemeint. 
  
 


Frage : Irren ist doch immer möglich, denn wer ist schon wie GOTT allwissend. Welche Garantie haben wir dafür, daß alle Antworten aus dem Geistigen Reich auch wirklich richtig sind?


AREDOS : Die Antworten, welche durch unsere GRUPPE an euch weitergeleitet werden, sind niemals die Meinung eines einzigen, sondern das Ergebnis vieler Erfahrungen und Belehrungen aus HÖHERER EBENE.
Es kann auch allerdings einmal ein Irrtum vorkommen.
Aber das ist ganz selten der Fall.
 Wir sind immer bemüht, solche Irrtümer zu berichtigen, wenn nicht sehr starke Vorurteile Eurerseits dagegenstehen.
 Sofern Ihr jedoch aufgeschlossen bleibt wie bisher, wird auch jeder Irrtum entsprechend seine Berichtigung finden. 
  
 


Frage : Sicherlich gibt es Fragen, die Ihr nicht beantworten könnt, weil wir die Erklärung nicht verstehen würden. Ist das so?


Antwort : Das ist mir bekannt.
- Ich stehe denen zur Verfügung, die nach dem WISSEN verlangen, weil ihre Seele hungrig ist.
 Ob ich dabei überfragt bin oder nicht, spielt keine Rolle.
 Wenn ich aber auf eure Welt blicke und wenn ich die Millionen armer, irregeleiteter Menschen sehe, die aus ihrem, mit Zweifeln gefüllten Leben heraus sich nach einem Hauch der Zuverlässigkeit und der WAHRHEIT sehnen, dann weiß ich, daß ich immer danach streben muß, diese zu erreichen.
 Und wir erreichen sie - langsam, aber sicher.
Wir ändern die Gedanken eurer Welt und geben der Menschheit wieder einen weiten Horizont. 
  
 


Frage : Wir glauben, daß so manche Menschen zu Euren Belehrungen Oppositionsstellung beziehen werden.


Antwort : Ich habe nichts gegen eine Opposition, oder wenn man mir sagt, daß ich unrecht habe oder daß ich mich in einem Irrtum befinde.
Ich kann aber nur die WAHRHEIT zum Ausdruck bringen, wie ich sie sehe und wie ich sie erkannt habe nach vielen Jahren meiner Entwicklung. Wenn das nun meiner Gegner Vorstellungen über Religion, Christentum oder Hinduismus in Unordnung bringt, kann ich nicht helfen.
 Ich bin nicht interessiert an Namen, Glaubensbekenntnissen oder an irgendeinem Begriff der Religion.
 Ich fühle mich nur der WAHRHEIT verbunden,
 wie ich sie kennenlernte.
 Sie ist mein höchster Begriff. 
  
 


Frage : Wie kann man an einer jenseitigen Kommunikation erkennen, ob sie wahr oder unwahr ist?


AREDOS : Selbstverständlich mit eurer Logik.
 Aber auch die Logik braucht Erfahrung und Schulung.
 Ihr habt bereits viel von uns gelernt,
 denn Ihr sagt selbst, daß Ihr manche Kommunikationen aus anderen Quellen haarsträubend findet, also könnt Ihr bereits urteilen. 
  
 


Frage : Wenn wir Botschaften und Belehrungen von Euch erhalten, hat dann der Name von Euch persönlich eine Bedeutung?


Antwort : Ich bin an keinen Namen gebunden, sondern nur an die WAHRHEIT.
 Ihr könnt anstelle eines Namens ebensogut
 "Die WAHRHEIT" setzen.
Meinetwegen könnt Ihr auch ein "X" benutzen.
 Es kommt allein nur auf die WAHRHEIT an.
 Die größten Namen auf dieser Erde haben oft genug den größten Irrtum hervorgebracht!



  • Meine LEHREN kommen aus einer SPHÄRE,
  •  die nur von wenigen erreicht werden kann, darum sind sie frei von jedem Irrtum.



Ich bin aber orientiert,
 daß man die größte WAHRHEIT immer wieder bekämpfen wird,
weil sie den Fortschritt der negativen Mächte hindert.
Das Negative wird sich mit allen Mitteln,
 auch den unfairen, und mit aller Hartnäckigkeit verteidigen, weil die WAHRHEIT der Gegenpol des Irrtums ist.
Laßt euch dadurch nicht von eurem Wissensdrang und von eurer Mission abbringen.
 Wir werden die fortschrittlichen Menschen dazu inspirieren, daß sie sich auf eure Seite stellen und euch Hilfestellung leisten,
 weil der große Kampf zwischen Gut und Böse begonnen hat
 und weil diese Auseinandersetzung in einer unvorstellbaren Weise und Härte vor sich gehen wird.
Der Aufmarsch der geistigen KRÄFTE nimmt immer mehr zu.


  • Es werden nicht alle Kirchenanhänger sein,
  • die auf der Seite der Wahrheit stehen werden.
     

  • Es werden nicht die Religionen sein,
  •  die den Frieden bringen.
  •  Es wird allein die verständliche Wahrheit
  •  sein, die diesen Globus retten wird.



Mein Name spielt dabei keine Rolle.
 Und wenn ich GOTTES höchster ENGEL wäre,
 ich würde es euch niemals verraten.
 Ich bin nur ein namenloser VERMITTLER der EWIGEN WAHRHEIT im ganzen Universum.



  • Die Kirchenreligionen und ihre Dogmen setzen ihre Glaubensanhänger unter Druck,
  •  indem sie mit der Ewigen Verdammnis drohen.
  •  Sie finanzieren ihren Glauben, indem sie falsche Versprechungen machen,
  • die in den Augen CHRISTI ein Greuel sind.
     

  • Selbst die Weltpolitik ist durch und durch morsches Bauwerk,
  • weil das Fundament aus geistigen Irrtümern besteht.
  • Das Fundament der Weltpolitik muß die Inschrift tragen:
  •  EWIGES LEBEN und nicht ewiger Tod.
  •  - Weil das Fundament der Weltpolitik nicht den GESETZEN der WELTHARMONIE entspricht,
  • lebt die ganze Menschheit dieser Erde zwischen Stacheldraht, Maschinengewehren, Sprengstoff und Kanonen.
     

  • Wenn ein Mensch auf dieser Erde geboren wird, so bedeutet das nicht,
  •  daß er als Feind zur Welt kommt,
  • ganz gleich, welcher Rasse oder Nation er angehört.
  •  Es wird in allen Fällen nur ein Mensch geboren, der sich entwickeln soll
  •  und das bedeutet,
  • daß es sich um ein Mitglied der großen VÖLKERFAMILIE handelt und um ein Kind der Menschheit.
  •  Diese Gesichtspunkte haben in eurer Politik überhaupt keine Bedeutung.
  •  Im Gegenteil
  • - sie werden diskriminiert!
     

  • Die Führungsschichten haben ihre Aufgabe versäumt,
  •  nämlich die ihnen anvertrauten Völker das logische Denken zu lehren.
  • Man erlaubt der Industrie die negativen Gelüste und Leidenschaften zu fördern,
  • weil aus diesen Einkünften ein Teil der Gehälter und Aufwendungskosten der Führungsschichten bezahlt werden.
  •  Das ist feiger, selbstsüchtiger Verrat
  •  an der höchsten Moral, jener Anstandsregeln, denen jeder Mensch auf dieser Erde hoch verpflichtet ist.
     

  • Der Karneval ist die Vorstufe aller kriegerischen Auseinandersetzungen.
  • Er ist der tollwütige Kriegstanz der Menschen, die nicht guten Willens sind
  •  und die alle Laster den höchsten Worten vorziehen.



Ohne eine absolute Klarstellung auf dem Gebiet der GOTTERKENNTNIS gibt es keinen Frieden! 
  
 


Frage : Wird Dein Kontakt zu höheren WESEN unterbrochen, weil Du hier zu uns kommst?


Antwort : Ja, aber es besteht ein Ausgleich.
 Ich lerne auch von euch.
 Ich sehe die Welt durch eure Augen und durch euren Verstand.
Ich habe mich weit von den QUELLEN meiner Stimulation entfernt,
aber ich kann sie wieder erreichen,
wenn ich diese Welt, in der Ihr lebt,
für kurze Zeit verlasse.


Ich bin weder unfehlbar noch allwissend.
Aber bis zu einem gewissen Grade kann ich euch das EWIGE WISSEN, die Weisheit der Sphären,
 die einfachen, uralten WAHRHEITEN,
 die niemand trüben kann, übermitteln.
Auch kann ich euch die strahlenden Ideale des GEISTES und die glänzenden Juwelen des WISSENS, die über allen irdischen Wert hinausgehen, zeigen.
 Es sind ewige Worte, die alle Zeiten überdauern.

Nehmt diese WEISHEITEN an, sie bleiben für euch wertvoll, über den Tod hinaus! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:39

Was ist normal?
 

(Durchgabe aus dem Jahre 1963)





Wohlan, der Mensch richtet sich nach seinen Mitmenschen.
 Er bildet seine Meinung nach der Masse und gibt dieses Resultat dann als seine eigene Meinung aus.
 Mithin ist seine eigene Meinung nur die Ansicht, die er sich über das Verhalten der Masse gebildet hat.
Wenn man das Verhalten der breiten Masse als gütigen Maßstab anlegen will, bildet sich die Masse aus Einzelindividuen, die alle den gleichen Standpunkt aus dem Verhalten der Masse gewonnen haben.


  • Durch diese Tatsache kann eine wirkliche Einzelmeinung kaum durchdringen, sie erstickt in der Masse.
  •  Kein einzelner Mensch kann zu den höchsten ERKENNTNISSEN kommen.
  •  Er wird auf einen unvorstellbaren Widerstand stoßen, da er,
  • selbst mit der größten WAHRHEIT, nicht akzeptiert wird.


Um diese Masse zu durchstoßen, kann nur ein großer Name helfen.
Doch wo soll ein großer Denker den Namen hernehmen, wenn er noch keinen hat?
 Intuitiv berufen sich daher viele Menschen auf einen Namen, der längst der Vergangenheit angehört.
Es heißt dann:
 Napoleon oder Sokrates hat gesagt...
und keiner kann das nachprüfen!

In der sehr schwierigen Geisteswissenschaft, die um allgemeine Anerkennung kämpft, ist es nicht anders.
 Die Wahrheitssucher fragen nach dem Namen des Geistes, der sich offenbart.
Aus diesem Grunde fälschen viele Jenseitigen ihre Namen, um Gehör und Beachtung zu finden.
 Es gibt sogar einige darunter, die sich nicht scheuen, sich als "CHRISTUS" auszugeben!


Leider gibt es einige Medien und Anhänger, die an eine derartige Unverschämtheit glauben.
Sie sagen sich, wenn ein Jenseitiger behauptet, daß er CHRISTUS sei, so müsse das schon stimmen, denn wenn es anders wäre, so würde GOTT ihn schon am Kragen packen.


Liebe Freunde, ich betone ganz ausdrücklich,
 daß diese Ansicht ein großer Irrtum ist!



  • Es ist daher völlig gleich, unter welchem Namen eine OFFENBARUNG zu euch gelangt. Wichtig ist in allen Fällen der Inhalt.
  •  Aber diesen zu beurteilen, richtig zu beurteilen, ist eine schwere Aufgabe, die von der eigenen Entwicklung abhängt.


Jedenfalls kann ich euch sagen, daß Ihr euch nicht nach dem Urteil der Masse richten könnt.
 Die Masse ist kein Maßstab für die goldene Mitte, die man als "normal" bezeichnet.


  • Die Masse verhält sich keinesfalls normal, sondern sie steht in Wirklichkeit weit unter dem Durchschnitt.



Um zu erkennen, was normal ist,
 muß der Mensch zuerst einmal erkennen,
 welche Stellung ihm die Schöpfung zugedacht hat. Vor allem muß er wissen, daß sein Leben universell ist, das heißt, daß sein Leben mit seinem Bewußtsein den irdischen Todüberlebt.
 Da die Masse gerade in diesem wichtigen Punkt völlig falsch unterrichtet ist, so kann sie sich auch unmöglich normal verhalten.


  • Normal kann nur das sein,
  • was dem GÖTTLICHEN PRINZIP nicht widerspricht, im besonderen,
  •  was der allgemeinen, fortschrittlichen Entwicklung nicht schadet.



Um euch ein einziges Beispiel anzuführen:

Die Menschheit raucht Gift!
- Soll man nun, aufgrund dieses allgemeinen Verhaltens annehmen,
 daß dieses gefährliche Lasternormal ist,
weil es so viele tun?


  • Der Mensch, der sich nach dem Verhalten der Masse orientiert,
  •  kommt in seiner geistigen Entwicklung nicht einen Schritt vorwärts.
  •  Er muß seinen eigenen Weg gehen,
  • den Weg der WAHRHEITSSUCHE.
  • Doch diesen Weg kann er nur finden,
  •  wenn er die göttliche SCHÖPFUNG voll akzeptiert.


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:41

Fragen und Antworten 
 

Frage : Wir erhalten wertvolle Botschaften, deren Urheber wir nicht kennen. Viele dieser Botschaften beginnen mit der Anrede "Wohlan...". Was kannst Du uns dazu sagen?

ELIAS : Es ist nicht so wichtig zu wissen, von wem eine Botschaft stammt, wichtig ist die Tatsache, daß die Botschaftgut ist. 
  
 


Frage : Es ist mir aufgefallen, daß Plato, der Schüler Sokrates, auch mit "Wohlan..." beginnt. Hat das eine besondere Bedeutung?

ELIAS : Es ist die Anrede, die von hohen Engeln gebraucht wird. 
  
 


Frage : Die Bezeichnung "übersinnlich" ist in Verruf gekommen. Hat diese Formulierung überhaupt noch eine Berechtigung?

AREDOS : Wenn eine Jenseitsverbindung "übernatürlich" ist, dann stimmt etwas nicht. Eine echte Jenseitsverbindung im Plane GOTTES ist vorgesehen(!) und darf daher nicht übernatürlich sein. Sie muß alle Zeichen normaler, logischer Intelligenz aufweisen und auf absoluter gegenseitiger Achtung, Freundschaft und LIEBE beruhen. Die Bezeichnung "übersinnlich" ist daher falsch gewählt. Ein "übersinnlicher" Mensch ist nicht übersinnlich, sondern geistig stärker verbunden. Die richtige Bezeichnung wäre also "geistverbunden" - spirit-coniunctus. 
  
 


Frage : Inwieweit beeinflußt uns die jenseitige geistige PLANUNG?

AREDOS : Alles, was der Mensch auf Erden schafft, geistig oder materiell, wissenschaftlich oder technisch, geht nach einer geistigen Vorplanung vor sich. Es geschieht nichts von Seiten der Erdenmenschen, das nicht vorgefaßt ist. - Doch die negative geistige Welt macht auch ihre Pläne und versucht, diese durchzusetzen.


  • Der Erdenmensch hat also die Wahl zwischen guter und böser Inspiration.
     

  • Alles ist den göttlichen GESETZEN unterworfen. Die GESETZE hören nie auf. Ständig schafft GOTT neue GESETZE, weil der Fortschritt und der PLAN GOTTES stets neuer GESETZE bedarf.






Frage : Die Erdenmenschheit ist sehr arrogant und hält sich für die höchsten und intelligentesten Lebewesen im ganzen Universum. Es fehlt an jeder Demut. Seht Ihr das genauso?

ELIAS : Dieser Zustand der Anmaßung wird sich legen. Jetzt, wo die Erdenmenschheit weit ins Universum eindringt, wird sich der Hochmut legen. Je eher müssen sie nämlich erkennen, wie klein und nichtig sie angesichts der erhabenen Größe des Universums sind. Diese neue Ära ist bereits eingeleitet worden.

Selbst bekannte Wissenschaftler müssen jetzt zugeben, daß sie aufgrund der neuen Erkenntnisse und Ergebnisse zuanderen Ansichten kommen, als sie bisher gehabt haben. Neue Geheimnisse werden nach und nach entschleiert werden und beweisen, daß es in Wirklichkeit ganz anders ist, als man hartnäckig angenommen hat. Immer neue Türen tun sich auf. Das All bringt immer weitere, neue Überraschungen. Das erfuhr man erst unlängst durch die Entdeckung der Pulsare und Quasare der unsichtbaren Welten und durch die Entdeckung der Antimaterie
  
 


Frage : Kann ein Anfänger mit dem Stoff, den wir von Euch erhalten, etwas anfangen?

ELIAS : Wenn der Leser ein ehrlich Suchender ist, so wird er sich alle Mühe geben, den Inhalt zu verstehen. Einehrlich Suchender wird stets darauf bedacht sein, die Rosinen aus dem Kuchen zu picken. Er wird also das Wertvolle suchen, das Positive. Ein Nichtsuchender, vielleicht nur ein Sensationslustiger, wird stets skeptisch darauf lauern, etwas Negatives zu finden
  
 


Frage : Wodurch wird hauptsächlich der geistige Fortschritt aufgehalten?

AREDOS : Das liegt am Menschen selbst.


  • Die einfachen Menschen lehnen jede Belehrung ab, weil sie ihnen zu viel Mühe macht. Sie müssen ihren Geist selbst anstrengen, das überlassen sie lieber anderen.
     

  • Der Durchschnittsmensch lehnt jede geistige Belehrung ab, weil das Interessengebiet auf den Gelderwerb gerichtet ist. Man glaubt nämlich, daß ein höheres Wissen nicht erforderlich sei, sondern nur die Tüchtigkeit, bzw. das Talent zum Geldverdienen, denn dann kann man sich alles erkaufen. Aber das ist ein großer Irrtum, denn beim Übertritt in die geistige Welt (Tod) stehen diese Menschen ohne einen Wert da, und sie können sich auch nichts mehr erkaufen.
     

  • Dann gibt es die Intellektuellen, die Akademiker, Politiker und auch Theologen. Sie brauchen alle überhaupt keine derartige Belehrung mehr, denn sie sind im Wahn, daß sie soviel geistiges Wissen besitzen, daß sie auf jedes weitere Wort verzichten können. Sie sind der Meinung, daß sie mit ihrem Wissen bereits an der Spitze stehen und über ihrer Gelehrsamkeit gibt es nichts mehr, das ihnen noch etwas bieten könnte. Im Gegenteil - sie verlangen hartnäckig, daß manihre geistigen "Erleuchtungen" widerspruchslos und mit hoher Achtung anzunehmen hat.


Diese Geisteshaltung ist schuld daran, daß die geistige Erweckung so schlecht vorankommt. Es gehört sehr viel Geduld dazu. Wir haben jedoch die Hoffnung, daß die naturwissenschaftlichen Erfahrungen und Erkenntnisse die Wissenschaftler nach und nach dazu zwingenwerden, ihr Wissen gründlich zu überprüfen.

Es wimmelt von Irrtümern, die leider verherrlicht werden! Doch diese Fehler wirken sich in der ganzen Welt aus, denn diese ist bereits in höchster Gefahr.

Nicht technisch, sondern geistig führt der Weg zur Erlösung! 
  
 


Frage : Welchen guten Rat kann man jenen Menschen geben, die sich gewissermaßen als "Neulinge" mit Euren Belehrungen befassen?

ARGUN : Der gute Rat betrifft alle Menschen:


  • Ihr sollt nicht kleinlich sein und nicht nur ausschließlich irdisch denken.
     

  • Ihr dürft euch nicht über Nichtigkeiten grämen.
     

  • Außerdem sollt Ihr mit beiden Beinen fest auf der Erde stehen!
     

  • Aber Ihr sollt trotzdem nicht versäumen, auch über GOTT nachzudenken.
     

  • Ihr müßt euch vor Augen halten, daß alles, was geschieht und euch nicht verständlich erscheint, seinen ganz bestimmten Grund hat.
     

  • Ihr dürft auch nicht übertreiben, denn dann entwickelt Ihr einen ganz gefährlichen Fanatismus.


Man kann niemanden überzeugen, wenn keine Aufnahmefähigkeit vorhanden ist, sonst bleibt die WAHRHEIT zum größten Teil ohne Verständnis liegen und gerät sofort wieder in Vergessenheit. Darum wendet man sich besonders jenen Menschen zu, die Interessedaran zeigen

  

  

 

Frage : Ist unsere Arbeit im PLANE GOTTES vorgesehen?

Antwort : Ja, so ist es. Die Zustände auf dieser Erde sind die Folge einer Unwissenheit. Dadurch, daß Ihr nun das objektive WISSEN erarbeitet und verbreitet, müssen sich diese Zustände zwangsläufig verändern. Dadurch wird eineneue Welt entstehen, in der es keinen Haß, keine Krankheit, keinen Krieg, kein Chaos und keine Unwissenheit gibt. Dann wird einer dem anderen helfen, statt ihn zu verfolgen!

Wir sind die BOTEN DER LIEBE, das heißt, des HEILIGEN GEISTES. Wir weisen niemand zurück, der die WAHRHEITwirklich sucht. Wir erkennen jeden Versuch voll an, der zu eurer Läuterung führt.


  • Wir sind immer bereit, die Arbeit zu übernehmen, die durch die Kirchen vernachlässigt wurde.




 

Frage : Obgleich die prophetischen Voraussagen der Jenseitigen sehr oft zutreffen, so können diese meist erst nach Jahren als zutreffend beurteilt werden. Was habt Ihr dazu zu sagen?

Antwort : Oft haben die Menschen auf Erden nicht denselben Blick wie wir. Ich möchte aber damit nicht ausdrücken, daß ich mich im Recht und sie sich im Unrecht befinden. Auch ich bin ein menschliches Wesen, das noch nicht das Ende der Entwicklung erreicht hat.


  • Doch erkenne ich mit ziemlicher Sicherheit jene, die für den Dienst der objektiven WAHRHEITgeeignet sind und ich versuche, diese zu ermutigen.


Ich bin daher immer bereit, die Verbindung mit diesen Mittlern zu erhalten. Sobald die Füße den WEG DES WISSENS beschritten haben, werden sie auf dieser wunderbaren Straße weiterschreiten. Allen Menschen muß klar sein, daß ihnen alles zum Guten gereicht. 

  

 

Frage : Es ist merkwürdig, daß gerade die Erdenmenschen das WISSEN zu verhindern suchen, während Ihr das Wissen mit aller Energie zu verbreiten sucht. Woran liegt das?

Antwort : Das liegt daran, daß viele, die das WISSEN haben, sich so sehr an das gewöhnten, daß sie selbst dabei vergessen, daß Tausende ihren ganzen Besitz darum geben würden, wenn sie an der Stelle der Wissenden sein dürften.


  • Es wird eine große Aufgabe übersehen, die durch den Besitz des WISSENS gestellt wird, nämlich dieses auch zu verbreiten, dieses großartige Wissen weiterzugeben!


Sie sollten sich nur auf das Wesentliche konzentrieren und die anderen Aspekte, die im Augenblick unwichtig sind, außer acht lassen. Es ist eine große Aufgabe, die eure ganze Energie erfordert, denn:

Viel ist zu tun - und wenige sind dazu nur vorhanden!

Für mich ist es sehr schwer, in eurer Welt zu arbeiten. Wenn ich euch dies sage, so bedeutet es für mich ein großes Opfer, denn ich sage es in keinem prahlenden Geiste. Ich bin aber bei euch, weil ich euch liebe. Ich liebe alleMenschen, und ich würde jede Faser meines Herzens hingeben, um einem jeden zu dienen, von dem ich denke, daß ihm dadurch geholfen werden kann.

Ich bemühe mich, andere mit diesem Wunsche zu dienen zu befreunden, denn ich sehe große Bedürfnisse nach mehr LICHT in eurer Welt. Es ist nicht leicht, in eurer Welt zu arbeiten. Aber in eurer Welt ist unsere Tätigkeit am meistenerforderlich.


  • Haltet immer an der WAHRHEIT fest, die euch die Freiheit des Geistes und der Seele bringt. Freut euch, daß eure Seelen befreit wurden und nicht länger ein Leben in Ketten und Fesseln der Unwissenheit führen müssen. Vielzuviel Seelen sind nur deshalb eingeengt, weil sie sich selbst die Größe des Ausdrucks der WAHRHEIT nicht erlauben, die ihre sein könnte.


Wir bieten ihnen den SCHLÜSSEL ZUR WAHRHEIT an, die ihre Gefängnisse der Unwissenheit aufsperren, damit sie in den Glanz des LICHTES treten können - in das SONNENLICHT der geistigen WAHRHEITEN.


  • Die Freiheit ist der Sklaverei immer vorzuziehen. Sklaverei ist Unrecht! - Freiheit ist Recht. Alle, die die Sklaverei unterstützen, sind voll und ganz im Irrtum.


Diejenigen aber, die (ohne Waffengewalt) für die Freiheit kämpfen, sind auf dem rechten Wege.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:43

Was ist Freiheit?

 (Durchgabe aus dem Jahre 1964)

Alle Fragen betrachte ich im LICHTE der Entfaltung des Geistes. Ich sehe den Menschen als einen Geist, der sich bemüht, sich durch einen physikalischen Körper auszudrücken. Millionen erblicke ich aber, deren Geist unterdrückt,erstickt und zermalmt wird. Ja, viele sehe ich, die in Unterdrückung zu leben haben und ich weiß, daß es für deren Geist falsch ist, wenn er in Gefangenschaft gehalten wird.


  • Der Geist sollte frei sein!


Der Geist sollte im Sonnenglanz des Wissens erstrahlen, und alle edlen Eigenschaften sollten durch ihn automatisch ausgedrückt werden. Wahre Freiheit ist das Ideal, das von der Entwicklung und Entfaltung des Individuums abhängt. So lange Ihr nicht den SCHLÜSSEL besitzt, der zum WISSEN führt, ist eure Konzeption der Freiheit eine armselige. Und ich sage euch, daß euch unbekannt ist, was wahre Freiheit bedeutet.


  • Wenn euch klar ist, daß der Mensch ein Geist ist, dann wißt Ihr, das jedes Ding in eurer Welt falsch ist, das diesen Geist in seiner Ausdruckskraft hindern will. Denn denen, die den Geist zu unterdrücken versuchen, muß die Macht genommen werden, dies zu tun.


Die wahre Freiheit aber ist auch nicht, daß jeder tun und lassen kann was ihm beliebt, daß er sich jede Laune, jede Kaprice erlauben kann, oder daß er jeder Neigung frönen darf.


  • Die Freiheit schließt ein hohes Maß von Verantwortlichkeit und Verständnis ein!


Auch muß der Zweck, warum jeder Mensch auf Erden ist, anerkannt werden. Eure Aufgabe ist es, kooperativ zu sein, ein Leben des Dienstes zu leben, euch gegenseitig Hilfe zu spenden. Wer von euch besondere Gaben entwickelt hat, soll diese mit anderen teilen, die diese nicht besitzen. Denen ist zu helfen, die weniger glücklich sind als Ihr!


  • Das ganze WISSEN, die Weisheit, das Verständnis, das Ihr durch eure Entfaltung erhalten habt, sollte freimütig denen angeboten werden, die all das nicht besitzen. Das verhilft ihnen dann zur Freiheit des Geistes, Gemütes und Körpers - Dinge, die ihnen heute noch verweigert werden.


Der Geist wurde erschaffen, um frei zu sein, denn er ist ein Teil des GROSSEN GEISTES allen Lebens und steht außerhalb der menschlichen Einschränkungen. Er ist nur den natürlichen GESETZEN des Universums unterworfen, welche den Rahmen bilden, in dem sich der Geist auszudrücken hat. Es besteht absolut kein Verlangen nach einer philosophischen Dissertation über die unumschränkteFreiheit, die ja nur Anarchie bedeutet.

Worauf ich euch hinweisen möchte ist dies:


  • Durch das WISSEN ist euch Verantwortung(!) auferlegt, daß Ihr unter Freiheit nur das versteht, was euch befähigt, in Harmonie mit den natürlichen GESETZEN zu leben und anderen zu denselben Resultaten zu verhelfen.


Noch ein anderer Aspekt ist vorhanden, den ich berühren will: Das Kind.

Auf eurer Welt ruht eine schwere Verantwortung, denn sie erlaubt, daß die jungen, unerfahrenen Gemüter mit Doktrinen gefüllt werden, die unwahr sind und dies in einem Alter, wo die Kinder noch nicht fähig sind, solches zurückzuweisen. Dem Gemüt werden Zerrbilder eingeprägt, die es von der natürlichen Entfaltung fernhalten. Das Gemüt wird gezwungen, sich zu verschließen, wo es offen und empfänglich sein sollte. Als Folge davon leidet es in den späteren Jahren unter dieser Beschädigung.


  • Wenn der Mensch ins Mannesalter kommt, ist sein Blick durch die Irrlehren, die er in seiner Kindheit empfing, getrübt. Das führt zu falschen Urteilen, die jede WAHRHEIT verhindern!


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:44

Fragen und Antworten


Frage : Wäre es dieser Menschheit möglich, ohne irgendeinen GOTTGLAUBEN zu existieren?

AREDOS : Ein eigenwilliges Leben ohne GOTT ist unmöglich. - Der Beweis zeigt sich in den Kriegen, in der Intoleranz und in der Vernichtung. Eine weltweite Versklavung der Menschheit wäre die Folge. Wäre diese Menschheit jedoch in direktem Bunde mit GOTT, so wäre all dieses Geschehen auch unmöglich. 
  
 


Frage : Es gibt unserer Meinung nach eine Reihe von Menschen, die einen schlechten Intellekt haben, so daß sie die göttlichen WAHRHEITEN nicht begreifen können. Wie steht es mit jenen?

ELIAS : Sie alle leben in einem Jahrtausend, wo der Intellekt wenigstens so weit entwickelt sein muß, daß sie eine objektive WAHRHEIT begreifen müssen. Auch hier handelt es sich um ein Nichtwollen aus Böswilligkeit. - Doch auch die Umgebung kann ihren Willen unterdrücken. Das wäre entschuldbar. 
  
 


Frage : Liegt dem Nichtwollen eine besondere Ursache zugrunde?

ELIAS : Bei den meisten Menschen wird die Art, positiv zu denken gewaltsam unterdrückt
  
 


Frage : Im Zusammenhang mit der höheren Wahrheit wird das Wort "Vergeistigung" gebraucht. Welche Bedeutung hat dieses Wort für Euch?

ELIAS : Anschluß an die Esoterik. - Es handelt sich um die Erreichung einer geistigen Entwicklungsstufe, von der aus man die geistigen WERTE besser überdenken und einschätzen kann. Die Vergeistigung ist der Ausgangspunkt für ein höheres Niveau. Wenn keine Vergeistigung vorhanden ist, befindet sich der Mensch in einer geistigen Dunkelheit; er kann nicht richtig einschätzen. 
  
  
 


Frage : Wie kommt es, daß die meisten Menschen vom Spiritualismus, also von der Verbindung zu hohem WISSEN, eine so falsche Meinung haben? Sie verwechseln das meist mit dem Spiritismus.

AREDOS : Das liegt daran, daß diese Menschen noch keine ausreichende Entwicklung hinter sich haben. Der Spiritualismus verlangt vom Menschen eine gute Logik und eine spezielle Erfahrung. Er verlangt vor allem einengewissen Respekt. Menschen, die geistig noch ganz andere Vorstellungen von Recht und Unrecht oder von Gut und Böse haben, können schlecht folgen. Die Schule beginnt ganz unten!

Aber diese Menschen glauben, daß sie eine Schulung ganz von unten nicht mehr nötig haben. Sie sind überheblich und von sich sehr eingenommen. Das erschwert die ganze Mission. Aus diesem Grunde sind die Akademiker ganz besonders schwer zu überzeugen. Diese sind meist der Ansicht, daß sie niemand zu belehren braucht, da sie schon so viel wissen. Aber trotz ihres sehr umfangreichen Wissens, wissen sie nicht, wie unerfahren sie gerade auf diesem Gebiet sind und wieviel Schulung gerade sie noch brauchen.

ELIAS : Das höhere WALTEN ist ein kosmisches GESETZ. An diesem GESETZ kann auch die Wissenschaft nichts ändern. Es ist wichtig, daß die Menschheit dieses Planeten erfährt, daß es noch eine außerirdische MACHT gibt, die über der Erde regiert. Wenn die Erdenmenschheit erkennt, daß sie ihr Dasein keinem Zufall verdankt, dann ist ein wichtiger Schritt getan. 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:45

Der gerade Weg ist steil 

 (Durchgabe aus dem Jahre 1969)

Wohlan, der Mensch möchte gern die WAHRHEIT wissen, aber wie und wo kann ihm die WAHRHEIT zugänglich gemacht werden? Die irdischen Lebenserfahrungen reichen nicht aus, um die WAHRHEIT über das menschliche Dasein zu erfahren.

Wehe, wenn der suchende Mensch falsche Wege geht!


  • Darum hat der SCHÖPFER es so eingerichtet, daß dem Erdenmenschen eine Verständigung mit dem REICH GOTTES offensteht. Ob er von der Möglichkeit und der Gnade Gebrauch macht oder nicht, das bleibt dem Menschen allein überlassen!


Das REICH GOTTES kann dem Menschen den richtigen und geradenWeg weisen. Aber ein solcher Weg ist steil, das heißt, er kann nicht ohne Anstrengung bewältigt werden. Die eigene Anstrengung besteht hauptsächlich darin, sich von einem bisherigen, in Fleisch und Blut übergegangenen Leben freizumachen und ein anderes Leben zu beginnen. - Hiervor schreckt der Mensch zurück; denn er ist der Auffassung, daß das neue Leben hauptsächlich ein Verzicht auf viele schöne und angenehme Dinge bedeutet. Die Lebensanschauung des Erdenmenschen ist voller Irrtümer, auf daß ein Irrtum einen weiteren im Denken erzeugt. Es ist eine Kettenreaktion. So ist auch der scheinbare Verzicht auf angenehme Dinge nur ein solcher Irrtum. Die Wirklichkeit sieht anders aus!


  • Was nützt dem Erdenmenschen zum Beispiel die schönste Annehmlichkeit, wenn er dabei höchstunzufrieden ist?
     

  • Was nützt eine Musik, wenn sie disharmonisch wirkt?
     

  • Was nützt ein Schlemmerleben, wenn es krank macht?
     

  • Was nützen die Genußmittel, wenn sie die Gesundheit untergraben?
     

  • Was bringt ein Reichtum für einen Segen, wenn er die ganze Umwelt unglücklich macht?


Denkt einmal darüber nach, und Ihr werdet herausfinden, daß das scheinbar schöne Leben letzten Endes doch eine Kehrseite hat, die Ihr nur selten ins Auge faßt.

Es gibt eine gewaltige GOTTESKRAFT, also eine NATURKRAFT, die jedem Menschen positiv zur Verfügung steht. Diese universelle KRAFT heißt Harmonie! - Wer es versteht, sich dieser KRAFT zu bedienen, der geht den geraden Weg des Heils.


  • Die Harmonie ist eine Medizin der Seele!


Sie heilt wirklich die schwierigsten Leiden und schützt zugleich vor sehr bösartigen Krankheiten, welche dämonischer Natur sind. Zu diesen Krankheiten gehört auch der gefürchtete Krebs! Auch die (irdischen) Ärzte, welche eure inspirierten Helfer sind, wissen zum größten Teil nicht um diese wunderbare Medizin, die GOTT der Menschheit spendet. Die Atheisten meinen, daß Ihr diese Hilfe nicht braucht, da die Menschheit eine Wissenschaft hat.

Laßt euch nicht täuschen!

Die Wissenschaft in Ehren, aber keine menschliche Gelehrsamkeit kann je die NATURKRAFT des SCHÖPFERS ersetzen.


  • Die Harmonie ist zugleich das WARNLICHT, das euch anzeigt, ob Ihr den Weg ins LICHT oder ins Dunkel geht. Wo keine Harmonie regiert, da habt Ihr den geraden WEG DER ERKENNTNIS verlassen, da geht Ihr ins Dunkel mit allen bösen Folgen! [4].
     

  • Ihr wißt ganz genau, daß die heutige Menschheit gehetzt und gejagt wird.
     

  • Ihr wißt, daß Ihr Gift über Gift zu euch nehmen müßt.
     

  • Ihr wißt, daß Eure Nerven versagen, weil sie mit dem Tempo nicht mehr Schritt halten können.
     

  • Ihr wißt um eure verlorene Harmonie, die euch alle krank und kränker macht.
     

  • Ihr wißt um die Managerkrankheit, um den Herzinfarkt... -


Doch Ihr bemüht euch nicht um den Anschluß an die göttliche Harmonie. Gewiß, der Weg ist steil, das heißt, er ist mühsam. Doch noch keine Menschenseele ist je zusammengebrochen, die diesen steilen Weg beschritten hat. Ihr wurde jede göttliche UNTERSTÜTZUNG zuteil. - Doch wieviele Menschen sind zusammengebrochen, die diesen Weg nicht gehen wollten und lieber in den alten, gefährlichen Gewohnheiten verharrten. - Darüber denkt einmal nach.


  • Die Harmonie ist die spürbare KRAFT der ausströmenden LIEBE GOTTES. Sie ist damit die spürbare Nähe GOTTES!
     

  • Harmonie ist das Gefühl der Geborgenheit, des göttlichen SCHUTZES.


Ihr erreicht dies aber nicht durch falsches Getue, sondern nur durch die echte Nächstenliebe!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:47

Fragen und Antworten






Frage : Es würde von Interesse für uns sein, zu erfahren, ob Du den von uns gesagten Gedanken kritisch gegenüberstehst und ob Bemerkungen fielen, denen Du nicht zustimmst?

SILBERBIRKE : Ich frage euch nach eurer Meinung, nicht nach der meinigen. Ich habe euren Ausführungen mit Interesse gelauscht. Eure Fragen waren richtig und aktuell. Ich habe nur noch eines sagen wollen, nämlich, daß es wahr ist: "Frage - und Du wirst Antwort erhalten!" Die Frage aber mußaufrichtig gemeint sein, und die Seele hat sich in einem Zustand zu befinden, der sie befähigt, die rechte Antwort auf ihre Frage wirklich annehmen zu können; denn darauf kommt es ja an.


  • Ihr erhaltet selten die Antwort, die Ihr gerne hören möchtet, denn euch wird Antwort gegeben, die für eure derzeitige Entwicklung die beste ist. Wir richten uns ganz nach eurer Entwicklung.




 

Frage : Wie beurteilt Ihr dann die Menschen, welche von den spirituellen WAHRHEITEN, bzw. NEUOFFENBARUNGEN Kenntnis erlangen und sie doch ablehnen?

ELIAS : Jeder, der mit dieser WAHRHEIT einmal konfrontiert wird, kommt später einmal wieder darauf zurück -, auch wenn die WAHRHEIT erst verworfen wird. In entscheidenden Augenblicken müssen diese Menschen darüber nachdenken. So wird es auch für sie einmal von großen Nutzen sein. 
  
 


Frage : Eine Theologin wurde in einem Fernsehinterview nach dem Sinn des Lebens gefragt. Sie antwortete, daß diese Frage "eine Kinderfrage" sei, die sie deshalb nicht beantworten möchte. Was sagt das Geistige Reich dazu?

Antwort : Es handelt sich um die größte Frage, die ein Mensch überhaupt stellen kann.


  • Der Sinn des Lebens besteht in der Läuterung seines Geistes!


Das ganze Leben diesseits und jenseits besteht nur in der Vervollkommnung und Läuterung. Da ein Leben nicht dazu ausreicht, muß der Mensch viele Stufen durchmachen. Das sollte wenigstens ein Theologe wissen! 

  

 

Frage : Kannst Du uns das Wort "Leben" auf eine gute Art erklären?

ARGUN : Die Lebensexistenz besteht aus einem diesseitigen und einem jenseitigen LEBEN. Das ICH bleibt jedoch in seiner ganzen Kraft und Individualität bestehen. 
  
 


Frage : In unseren Arbeiten mit Euch kommen die unterschiedlichsten Themen zur Sprache. Auf den ersten Blick kann man meinen, sie haben nicht alle mit dem Frieden zu tun. Ist das so oder gibt es große Zusammenhänge?

ELIAS : Alle positiven Botschaften und Belehrungen die aus den QUELLEN des Geistigen Reiches kommen, haben den Zweck, einen Frieden unter den Menschen zu stiften. Jede Botschaft, jedes Wort, das Ihr veröffentlicht, ist eine Friedensbotschaft, bzw. ein Friedensappell. 
  
 


Frage : (1967) Seit dem Jahre 1956 veröffentlichen wir Eure Belehrungen. Werden sich unsere Belehrungsschriften soweit erhalten und Durchsetzen, daß sie zu einer Welterneuerung beitragen können?

ELIAS : Ich irre mich nicht, wenn ich sage, daß eure Schriften schon bei vielen Wissenschaftlern und auch Autoren Anregungen zu einem besseren Denken boten. Aber keiner möchte, daß es publik wird, daß er seine Anregungen aus diesen Schriften bezogen hat. Niemand möchte sich nachsagen lassen, daß er sich mit "übernatürlichen" Dingen befaßt. Trotzdem beweist es, daß sie mit dem Inhalt einverstanden sind. Es erscheint ihnen logisch, doch wenn sie an die Grenze kommen, wo sie die Erkenntnis über die Existenz GOTTES gewinnen, dann erschrecken sie. Sie verstehen es aber auch, alles zu zerpflücken. Gewiß, es bleiben Fragmente erhalten, aber der wissenschaftliche Intellekt bewirkt, daß aus einem Ganzen einzerlegtes Puzzlespiel wird, welches zusammenzusetzen man anderen überläßt. Die WAHRHEIT hat es eben sehr schwer. 
  
 


Frage : Warum gibt es so wenig spiritualistische Führer auf dieser Erde, wo es sich doch um eine so bedeutende WAHRHEIT handelt?

AREDOS : Es gibt einige gute Lehrer, aber sie werden in der Öffentlichkeit nicht bekannt, weil sie im Hintergrund bleiben, denn sie wissen sehr gut, daß sie verfolgt und verspottet werden, sobald sie hervortreten. Andere gute Lehrer finden keine Unterstützung und jene, die sich um sie geschart haben, sind meistens mittellos.

Die meisten Menschen sind an höheren Erkenntnissen nicht interessiert, weil sie ihnen im Leben angeblich nichts einbringen. Der Lohn im "Himmel" ist ihnen noch zu weit entfernt. Doch diese Menschen irren sich gewaltig, denn diese Erkenntnisse bringen ihnen schon auf Erden einen großen Segen, vor allem den der Zufriedenheit, des Vertrauens und der Selbstachtung.


  • Wer einmal das Niveau der höheren ERKENNTNISSE erreicht hat, will es nimmermehr missen.




 

Frage : Ist es eine Tatsache, daß Ihr Einfluß auf gewisse Vorgänge auf dieser Erde nehmen, bzw. ein Unglück abwenden könnt?

ELIAS :


  • Wenn es sich um Dinge handelt, die sich in einer Starre befinden, so ist es für uns sehr schwer, sie zu ändern.



  • Doch wenn es Dinge sind, die sich im Fluß befinden, so können wir sie unterstützen. In diesen Fällen wurde schon Großartiges geleistet, egal ob materiell oder nicht materiell.
     

  • Aber gewissen Dingen Einhalt zu gebieten, die sich schon im Flußbefinden, ist für uns eine unlösbare Aufgabe, der ein Einzelner überhaupt nicht gewachsen ist.




 

Frage : Sind die Kriege immer nur rein menschliches Versagen oder spielen Geistwesen dabei eine entscheidende Rolle?

ELIAS : Hierauf eine Antwort zu geben, ist sehr schwer, denn wie immer sie auch ausfällt, das Negative kann sie für sich auslegen. Es spielen die negativen Kräfte eine große Rolle dabei, aber hier landen wir wieder beim freien Willen, dem gutenund dem schlechten. 
  
 


Frage : Die Menschheit sehnt sich nach Frieden. Glaubt Ihr daran, daß dieser Zustand einmal erreicht werden kann?

ELIAS : Die Erdenmenschheit hat es durchaus in der Hand, diesen Zustand zu schaffen. Dazu gehört allerdings das WISSEN über die geistige Fortexistenz des Menschen. Ihr könnt euch die Erde untertan machen, aber nicht dadurch, daß Ihr sie zerstört. Ihr könnt das Wetter beeinflussen, aber nicht auf diese Weise, daß Ihr Katastrophen heraufbeschwört. Im Gegenteil - Ihr könntet Naturkatastrophen weitgehend bannen. Es liegt durchaus in des Menschen Hand, denn ihm stehen große MÄCHTE zur Verfügung, zum Guten und zum Bösen. Die Negativen sind leider an der Macht und die Völker sindverblendet. Es gibt nur wenige Ausnahmen. 
  
 


Frage : Hat das Geistige Reich einen Einfluß auf die Kriegsvorbereitungen, wie sie auf Erden getroffen werden?

ARGUN : Nur durch Inspiration. - Es kommt ganz darauf an, auf welche Inspirationen die Verantwortlichen hören. Krieg heißt Vernichtung! Es ist traurig, daß sich die Menschen gegenseitig so nach dem Leben trachten. Das hat GOTT bei der Erschaffung des Menschen nicht beabsichtigt. 
  
 


Frage : Kann das Geistige Reich einen Krieg verhüten?

AREDOS : Nein, das Geistige Reich kann nur alles daransetzen, die Führer dieser Menschheit zum Guten zu inspirieren. Die Regierungen wollen über Tod und Leben aller Völker bestimmen. Die Regierten wollen das nicht! Aber sie haben nicht das Recht, sich in diese Frage einzumischen. 
  
 


Frage : Ist der irdische Weltfriede auch ohne einen GOTTGLAUBEN möglich?

AREDOS : Nein, denn WAHRHEIT, FRIEDE und GOTT bilden eine Trinität. Man kann zum Beispiel FRIEDE sagen, aber damit ist zugleich auch GOTT gemeint. Man kann zum Beispiel WAHRHEIT sagen, auch damit meint man GOTT. Darum ist ein Weltfriede zugleich ein göttliches EREIGNIS, das in seiner ganzen Trinität begriffen werden muß. 
  
 


Frage : Lenkt GOTT die Schicksale der Völker?

AREDOS : Nein, sie werden durch das Verhalten der Menschen bestimmt! - Doch GOTT unterrichtet den Menschen, soweit sich dieser unterweisen läßt. Dafür hat ER SEINE göttliche ORGANISATION. Dafür hat jeder Mensch einen geistigen SCHUTZPATRON zur Seite.


  • Der Mensch hat volle Selbstentscheidung und trägt auch deshalb die Verantwortung für diese Welt!


Frage : Hat das positive Geistige Reich einen Vorschlag zu machen, wie ein dauerhafter Frieden auf dieser Welt ermöglicht werden kann?

Antwort : Wir versuchen, die Konzeption der Welt der Menschen umzugestalten und bemühen uns, die Menschen mit einem geistigen WISSEN auszustatten, damit sie Ihr Leben in Treue, WISSEN und Weisheit führen können. Nur dadurch wird den Ursachen von Haß und Krieg der Nährboden entzogen. Das ist eine erstrebenswerte, große Aufgabe, die nur mit eurer Hilfemöglich ist.

Die Menschen müssen dazu nicht alle medial sein, sie können auch auf andere Weise, zum Beispiel durch finanzielle Hilfeleistung dazu beitragen, daß das große Ziel erreicht wird. Diese große Aufgabe ist so wichtig, daß sich möglichst viele dazu bereit finden sollten.

Wer sich unseren Zielen nähert und sie unterstützt, dem gewähren wir auch einen SCHUTZ. Das ist der Ausgleich für jedes Entgegenkommen. Jene werden dann eingehüllt in unseren MANTEL DER LIEBE. Von ganzem Herzen wünsche ich, daß alle sich unter dem SCHUTZ dieses MANTELS zusammenfinden mögen. Unsere Aufgabe ist es, dies allen zu ermöglichen.

Die Segnung des Geistes ist eine warme, lebende, vitale und ewige Wirklichkeit. Freut euch darüber, daß Ihr damit ausgezeichnet wurdet. Diejenigen, die unter dieser Wohltat leben dürfen, fühlen Ruhe, Stille, Geborgenheit, Frieden und ein großes Vertrauen und sie wissen, daß alles was geschieht, gut ist.


  • Furcht ist euer größter Gegner. - Schafft die Furcht ab!


Die Angst zerstört, macht alles zunichte, sie hemmt und trübt euer Urteilsvermögen. Darum macht euch frei von der Furcht. Es gibt nichts, was die GOTTGLÄUBIGEN veranlassen könnte, Furcht zu empfinden. Wir sind alle Teile des EWIGEN GEISTES. 

  

 

Frage : Sieht man sich die Weltsituation an, so kommt man zu der Annahme, daß das Negative stärker ist als das GUTE?

ARGUN : Es ist ein großer Irrtum zu glauben, daß das Negative stärker ist als das GUTE. 
 


Das GUTE siegt immer, doch es braucht seine Zeit!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:48

Gewalt und Krieg sind keine Mittel zum Frieden


Liebe Freunde, bis zur heutigen Stunde sprechen die Mordinstrumente ihre dämonische Sprache. Niemand ist in der Lage, den Unfrieden und die Uneinigkeit unter den Rassen und Völkern zu schlichten, weil jede Friedensbemühung undurchführbar ist, solange diese Menschheit und ihre irdische Führung nicht die höheren geistigen GESETZE anerkennt.


  • Im selben Augenblick, da diese Menschheit die spirituelle WAHRHEIT akzeptierenwürde, wäre der Weltfrieden eineabsolut gesicherte Zukunft.


Wir im Geistigen Reich, die wir in der ORGANISATION GOTTES stehen, wissen zwar nicht immer SEINE PLÄNE, aber wir haben soviel Verstand auch im geistigen Leben, daß wir alle wissen, daß diese Erde und ihre Menschheit in einunvorstellbares Verderben rennt, wenn das materialistische Denken in dieser Weise seinen Fortschritt nimmt.

Wir versuchen alles und sind ohne eine Sekunde Pause und Ruhe am Werk, euch zu helfen. Wir sind eine unvorstellbar große GEMEINSCHAFT der LIEBE. Doch wir haben die Materie von uns abgelegt und sind den geistigen GESETZEN genauso unterworfen wie eure physischen Körper. Wir können deshalb nicht in eure materielle Welt so eingreifen, wie es notwendigwäre.

Doch GOTT der HERR sieht nicht untätig zu. Das glaubt nicht! - ER hat die MACHT, auch in euer materielles Dasein einzugreifen, und ER ist HERR über alles Sein, über Geist und Materie, über Leben und Tod.


  • Wenn GOTT SEINE HAND von diesem Planeten zieht, dann löst sich diese schöne Welt in glühendes Gas auf. - Doch GOTTES HAND über diesem Planeten heißt: CHRISTUS.


Der Krieg ist kein Mittel zum Frieden. Das Mittel zum Frieden ist allein die höhere ERKENNTNIS, daß die Menschheit im ganzen Universum einem lebendigen, überintelligenten und erfahrenen GEIST die gesamte Entwicklung und Existenz verdankt.


  • GOTT schuf keine Marionetten, aber der Teufel macht die Menschen dazu!


GOTT schuf den Menschen zum Aufbau und stattete ihn mit allen Gaben und Fähigkeiten aus, das Universum mitzugestalten. Doch was tut die Menschheit dieser Erde?


  • Diese Menschheit zerstört, was sie gestaltet hat,
     

  • sie vernichtet, was GOTT geschaffen hat,
     

  • sie mißachtet jede Existenz und jedes Leben.


Diese Einstellung wird auch euch vernichten, wenn Ihr glaubt, daß Ihr ohne GOTT fertig werden könnt. Wir aber wissen, daß nur GOTT der HERR euch noch helfen kann. ER hat SEINE ENGEL zur Hand. ER hat die Menschheit anderer Sterne zur Verfügung. ER hat somit Macht über die Materie.


  • Doch wo Zwang ist, da wird Wasser zu Stein. Darum zieht der SCHÖPFER den gewaltlosen Weg vor.


Er dauert euch zu lange. - Ihr spottet SEINER Langsamkeit, SEINER Geduld. - Ihr lästert über SEINE vermutliche Ohnmacht.

Ich sage euch:

GOTT bewegt bereits den Himmel und die Sterne - und morgen eure Erde!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:50

Ursache und Wirkung




 (Durchgabe aus dem Jahre 1974)







Wohlan, man ist schon lange dahintergekommen, daß es für alles ein KAUSALGESETZ gibt, nämlich, daß jede Ursache eine Wirkung zur Folge hat. Aber leider wird dieses Naturgesetz nicht genügend beachtet.


  • Naturgesetze sind göttliche FESTLEGUNGEN, die keine Änderung zulassen.


Wenn jemand einem Laster verfallen ist, so ist das Laster eine Ursache und die Wirkung bleibt nicht aus. Es ist nur eine Frage, wie lange es noch dauert. Eine Wirkung kann auch nach dem physischen Tode eintreten, da das Leben des Menschen geistig über den Tod hinausgeht.


  • Am KAUSALGESETZ läßt sich nichts ändern, es ist sicher wie das Sterben!


Aber das KAUSALGESETZ betrifft nicht nur den einzelnen Menschen, es ist auch für große Gruppen, ja für ganze Völker und sogar für die gesamte Menschheit zuständig und höchst wirksam.

Fast jeder Mensch merkt heute, daß die Welt nicht in Ordnung ist. Es läuft fast alles schief, und man wundert sich, warum das Chaos so nahe ist.

Ein Gesetz betrifft immer die Ordnung, das kann man überall nachlesen. Von dieser Ordnung ist auch das KAUSALGESETZ nicht ausgenommen. Wer also das GESETZ von URSACHE UND WIRKUNG mißachtet, der hat keinen Grund, sich zu wundern!

Naturgesetze sind etwas ganz anderes als die juristischen Gesetze, die sich die Menschen machen. Schon CHRISTUS machte auf diesen Unterschied aufmerksam, wenn er von "Menschensatzungen" sprach.


  • Die Gottlosigkeit ist nicht nur ein Laster; sie ist ein Verbrechen gegen den SCHÖPFER. Die allgemeine, besonders durch den politischen Atheismus, weltweite Gottlosigkeit ist absolut eine schwerwiegende Ursache. Nach dem KAUSALGESETZ kann sie niemals ohne Folgen sein und bleiben.



  • Je mehr die Ursache gefördert wird, desto größer muß die Wirkung sein. Wir erkennen diese Wirkung bereits jetzt, weil sie schon so zugenommen hat. Man muß sich die Frage stellen: wie groß muß die Dummheit noch werden, um zu erkennen, daß der Mensch aus dieser GESETZLICHKEIT nicht heraus kommen kann??


Kein Gesetz der Menschheit, keine Verordnungen und wissenschaftlichen Erkenntnisse können hier etwas ändern. Alle Friedensbemühungen in der Politik wie unter einzelnen Menschen sind ein Unsinn, weil man damit das KAUSALGESETZ nicht außer Kraft setzen kann. Die einzige Lösung ist und bleibt, daß man die Ursache beseitigt. Das betrifft nicht nur die Völkerregierungen sondern jeden einzelnen Menschen, jedes Kind mit inbegriffen. Wo ein Kind nicht genügend denken kann, müssen die Eltern dieses Denken übernehmen!


  • Gottlosigkeit ist nicht nur eine Blasphemie, sondern eine gefährliche GESETZESMISSACHTUNG. Kein Mensch kann sich erdreisten, von der Logik zu sprechen, wenn er Ursache und Wirkung nicht beachtet.


Wo sind die intelligenten Denker, die das ins Auge fassen? - Wo sind die Philosophen, die alles besser wissen und der Wissenschaft die Krone aufsetzen wollen? - Wo sind die Psychologen, die das Bewußtsein der Menschen zerpflücken, um hinter ein Geheimnis zu kommen? - Alles ist ein großer Nonsens, wenn sie nicht über dieses GESETZ geradezu stolpernmüssen.

Die Menschheit hat den Siedepunkt des Irrsinns erreicht. Das Pendel befindet sich in der höchsten Stellung und wenn es nicht zurückschlägt, wird es sich überschlagen - aber das würde den Untergang einer Menschheit bedeuten! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:51

Fragen und Antworten


Frage : Welchen ersten Schritt müssen wir tun, um zu einem Weltfrieden zu gelangen?

AREDOS : Der wirklich erste Schritt in eurer Situation wäre ein Beschluß, jeder weiteren Spaltung energisch entgegenzutreten. Uneinigkeit ist der Ausgangspunkt aller Feindseligkeiten
  
 


Frage : Haben die Kriege einen großen Einfluß auf die geistige Entwicklung des Menschen?

AREDOS : Kriege werden den Menschen aufgezwungen und erzeugen Haß. Es ist klar, daß jeder Haß die Entwicklung des Menschen verhindert, ja herabsetzt. Jeder Mensch wird geboren, damit er mit seinen Mitmenschen auszukommen lernt. Jeder Krieg erreicht das Gegenteil. Fragt man nach dem Sinn des Lebens, so weiß niemand eine Antwort zu geben. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schwierig heute vieles dadurch ist, daß sich auf eurer Erde so schreckliche Dinge ereignen, die große Veränderungen hervorrufen.


  • Viele, die plötzlich von ihrem physikalischen Körper getrennt wurden, wandern noch um eure Erde! Andere konzentrieren alle ihre Gedanken nur auf ihren Besitz und ihre Wohnungen. Das alles kommt zu dem Chaos der SCHWINGUNGEN, die durch die Kriege erzeugt werden, hinzu.




 

Frage : (1968) Wir beobachten, daß in der ganzen Welt eine Unruhe aufkommt, die zu einem Chaos führen muß. Kannst Du uns bitte sagen, was eigentlich dahintersteckt?

ELIAS : Es steckt eine große UMFORMUNG dahinter, wie bei einem Kaleidoskop. Erst nachdem es gründlichdurchgeschüttelt und durcheinandergebracht ist, entsteht etwas Neugeordnetes. Das soll nicht bedeuten, daß dieser Zustand normal ist. Es war nur ein Vergleich, der etwas trösten sollte. Was jetzt auf der Erde geschieht, ist Ausdruck der HARMAGEDONSCHLACHT, das heißt, einer gewaltigen Auseinandersetzung zwischen Gut und Böse, die schon vor langer Zeit im Geistigen Reich begonnen hat, nun aber auf die materielle Ebene der Erde übergreift. 
  
 


Frage : Manche Leute sagen, der Mensch sei ein Ebenbild GOTTES. Wenn das so ist, wie kommt es dann zu einem bösen Willen mit den furchtbaren Auswirkungen in der Kriminalität und den Kriegen?

Elias : Was ist das Ebenbild GOTTES? - Ein Ebenbild GOTTES gibt es nicht, denn ER ist unerreichbar! Aber der Mensch ist eine hohe SCHÖPFUNG GOTTES, doch er denkt nicht daran. GOTT hat SINNE und der Mensch hat sie auch, in dieserBeziehung besteht ein Zusammenhang. 
  
 


Frage : Können die gegenwärtigen Friedensbemühungen zu einem Erfolg führen?

AREDOS : Ein eigenwilliges Leben ohne GOTT ist für jeden Menschen im Universum unmöglich. Der Beweis zeigt sich durch Kriege, Intoleranz, Untergang aller menschlichen Werke, Menschheitsvernichtung, Versklavung, Angst und Ratlosigkeit. Dies alles wäre ungeschehen und unmöglich, wenn diese Menschheit im BUNDE mit dem SCHÖPFER handelnwürde. Die Menschheit dieser Erde schreitet mit dem großen Verlierer (Luzifer), nicht mit dem GROSSEN SIEGER! Es gibt keinen anderen SIEGER außer GOTT, das muß die Menschheit endlich begreifen!


  • Jeder Sieger, der aus einem Kriege hervorgeht, ist in Wirklichkeit ein Verlierer, denn auch der Sieger muß unvorstellbare Opfer bringen. Der Schaden ist immer auf beiden Seiten.


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:52

Eine gefährliche Krankheit 



(Durchgabe aus dem Jahre 1970)







Wohlan, die Erdenmenschheit betrachtet sich als überaus fortschrittlich und entwickelt.


  • Das ist leider ein Irrtum, weil die geistige Entwicklung sehr zu wünschen übrig läßt.


Die Medizin leistet wunderbares und kennt die Bedeutung der Hygiene. Verhüten ist in allen Fällen besser als Heilen. Das trifft besonders für den physischen Körper zu. Schon weiß man mit Sicherheit, daß alle seelischen Zustände einen großen Einfluß auf die körperlichen Funktionen ausüben. Ein Schock kann sogar töten. Heimweh macht sterbenskrank und führt zum Siechtum. Niemand wird das bezweifeln.

Nun ist die Hygiene, das heißt, die Verhütung von Seuchen und Krankheiten eine Sache, für die sich die Staatsführung interessiert. Man investiert Millionen für die Hygiene und versucht sie in den unterentwickelten Ländern einzuführen. Das alles ist fortschrittlich und begrüßenswert. Leider gibt es auf diesem Gebiet eine ungeheure schwarze Kehrseite: Die geistige Entwicklung, bzw. die "geistige Hygiene" ist davon ausgeschlossen. Der Staat, der für die Hygiene verantwortlich ist, lehnt die Hygiene des Geistes ab, weil ihm das Wort SEELE nicht in den Kram paßt.

Obgleich man weiß, daß alle seelischen Disharmonien psychosomatisch wirken, also auf den leiblichen Körper übergreifen, läßt man diese Tatsache völlig unberücksichtigt. Jeder Krieg mit allen schrecklichen Folgen ist ein Faustschlag gegen die gesamte Hygiene in der ganzen Welt. Die damit verbundenen seelischen Disharmonien erreichen auch alle Menschen, dienicht unmittelbar im Kampf stehen. Die Vernachlässigung des Seelenlebens führt zu einer gefährlichen Krankheit, die mit den üblichen medizinischen Mitteln nicht zu heilen ist.

Angst, Unruhe, Chaos, Fanatismus, privater, geschäftlicher, politischer Zank sind Quellen, aus denen diese gefährliche Krankheit entspringt und schließlich den Körper mit echten, organischen Krankheiten, ja sogar mit Krebs befällt. Herzinfarkte, Gallenleiden, Nervenkrisen, ja fast alle schlimmen Krankheiten, die zum Tode führen, haben ihre eigentliche Ursache im naturwidrigen Zustand der Seele, welche man in eine Verfassung bringt, die unerträglich ist.

Die WAHRHEIT wird nie begrüßt, sondern leider gefürchtet. Darum greift man die WAHRHEIT mit allen unfairen Mitteln an. Man wird auch diese WAHRHEIT angreifen - aber sie ist euch gesagt worden! - Es führt zu weit, wenn ich alles aufzählen soll. Die Presse, der Rundfunk und alle großen und kleinen Publikationsmedien sind an diesem Unglück beteiligt.


  • Schon wer sich über die Zeitung beugt, wird angewidert und in Disharmonie versetzt.
     

  • Wer die Kunst betrachtet, die heute geboten wird, schüttelt sich.
     

  • Wer die moderne Musik hört, wird erschlagen, ohne daß er es merkt.
     

  • Wer vom Teufel spricht, wird ausgelacht.
     

  • Wer von GOTT spricht, wird für dumm gehalten.
     

  • Wer alles mitmacht und gutheißt wird gefeiert!


Aber die Rechnung kommt! - Niemand kann das Naturgesetz von URSACHE UND WIRKUNG außer Kraft setzen. Alles, aber auch alles, was Disharmonie erzeugt, gehört zur gefährlichen Krankheit und gehört unter die strenge Kontrolle der Hygiene. Demokratische Freiheitsfloskeln oder unlogische Meinungen gehören nicht zur Hygiene. Sie erfordern strenge Befehle, sonst greift die Seuche weiter um sich. Das gleiche gilt für jedes Zusammenleben der Menschen untereinander.


  • Die seelische, bzw. geistige Hygiene muß auch da oberstes Gebot sein!


Viele Menschen jammern, weil GOTT angeblich nicht hilft. Hier hilft Euch GOTT! Aus echter LIEBE zu euch warnt ER euch und sagt euch hier die WAHRHEIT! Euch danach zu richten, ist jetzt Eure Sache! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:54

Die PROGRAMMIERUNG

 


(Durchgabe aus dem Jahre 1969)





Der PLAN für die Entwicklung der Menschheit sieht nicht vor, daß die Menschheit geistig verblödet. Niemals hat der SCHÖPFER an einen Abstieg gedacht. Aber selbst wenn man den SCHÖPFER aus dem Spiel läßt, so kann es niemals die Absicht der fortschreitenden Natur sein, eine hervorgebrachte Menschheit verkommen zu lassen.

Die Verhaltensweise der jüngeren Weltbevölkerung läßt deutlich erkennen, daß man sich vor dieser Fehlentwicklung fürchtet. Die Jugend rebelliert gegen diese Entwicklung, die in absehbarer Zeit ein absolutes Chaos zur Folge haben muß. Da die Jugend gegen ihre Machthaber nicht in einem offenen Feldzug mit modernen Waffen antreten kann, so wirft sie mit Steinen.


  • Jeder Mensch auf Erden ist in gewisser Hinsicht ein Produkt seiner Erziehung.


Die Erziehung in jeder Form gleicht einer Programmierung eines Computers. Was nicht programmiert ist, kann auch nicht verarbeitet werden. Wenn die Informationen falsch sind, dann stimmt der ganze Computer nicht mehr. Nicht anders ist es mit dem Menschen. Aus diesem Grunde ist es wichtig, über die PROGRAMMIERUNG der menschlichen Seele nachzudenken.

Menschen, die sich von Jugend an mit allen Daten einer Kriegsführung befassen, füllen ihren Hirncomputer mit diesen Daten auf. Es kommt zu Resultaten, die dem vollendeten Wahnsinn gleichzustellen sind. Das ist nicht ein Zustand von heute, sondern reicht hunderttausende Jahre zurück.


  • Die Kriegsführung und die Kriegsabsichten der Völker sind Resultate, die aus einem falsch programmierten Denken kommen. Eine Friedensprogrammierung für das menschliche "Computersystem" gibt es noch nicht.


Kriegsspielzeug, Luftgewehre, Indianerausrüstungen und Pistolen jeder Art werden schon kleinen Kindern vertraut gemacht. Der Zweck bedeutet Töten - auch wenn nur so gespielt wird. Damit erfolgt schon die Programmierung für die Zukunft.


  • Die Logik kommt nicht zu Worte, sie wird einfach unterdrückt.


Was die Machthaber mit ihren Völkern machen, ist ein superlatives Verbrechen. Die Erziehung zur Gewalt und zum Töten, jawohl zum Töten, wird durch die Bildung von militärischen Instituten, Armeen und durch die Kriegsrüstung planmäßigdurchgesetzt. Die Gewissensfragen des Einzelnen finden kein Gehör und werden durch falsche Parolen ersetzt. Wer die unvorstellbaren Greuel der kriegführenden Nationen gutheißt oder nicht darüber nachdenkt, ist bereits dem Wahnsinn verfallen. Aber Wahnsinn und Chaos sind die Absichten eines Widersachers, der kein anderes Ziel kennt, als die restlose Vernichtung eines Läuterungsplaneten, der diese Menschheit hier zur Besserung führen soll.

Dem menschlichen Gehirn sind Greuel eingegeben, auf die der Mensch von selbst nicht kommen würde. Durch Inspirationwird er zum Verbrecher auf den Gebieten, auf denen er irdischerseits straffrei ausgeht, ohne zu wissen, daß es keineStraffreiheit gibt, weil KARMA und REINKARNATION eine Hölle bedeuten können!


  • Erwartet von euren Kirchen keine Rücksicht, keine Erlösung, keine Seligkeit; denn auch die großen Religionen dieser Welt sind falsch programmiert.
     

  • Sucht die WAHRHEIT in eurem Gewissen, das euch GOTT gegeben hat - und das Ihr vernachlässigt oder belügt.


Die allgemeine Verhaltensweise dieser Erdenmenschheit ist eine Schande für die großartige SCHÖPFUNG, und es ist kein Wunder, daß jedem Menschen der Glaube an etwas Höheres genommen wird, wenn er zusehen muß, mit welcher Niedertracht an der Vernichtung der Menschheit gearbeitet wird.

Die Ausgeburten der Hölle werden von eurer Arbeit bezahlt! - Ihr aber denkt nicht einmal darüber nach! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:55

Das Zusammenleben



 (Durchgabe aus dem Jahre 1972)





Wohlan, der einzelne Mensch zählt nicht viel, doch die Masse bildet ein Ganzes. Nach diesem Beispiel leben viele Menschheitsgruppen im ganzen Universum. Mancher mag vielleicht darüber lächeln; aber die Erde ist nicht der einzige Stern, der von Menschen und Tieren bevölkert ist.


  • Die Ausbreitung der Menschen ist unvorstellbar groß.


Aber auf dieser Erde leben die Menschen seit Jahr und Tag in Feindschaft, sei es auf privatem Gebiet oder auch unter den Völkern. Selbst wo es den Anschein hat, daß ein friedliches Zusammenleben besteht, handelt es sich doch um eine Heuchelei. Die Meinungen der Menschen gehen weitauseinander. Die Belehrungen sind zu unterschiedlich und unterliegen dem eigenen oder nationalen Egoismus und dem Fanatismus. Alle Friedensbestrebungen müssen im Sande verlaufen, weil keine Einheit vorhanden ist. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann dieses Gefüge einmal ganz zusammenbricht. Die positiven Kräfte werden von den negativen Elementen angegriffen und zum Schweigen gebracht. Das kann man auf allen Bereichen des menschlichen Zusammenlebens beobachten. - Mit einem Wort:


  • Der Kampf zwischen GUT und Böse wird von den Menschen nicht richtig erkannt - und die Erdenmenschheitunterstützt in jeder Weise das unvorstellbare Negative.


Hohe geistige Erkenntnisse werden verlacht und ohne Interesse ignoriert, weil sie zugleich eine ernste Belehrung und Mahnung darstellen. Das Geistige Reich sieht dieser Entwicklung mit Millionen AUGEN zu und ist über diese Fehlhaltung der einzelnen Menschen und der Völker tief ergriffen und betroffen. Immer stärker werden die Gebete. Was kann man angesichts dieser Tatsache tun?


  • GOTT ändert diese Situation nicht, denn ER hat den Menschen die FREIHEIT garantiert. Also muß sich die Menschheit selbst aus diesem Sumpf ziehen.


Dazu möchte ich etwas sagen.

Der GROSSE PLANER, also GOTT, hat nicht nur ein Menschenpaar geschaffen, sondern eine Menschheit, die aus Milliarden besteht. Diese Menschheit bildet ein GANZES, auch wenn die Gruppen sehr unterschiedlich sind. Auch die vielen Rassen gehören als Teilstücke in dieses Gebilde. Das GANZE ist jedoch der "verlängerte SCHÖPFUNGSARM" des PLANERS.

Damit das GANZE - also die gesamte Menschheit - im Sinne des SCHÖPFERS richtig funktioniert, ist ein gesundes Zusammenleben erforderlich, ob es sich um zwei Menschen handelt, ob es sich um eine Familie oder Gruppe handelt oder ob es sich um alle Völker handelt. Dieser Umstand macht es aber nötig, daß die Menschen wissen müssen, was sie dürfen und was sie nicht machen sollen.


  • Aus diesem Grunde hat GOTT durch SEINE BOTSCHAFTER GESETZE verkünden lassen, die ein friedliches Zusammenleben aller Menschen und Völker ermöglichen.



  • Es ist unmöglich, ein großes Ziel zu erreichen, wenn die eine Gruppe das Eine will und eine andere Gruppe das Gegenteil. Nur die Einigkeit aller Menschen kann das Chaos verhindern.


Man redet viel vom Frieden, den man angeblich anstrebt. Doch man sollte lieber ins Auge fassen, eine Einigkeit zu erzielen, denn Einigkeit ist die unbedingte Voraussetzung für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen! Ohne Einigkeit kann keine Menschheit überleben. - Derartige Beispiele hat es im Universum bereits gegeben.

Wenn die Erdenmenschheit überleben will, so muß sie im privaten sowie im öffentlichen Bereich eng zusammenhalten, besonders dann, wenn der Widersacher GOTTES die Erdenmenschheit angreift und sie spirituell beeinflußt und regieren will. - Wenn ein Raumschiff durch das All reist, so können die Astronauten nur überleben, wenn sie in der Gefahr zusammenhalten.

Die Gefahr für die Erde ist unbedingt da! - Daran gibt es keinen Zweifel. 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:56

Die unangenehmen GESETZE

 (Durchgabe aus dem Jahre 1959)

Die Intelligenz ist gleich dem Licht; sie erhellt und läßt alles erkennen. Unser SCHÖPFER gab uns von seinem großen LICHT, das alles durchdringt. Die großen GEISTER sind jedoch nicht jene, die über die WAHRHEIT große Worte machen, sondern die bescheiden sagen, was dem Menschen hilft. Ihr alle habt diese HILFE sehr nötig, ob arm oder reich.

Die Menschheit dieser Erde forscht mit Eifer nach den Naturgesetzen; denn sie sollen richtig erkannt und angewandt werden. Dieses Wissen macht die Menschheit mächtig. Sofern diese Naturgesetze, welches GOTTES GESETZE sind, zum Guten und somit zum Fortschritt benutzt werden, so dienen sie nicht nur allein dem Menschen, sondern auch dem SCHÖPFUNGSPLAN GOTTES! Werden diese GOTTESGESETZE aber zum Bösen und zur Vernichtung benutzt, so dienen sie nicht mehr dem Menschen und auch nicht mehr dem SCHÖPFUNGSPLAN GOTTES. Sie wirken dann für den Ungeist.


  • Diese Wirkung beschränkt sich nicht nur auf diesen Planeten oder auf euer Erdenleben. Die Wirkung ist vor allem ein KOSMISCHER VORGANG, der sich euren Augen und Instrumenten entzieht. Für dieses Geschehen fehlt euch leider jedes Wissen und selbst die größten Forscher und Gelehrten unter euch sind unwissend wie die Kinder, wenn es sich um die machtvollen Wirkungen auf okkulter Ebene handelt.


Was wißt Ihr von den Naturgesetzen? - Nur ein winziger Bruchteil ist euch bekannt und schon prahlt Ihr mit eurem Wissen. Schon habt Ihr den sträflichen Leichtsinn, diese Naturgesetze auszuprobieren, wie weit sie den Makrokosmos oder denMikrokosmos beeinträchtigen oder verändern können. Wir kennen alle eure Absichten auf diesem Gebiet; denn wir sind die beauftragten, ständigen BEOBACHTER des HERRN. Wir wissen daher auch, daß die Techniker und Wissenschaftler dieser Erde dem Mond einen atomaren Stoß versetzen möchten, der ihn zu einer Drehung zwingen soll, weil eure Neugierde nicht vor einer Sünde haltmacht.

Aber es gibt noch andere GESETZE, die ebenfalls zu den Naturgesetzen gehören und auch ebenso die GESETZE GOTTES sind. Diese GESETZE bleiben euch nicht unbekannt und trotzdem gehen sie nicht in eure Wissenschaft ein, weil sie sehrunangenehm sind! Diese unangenehmen GESETZE betreffen nicht euer fleischliches Dasein noch euren materiellen Planeten, aber dennoch sind es die wichtigsten GESETZE, die euch alle betreffen. Es sind die GESETZE eurer wirklichenExistenz, eures Denkens und aller eurer Sinne. Es sind vor allem die GESETZE der Unsterblichkeit des GEISTES, also eurer Seele. Von diesen GESETZEN habt Ihr eine gewisse Ahnung, aber Ihr geht ihnen nicht auf den Grund, wie Ihr es mit allen anderen Naturgesetzen auch macht.


  • Die geistigen GESETZE flößen euch Furcht ein. Ihr wollt nichts mit ihnen zu tun haben, weil sie unumstößlich sind und weil die Folgen entsetzlich sein können!


Hier liegt der Kardinalfehler eurer Wissenschaft!

Hier macht Ihr einen Bogen um das Zentrum allen Wissens. Hier geht Ihr um den heißen Brei herum. Hier versucht die Wissenschaft, GOTT auszuweichen. Hier verleugnet der Forscher und Gelehrte die Natur. Hier verleugnet er GOTT, weil GOTT und die Natur ein und dasselbe sind. Denn die INTELLIGENZ GOTTES steckt in jeder Zelle, in jedem Molekül, in jedem Atom und darüber hinaus in allen Räumen des Alls, die zwischen den Atomen liegen.


  • Der GEIST GOTTES ist etwas völlig GESCHLOSSENES und zeigt nicht den geringsten Riß noch eine Mikrolücke.


Ihr wollt euch aber die GESETZE aussuchen, die Ihr erforschen möchtet. Die euch angenehmen GESETZE, die sichmißbrauchen lassen, sind euch sehr willkommen. Aber die unangenehmen GESETZE, die sich nicht mißbrauchen lassen, sondern unerbittlich zuschlagen und euch zur Verantwortung ziehen, denen weicht Ihr mit Lügen und Desinteresse aus.

Arme Menschheit! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:58

Fragen und Antworten


Frage : (1962) Ist es möglich, daß astrologische Einflüsse das Weltbild grundsätzlich verändern können?

ARGUN : Ja, das ist zum Teil möglich, da die Menschen durch derartige Einflüsse für eine bestimmte Ansicht geneigtgemacht werden. Gerade der Planet Erde zählt zu den auserwählten Sternen. Darum ist hier der geistige Kampf besondersgroß.

Das Negative versucht - und sei es durch die Beleidigung des HERRN - in der Kunst seinen Platz zu behaupten. Gerade in der Kunst, der Bildhauerei und Malerei zeigt sich dieser Kampf und die Ergebnisse sind erschütternd negativ. Neue, günstige Gestirneinflüsse können hier eine Wandlung herbeiführen.


  • Der Stern Erde muß durch eine schwere Entwicklungsstufe hindurch. Aber wie Ihr seht, ist das 20. Jahrhundert in dieser großen Umwälzung und Ihr werdet in den jetzt kommenden Jahren beobachten können, wie stark die Gegensätze aufeinanderprallen.


Die Menschheit muß völlig anders erzogen und an die göttliche WAHRHEIT gewöhnt werden. Die Seelen müssen das Bedürfnis haben, die WAHRHEIT zu erfahren und schließlich zu verstehen, daß es eine jenseitige Welt gibt, welche lebt undnicht tot ist.

Vor allem muß die Erdenmenschheit zu einer gesünderen Lebensweise kommen. Ihr lebt zwar eurer Materie angepaßt, abernicht gerade gesund. Aus dieser Gefahr müßt Ihr euch erst langsam herausarbeiten. Das Geistige Reich steht euch dafür zur Verfügung. 
  
 


Frage : (1970) Es wird behauptet, daß sich der Krieg im Nahen Osten zu einem Weltkrieg ausweiten könnte. Stimmt das?

ELIAS : Man weist auf diese Möglichkeit hin, um die Streithähne zu beschwichtigen. Aber im Geheimen sind sich die Großmächte darüber einig, daß sie es niemals zu einem solchen Krieg kommen lassen können. Nach außen hin will jede Nation ihr Gesicht wahren, aber man beschimpft sich und respektiert kein Menschenleben. Doch im Geheimen versteht man sich prächtig; denn dafür sorgen die Gewinner, nämlich die Lieferanten. 
  
 


Frage : (1967) Astrologisch gesehen, soll es keinen Dritten Weltkrieg geben. Doch manche Menschen sind da anderer Meinung, sie halten das für möglich. Wie ist hier Eure Stellungnahme?

ELIAS : Es gibt keinen Dritten Weltkrieg!

Gewiß, es wird noch verschiedene Kriege geben, aber einen Krieg großen Ausmaßes, in den die ganze Welt mit hineingezogen wird, wird es nicht mehr geben. Wenn es ihn gäbe, würde man letzten Endes auch von den Atomwaffen Gebrauch machen. Das wäre jedoch der Punkt, an dem GOTT die ENTSCHEIDUNG trifft. 
  
 


Einwand : Immerhin kämpft aber die Menschheit an verschiedenen Punkten der Erde gegeneinander.

ELIAS : Ich habe bereits vor wenigen Jahren gesagt, daß es an verschiedenen Punkten der Erde Krieg geben wird. Aber ich habe auch gesagt,

daß es zu keinem Dritten Weltkrieg kommen wird. 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 17:59

Kritik an der Masse

 

(Durchgabe aus dem Jahre 1964)





Wohlan, der Mensch bildet sich nicht von allein. Er ist auf die Hilfe der Gemeinschaft angewiesen. Die Gemeinschaft sammelt für ihn die Erfahrungen und hebt sie für ihn auf. Aus diesem Erfahrungsschatz erfährt der Mensch sein Wissen. Selbstverständlich nimmt er an, daß dieses Wissen stimmt und eine globale Bedeutung hat.

Wie sieht es damit in Wirklichkeit aus?

Zugegeben, daß eine Fülle des gesammelten Wissens richtig ist. Aber es gibt trotzdem eine unvorstellbare Fülle von Wissen, das als vorbildlich angesehen wird; aber keinesfalls die WAHRHEIT bedeutet. Solange jedoch kein endgültiger Maßstab für das Wissen da ist, behält dieser Wissensvorrat jenen Ruf, der ihm zugedacht ist. Die Masse ist nicht in der Lage, an dem dargereichten Wissensgut zu zweifeln, noch etwas zu widerlegen.


  • Aus diesem Grunde ist das Urteil der Masse über viele Dinge nur ein Nachsprechen jener Ansichten, die in den Regalen verewigt worden sind.


Aber auch die Tagespresse und die vielen Neuerscheinungen auf dem geistigen Sektor sind mit Vorsicht zu behandeln. Da werden Ansichten publik gemacht, die nichts mit der WAHRHEIT und daher auch nichts mit dem Fortschritt zu tun haben. Die Kritik der Masse ist völlig unzulänglich und es gibt keine Zuverlässigkeit für das, was die Mehrheit der Menschen für richtig hält.

Wohlgemerkt:


  • Die Masse wird informiert, aber sie wird in vielen Punkten wichtigen Wissens völlig falsch orientiert. Damit wird die eigene Meinung des Menschen stark beeinflußt.


Nun macht man aber den Fehler, das anerzogene Urteil der Mehrheit als Beispiel für die Richtigkeit hinzustellen, damit der abseits stehende Mensch überzeugt werden soll, daß die WAHRHEIT nur da zu finden ist, wo die Volksmenge oder sogar die ganze Menschheit zustimmt. Für das Wissen auf allen Gebieten der Naturwissenschaft und der Theologie gibt es keinen endgültigen Mehrheitsbeschluß. Was die Masse sagt, ist in diesen Belangen nicht in allen Punkten objektiv. In diesen Fällen ist es gar nicht notwendig, die Masse zu befragen, es genügt, wenn man auf das Bildungsmaterial zurückgreift.


  • Das Bildungsmaterial ist mit der Kritik der Masse absolut identisch und nur einige Außenseiter, die logisch denken, sind davon ausgenommen.


Aus diesem Grunde wird die Masse durch die modernsten Erfindungen und mediender Publikation beeinflußt. Die ganze Aktion gleicht einer geistigen Massenimpfung. Der Impfstoff in Form von festgelegten Meinungen wird in die Menscheneingepflanzt. Es handelt sich hauptsächlich um Wissensgut, das über das Fassungsvermögen und die Selbstkritik des Normalbürgers weit hinausgeht.

Wenn die Massenimpfung dieser Art abgeschlossen ist oder sonstwie erfolgreich war, weist man auf das Urteil der beeinflußten Volksmenge oder größerer Gruppen hin, indem man betont, daß die Mehrheit dieser Ansicht sei und demnach diese Meinung eine allgemeine, unabänderliche Wahrheit darstelle.


  • Das Wissen vom Leben nach dem Tode ist ein eindeutiger Beweis dafür, in welcher Weise man die Mehrheit falschinformieren kann.
     

  • Die erhabene und für den Menschen überaus wichtige Tatsache des Überlebens im Geistigen Reich wird durch völlige Falschinformation verunglimpft, womit dem Menschen falsche Wege gewiesen werden.
     

  • Auf diese Weise verliert der Mensch seine wertvollsten KRÄFTE, da er sie durch falsche Vorstellungen völlig unterdrückt, so daß sie nicht wirksam werden können.


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:00

Gefährliche Lehren

 

(Durchgabe aus dem Jahre 1968)





Wohlan, die Menschheit ist auf viele Belehrungen angewiesen. Die Erfahrungen, die in dieser Welt gemacht werden, bilden die Grundlage zur weiteren ENTWICKLUNG.

Heute gibt es viele Schulen und Universitäten, die der Jugend das notwendige Wissen vermitteln. Aber es ergibt sich die Frage, ob das Erfahrungswissen auch die notwendige WAHRHEIT darstellt. Leider ist das nicht immer der Fall, besonders dann, wenn die Erfahrung fehlt und es sich um Analogien oder Theorien handelt.

Auf einer Schule oder Universität kann man viele Gebiete kennenlernen. Alles, ja so gut wie alles, kann gelehrt werden. Die Schüler können nicht genug lernen, um mit dem Leben fertig zu werden, denn das Leben heißt: Entwicklung für ein ewiges Lebendie viele Stufen zu absolvieren hat. Man kann sich also für Spezialgebiete entschließen.

Haltet Ihr es für möglich, daß man auf Schulen und Universitäten auch Irrtümer lehren kann?


  • Die Erfahrung hat bewiesen, daß die Wissenschaft von Irrtum zu Irrtum schreitet, bis sie endlich zur objektiven WAHRHEIT gelangt.


Nun gibt es unter den vielen Irrtümern und Dogmen, Doktrinen und Theorien eine Lehre, die ganz besonders gefährlich ist. Es handelt sich um den menschlichen Irrsinn. Der Irrsinn ist nicht nur eine Geisteskrankheit, er kann erworben werden. Er kann durch ein Studium, wie jede andere Lehre, eingepaukt und gezüchtet werden.

Wer aber kontrolliert den Irrsinn, wenn man sich bereits einer solchen Lehre mit Haut und Haaren verschrieben hat?

Die Weltsituation beweist, daß der PLAN GOTTES nicht eingehalten wird. Der Widersacher hat es erreicht, daß der Irrsinn tatsächlich als Beigabe zu gewissen Studien gelehrt wird. Doch da es sich dabei um akademische Irrtümer und Lehren handelt, werden diese von der unerfahrenen Jugend als empirisches Wissen akzeptiert, weiterentwickelt und durchgedacht.

Nehmen wir zum Beispiel den Krieg:

Ihr werdet wissen, daß auch der Krieg geschichtlich und auf Kriegsakademien gelehrt wird. Soziologische Lehren schließen die Kriegsführung überhaupt nicht aus, obgleich man in einem Atemzug vom "gerechten Frieden" spricht.


  • Der akademische Irrsinn unterscheidet sich von der allgemeinen Geisteskrankheit dadurch, daß er durch die Wissenschaft Anerkennung findet. Daran gibt es keinen Zweifel. Auch die okkulte Erfahrung leidet unter diesem Mißstand.
     

  • Der Krieg ist ein absoluter Wahnsinn und dennoch nimmt er den größten Platz im menschlichen Denken und Handeln ein. Es werden Kanonen und Superbomben hergestellt, auch wenn man weiß, daß sie keinem anderen Zweck, als nur der Zerstörung und Tötung dienen!


Um aber diese Dinge so gefährlicher Art herstellen zu können, müssen Menschen ein langes und schweres Studium auf sich nehmen. Es sind Wissenschaftler und Ingenieure, welche den Irrsinn gelernt haben - nämlich den Irrsinn, Mitmenschen und die gesamte Existenz der Erde in Asche zu verwandeln.

Der Irrsinn der akademischen Lehre zeigt sich überall!

Auch in der Kunst sowie in den Religionen, die sich der WAHRHEIT mit Eigensinn verschließen.


  • Gegen den Irrsinn als Lehre, die in Hochschulen und philosophischen Fakultäten mit allem Ernst gelehrt werden, ist eine Geisteskrankheit im üblichen Sinne geradezu harmlos. Hier hilft nur die Akzeptanz der göttlichen WAHRHEIT, aber nicht einer konventionellen Kirchenreligion.


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:01

Das große Tauziehen


 (Durchgabe aus dem Jahre 1959)





Wohlan, ich bin beauftragt, euch eine Botschaft zu überbringen. Doch ich will nur wenige, wahre Worte sagen: Millionen Erdenbürger auf allen Kontinenten lehnen alles Göttliche nicht nur ab, sondern verfolgen den SCHÖPFER aller Welten. Man kann nicht etwas verfolgen, was nicht existiert; also verfolgt man die HEILIGE EXISTENZ GOTTES, ganz gleich, in welcher Form jemand in der Lage ist, sich diese EXISTENZ vorzustellen.

Große Staaten haben sich stark gemacht und sich für den Massenmord vorbereitet. Die Welt zittert bereits in allen Fugen. Es ist ein großes Tauziehen zwischen den verschiedenen Weltanschauungen. Doch wisset, daß dieses gewaltige Kräftemessenkein rein irdisches Problem ist. Es ist die materielle Auswirkung einer gewaltigen AUSEINANDERSETZUNG von unvorstellbarem Ausmaß.


  • Aus diesem Grunde ist nicht allein die übersinnliche WELT GOTTES aufgerufen, sondern es sind die Bewohnermehrerer Sonnensysteme und vieler Planeten daran beteiligt, den UNIVERSELLEN FRIEDEN zu sichern!
     

  • Die Schlechten werden durch das GROSSE GESETZ gerichtet werden. Den Wahrheitssuchern aber wird der richtigeWeg gewiesen werden.


Es ist ein Kampf, aus dem erfahrungsgemäß nur ein SIEGER hervorgeht, nämlich GOTT. Die ständigen Kriegsgelüste und Zerstörungsvorbereitungen haben mit ihren milliardenfachen negativen Gedanken diesen Planeten Erde für das große Tauziehen vorbereitet.


  • Glaubt nicht, daß auch nur einer unter euch daran unschuldig wäre! Ihr habt alle die Vorbereitungen für diese Auseinandersetzung im Laufe der Jahrtausende (Vorleben) selbst getätigt.
     

  • Luzifer hat mit seinen, für euch unsichtbaren, Vasallen sämtliche Sphären rund um diesen Erdball besetzt. Wer gottlos denkt und in materieller Ichsucht verharrt, wird unweigerlich zum Werkzeug, zur Marionette des großen Widersachers GOTTES.


Nicht allein hinter einer kommunistischen Regierung stehen diese negativen Mächte, sie stehen genauso im Lager aller anderen Staaten! Glaubt nicht, daß BuddhistenMohammedaner oder Christen eine Ausnahme machen.


  • Zum wahren GOTTGLAUBEN gehört mehr als ein Kult oder eine dogmatische Konfession. Zum wahren GOTTGLAUBEN gehört das WISSEN, das es nur in einer Selbsterlösung gibt. CHRISTUS und andere große LEHRER haben diesen Weg gewiesen. Doch alle diese Konfessionen haben eine falsche Auslegung für Leben und Tod der Erdenmenschen. - Es gibt keinen Tod!!


Nehmen wir an, daß Ihr alle auf Erden durch ein politisches Ziel die Freiheit verliert und zu Märtyrern einer Wahnsinnsidee werdet. Was wären die Folgen? - Ein Sieg der Hölle! Sie würde bei keinem Menschen Gnade walten lassen. Es würde die Menschheit vernichtet werden, auch ohne einen superlativen Krieg. Es würden durch Intoleranz, durch Gottlosigkeit und durch viele Leiden, Überanstrengungen, Krankheiten und Sittenlosigkeit, wie auch durch Naturwidrigkeiten im Laufe der nächsten Generationen so viele Menschen sterben, daß ein gesunder Fortbestand nicht mehr möglich wäre.

Ganz gleich, ob in Ost oder West, ob mit oder gegen eine Religion und Konfession, dieses Kräftespiel mit Drohungen und Atomraketen ist nicht allein eine irdische Tragödie, es ist ein KRÄFTEMESSEN, das hellsichtige Propheten in visioneller Schau bereits vorauswußten!


  • Euer unvorstellbarer Fehler war, auf die falschen Dogmen Eurer Priester zu hören, die entweder dem Glauben einen Todesstoß versetzt oder ihn zu einem wahren Handelsgeschäft gemacht haben.


Rußlands Volksseele hat den Glauben durch diese Handelsgeschäfte verloren und die übrigen Völker glauben an eine Sündenvergebung, selbst wenn sie sich gegenseitig in Massen abschlachten. GOTT aber lebt mit einer INTELLIGENZ ohneHirn, weil ER nicht inkarniert ist! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:03

Fragen und Antworten

Frage : Die Menschheit wird in zunehmendem Maße nervöser. Kannst Du uns den Hauptgrund dieser krankhaften Entwicklung sagen? Liegt das mit an den Kriegsgefahren?

ARGUN : Die ganze Welt weiß, daß es heute Waffen gibt, die das Ende der Welt bedeuten können. Aus diesem Wissen ergibt sich eine allgemeine Neurose. Die wirklichen Folgen dieser Neurose werden aber erst die Kinder, das heißt, dieNachkommen zu spüren bekommen. Sie übernehmen das physische Erbgut. [5]
  
 


Frage : Können die negativen Gedanken der Menschen Katastrophen auslösen?

ARGUN : Nein, das ist nicht möglich. Die Gedanken haben nicht die KRAFT, große Katastrophen auszulösen. Auch Kriege können nicht durch Gedanken der Menschheit ausgelöst werden, sondern nur durch den Willen jener Menschen, die sich ausschließlich damit befassen und die Macht dazu in den Händen haben. 
  
 


Frage : Streitigkeiten arten ja auch zu Auseinandersetzungen aus, die oft blutig sind. So ist es auch bei den Kriegen. Ziehen Streitigkeiten negative Geister, bzw. Seelen an?

AREDOS : Ja, das ist überall der Fall. Zwar glauben die Europäer nicht an Geister, aber trotzdem sind auch sie von ihnen reichlich umgeben.


  • Streitigkeiten senden telepathische SCHWINGUNGEN aus, die sofort auf die geistige Welt einwirken. Dadurch entsteht ein Klima, das die Sache nur noch schlimmer macht. HARMONIE ist das GESETZ, das beachtet werden sollte, dann ist das Leben auch schön.


Frage : Wird durch die Weiterrüstung eine neue Kriegsgefahr heraufbeschworen?

AREDOS : Die Menschheit ist so an Krieg und an Feindschaft gewöhnt, so voller Haß gegen andere Rassen und Völker, daß es kaum einen Ausweg gibt. Wenn die Menschheit aus reiner Gewohnheit gegen irgend etwas mit Erbitterung Krieg führen muß, so soll sie in Gottes Namen mit aller Leidenschaft einen "Krieg" gegen den Krieg führen. Im geplanten Weltkrieg kämpfen allerdings nicht mehr die Menschen gegeneinander, sondern die Technik gegen die Technik und alle Menschen, gleich ob Freund oder Feind, wären nur die sinnlosen Opfer der Technik. 
  
 


Frage : Noch immer lebt die Menschheit unter dem Angstgefühl, daß es plötzlich zu einem Weltkrieg kommen könnte. Gibt es überhaupt einen Weg, der eine Möglichkeit bietet, das zu verhindern?

IKARUS : Die Menschheit dieser Erde lebt in einer Weise, die gottfeindlich ist. Die Großzügigkeit des SCHÖPFERS wird täglich mißbraucht. Der Mensch hat zwar von GOTT eine uneingeschränkte Freiheit, und er kann alles selbst entscheiden, aber leider benimmt sich die Menschheit so, als ob es unterschiedliche Menschheiten gibt, darunter solche, die als Feinde angesehen werden.


  • Die Menschen auf dieser Erde müssen begreifen, daß es keine Unterschiede unter dem Begriff "Menschsein" gibt.


Jeder Mensch hat die gleichen Organe, das gleiche Gehirn, da gibt es keine Ausnahmen. Jeder Mensch kann hören und schmecken, ja riechen und denken, wenn er nicht einen organischen Schaden hat.

Was führt also zum Völkerhaß? - Es kann niemals der Grund sein, daß es sich um Verschiedenheiten, Verschiedenartigkeiten der Menschen handelt.


  • Der wirkliche Grund des Völkerhasses besteht darin, daß die Regierung eines Volkes den Nachbarn beherrschen will. - Auf dieser Erde gibt es leider zu viele Staaten und zu viele Herrscher!


Frage : (1967) Wir wissen, daß die Gefahr eines Atomkrieges immer noch besteht. Seht Ihr das auch so?

ELIAS : Im allgemeinen glauben die Regierungen nicht an die Anwendung von Atomwaffen. Sie fürchten sich alle davor. Keiner will den Selbstmord begehen. Doch die konventionellen Waffen bilden ebenfalls eine Gefahr durch ihre Vielzahl. 
  
 


Frage : In der UNO-Vollversammlung wurde verlangt, einen Weg zu finden, der einen Krieg aus Zufall verhindert. Wir haben von Euch gelernt, daß es keinen Zufall gibt. Was sagst Du dazu?

ARGUN : Hier ist der Begriff "Zufall" falsch am Platze. Es handelt sich um einen Krieg aus Versehen! Ein Krieg kann aus einem Mißverständnis, aus einem Irrtum entstehen. Aus diesem Grunde ist jeder Krieg ein Irrtum, ein Nicht-verstehen-wollen. - Wenn der "Rote Knopf" ausgelöst wird, so gibt es keinen Krieg, sondern ein Weltchaos, das sogar andere Sterne in Mitleidenschaft zieht! 
  
 


Frage : Die Menschen stellen gewöhnlich die Frage: "Warum läßt GOTT das Böse und den Krieg zu, wenn ER das Gute will?"

ARGUN :


  • GOTT läßt es zu, damit Ihr euch selbst erkennt!



Der Mensch jagt nach dem Glück des anderen, um es selbst zu besitzen. Ihr sucht den Frieden nicht bei euch, sondern zerstört mit eurer Unzufriedenheit die Harmonie anderer. 
  
 


Frage : Die Religionen sind der Auffassung, daß GOTT für alles die Verantwortung trägt. Aus diesem Grunde seien auch die Kriege von IHM zugelassen; sie sollen eine Erziehung oder eine Bestrafung darstellen. Was ist Eure Meinung dazu?

ELIAS : Es ist eine große Blasphemie, wenn diese Religionen einen Krieg auf diese Weise beschönigen.


  • Es ist absolut unsinnig, wenn die Waffen auf diese Weise gesegnet werden.
     

  • Es ist ebenso unsinnig, wenn um den Sieg gebetet wird.
     

  • Es ist Wahnsinn, wenn von GOTT verlangt wird, daß ER den Feind besiegen soll.
     

  • Es gibt keinen "Heiligen" Krieg!


Jeder Krieg ist blutig, rücksichtslos und grausam. Das sind Dinge, die nichts mit HEILIGKEIT gemeinsam haben. 

  

 

Frage : Viele Menschen, welche über die Religionen und über die Zustände auf Erden nachdenken, kommen zu der Ansicht, daß GOTT alles ändern müßte, wenn ER allmächtig sei. Damit schiebt man IHM doch alle Schuld für die Unterlassung zu?

ELIAS : Das ist ein großer Irrtum! - Wenn GOTT SEINE ALLMACHT dazu gebrauchen würde, jeden Menschen zu zwingen, so lebten auf der Erde keine freien Menschen mehr, sondern nur noch SEINE Roboter und Marionetten. Dann hätte die ganze SCHÖPFUNG ihren Sinn verfehlt. Das muß doch eigentlich einleuchten. - Ihr könnt daraus ersehen, wie unlogisch die meisten Menschen sind, auch wenn es sich um hohe Persönlichkeiten handelt. Der Krieg beweist alles! 
  
 


Frage : Die Sintflut war aber doch auch eine Gewaltanwendung?

ELIAS : Ihr müßt nicht alles glauben, was in der Bibel steht!


  • Die Sintflut hat mit dem WILLEN GOTTES überhaupt nichts zu tun.


Gewalt wird überall angewendet, wo die Logik oder ein guter Verstand versagt. Auch die Kriegsführung ist ein Beweis dafür. Den meisten Menschen fehlt die Übung, einen Schritt weiterzudenken. Aus diesem Grunde könnt Ihr das Ende, bzw. den Ausgang eines Geschehens nicht erkennen. Gewalt ist in jedem Falle negativ. Ich gebe aber zu, daß intelligente Lösungen oft mehr Zeit in Anspruch nehmen - dafür ist der Erfolg aber viel besser

  

 

Einwand : Die Kirchen stehen auf dem Standpunkt, daß GOTT die Kriege zuläßt, weil ER sie nicht verhindert.

AREDOS : Das ist ein unglaublicher Unsinn, den sich ein paar Priester ausgedacht haben.


  • GOTT verhindert kein Verbrechen, auch nicht das Verbrechen eines Krieges. Würde ER das tun, so würde ER gegen SEINE eigenen GESETZE handeln.


GOTT hat jedem Menschen im ganzen Universum die absolute Freiheit der Selbstentscheidung zugestanden. Er läßt den Menschen alles tun, wozu er imstande ist.


  • GOTT hat jedoch für alles die Folgen bestimmt!


Diese Folgen muß jeder Mensch und jede Menschheit tragen, wenn sie die FREIHEIT mißbraucht

  

 

Einwand : Die meisten Menschen, die an GOTT glauben, sind aber der Meinung, daß GOTT eingreifen müßte.

ELIAS : Diese Menschen stellen sich das so vor: Ein Schnellzug mit unschuldigen Ferienkindern rast auf einen entgegenkommenden Zug zu. Das Unglück ist unvermeidbar. Warum läßt GOTT das Unglück zu? Er müßte den Zug urplötzlich abstoppen, womit auch eine Katastrophe geschehen würde. – Oder: eine Bombe stürzt, genau berechnet, auf ihr Ziel zu. Im letzten Augenblick müßte sie abgelenkt werden oder was noch besser wäre, kehrtmachen.

Das alles geht nicht!

Wäre es so, so würde das GESETZ von URSACHE UND WIRKUNG keine Gültigkeit haben! 
  
 


Frage : Die großen Kirchen beten im Kriegsfall für den Sieg. Bedeutet das auch, daß sie den Krieg billigen?

AREDOS : GOTT billigt überhaupt keinen Krieg, am wenigsten, wenn er blutig ist. Aus diesem Grunde dürfen "SEINE Kirchen" den Krieg ebenfalls nicht billigen, auch wenn sie für den Sieg beten. Das ist Blasphemie! Wenn ein Staat die Kirchen als Kulturzentrum schützen will, so darf er diese Blasphemie nicht dulden, ja er muß sie bestrafen.

Es gibt überhaupt keinen Grund dafür, um eine Meinungsverschiedenheit durch superlatives Blutvergießen zu klären. Bei einem Krieg geht es also nicht allein um Meinungsverschiedenheiten, sondern um das negative Verhalten des Menschen. Diese Menschheit auf dieser Erde läßt sich durch Haß und Egoismus leiten.


  • Wenn diese Menschheit bessere, das heißt vor allem, allgemeine Erkenntnisse des Lebens und Sterbens hätte, wäre jeder Krieg unmöglich!


Das Verhalten der Kirchen trägt keinesfalls zur Belehrung der Menschen bei. Bei jeder blutigen Auseinandersetzung müßten die Kirchen ihre Abscheu kundtun und dafür beten, daß die Menschheit zu einer besseren Einsicht und zu besseren Erkenntnissen kommt. 

  

 

Frage : Lieber ARGUN; die Menschheit bekämpft sich wegen der Freiheit. Wir wissen, daß wir von GOTT die freie Willensentscheidung bekommen haben. Das mit dem freien Willen wird aber sehr oft falsch verstanden. Kannst Du uns das besser erklären?

ARGUN : Der freie Wille ist dem Menschen von GOTT gegeben. Damit ist gesagt, daß der freie Wille nur dazu dienen soll, ihn so zu gebrauchen, daß nicht die Freiheit eines anderen Menschen dadurch in Gefahr gerät! Handelt der Mensch nach GOTTES GESETZ vom freien Willen, so hat er auch seine Freiheit und damit seinen Frieden. 
  
 


Frage : Wie ist es möglich, daß sogar unter Christen eine Feindschaft ausbricht, die zu kriegerischen Handlungen führt?

ARGUN : Auch die Christen schaffen sich eigene Gesetze, die nichts mit den göttlichen GESETZEN zu tun haben. Durch diese falschen Gesetze verbittert der Mensch, so daß es zu gegenseitigen Feindschaften kommt. Würden sich die Menschen mehr nach den göttlichen GESETZEN richten, so wäre eine derartige Feindseligkeit nicht möglich, die Reaktionen wären ganz anders.


  • Der Mensch soll auf diesem Planeten lernen, auch mit andersgearteten Menschen auszukommen!


Frage : (1970) Wir denken dabei besonders an Irland, wo in einem einzigen Land Christen gegen Christen kämpfen. Sie nennen sich doch alle "Gläubige". Wie ist das zu erklären?

ELIAS : Daran erkennt Ihr, daß die Kirchen, bzw. die Konfessionen keine glaubhaften Lehren verbreiten können. Die Leute sind in politischer Bedrängnis und werden fanatisiert. Fanatismus macht jedoch blind, so daß sie jede Kontrolle über ihr Tun verlieren.


  • Die Christen tragen nur den Namen, aber die Politik ist ihnen heiliger.


Selbstverständlich wird die Regierung noch drastischer werden. Auch das gehört zur HARMAGEDONSCHLACHT. In Irland war der Fanatismus schon immer sehr stark. Aber jeder Fanatismus macht blind und unobjektiv. Es ist ein Beweis, daß die Religion nicht stimmt, sonst wäre diese Auseinandersetzung nicht möglich. Aber trotzdem sind die Lehren CHRISTI richtig! Würde man sich daran halten, gäbe es mehr Verstehen untereinander.


  • Religion in Verbindung mit Haß und Gewalt, hört auf, eine Religion zu sein!


Frage : Glaubst Du, daß diese Menschen ehrlich beten?

ELIAS : Wer mit Haß im Herzen betet, der lästert GOTT! - Eine Religion, die unter Ihrem Namen eine Gewalt dieser Art duldet, ist diabolisch. 
  
 


Frage : Wer trägt die wirkliche Schuld an den Kriegen, sowie an den Vorbereitungen dazu?

AREDOS : Vor allem die Publizisten. - Aber die Ursache ist dennoch die Wissenschaft, denn sie lehnt das Jenseitsleben spöttisch ab, befaßt sich nicht reell mit dem "Übersinnlichen" und belügt somit die Menschheit. Auf diese Weise haben die Menschen eine völlig falsche Vorstellung von ihrem Erdendasein und vor allem vor dem Tode. 
  
 


Frage : Viele Menschen werden hier auf Erden zum Negativen direkt gezwungen, sie müssen mitmachen. Wie ist das zu sehen?

ARGUN : Diese Menschen machen mit, weil sie kein Opfer bringen wollen, denn das Nichtmitmachen verlangt einenVerzicht! - Sie wehren sich nicht dagegen und dann ist es zu spät. Sie passen sich häufig ohne jede Überlegung an die Meinung anderer an. Das ist falsch, denn sie vergessen, die Meinung der anderen zu prüfen! Sie kommen dann aus dem Irrtum nicht mehr heraus, obwohl sie spüren, daß etwas nicht stimmt. 
  
 


Frage : Fast alle Völker waren immer der Ansicht, daß sie GOTT auf ihrer Seite hätten, weil sie angeblich für einegerechte Sache kämpfen. Steht GOTT wirklich auf der Seite eines Volkes?

Antwort : Ich erlaube keiner Nation, wie gerecht sie auch sein mag, sich einzubilden, daß der GROSSE GEIST irgend eine Partei ergreift.


  • GOTT ist DAS GESETZ!


Wenn Ihr das tut, was Recht ist, dann versetzt Ihr euch automatisch in Harmonie mit der Wirkung des natürlichen GESETZES. Es besteht keine Veranlassung, sich eine vergrößerte "Gottheit" zu schaffen, die alle Mächte auffordert, gerade euch in eurer schwierigen Stunde zu helfen. Leider haben viele Menschen eine ähnliche Meinung, die das Vorhandensein eines persönlichen Gottes nicht für ausgeschlossen halten. Wenn ich "persönlich" sage, so meine ich das in einem menschlichen Sinne

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:05

Das GESETZ der LIEBE 


(Durchgabe aus dem Jahre 1959)

Die LIEBE ist ein sehr viel gebrauchtes Wort, aber ein noch größerer Begriff. Euer ganzes Dasein und auch die Zukunft ist allein von der LIEBE beeinflußt und abhängig. Wenn Ihr heute um Eure Zukunft bangt, wenn Ihr vor einem furchtbaren Krieg Angst habt oder wenn Ihr sonst in irgendeiner Weise zu leiden habt, so nur deshalb, weil Ihrzuwenig Ahnung von der LIEBE habt.


  • Die LIEBE ist das höchste GESETZ im ganzen Universum!


Wenn ungeschriebene GESETZE verletzt werden, so sind die Folgen ganz gewaltig. Wer das hohe GESETZ DER LIEBE in irgendeiner Weise verletzt, kann sich diesen schwerwiegenden Folgen in keiner Weise entziehen, sie wirken wie ein schweres Gift. - Andererseits ist die LIEBE die größte Kraft im Universum, sie ist so hochgradig schöpferisch und ausdauernd und anhaltend, da sie als rein geistige KRAFT das ganze Universum aufgebaut hat.

In der nun einmal vorhandenen Polarität von Gut und Böse spielt auch die göttliche LIEBE eine sehr bedeutende Rolle. Sie kann negativ werden, ohne ihre KRAFT einzubüßen. In einem solchen Fall wird sie zum Haß, der statt des Aufbaues die Zerstörung will. Ihr wißt sehr wenig über das geheimnisvolle GESETZ DER LIEBE, weil sie die größte EIGENSCHAFT GOTTES ist.

Was die meisten Menschen unter "Liebe" verstehen, ist der Fortpflanzungstrieb, der seinen IMPULS zwar aus der LIEBE erhält, aber noch keine wirkliche LIEBE enthält. Es gibt Tausende von Eigenschaften und Formen, die zwar alseine Art Liebe bezeichnet werden, aber keinesfalls jene Art der LIEBE sind, die als das UNIVERSALE GESETZ DER LIEBE absolute Gültigkeit haben. Alle diese Formen und Möglichkeiten werden durch die LIEBE beeinflußt, sind jedochselbst keine URKRAFT.

Der gefallene große Engel Luzifer polte seine gewaltige LIEBE selbst um, sie wurde durch eine zu große Selbstliebezum Haß gegen alle aufbauenden positiven KRÄFTE. Dieser Haß richtet sich gegen das LICHT, gegen die SCHÖPFUNG GOTTES und gegen GOTT selbst. Aber neben GOTT stehen sowohl die Engel und auch der Mensch. Luzifers Haß richtet sich mit Vorliebe gegen den Menschen, weil er ebenfalls durch Eigenliebe sehr leicht umzupolen ist. Wenn das geschieht, wird durch Luzifers Einfluß gerade die LIEBE zu einer sehr gefährlichen KRAFT in völlig negativem Sinn. Der Fortpflanzungstrieb des Menschen erhält dann nicht mehr den göttlichen LIEBESIMPULS, sondern wird zur Dämonie, die sich in den schrecklichsten Formen öffentlich und noch viel stärker im Verborgenen zeigt.

Haß macht zum Beispiel sehr schnell häßlich! - Durch Nächstenliebe kann der Mensch über die Harmonie schönwerden. Das GESETZ DER LIEBE muß erfüllt werden, sonst gibt es keinen Ausweg, keine Friedensmöglichkeit, keine Lebensmöglichkeit der Entwicklung.

Die Tiere erfüllen das GESETZ DER LIEBE viel eher als der Mensch! Damit sinkt der Mensch durch die luziferische Hörigkeit sehr leicht geistig unter das Tier. Wie bestialisch sich das auswirken kann, berichten oft genug die Zeitungen. Der Gerichtspsychiater stellt wohl ein Gutachten her, indem er ein Motiv konstruiert, das wirkliche Motiv ist jedoch in allen Fällen die Verletzung des universellen GESETZES DER LIEBE!


  • Dies alles zu Durchschauen ist dem Erdenmenschen allein nicht möglich. Darum sendet GOTT SEINE DIENER aus, den Menschen durch Botschaften zu belehren. Jede solche Botschaft ist ein Teil der LIEBE GOTTES!


Es ist nicht möglich, infolge der Beeinflussung durch erworbenes Wissen auf allen Gebieten, solche Botschaften als von GOTT direkt an euch gerichtet zu erkennen und anzuerkennen, sie erscheinen allzu menschlich, wenn auch philosophisch oder theologisch. Eine LIEBESBOTSCHAFT GOTTES zur allgemeinen Belehrung als echt anzuerkennen, bedarf es langer Erfahrung. Doch Erfahrung kann man nur machen, wenn man sich damit eingehend befaßt! - Milliarden Erdenmenschen denken überhaupt nicht an einen Versuch, sich mit der WAHRHEIT GOTTES zu befassen, weil sie glauben, die WAHRHEIT selbst zu wissen. – Der Mangel an Erfahrung ist ihr ganzes Unglück!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:10

Wehe dem Sieger


 (Durchgabe aus dem Jahre 1957)



Es gibt nur einen Sieger im ganzen Universum und der ist GOTT! Alle anderen "Sieger" können daher keine wahrhaften Sieger sein, sie werden aus einem Kampf immer als Verlierer hervorgehen. Alles, aber auch restlos alles, was dem göttlichen PLAN zuwiderläuft, ist von vornherein verdammt und verurteilt und muß untergehen; es ist stets nur eine Frage der Zeit. Da die Zeitbegriffe der Erdenmenschen sehr eng sind, können sie das nicht übersehen. Heute ist diese Menschheit soweit, daß sie glaubt, GOTT bereits besiegt zu haben. Und trotzdem fürchten sich die Menschen und die Völker voreinander.


  • Die Furcht kommt stets aus der Gottlosigkeit, aus dem falschen Verhalten der egozentrischen Menschen.


Eine Isolierung des einzelnen Menschen oder der Gruppen, sei es in der Ehe, in Parteien usw. kann niemals gutgehen. Der Mensch ist niemals ganz allein, und seine Gedanken und Entschlüsse sind immer durch andere Intelligenzen beeinflußt. Darum ist es ein großer Fehler, wenn sich der Mensch von allem göttlichen EINFLUSS losreißen möchte. Der geistige HELFER bzw. der persönliche SCHUTZPATRON jedes Menschen versucht, seinen Schützling auf den rechten Weg zu bringen. Folgt der Schützling - also der Erdenmensch - dieser intuitiven Führung, geht es ihm gut. Doch wenn er sich losreißen möchte, was er niemals kann, so entsteht ein dauerndes Hin und Her zwischen dem SCHUTZGEIST und seinem Schützling. Es ist ungefähr so, als ob ein Pferdegespann in zwei verschiedene Richtungen laufen möchte. Die Folge ist, daß diese Menschen die Unruhe spüren und seelisch und körperlich krank werden.

Aber auch ganze Gruppen und Völker werden durch große ENGEL geführt. Hier entstehen die gleichen Übel. Ein Volk möchte sich von GOTT losreißen, aber der ENGEL läßt es nicht zu - und nun entsteht der geistige Kampf. Solche Völker werden unruhig, nervös, unzufrieden, launisch und versuchen, sich bei jeder Gelegenheit abzureagieren. Würde sich der einzelne Mensch wie das Volk aber von den TREUHÄNDERN GOTTES führen lassen, so würde die ganze Entwicklung privat oder politisch harmonisch und gesund verlaufen.

Die Machthaber und Volksaufwiegler waren stets der Meinung, daß man seine Gegner mit entsprechenden Waffen besiegen könne. Doch ein Pfui für jene, welche überhaupt Gegner und Feinde haben. Streitigkeiten und Feindschaften entstehen immer aus Rechthaberei. Noch nie hat es auf dieser Erde einen Sieger gegeben; denn der scheinbare "Sieg" war stets nur der Triumph des Unrechts, der Grausamkeit, der Gewalt. Stets mußte der Sieger seinen Triumph mit dem Blute seiner Untertanen bezahlen. Darum heißt es: der Sieg mußte teuer erkauft werden. Einen Sieg kann man nicht erkaufen; denn er ist keine Ware, sondern die Einkehr zum GUTEN. Nur GOTT allein ist das große ZIEL - und wer dieses ZIEL erreicht, der ist in seiner Einkehr zum GUTEN der wahrhaftige Sieger in GOTT. Das gilt für den einzelnen Menschen, wie für die gesamte Menschheit! Darum müßt Ihr euch klar sein darüber, daß Ihr das Wort oder den Begriff "Sieger" falsch idealisiert habt. Die wirkliche Definition des Wortes "Sieg" heißt von unserer Warte aus gesehen: Am Leben bleiben! Während der Besiegte ausgeschaltet oder tot ist. Doch lebende Menschen können demnach niemals Besiegte sein, noch weniger Sieger.

Der Irrtum, den die Menschheit begeht, zeigt sich nicht immer sofort. Die meisten Irrtümer werden erst offenbar, wenn die Grenze des irdischen Lebens überschritten wird. Doch wer durch persönliche Leiden schon vorher zur Einsicht kommt, daß etwas schief läuft, kann sich um die WAHRHEIT bemühen.

Heute rätselt man hin und her, ob es sich lohnen würde, einen Krieg mit seinem größten Feind anzuzetteln. Euer wirklicher Feind ist der Ungeist, den Ihr Teufel nennt. Ihn zu besiegen, ist mit keiner Waffe möglich. Nur mit der reinen LIEBE GOTTES könnte er besiegt, das heißt, zur Einsicht gebracht werden. Doch sein Feuer brennt, so lange Ihr - jeder einzelne von euch - gewillt seid, Öl in dasselbe zu gießen. Würdet Ihr euch heute einzeln oder in Massen gegenseitig mit superlativen Vernichtungswerkzeugen umbringen, es gäbe weder einen Sieger noch einen Besiegten. Im Gegenteil - der Überlebende würde seinen Triumph mit qualvollem Siechtum bezahlen müssen. So ist es auch mit rechthaberischen Kämpfen Einzelner untereinander. Sieger und Verlierer tragen fürchterliche Schäden an der Seele davon!! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:12

Wo sind die Beweise?

 (Durchgabe aus dem Jahre 1969)

Der Erdenmenschheit sind gewisse Grenzen gesetzt. Es gibt Dinge, die sich der Mensch ersehnt, die er aber beim besten Willen nicht erreichen kann. Auch den Wesenheiten im Jenseits sind solche Grenzen gesetzt. Sie können gegen die GESETZE GOTTES beim besten Willen nicht auftreten. Ein einziges Wesen im Geistigen Reich hat es versucht, die gewaltigsten GESETZE GOTTES zu durchbrechen. Es war der Engel Luzifer.


  • Das Geistige Reich hat also seine GRENZEN und GESETZE, die es unmöglich machen, eure vielen irdischen Wünsche zu erfüllen. Aus diesem Grunde können aus dem Geistigen Reich keine Beweise geliefert werden, wie Ihr sie wollt.


Trotzdem gibt es noch viele Möglichkeiten, euch auf Erden solche Beweise des bewußten Weiterlebens nach dem "Tode" zu übermitteln. Doch leider wurden diese Beweise von den Verantwortlichen dieser Menschheit mißdeutet oder verspottet. Von dieser Infamie erfährt die breite Masse aller Völker fast nichts.

Demnach geht es heute nicht mehr um die Erarbeitung von übersinnlichen Beweisen. Die göttlichen wie auch die luziferischen Beweise sind zu Hunderttausenden erfolgt und auch schriftlich und fotografisch dokumentiert. Doch alle diese Beweise werden von den Hütern der Wissenschaft einfach an die Wand gedrückt.

Eigentlich müßte nun GOTT und das Geistige Reich müde werden, euch überhaupt noch einen einzigen Beweis der Unsterblichkeit zu liefern. GOTT ist langmütig, und ER gibt euch immer wieder die Beweise, soweit sie sich mit SEINEN GESETZEN vereinbaren lassen. Doch der LÄUTERUNGSPLAN GOTTES darf nicht gestört werden.


  • Wenn ein Unrecht geschieht, so schweigt das Volk, wenn nicht ein paar Oppositionelle aus reinem Spaß am Randalieren ihre Stimme erheben.


Ich will euch an einem Gleichnis erklären, wie die Dinge wirklich liegen:

Nehmt einmal an, in einem Staat eurer Erde hat sich eine Regierung gebildet. Diese Regierung hat alle Staatsfunktionen übernommen und wendet sich nun an die Öffentlichkeit bzw. an andere Staaten, um von diesen in der Welt anerkannt zu werden. Aber die anderen Staaten erkennen diese Regierung nicht an, weil ihnen dieses Regime nicht paßt. Nun überlegt einmal diese Situation, die mit dem Kampf des Geistigen Reiches um irdische Anerkennung parallel liegt.-

Die nicht anerkannte Regierung ist demnach eine Tatsache. Die Regierungsmitglieder sind in Funktion, doch nur in ihrem eigenen Bereich. Es nützt ihnen keine einzige Gewaltanstrengung, ihre Macht und ihre Existenz nach außen hin zu beweisen, denn alle anderen Staaten wissen, daß diese einmalige, nicht gewollte Regierung Ansichten vertritt, die allen Bestrebungen nach Macht und Besitz im Wege stehen. Die Regierung ist da, aber sie wird von allen anderen Mächtigen der Erde negiert.


  • Auch GOTTES REGIERUNG ist da! Sie ist eine reale Tatsache! - Aber sie wird von allen Mächtigen dieser Erde negiert.


Es geht also nicht mehr um eine Beweisführung dieser realen Tatsache, sondern einzig und allein um ihre weltweite Anerkennung. Sobald diese Anerkennung stattgefunden hat, rücken aber alle bisherigen irdischen Gesetze in den Hintergrund.


  • Doch ich sage euch, daß die neuen GESETZE alles, was war an Ordnung und Gerechtigkeit, in den Schatten stellen werden.


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:14

Fragen und Antworten 
 

Frage : Kann der gute Wille beim Menschen geschult werden?

AREDOS : Selbstverständlich, doch der Mensch richtet sich weniger nach guten Ermahnungen. Er richtet sich hauptsächlich nach Vorbildern. Kommt der Mensch mit schlechten Menschen zusammen, so paßt er sich gerne an. Kommt er aber mit guten Menschen zusammen, so hindern ihn die guten Menschen daran, sich ihnen anzupassen, weil sie sofort ihre Ablehnung zeigen. Darum müssen sich alle Menschen, die guten Willens sind, befleißigen, tolerantzu bleiben. Sie müssen auch einem Menschen gegenüber aufgeschlossen und hilfsbereit sein, der in seiner Entwicklung und Erfahrung noch unter ihnen steht. 
  
 


Frage : Das Denken der Menschen bestimmt ihr Handeln. Wenn heute noch mit Kriegen aufgewartet wird, muß das Denken der Menschen nicht in Ordnung sein. Woran liegt das?

ELIAS : Selbstverständlich kommt es immer auf die richtigen Gedanken an. Ein systematisches, konzentriertes, geordnetes, logisches Denken erlaubt keine Gedankensprünge. Die maßgeblichen Führer der Menschheit halten ihre Gedanken nur in ganz gewissen Bahnen, sie fahren nur eingleisig. Diese Menschen machen keine Gedankensprünge, sie leisten daher ganz hervorragendes. Aber durch die Eingleisigkeit des Denkens kommen sie nicht an HÖHERE ERKENNTNISSE heran. Die Folgen sind in der Verfolgung und Vernichtung anderer Menschen und Völker zu sehen.


  • Der Wille ist der Schlüssel für gute und böse Gedanken und Taten.


Es gibt viele Menschen, die den Kelch der Erkenntnis einfach ausschlagen. Aber es gibt auch schuldig Unschuldige, an die der Kelch der Erkenntnisse nicht herangetragen wurde.


  • Der Mensch ist verpflichtet, mit allen Mitteln seines Geistes zu überprüfen, was an ihn herangetragen wird.


Das wird von den Verantwortlichen meistens unterlassen, denn sie sehen nur ihre eigenen Arbeiten und Erkenntnisse! Aber Menschen, die alles gleich ablehnen, weil es ihnen merkwürdig oder unglaubwürdig erscheint, handeln verkehrt.


  • Die Erde ist ein Läuterungsplanet, daher sieht die Menschheit, die zur Läuterung vorgesehen ist, die WAHRHEITEN nicht offen liegen. Sie sollen gesucht werden! Im Jenseits sieht man schon wieder etwas weiter, da ist der Horizont bedeutend erweitert.


Frage : Der hohe Entwicklungsstand der irdischen Technik führt zu einem Hochmut innerhalb der intellektuellen Kreise. Ist diese Annahme richtig?

ELIAS : Der starke Gegensatz zwischen Technik, Wissenschaft und der geistigen Erkenntnis macht die Erdenmenschheit sehr gefährlich
  
 


Frage : Die Menschheit ist stolz auf ihre hochentwickelte Technik, auch wenn diese der Vernichtung der Menschheit dient. Was sagt das Geistige Reich zu dieser Einstellung?

AREDOS : Nichts gegen die Entwicklung der Technik, nur das Ziel, das man vor Augen hat, ist falsch.


  • Solange man GOTT leugnet, gibt es kein hohes ZIEL!


Es ist bisher noch nicht gelungen, der Menschheit ihre wahre Aufgabe klarzumachen. Das wird wahrscheinlich nur mit Hilfe einer hochentwickelten Technik möglich sein. Auf logische Weise ist daskaum möglich, da die Logik mißbraucht wird. 

  

 

Frage : Ist der Weg zu GOTT angesichts unserer Weltsituation für den einzelnen Menschen sehr schwierig?

ARGUN : Durch die schlechten Erkenntnisse auf dieser Welt ist der Weg nicht leicht, aber der Mensch verkompliziertdiesen Weg, indem er der WAHRHEIT ausweicht, weil er sich der WAHRHEIT schämt.


  • Das Herz muß an erster Stelle sprechen und nicht der Haß. Die Nächstenliebe ist das einzig brauchbare Fundament für die Gemeinschaft der Erde.
     

  • Der Haß ist eine Lehre der Dämonie! Und die Machtblendet die Führer dieser Menschheit


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:15

Die irdische Aufgabe

 (Durchgabe aus dem Jahre 1953)

Ihr seid auf die Erde versetzt, um eine Aufgabe zu erfüllen. Ihr seid alle ewige Pilger auf einem ewigen Marsch. Eure Ausrüstung müßt Ihr mit Vernunft wählen. Gesunder Menschenverstand und Intelligenz leite euch. Teile eures Rüstzeuges findet Ihr in vielen Büchern und in vielen Leben.


  • Deshalb solltet Ihr nur das wählen, das Anziehungskraft auf euch ausübt!
     

  • Ihr solltet nicht deshalb etwas annehmen, weil irgend jemand gesagt hat: "Es ist gut, weise und heilig." Nichts sollte aus dem Grunde verehrt werden, weil es euch auf eurer Erdenreise helfen kann. Das ist es, was ich euch zu beherzigen empfehlen kann.
     

  • Nehmt das an, was eurem Urteilsvermögen zusagt, auch wenn Ihr es später wieder beiseite legt, wenn Ihr mehr Wissen erlangt habt.
     

  • Beschränkt euch nicht auf ein Buch, auf einen Lehrer, auf einen Leiter.


Ich bin keine Fundgrube unendlicher Weisheit. - Ich habe kein Monopol auf die Welt des Geistes. - Ich bin nur einer der vielen, die eurer Welt helfen und erhebe keinen Anspruch, vollkommen und unfehlbar zu sein. Ich bin genau so menschlich wie Ihr. Mein Ausblick ist nur etwas weiter, weil ich auf der Straße des Lebens einige Schritte weiter bin als Ihr, und ich komme zurück, um diesen Horizont mit euch zu teilen, damit Ihr annehmen könnt, was ich bereits fand.

Es ist ein Teil unserer Aufgabe, daß wir das WISSEN in eure Welt bringen. Dadurch sind wir mit einer großen MISSION betraut. Viele, die mir gleichstehen, haben erkannt, daß auf der Erde zu viel Unwissenheit herrscht. DieResultate Eurer Unwissenheit sind leider sehr augenscheinlich. Sie spiegeln sich wieder in der Not eurer Welt, und sie werden auch auf unsere Angelegenheiten zurückgestrahlt.

Nach dem von der Kirche entworfenen Bilde werden die Menschen, nachdem sie das Tor des Todes Durchschritten haben, sofort in strahlende Wesen verwandelt, die unbeschreiblich glücklich sind. Alle Sorgen, Nöte und Ängste haben sie hinter sich gelassen.

Aber das ist keineswegs der Fall!

Dieses Bild ist weit davon entfernt, eine wahre Darstellung zu sein.

Durch den Spiritualismus [6]. wurde die Religion auf der unerschütterlichen Grundlage der Gewißheit undZuverlässigkeit aufgebaut. Die Menschen mögen sich über theologische Dogmen streiten, die niemand beweisen kann, über das Weiterleben aber wurden und werden so viele zufriedenstellende Beweise geliefert, daß jeder vernünftige Mensch überzeugt werden kann.

Das ist aber nur der Anfang, nicht das Ende!


  • Für diejenigen, welche diese anschauliche Darstellung nicht haben, ist es nötig, daß sie die Gewißheit bekommen, daß die Grundlage wahr und echt ist!


Die Rückkehr zu eurer Welt ist keinesfalls etwas, was man erfreulich nennen kann. Aber das Bewußtsein der auferlegten Aufgabe und die Hilfe durch eure LIEBE lassen mich immer wiederkommen, um zu tun, was mir möglich ist, damit denen geholfen wird, die es nötig haben und diesen herrlichen Beistand anerkennen. 

 

Es ist der unsterbliche GEIST, der uns alle miteinander verbindet! 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:17

Fragen und Antworten

Frage : Der Mensch soll eine freie Willensentscheidung besitzen. Ist es überhaupt richtig, daß der Mensch diese Freiheit besitzt?

ARGUN : Man darf den freien Willen des Menschen keinesfalls unterdrücken. Aber man soll beweisen, daß diese oder jene Entscheidung falsch ist. Nur so kann der Mensch zu logischem Denken erzogen werden.


  • Jeder Zwang steht der Logik im Wege.


Frage : Wo liegen die Grenzen der freien Willensentscheidung?

ARGUN : Sie liegen im Raume der Verwirklichung des Möglichen. Die Grenze liegt dort, wo die Entscheidung die Kraft hat, das Urteil in die Tat umzusetzen. 
  
 


Frage : Wie denkt das Geistige Reich über das Wort "Kampf"?

ARGUN : Ihr versteht darunter die Aggression, aber Kampf kann auch positive Ziele haben. Wie oft verwechselt Ihr die Begriffe: Lebensfreude wird Durch Lebenskampf ersetzt. Wenn solche Ausdrücke laufend mißbraucht werden, so werden sie auch in ihrer wahren Bedeutung wertlos.

Die SANTINER haben sich schon oft darüber beklagt, daß die Verständigung sehr schlecht ist, denn alles muß gesiebt und gefiltert werden. Selbst eure Journalisten und Politiker oder Pädagogen können sich nicht mehr richtig ausdrücken. Ihr sagt zum Beispiel: Ihr seid "schrecklich froh" -, oder: Ihr habt euch "totgelacht" -, ganz abgesehen vom: "wahnsinnig schön". Dann kommt noch das Kauderwelsch: "Ich habe im Kino Käse gesehen."


  • Bevor Ihr nicht eure Sprache reinigt, gibt es keine fortschrittliche Erziehung zur Weltgemeinschaft!


Frage : (1969) Es gibt zuviel Glaubensrichtungen, die sich gegenseitig bekämpfen, sogar mit Waffengewalt. Es kann aber doch nur eine WAHRHEIT geben?

ELIAS : Ja, das stimmt schon, aber heute haben nicht mehr die Kirchen die Macht, auch nicht die Regierungen der großen Staaten.


  • Die Macht und die Verantwortung befindet sich in den Händen der Wissenschaft.


Wenn sie zugeben würde, daß GOTT lebt und SEINE SCHÖPFUNG ewig existiert, würde es allmählich jede Glaubensrichtung akzeptieren. Solange die Wissenschaft noch eine atheistische Stellung einnimmt, wird es noch viele unterschiedliche Religionen geben. Aber auch die Kriege hängen mit dieser Frage zusammen. Der gesunde Menschenverstand und die angeborene Gabe zur Kritik, die dem Menschen nicht umsonst gegeben wurde, sollten ihn eigentlich vor dem Atheismus bewahren

  

 

Frage : Überall sind die Menschen in Angst versetzt worden. An vielen Punkten der Welt werden Kriege geführt. Ein Ende ist nicht abzusehen. Wie soll das einmal enden?

Antwort : Die Völker führen keine Kriege; es sind nur die Führer mit ihren Beratern oder jenen Menschen, die sich daran bereichern wollen. Gegen diese Sorte Menschen müßt Ihr Krieg führen. Es ist aber kein Krieg mit Waffengewalt! - Das ist der "HEILIGE KRIEG" der niemals endet, nämlich der Kampf gegen Gier, Selbstsucht und gegen diejenigen Kräfte, welche der Bestimmung des Menschen entgegentreten, um sie ihrer göttlichen Erbschaft zu berauben und sie zu betrügen. Darum ist es wichtig, daß auch der kleine und desinteressierte Mann soweit unterrichtet wird, daß er seine wahren Feinde kennenlernt und sich anschickt, sie mittels der WAHRHEITSVERBREITUNG zu bekämpfen.

Die WAHRHEIT wird mit ungeheurem Eifer unterdrückt. Die Mittel, die zur Anwendung kommen, sind überaus unfair und stehen auch den großen Publikationsmitteln, wie PresseRundfunkFernsehen und der politischen Propagandazur Verfügung.


  • Jeder, der sich gegen die metaphysische WAHRHEIT sperrt, stellt sich auf die Seite seiner eigenen Feinde. Darum überlegt genau, welchen Platz Ihr einzunehmen gedenkt!


Die Geburt der Neuen Zeit findet jetzt statt. Obwohl jedes Zugeständnis abgerungen werden muß und jeder Grundstein unter Qualen gelegt wird. Die Neue Welt wird nun geboren, und niemals ist jemand imstande, das Herannahen des Neuen Zeitalters aufzuhalten. Es ist bereits mitten unter uns - unter Euch.

Erwartet keine Wunder der Umformung; der Prozeß der Regeneration ist bereits am Werke. Ihr könnt in eurer Generation so viel davon erschauen, wie Ihr wünscht. Wenn Ihr das Ganze zu besitzen fordert, kann euch das niemand verwehren.


  • Es ist eure Sache, euch um die WAHRHEIT zu bemühen!


Frage : (1969) Die führenden Schichten haben Angst voreinander, sonst wäre die Rüstung nicht vorhanden. Sie haben Angst vor dem Nachbarn, vor einem anderen Volk. Aber sie haben keine Angst vor einem Leben nach dem physischen Tod. Das ist doch merkwürdig, oder?

ELIAS : Sie drücken sich vor der WAHRHEIT, obgleich sie aus Erinnerungsfragmenten ahnen, daß das Leben auch noch nach der Entkörperung seinen Fortgang nimmt. Sie fühlen instinktiv, daß das jenseitige Leben für den Schuldigen furchtbar ist. Darum wollen sie nichts von diesen Dingen wissen. Also leugnen sie die WAHRHEIT weg und schimpfen jene Menschen Spinner und Lügner, Kranke und Phantasten, welche die WAHRHEIT verkünden. 
  
 


Frage : Hört der Haß bei den Menschen einmal auf?

AREDOS : Nicht durch Sieg oder Niederlage, sondern nur durch Einsicht und LIEBE. Auch die LIEBE findet im Jenseits ihre Fortsetzung. 
  
 


Frage : Die Menschen werden durch ihre unharmonischen Lebensweise unzufrieden. Daraus entwickeln sich wieder alle anderen negativen Lebensweisen. Gibt es einen Hauptgrund für alle diese Erscheinungen?

ELIAS : Ja, unbedingt, nämlich die mangelnde Erkenntnis hinsichtlichdes menschlichen Daseins! Man interessiert sichviel zu wenig für die unsterbliche Seele - woher sie kommt, wohin sie geht. Wenn man darüber genügend Bescheid weiß, so hört auch automatisch jede Unzufriedenheit auf.


  • Ohne die GRUNDKENNTNISSE über das Leben und seinen Sinn, über den Tod und was danach kommt, ist kein Erdenleben in göttlichem SINNE möglich. Es wird nämlich kein wirklicher GOTT verehrt, sondern ein Pseudo-Gott, der "Materie" genannt wird.
      

  • Die Seele ist nicht ein Fünkchen materiell. Sie hatte noch nie etwas mit der Materie gemeinsam.


Es bleibt sich gleich, auf welchem Planeten menschenähnliches Leben vorkommt oder welche Formen und Lebensbedingungen vorherrschen, die Seele bleibt sich immer ähnlich, wo sie auch lebt und in Erscheinung tritt. Die Seele ist GÖTTLICH und daran kann kein Wissenschaftler und kein Philosoph oder Staatsmann etwas ändern.


  • Die Seele ist gerade wegen ihrer GÖTTLICHKEIT genauso wenig meßbar, wie GOTT selbst meßbar ist.


Frage : Noch immer spielen Millionen Kinder mit Kriegsspielzeug. Die Industrie weiß das und macht dabei ihr Geschäft. Wie beurteilt Ihr diese Situation?

SILBERBIRKE: Die Kinder empfinden eine gleiche Situation nicht in der gleichen Weise, wie die Erwachsenen. Sie machen sich darüber überhaupt keine Gedanken. Das ist ein großer Vorteil, denn der kindliche Geist kann sich nicht vorstellen, was für ungeheure Folgen ein Ernstfall mit sich bringt. Ein Kind kann nur aus der Erfahrung lernen und wachsen. Aber die Kinder gewöhnen sich an das Kriegspielen, und später kommen sie von dieser Vorstellung nicht mehr los und finden den Krieg als eine selbstverständliche Notwendigkeit.


  • Die Erwachsenen haben jedoch die Pflicht, ihren eigenen Verstand für die Kinder zu gebrauchen.



  • Die Erwachsenen tragen die volle Verantwortung für die Bildung der Kinder. Sie müssen ihnen klarmachen, daß dieses Spielzeug im Ernstfall gefährlich ist und der Menschheit nur Schadenzufügt.


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:18

WISSEN verpflichtet

 (Durchgabe aus dem Jahre 1969)

Wohlan, mit dem Wissen ist es auf dieser Erde eine eigene Sache. Es gibt vielerlei Wissen und die Erdenmenschen glauben, daß sie in bezug auf das Wissen sehr weit fortgeschritten sind. Das ist jedoch ein Trugschluß! - Technisch und wissenschaftlich sind gewaltige Erfolge zu verzeichnen. Aber das genügt nicht, um den Kopf so hoch zu tragen. Die Gesamtentwicklung des Menschen ist allein ausschlaggebend und da liegt es im argen. Noch lange nicht ist das geplante Ziel erreicht.

Was das höhere WISSEN anbelangt, lebt diese Menschheit geradezu im Dunkeln. Man spottet und lacht über die größten WAHRHEITEN, die man nicht wahrhaben möchte. Der allgemeine Bildungsstand ist einfach schrecklich.

Es gibt einige Menschen, die sehr hohe ERKENNTNISSE besitzen; sie sitzen an der QUELLE der WAHRHEIT und genießen tiefe Einblicke in das UNIVERSELLE LEBEN. Nun müßte man annehmen, daß diese Menschen die größtenAdepten des göttlichen Geistes sind.

Das ist ein großer Irrtum!


  • Die größten und erhabensten Erkenntnisse machen noch keinen geläuterten Menschen!
     

  • Die charakterliche Bildung hat nichts mit dem akademischen Wissen zu tun.


Ich will ganz offen damit sagen, daß ein Nobelpreisträger mit höchsten wissenschaftlichen oder technischen Erkenntnissen charakterlich ein völliger Versager sein kann - und dazu noch grenzenlos unerfahren und unwissend in geistigen Belangen. Er kann völlig falsch programmiert sein, so daß er über die größten WAHRHEITEN die Nase rümpft oder sich davon distanziert. Es gibt aber auch Menschen, welche alle ihre Fehler genau kennen, aber nichts dazu tun, sie zu beseitigen.


  • Der Wille ist ausschlaggebend!


Der Wille versagt aber, weil die meisten Menschen annehmen, daß sie es gar nicht nötig haben, 

Anstrengungen zu machen, um das charakterliche Bildungsniveau zu verbessern.


  • Wer nichts unternimmt, um sein spirituelles ICH zu verbessern, hat auf dieser Welt vergebens gelebt!


Die Erde ist ein Läuterungsstern, auf dem rückständige menschliche Seelen reinkarniert werden, damit sie geistig wachsen. Leider ist diese Tatsache kaum bekannt. Die angestrebte Verbesserung bezieht sich nur auf das materielle Leben. Was nach dem Tode kommt, interessiert überhaupt nicht mehr. Aber gerade dieses jenseitige Dasein ist das eigentliche Leben des Menschen! Es hat ungeheure Perspektiven und Möglichkeiten, die leider nicht genutzt werden können, weil das charakterliche Niveau nicht vorhanden ist.

Immer wieder kehrt der Mensch in eine "Zwangsjacke" zurück. Immer wieder muß der Mensch in eine "Besserungsanstalt" gebracht werden, damit die Läuterung fortgesetzt wird. Aber sehr, sehr wenige machen eine Ausnahme. Das hat nichts mit einem Kirchenglauben zu tun. Die menschliche Läuterung ist überkonfessionell. Eine Frage von Sitte und Anstand. Es gibt einige Besserwisser, die da glauben, die ganze Welt würde sich mit einem Schlage ändern, wenn die gesamte Menschheit wüßte, was ihr nach dem Tode bevorsteht. Aber das ist ein Irrtum!


  • Das Wissen allein genügt nicht, wenn es nicht dazu dient, befolgt zu werden!


Nur ein Beispiel: Wie viele Menschen wissen, daß das Rauchen naturwidrig und gefährlich für die Gesundheit ist. Sie lesen die Statistiken über Herzinfarkte, Krebs und andere Leiden. Aber dennoch machen sie keinen Finger krumm, dieses gefährliche Laster aufzugeben.


  • Das Wissen um die Gefahr ändert nichts, sondern nur der gute Wille!




Über die Gewalt







 (Durchgabe aus dem Jahre 1967)





Wohlan, der Mensch schafft alle Voraussetzungen dafür, daß das Böse Macht über ihn bekommt. Der Mensch wundert sich darüber, daß er in einer feindseligen Welt lebt, aber er weiß nicht, daß er schon seit Jahrtausenden an dieser Feindschaft mitgewirkt hat. Jede Lösung dieses Problems geschieht unter Einwirkung von Gewalt. Das menschliche Denken glaubt daher, daß GOTT, als ALLMÄCHTIGER, die Situation auf Erden mit Gewalt ändern müsse. Die Gewalt steht also über der Vernunft.


  • Die Vernunft muß aber über der Gewalt stehen!


Die Gewalt in den Händen der Erdenmenschen hat in ihren großen Ausmaßen stets den Tod und die Vernichtung zur Folge gehabt. Man hofft aber, daß GOTT oder SEINE HELFER mit einer noch größerenGewalt dazwischenhauen werden. Das wird niemals geschehen, denn GOTT regiert durch die LIEBE und die VERNUNFT! Also stimmt die Apokalypse nicht!


  • Eine Apokalypse kann nur von den Erdenmenschen eingeleitet werden, niemals ist sie von GOTT!


Jeder Schaden, der durch den Mißbrauch einer Gewalt eintritt, trifft wie ein Bumerang zurück. Auch wenn der Mensch stirbt, weicht er diesem Verhängnis nicht aus, denn er kommt wieder auf die Erdezurück und muß somit den angerichteten Schaden hinnehmen und auch beseitigen. Die gefährliche Unwissenheit in den geistigen Belangen läßt diese Gefahr nicht erkennen.

Die Menschheitsführer sind seit Jahrtausenden auf einem falschen Wege, da sie die Gewalt anbeten und sie für ihre Zwecke in den Dienst stellen. Wo die Vernunft aufhört, beginnt die Gewalt. Vernunft ist aber Logik und Logik ist GÖTTLICH!


  • Je größer die Gewalt, um so größer erscheint dem Erdenmenschen das Prestige. Dabei denkt man nicht daran, daß die Vernunft ein größeres Prestige verdient.


Nun glaubt die Menschheit, daß GOTT nicht existiert, da kein Strafgericht erfolgt. Man weiß, daß die Sünden zum Himmel schreien, aber man scheut sich nicht, den SCHÖPFER durch Lästerungen aus seinem "Versteck" zu locken. Man greift die SCHÖPFUNG an und wartet auf den Gegenschlag. Doch weil angeblich nichts geschieht, was mit dem SCHÖPFER in Zusammenhang gebracht werden könnte, so steht das Urteil als "letzte Erkenntnis" fest: "Es gibt keinen GOTT, denn wenn es ihn gäbe, so müßte er schon längst zugeschlagen haben. Wir haben alles versucht, ihn dazu zu zwingen."

Das ist irdisches, menschliches Denken!

Die Menschheit dieser Erde hat in den Jahrtausenden nur die brutale Gewalt kennengelernt. Sie ist der Maßstab aller Dinge. Der Schwächere muß sich beugen, auch wenn er im Recht ist. Die Menschheit glaubt auch nicht an die Drohung, daß GOTT Zeit hat, aber sich trotzdem nicht spotten läßt!


  • Die Menschheit hat ein anderes Denken als der SCHÖPFER und auch ein ganz anderes, als der HEILIGE GEIST.


GOTT wünscht keine Gewalt, sie gehört zur Finsternis. Aber GOTT hat GESETZE geschaffen, die absolut real und zwingend sind, ohne eine einzige Ausnahme. Nach diesen GESETZEN wird das Tun der Menschheit gerichtet.

Eines dieser GESETZE heißt: REINKARNATION!


  • Wenn die Hölle zur Läuterung nicht ausreicht, so erfolgt die weitere Läuterung durch die Wiedergeburt. Auf diese Weise wird das Unrecht unfehlbar ausgeglichen!


_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:20

Fragen und Antworten 
 

Frage : Es wurde uns geschrieben, daß die Menschheit hart angepackt werden muß. Eine Welterlösung sei doch nur mit Gewalt zu erreichen. Was sagt Ihr zu dieser Einstellung?

ELIAS : Das ist ein großer Irrtum! - Leider denken viele Menschen so. Die Gewalt ist niemals im SINNE GOTTES, und eine Erlösung kann nur im göttlichen SINNE erfolgen. Wäre die Situation nur mit Gewalt zu ändern, so hätten die SANTINER bereits zugeschlagen. 
  
 


Frage : Die Welt wird hauptsächlich durch Gewalt geführt. Mit welchen Mitteln kann man dieser Gewalt am besten begegnen?

ELIAS : Man kann der Gewalt nicht mit Gewalt begegnen, denn die Gewalt ist unchristlich und führt stets nach unten.Passiver Widerstand ist da noch besser. Leider verstehen die Machthaber dieser Erde nur die Angst. Die Angstvoreinander hat euch bis jetzt vor einem Dritten Weltkrieg bewahrt. 
  
 


Frage : Die Jugend sieht an den Folgen der Zerstörungen und an den Kriegsvorbereitungen ihrer Väter, daß dieser Wahnsinn fanatisch und bösartig ist. Das Urteil der Jugend ist nicht zu unterschätzen. Wir nehmen daher an, daß die Jugend aus diesem Grunde die irdischen und außerirdischen Gesetze mißachtet. Stimmt das?

ARGUN : Ja, das stimmt wirklich. Was soll sie von allem noch halten, wenn die verkehrten Weltanschauungen alle ihre Ideale zerstören? Wenn sich die Weltanschauungen gemäß der göttlichen WAHRHEIT ändern, verschwinden auch schlagartig alle diese Probleme. 
  
 


Frage : (1968) Glaubst Du, daß die Jugend diese Welt umformen kann?

ELIAS : Die Jugend ist zwar oft im Unrecht, aber wenn sie manchmal protestiert, ist sie nicht immer im Unrecht. Es ist nicht richtig, die bestehenden Gesetze einer noch jungen Demokratie umzumodeln. Es besteht die Gefahr, daß auch die Neuregelungen nach einer gewissen Zeit wieder verändert werden. Die guten geistigen KRÄFTE sind sehr stark am Werke. Doch Ihr müßt euch einmal geistig vorstellen, wie ungefähr die geistige Umwelt einer Universität aussieht... 
  
 


Frage : Warum all der Radau und die Zerstörung?

ELIAS : Sie sind unzufrieden und haben gesteigerte Wünsche, die sie normalerweise nicht befriedigen können. Doch der Atheismus lehrt die Gewalt, und sie probieren aus, ob das stimmt. 
  
 


Frage : Auf welche Weise wird sich auf dieser Erde eine Wandlung vollziehen, die ein friedliches Leben der Menschen untereinander ermöglicht?

AREDOS : Auf dieser Erde gibt es keinen anderen Weg, als auf anderen Sternen auch:


  • Die Erdenmenschheit muß davon überzeugt werden, daß jeder Mensch eine unsterbliche, individuelle Seele hat, die auch ohne die Materie voll funktionsfähig ist.


Durch eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen dem Diesseits und dem JENSEITS wird dieser Beweis immer wieder geführt werden, bis er zum Allgemeinwissen der Menschen geworden ist. Dann erst wird sich die Erde zu einem Paradies gestalten. 

  

 

Frage : Man sagt, daß sich ein Staat verteidigen muß, um nicht einem Völkermord zum Opfer zu fallen. Stimmt das?

AREDOS : Selbstverständlich muß sich ein Staat behaupten. Aber dazu bedarf es nicht der Gewalt und des Massenmordes. Der Verstand ist eine Eigenschaft des Menschen. Der Verstand und die Logik müssen den Kampf, bzw. die Auseinandersetzung bestehen. Unwissenheit ist noch lange kein Grund dafür, jemanden umzubringen.

Unwissende Regierungen müssen psychologisch davon überzeugt werden, daß auch sie nicht im Recht sind. Ein Krieg ist immer eine Wahnsinnstat, die beweist, daß weder der Verstand noch die Logik genügend herangezogen worden sind. Ein Krieg zieht GOTT und SEINE GESETZE bedenkenlos in den Schmutz. Mit Unwissenheit und Unvernunft kann kein Frieden erreicht werden. 
  
 


Frage : Die Menschen der Erde haben leider das Gefühl für eine Bruderschaft noch nie gehabt oder vollkommen verloren. Sie kennen kaum ihre eigene Sippe. Wie seht Ihr das?

ARGUN : Weil der Mensch zu egoistisch ist! Er stellt sich gern nach oben, und alles andere verbannt er weit aus seiner Reichweite. 
  
 


Frage : Wenn man mit Menschen zusammentrifft, die im Unrecht oder im Irrtum sind, soll man mit ihnen diskutieren oder soll man ihnen aus dem Wege gehen?

AREDOS : Wenn es möglich ist, dann geht ihnen aus dem Wege. Aber wenn nicht, so sollt Ihr euch nicht mit ihnen herumstreiten.


  • Ein Meinungsaustausch darf niemals in Streit ausarten, denn Streit ist eine Form der Feindschaft. [7].


Verhandelt und diskutiert ohne Lautstärke auf logischer Basis. Auch Meinungsverschiedenheiten haben das Recht, freundschaftlich und höflich vorgetragen zu werden. Auf Grund einer anderen Meinung oder eines Irrtums darf niemals eine Feindschaft ausgelöst werden.


  • Jeder Streit ist eine offene Kriegserklärung an seinen Gegner.


Auch der Spott und die Lächerlichmachung in alle Öffentlichkeit und vor anderen ist eine Form der Feindschaft, die zum Streit führt, aus dem Konsequenzen bis zum Mord entstehen können.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: unsere Belehrungen für Euch   2016-09-06, 18:22

Über die Gelassenheit



 (Durchgabe aus dem Jahre 1974)





Wohlan, in der Bibel steht geschrieben: "...Denn draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Totschläger und die Abgöttischen und alle, die liebhaben und tun der Lüge." Mit kurzen Worten gesagt: Die Welt ist in Aufruhr, wie es noch nie der Fall war. Der menschliche Geist ist voller Verwirrung und niemand weiß, was wahr undgerecht ist.

Was ist los?

Der Mensch kann sich begeistern, aber über der Begeisterung steht der Fanatismus. Diese Eigenschaft des Menschenist gefährlich, noch gefährlicher jedoch, wenn er die Masse ergreift. Der Fanatismus ist keine positive Eigenschaft. Im Gegenteil - er ist absolut negativ, weil er unlogisch und obendrein noch unobjektiv ist. Den Fanatismus findet man aufallen Gebieten, und er wird vom Teufel begrüßt und gefördert. Der Fanatismus hat:


  • die Politik erfaßt,
     

  • er hat die Kriege verursacht und Millionen umgebracht.
     

  • Völker überfallen sich, weil sie fanatisch an etwas glauben, das sie für richtig halten.
     

  • Ebenso hat der Fanatismus die Heiligkeit angetastet.
     

  • Selbst GOTT ist nicht verschont geblieben, denn man streitet sich fanatisch um Seine Existenz.


Wie kann dieses furchtbare Übel geistiger Verworrenheit geheilt werden? - Alle Lehren und Predigten sind vergebens. Der Fanatismus ist unbelehrbar, er hat immer und immer Recht. Ganz schlimm ist es, wenn Fanatiker sich gegenüberstehen. - So geht es nicht weiter, denn schon ist es so weit, daß sich das Chaos anbahnt. Der Fanatismus erklärt den Völkermord zum "Heiligen Krieg". Ja, in Amerika ist man unter dem Einfluß von Drogen und Rauschgiften bereits so weit, daß man den Teufel für GOTT erklärt und ihn vor Altären heiligt und verehrt. Das ist die Spitze des Fanatismus.

Nun habe ich euch das Übel aufgezeigt. Ihr könnt es weiter beobachten und kritisieren. Doch warum tue ich das? Ich rufe euch zur Gelassenheit auf! Laßt euch nicht vom Fanatismus in irgendeiner Form beeinflussen. Lehnt diesen gefährlichen Wahn ab. Ich rufe euch zur Gelassenheit auf! Wollt Ihr zum Beispiel das Weihnachtsfest fanatisch oder in Harmonie feiern? Wollt Ihr eure Tage fanatisch und in Unruhe verbringen, oder wollt Ihr friedlich an das Positive und Schöne denken? - Zum aufrichtigen, friedvollen Leben gehört die Gelassenheit.

Was ist Gelassenheit?


  • Unter Gelassenheit verstehen wir, daß wir dem Widersacher nicht den Gefallen tun, auf seine niederträchtige Hetze und Verführung hereinzufallen.


Alle Fanatiker werden krank und müssen frühzeitig sterben. Viele von ihnen werden umgebracht, andere verüben Selbstmord. Es ist nichts Positives daran. Fanatismus ist ein ungeheuer gefährliches Seelengift, das alle Menschen wie ein Bazillus angreift. Darum übt die Gelassenheit; denn sie bleibtobjektiv und nur in Ruhe und Harmonie läßt sich eine Situation überblicken. Die Gelassenheitmüßteein Schulfach sein! Auch müßten die Kirchen die Gelassenheit erklären und lehren.

Es gibt viele Übungen, welche die Menschen machen. Es gibt Lehren, die zum HÖHEREN SELBST führen sollen...

Ich rate euch jedoch:


  • Übt erst die Gelassenheit, denn sie verleiht euch Stärke!








Über das Geltungsbedürfnis







 (Durchgabe aus dem Jahre 1970)

Wohlan, das Geltungsbedürfnis ist für jeden Menschen ein gefährliches Übel, das der Demut gegenübersteht. Hierin liegt eine bedeutende Gefahr für die Läuterung und Entwicklung des Erdenmenschen, der auf Erden seine Schulung absolviert. Das Geltungsbedürfnis fällt nicht direkt als Sünde oder Laster auf, dennoch kann es die Entwicklung genauso stark beeinflussen.


  • Das Geltungsbedürfnis ist eine Veranlagung, durch die viele ihren Tod gefunden haben.


Nur um aufzufallen und von sich reden zu machen, riskiert man sein Leben. Wem es nicht gelingt, mit positiven Taten aufzufallen, der greift schließlich zu negativen Mitteln und sogar zum Verbrechen. Die Skala dieser Veranlagung ist ungeheuer groß. Ja, sogar der Selbstmord macht keine Ausnahme.


  • Aus diesem Grunde ist es wichtig, daß der Mensch eine strenge Selbstkontrolle ausübt, um zu erkennen, ob sein Geltungsbedürfnis nicht das natürliche Maß übersteigt.


Die Industrie und die Mode planen alle ihre Vorhaben unter Berücksichtigung dieser Eigenschaften. Sogar der Sport macht keine Ausnahme. Auch die falsch verstandene und unrichtig praktizierteEmanzipation der Frau steigert das Geltungsbedürfnis und ist nicht weniger gefährlich. Aus Geltungssucht sind schon wertvolle Menschen tot umgefallen oder haben sich gegenseitig schwer verletzt oder totgeschlagen.

Das Geltungsbedürfnis darf man nicht unterschätzen. Es ist selbstverständlich, daß derartige Vorkommnisse im Geistigen Reich ihr Nachspiel haben. Das Geltungsbedürfnis verhindert den Aufstieg in höhere Regionen. - Darüber denkt niemand nach!

Es gibt Politiker, die infolge ihres krankhaften Geltungsbedürfnisses ganze Völker in den Krieg hetzen. Nicht anders ist es bei den Militärs. Mancher General hat schon eine große Schlacht verloren und Tausende in den Tod gehetzt, nur weil er vor der Welt glänzen wollte.

Die Bibel, die ein Lehrbuch der Erziehung sein sollte, gibt über das Geltungsbedürfnis keine Auskunft, spricht aber von der Demut. Niemals kann ein Mensch zu einer vernünftigen, maßvollen Demut kommen, wenn er vom Geltungsbedürfnis beherrscht wird. Wer sich Mühe gibt und darüber etwas nachdenkt, wird erkennen, wie wichtigdieser Faktor ist.

Wir haben die Absicht, euch gut zu beraten.


  • Wir warnen euch daher vor einer Übersteigerung der Geltungssucht. Es ist bestimmt nicht so wichtig, mehr scheinen zu wollen, als zu sein, denn wer das gern möchte, der neigt bereits zur Lüge und zum Betrug.


Vielleicht wäre das alles nicht so wichtig, wenn der Mensch nach dem Sterben wirklich tot wäre, wenn er den Tod nicht geistig überleben würde. Aber der Mensch kommt schließlich in ein anderes Leben, in die geistigen Bereiche - und dann spielt es eine sehr große Rolle, wie es mit seinem Geltungsbedürfnis beschaffen war.


  • Das Geltungsbedürfnis, das in gewisser Weise in jedem Erdenmenschen vorhanden ist, verhindert das friedliche Zusammenleben der Rassen, Völker, Parteien, Gruppen, Familien und so weiter ....


Manche Friedenskommissionen hätten zum Erfolg geführt, wenn die beteiligten Vertreter ihrer Länder nicht geradezu von einem Geltungswahn besessen wären. Die Philosophie hat viele Erklärungen zur Hand, aber das Geltungsbedürfnis mit allen seinen schwerwiegenden Folgen ist nicht berücksichtigt worden. Auch die Studentenkrawalle sind davon infiziert.

Man greift zur Gewalt, nur um aufzufallen

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-09-06, 19:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
unsere Belehrungen für Euch
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bund Gottes ~ Seid Fruchtbar und mehret Euch!
» Liebe Grüsse an Euch Alle
» Hallo meine Lieben ich hoffe es geht euch allen gut.
» Grüße an Euch alle von Schnecke,
» Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, ihr Lieben!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften aus:.psychowissenschaftliche-grenzgebiete-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: