Unsere neue Erde

Siehe, ich mache alle Dinge neu
 
StartseitePortalAnmeldenLogin
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Was ist die Wahrheit?

Nach unten 
AutorNachricht
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 18:48

Der Text zum Thema wurde im Medialen Friedenskreis Berlin, einer christlich/spiritualistischen Gemeinschaft, in den Jahren 1956 bis 1975 medial empfangen. Die Durchgaben sind bestandteil des Menetekels, einer etwa 4.500 A4-Seiten umfassenden 20-jährigen Protokollsammlung, die neu gegliedert wurde. Alle medialen Durchgaben wurden in ihrer Originalität belassen, auch dann, wenn sich Fragen in ähnlicher Form wiederholten. Die Arbeit der beiden Schreibmedien, Monika-Manuela Speer und Uwe Speer, begann im Alter von 15 Jahren bzw. 17 Jahren. Die Gesamtarbeit des MFK-Berlin, das Menetekel und 21 Durchgaben der Raumbrüder, gehört zu den absoluten Glanzlichtern grenzwissenschaftlicher Forschung. Oft wurde von anderen Gruppen versucht, den MFK-Berlin zu kopieren, doch dessen Qualität wurde nie wieder erreicht. Das Vervielfältigen der neuen Zusammenstellungen ist ausdrücklich erwünscht und unterliegt keiner Beschränkung. 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 18:56

1.0 Vorwort des Herausgebers
Die letzte Broschüre des Medialen Friedenskreises Berlin faßt das Ergebnis einer langjährigen Forschungsarbeit auf dem Fachgebiet der grenzwissenschaflichen Forschung zusammen. Mit Hilfe außerirdischer und jenseitiger Kontakte konnte ein Resümee gezogen werden, was seinesgleichen sucht.

Der Leiter der Arbeitsgruppe, Herr Herbert Viktor Speer schrieb dazu:

Zitat :
"In 22-jähriger Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Parapsychologie haben wir aus vielen Hunderten von Tonbandaufnahmen diese Arbeit und Übersicht zusammengestellt. Das Medium hat die Antworten auf unsere fragen schriftlich in einem sehr hohen Schreibtempo beantwortet. Pausen der Überlegungen gab es nie. Die Fragen und Antworten wurden sofort auf Tonband aufgenommen. Die Gesamtleistung aller medialen durchgaben, einschließlich der nicht veröffentlichten, beträgt etwa 8.000 Druckseiten. Wenn man das überlegt, haben wir hier eine Antwort, wie sie noch nicht existiert. Viele Botschaften sind auszugsweise übersetzt und in aller Welt verbreitet worden. Diese letzte Broschüre gibt eine zusammenfassende Antwort auf die Kernfrage: Was ist WAHRHEIT? –
Der Weltenlehrer ASTHAR SHERAN hat auf diese frage geantwortet: 'Hier habt Ihr die WAHRHEIT!'
Es ist unmöglich, hierzu noch einen Kommentar zu geben, er würde die WAHRHEIT zerreden. Mit dieser Broschüre beenden wir unsere wichtige Arbeit." 
 


 

Bad Salzuflen, im Februar 2000





Inhaltsverzeichnis 
 



1.0 Vorwort des Herausgebers
2.0 Einleitung (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis)
3.0 Labyrinth des Wissens (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis)
4.0 Ein X für ein U (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis)
5.0 Die große Tragödie (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis)
5.1 Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
5.2 Der Leiter des MFK-Berlin, Herr Herbert Viktor Speer, schreibt
6.0 Sublim (Rede des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN)
6.1 Der Leiter des MFK-Berlin schreibt
6.2 Botschaft aus den SPHÄREN DES LICHTES
6.3 Weiter ASHTAR SHERAN
7.0 Das ABSOLUTE GESETZ (Kommentiert von Herbert Viktor Speer)
  
 

8.0 DIE SIEBEN HAUPTGEBOTE
8.1 DAS ERSTE GEBOT
8.1.1. Kommentar aus den SPHÄREN DES LICHTES
8.1.2. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
8.2 DAS ZWEITE GEBOT
8.2.1. Kommentar aus den SPHÄREN DES LICHTES
8.3 DAS DRITTE GEBOT
8.3.1. Der Leiter des Arbeitskreises schreibt
8.3.2. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
8.3.3. Kommentar eines geistigen FÜHRERS
8.3.4. Weiter ASHTAR SHERAN
8.4DAS VIERTE GEBOT
8.4.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN 
  

8.5. DAS FÜNFTE GEBOT
8.5.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
8.6. DAS SECHSTE GEBOT
8.6.1. Kommentar eines geistigen FÜHRERS
8.6.2. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
8.6.3. Kommentar eines geistigen FÜHRERS
8.7. DAS SIEBTE GEBOT
8.7.1. Kommentar eines geistigen FÜHRERS 
  
  
  
 

9.0. DIE SIEBEN FORDERUNGEN
9.1. DIE ERSTE FORDERUNG
9.1.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
9.2. DIE ZWEITE FORDERUNG
9.2.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
9.3. DIE DRITTE FORDERUNG
9.3.1. Kommentar eines geistigen FÜHRERS
9.3.2. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
9.4. DIE VIERTE FORDERUNG
9.4.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
9.4.2. Kommentar eines geistigen FÜHRERS
9.4.3. Weiter ASHTAR SHERAN
9.5. DIE FÜNFTE FORDERUNG
9.5.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
9.5.2. Kommentar eines geistigen FÜHRERS
9.5.3. Weiter ASHTAR SHERAN
9.6. DIE SECHSTE FORDERUNG
9.6.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN
9.6.2. Der Leiter des Arbeitskreises schreibt
9.6.3. Weiter ASHTAR SHERAN
9.7. DIE SIEBTE FORDERUNG 

9.7.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:05

2.0 Einleitung

 (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis) 
  

Vorab einige Sätze, die wir von unseren geistigen Führern erhalten haben.
Der große SCHÖPFER aller Dinge sagt: 
  

ICH schicke Euch MEINE ENGEL - und ihr verleugnet sie!

ICH gab Euch klare LEHREN - doch Ihr habt sie geändert!
ICH gab Euch Gewissheit vom ewigen Leben - doch Ihr wollt es gar nicht und sucht den ewigen Tod!" 
  

In einer der vielen Offenbarungen aus dem REICHE des HERRN heißt es weiter:   


  • "Es gibt keine Endgültigkeit des WISSENS, der WEISHEIT, des VERSTEHENS oder der WAHRHEIT; denn alles ist immer in Bewegung. Diese Bewegung schafft stets neue Ziele, die wiederum neue Erkenntnisse zur Folge haben. Ein Endstadium der Allwissenheit gibt es nicht, nicht einmal für den HÖCHSTWISSENDEN, für GOTT."


  • Dieser Stern Erde ist einer der schönsten Planeten im Universum. Er wurde vom SCHÖPFER für die Läuterung SEINER Geschöpfe bestimmt, die in ihren vielen Vorleben (Inkarnationen) nicht zur WAHRHEITS-, Selbst- und Existenzerkenntnis gekommen oder geistig gefallen sind. Diese Menschen haben damit, obwohl es ihre heilige Pflicht war, keinerlei positive Fortschritte in ihrer geistigen Entwicklung gemacht und ihre vorleben in der materiellen Welt nutzlos vertan."

Zur Läuterung solcher Menschen und damit zur einzig möglichen Erlösung gehören immer ein guter Wille und das Bemühenum die absolute WAHRHEIT, ihre Erkenntnis und Annahme.

  • Es gibt nur einen PLANER und SCHÖPFER, und deshalb kann es auch nur eine objektive WAHRHEIT geben!

Die Parapsychologische grenzwissenschaft ist eine erprobte Möglichkeit, sich mit den WESEN in Verbindung zu setzten, die als Mittler zwischen GOTT und den Menschen fungieren. Die Außersinnliche Wahrnehmung (ASW) ist eine Überreichweiteder Sinnesorgane, die es den Medien ermöglicht, Botschaften aus dem Kosmos aufzunehmen und aufzuzeichnen.

  • Die Kunst der Aufnahme besteht darin, die feindlichen, negativen Kräfte der Hölle auszuschalten und somit einen SCHUTZ der WAHRHEIT zu garantieren.

Die "Psychowissenschaftliche Forschungsgemeinschaft" hat mit hervorragenden Medien in bisher weit über 1.000 Séancen über 8.000 Druckseiten erarbeitet, die eine absolut wahre Religion darstellen und die zur Tradition gewordenen Bibelirrtümerberichtigen. Diese Botschaften sind zum Teil in mehrere Weltsprachen übersetzt und veröffentlicht worden. Drei bekannte fernsehgesellschaften haben Aufnahmen von den Séancen gemacht und Millionen Menschen konnten Zeuge sein. Die Weltpresse hat im In- und Ausland seitenlang darüber berichtet.
Diese Broschüre stellt eine Übersicht dar, auf was es ankommt – und wie diese kranke Welt und ihre Menschheit gesundenkann. Da die göttlichen BEREICHE hier mit im Spiel sind, so bedarf es einer gewissen Achtung vor dem Inhalt. Wer jedoch ein Zweifler, Unwissender oder sogar Atheist ist, der denke über das Zustandekommen dieser realen WAHRHEIT nicht nach, sondern überlege, was seiner Meinung davon akzeptabel ist. So wird auch er auf seine Kosten kommen und viel dabei gewinnen.
Negative Kräfte und Mächte wollen gegen die GESETZE GOTTES die Welt beherrschen. Doch der SCHÖPFER hat SEINE ORGANISATION, die sich darum bemüht, die Menschheit zu warnen und aufzuklären.

  • Die Tore des Wissens sind für alle Menschen geöffnet. Doch der Widersacher, der mit GOTT kämpft, versucht immer wieder, diese OFFENBARUNGEN zu stören, zu zerreden und zu diskriminieren.

Man verlasse sich nicht auf das Geschwafel verschiedener Wissenschaftler, die im Dienste des Ungeistes stehen, ohne es zu wissen. Der Ungeist inspiriert, und der dünkelhafte Mensch folgt in seinem Wahn.

  • Diese Botschaften machen den Menschen frei von seiner Angst!


 
Die Enzyklopädie der Philosophie gilt als Krone der Naturwissenschaft. Diese Lehre besagt, daß die "Zehn Gebote" vom Berge Sinai unbedingt notwendig sind, um das Zusammenleben der Völker zu ermöglichen – und darüber hinaus die Moral der Menschen zu verbessern. Es sei unwichtig, ob diese Gebote von Gott stammen oder von Menschen erdacht seien.
Hier wird in der Lehre der Zweifel ausgedrückt!
Die Frage lautet: 
Stammen die Gebote vom Berge Sinai tatsächlich vom ALLMÄCHTIGEN oder stammen sie von einem Priester, z. B. von Mose? 
  
In über 1.000 spirituellen Kontakten, in denen wir uns mit hohen GEISTWESEN ausgesprochen haben, sind wir spezielldieser frage nachgegangen. Zwar gibt es einige Stellen, die eine solche Möglichkeit bezweifeln; dennoch können wir versichern, daß diese Möglichkeit besteht, wenn sie richtig durchgeführt wird. Daß es sich dabei nicht um Selbstbetrug oder um eine Phantasterei handelt, beweisen unsere vielen Séancen. Wir würden nicht die Ausdauer haben, über ein junges Medium mehr als 8.000 Druckseiten auf diese Weise zu erarbeiten, wenn wir nicht die Gewißheit gewonnen hätten, daß diese spirituellen Kontakte echt sind. Folglich ist diese Arbeit logisch, während alle Verdrehungen und Verleugnungen, die diese Logik anzweifeln, unlogisch sind. Daher lassen wir uns durch nichts beirren und forschen weiter.


  • Die Resultate geben uns recht, denn sie bestätigen die WAHRHEIT!

Wir können daher mit gutem Gewissen sagen, daß die in dieser Broschüre enthaltenen GEBOTE absolut real sind und daher die größte Bedeutung für die Menschheit haben, wie sie nicht größer sein kann.
Der Kontakt mit Außerirdischen, die uns in kosmischen Raumschiffen besuchen und beobachten, ist uns von unserer geistigen FÜHRUNG immer wieder als echt bestätigt worden. Der FÜHRER der außerirdischen MISSION heißt ASHTAR SHERAN. Sein Name ist inzwischen in aller Welt bekannt geworden und seine Botschaften werden sogar von der Weltpresse als phänomenal bezeichnet, obwohl es Besserwisser gibt, die versuchen, diese Botschaften zu diskriminieren.

  • Wir betrachten es für außerordentlich wichtig, daß diese Belehrungen der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebracht werden.

Wissenschaftler haben sich dafür interessiert, wie diese Belehrungen zustande gekommen sind. Um es kurz zu fassen: Die Außerirdischen, SANTINER genannt, benutzen gute und erfahrene spiritualistische Zirkel, um von den geistigen FÜHRERN dieser Séancen telepathisch verstanden zu werden, um diesen Empfang zu übersetzen und dem Zirkel über das Medium bekannt zu machen. Eine bessere Verständigung mit Außerirdischen gibt es nicht und sie ist so vortrefflich, daß sie keiner Verbesserung bedarf. Spirituelle Verständigung wird heute nicht mehr absolut abgelehnt, denn die Parapsychologie hat bereits erkannt, daß es solche Phänomene gibt, die als "PSI" bezeichnet werden.
Die führende Schicht, die in unvorstellbarer Weise die Menschen regiert, ist nicht an der objektiven WAHRHEIT interessiert.Sie verfolgt mit allen Mitteln, die ERKENNTNISSE über das Weiterleben der menschlichen Seele nach dem Tode, darüber hinaus mit derselben Hartnäckigkeit und Intoleranz die Verständigung mit den Außerirdischen, indem sie mit denunlogischsten Argumenten jede UFO-Sichtung zum Gespött macht.

  • Es ist für die Menschheit an der Zeit, sich von dieser Schicht nicht mehr weiter belügen zu lassen, sondern das Positive zu erkennen, um diese Welt vor der Katastrophe zu bewahren, die ohne eine göttliche ERKENNTNIS nicht ausbleiben kann.

Aus Nichts kann niemals ein Etwas entstehen. Aus dem gleichen Grunde kann ein Etwas niemals in ein Nichts verwandelt werden. Da fast alle geistigen Tätigkeiten von der Seele aus gelenkt werden, kann die Seele vom Tode nicht betroffen werden. Man kann die geistigen Funktionen nicht sehen, folglich kann man auch die Seele nicht wahrnehmen.
Den Kirchen und auch den anderen Religionen war es bisher nicht möglich, sich so durchzusetzen, daß sie der Menschheit denwahren Vorgang des menschlichen Überlebens erklären konnten. Folglich ist die gesamte Menschheit in einer Unwissenheit, die von atheistischen Materialisten zu ihren Gunsten voll ausgenutzt wird.

  • Die Menschheit dieser Erde wird mit der Todesangst in Schach gehalten und gezwungen, sich der Führung willenlos zu unterwerfen.

Wer gottgläubig ist und die WAHRHEIT ahnt, wird für dumm gehalten. 
  


Wer nachsichtig und tolerant ist, wird für schwach angesehen. 
  
 

Wer sich um die objektive WAHRHEIT nicht bemüht, wird zum Spielball unheimlicher negativer MÄCHTE, die ihn vom göttlichen WEGE der ERKENNTNIS wegreißen.
An Hand dieser Broschüre ist es für jeden möglich sich selbst zu überprüfen, auf welcher Seite der MÄCHTE GUT und Böse er steht, und welchen Dienst er weiter erfüllen will, ob er GOTT oder dem Widersacher seine Dienste zur Verfügung stellt.
Die Menschheit sollte zur Läuterung ein HIMMELSGESETZ bekommen. Dieses GESETZ wurde auf dem Berge Sinai verkündet und übergeben. Es wurde von Priestern vernichtet und später verstümmelt aus der Erinnerung wieder aufgeschrieben.
Hier ist das wahre GESETZ für jeden Menschen!
Wir haben es interpretiert und zwar mit HILFE unserer Séancen, die von hohen GEISTFÜHRERN geleitet werden.
Diese Broschüre ist mehr als eine Bibel!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:10

3.0 Labyrinth des Wissens

 (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis) 
  


  • Menschliche Überlegungen sind irdische Überlegungen, weil sie auf irdischer Erfahrung beruhen.

Aus diesem Grunde haben wir uns nicht auf unser eigenes Denken verlassen, sondern nur die uns interessierenden fragen gestellt. Wir haben dem jenseitigen und ausserirdischen Denken den Vorzug gegeben. Hier das Resultat:
Die menschliche Entwicklung, speziell des Geistes, wird dadurch behindert, daß wir uns ständig selbst belügen und betrügen, um die STIMME DER VERNUNFT und des GEWISSENS in uns zu beschwichtigen. Bei allen Missetaten, bei falschem Denken und Handeln, warnt uns eindringlich die STIMME DES GEWISSENS, welche oft auch die STIMME des unsichtbaren SCHUTZPATRONS ist. Wir machen dann den großen Fehler, daß wir diese STIMME nicht anerkennen wollenund nach allen möglichen faulen Ausreden suchen. Obgleich diese Ausreden in den meisten Fällen recht primitiv und verschroben sind. Doch wir halten diese Gedanken für richtig, weil sie im Bereich unserer Interessen liegen. Auf diese Weise verteidigen wir leidenschaftlich das Unrecht!

  • Mehr LIEBE zur WAHRHEIT, zur Selbstkritik und ein guter Wille der eigenen Erkenntnis zu folgen, ist die einzige Erlösung aus dieser geistigen falle. Die Selbstkritik ohne faule Ausreden ist der richtige Weg, der ins LICHT führt.

Leider wissen zuwenig Menschen, was eine Inspiration ist.
Jede Sekunde wird der Mensch in seinem denken von zwei MÄCHTEN inspiriert, die sich im Kampf gegenüber stehen. Darum sagte Goethe: "Zwei Seelen wohnen in meiner Brust." - Der Inspirierte glaubt, daß es sich immer um seine eigenenGedanken handelt. Aber jeder Mensch ist medial, um die täglichen Inspirationen zu empfangen. Er wird kooperativ gesteuert. Durch diese Unwissenheit ist es dem Widersacher und seinen Gehilfen leicht möglich, ihre negativen Absichten durchzusetzen.
Die meisten Menschen auf dieser Erde wollen nichts von einem Glauben wissen, weil sie meinen, daß Glaube nur eine Vermutung sei. Die große Uneinigkeit unter den vielen Religionen bestärkt noch die Ansicht, daß keine Religion oder Glaubensauffassung existiert, die auf absoluter WAHRHEIT beruht. Fanatismus und religiöse Schwärmerei führen oft zuabstoßenden kultischen Handlungen, die viele Menschen veranlassen, in ihrer irrtümlichen Haltung und Anschauung zu verharren.

  • Wenn der Mensch über seine Existenz nicht die WAHRHEIT weiß, so ist er geistig derart arm, daß er sein ganzes Leben lang falsch denkt und handelt.

Doch GOTT, der INFORMATOR, läßt durch den Schleier blicken, der das Diesseits vom Jenseits trennt; denn es ist nicht der WILLE des SCHÖPFERS, daß der Mensch in dieser Hinsicht unwissend bleibt.

  • Der "Himmel" gibt genügend Beweise, die jedem vernünftigen, normalen Menschen genügen müßten, die WAHRHEIT zu akzeptieren.

Immer sind es nur gewisse Menschen, die alles daransetzen, diese Beweise eines größeren jenseitigen Daseins zu zerstörenoder als unglaubwürdig abzutun. Solange jedoch der Mensch auf diese infame Verunglimpfung der Beweise hört, kann er sich in diesem Leben nicht zurechtfinden. - Er kann nicht den Sinn seines Lebens erfassen.
Die Wissenschaft hat es nicht fertiggebracht, der Menschheit den Sinn und den Zweck ihres Daseins glaubhaft und logisch zu erklären. Aus diesem Grunde glauben die meisten Menschen, daß ihre Existenz nur vom Tage der irdischen Geburt bis zum Tage des irdischen Hinscheidens währt. Dahinter bleibt für sie nichts anderes, als eine endlose Bewußtlosigkeit, aus der es kein Erwachen mehr gibt. - Nur einige Kirchenanhänger vertrauen auf eine Art von Auferstehung, von der sie keine rechte Vorstellung haben und die ohne Zeitbestimmung ist.
Es gibt keinen einzigen Menschen auf dieser Erde, der nicht schon einmal in seinem Leben den Versuch gemacht hat, über dieses Mysterium nachzudenken. Selbst Kinder von 5 Jahren stellen bereits diese Frage, um hinter das Geheimnis zu kommen,das so wichtig für die Zukunft ihres Lebens ist. Dann wird die Suche nach der WAHRHEIT schließlich aufgegeben und man wendet sich kritiklos dem sichtbaren Leben zu, in der Meinung, nichts zu verantworten zu haben.
An was sollen sich Menschen guten Willens denn eigentlich halten?
Sollen sie sich an die 200 Religionsgemeinschaften halten?
Sollen sie sich an die Irrtümer halten, die in allen Glaubensrichtungen verankert sind?
Wer glaubt schon an "Wahrheiten", die Differenzen und Unklarheiten aufweisen? Wer kann den Ritualgesetzen und Dogmen folgen, für die es keine Beweise gibt? Diese Einstellung hat die Menschen nicht einen Schritt Gott näher gebracht, sondern sie nur davon entfernt. - Daher sieht es auf diesem Planeten sehr bedenklich aus.
Der harte Lebenskampf des Menschen und die lieb- und mitleidlose Umwelt, die ihn umgibt, zwingen ihn eines Tages zu der Frage: "Lohnt es sich überhaupt noch, gut zu sein?" - Wozu noch gut sein, wenn das Gutsein Zügelung vieler Angewohnheiten, Gelüste, Leidenschaften erfordert oder darüber hinaus ein Opfer verlangt? - Wenn mit dem letzten Atemzug doch alles endgültig vorbei ist, so müßte es doch geradezu eine Dummheit bedeuten, alle Möglichkeiten eines Saus- und Brauslebens ungenutzt vorbeigehen zu lassen.
Hier strauchelt der Mensch über die gefährliche Falle seiner Unwissenheit.

  • Wer vom Leben auf Erden Abschied nimmt, der erlebt unmittelbar, daß das Unglaubliche und Unmögliche zur absoluten Gewißheit wird, nämlich, daß der Tod in einen falschen begriff gekleidet ist.

Die große ORGANISATION des SCHÖPFERS verlangt von keinem Menschen einen asketischen Verzicht. Aber sie verlangt von jedem Menschen im Jenseits Rechenschaft über sein Erdenleben. Niemand soll glauben, daß auch nur ein kleines Engramm [url=javascript:void(0);]»1«[/url]  im Kosmos verloren gegangen ist. Wäre das der Fall, könnte sich kein Mensch an irgend etwas erinnern.

  • Der gewaltige Kosmos ist das unendliche Reservoir der Erinnerungen, die auf persönlicher, individueller FREQUENZ jede Sekunde angepeilt werden können, denn dazu dient die menschliche Seele.

Wer böse ist, der verliert den Anspruch auf jenseitige Freiheit. - Wer gut und rechtschaffen ist, der erhält die FREIHEIT als ein göttliches GESCHENK, als BELOHNUNG für seinen guten und bewiesenen Willen.
Die überaus aktive jenseitige WELT, die alles andere als eine ewige Ruhestätte ist, befindet sich seit Jahrtausenden in tiefer Enttäuschung und Trauer, daß die Unwissenheit, die zum Unglauben führt, so tief und fest verwurzelt ist.
Das Jenseits als ein Geistiges Reich, ist eine WELT der SUPERLATIVEN WIRKLICHKEIT.
Fast alle Seelen, die über die Schwelle des Todes gehen, erleiden einen gewaltigen Schock, wenn sie erkennen, daß der TodLeben bedeutet. Doch die Besserwisser und Verfechter des Atheismus und Unglaubens, sowie des politischen Wahnsinns erleiden einen weitaus größeren Schock, denn sie erleben dann die unvorstellbare Angst des Verlorenseins.
Sogenannte "Leute vom Fach" beurteilen die geistige WELT, aber ihr Fachurteil beweist, daß sie sich zwar mit dem Stoff befassen, aber von der WAHRHEIT kaum etwas Positives wissen. - Es gibt Köche, deren Kochkunst ihr Beruf ist, aber dennoch schmecken ihre Gerichte nicht. Es gibt jedoch Laien, die hervorragende Speisen zubereiten können, die obendrein noch sehr gesund sind. - Doch die Wissenschaft empört sich, wenn ein Unbekannter praktische Erfahrungen publiziert, die der Schulweisheit widersprechen. In einem solchen Falle wird dem Außenseiter der Wissenschaft ein unverzeihlicher Mangel an Schulwissen vorgeworfen, weil er sich nicht auf einen Titel oder Diplom berufen kann.

  • Die bedeutendsten BOTSCHAFTEN aus dem Geistigen Reich werden nicht ernst genommen, weil sie nicht der Papst empfangen hat, sondern ein einfacher, aber rechtschaffener Mensch.

CHRISTUS war ein gewöhnlicher Handwerker, aber er stand mit der HIERARCHIE GOTTES in Verbindung und bediente sich zu seiner Information der automatischen Medialschrift, d. h. seine Hand wurde durch eine kosmische KRAFT geführt. - Auf die gleiche Weise sind alle unsere Schriften entstanden und sie haben eine Umfang von etwa 8.000 Druckseiten erreicht.
Johannes 8, 6-8:
Zitat :
Da sprachen sie aber, ihn zu versuchen, auf daß sie eine Sache wider ihn hätten. Aber Jesus bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde. Als sie nun anhielten, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: "Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie." Er bückte sich wieder nieder und schrieb auf die Erde."  
An dieser Stelle beweist die Bibel eindeutig und unwiderlegbar, daß CHRISTUS sich des automatischen Medialschreibensbediente. Somit steht fest, daß das Medialschreiben schon zu biblischen Zeiten bekannt war und von den Propheten benutztwurde. - Mithin gibt es keine Handhabe, unseren Botschaften zu widersprechen oder sie für unecht zu erklären. Das Medium hat seine Zuverlässigkeit in dieser Hinsicht bewiesen und die empfangenen Lehren sind weltweit verbreitet worden; sie haben Aufsehen erregt und wurden in mehrere Weltsprachen übersetzt. Jeder weitere Kommentar ist daher überflüssig. Es ist begreiflich, daß sich die außerirdischen BESUCHER, die sich um das Wohlergehen der Erdenmenschen bemühen, ebenfallsder Medialschrift bedienen, weil sie eine KOSMISCHE VERSTÄNDIGUNG darstellt.

  • Es ist völlig sinnlos Millionen zu verschwenden, um Botschaften ins All zu senden, die doch nicht erreicht oder beantwortet werden. Es bedarf keiner Suche nach einem Verständigungsweg.


  • Der Verständigungsweg ist da und existiert bereits seit Jahrtausenden! Er ist zuverlässig und kann diese Weltsituation verändern, wenn die Botschaften ernst genommen und befolgt werden.

Wir betrachten diese Verständigung als eine heilige MISSION und haben zwanzig Jahre lang unsere ganze Kraft und unsere sämtlichen Mittel aufgewendet, um diese Ergebnisse publik zu machen. Eine wissenschaftliche oder staatliche Unterstützung wurde uns nicht zuteil, auch nicht von irgend einer Kirche oder Religionsgemeinschaft. 
  
 

Eine Botschaft aus dem All lautet:
Laßt Euch nicht in die Irre führen, so viele Einwendungen auch gemacht werden! Ich sage Euch: Es ist weit besser, für dumm, für abergläubisch oder verrückt gehalten zu werden, als jenen Schafsköpfen zu glauben, die alles besser wissen wollen und Euch verspotten. Was Ihr in einem irdischen Leben für Taten vollbracht habt, das wird auf der geistigen WAAGE des SCHÖPFERS gewogen, und bedenkt, daß Eure Sünden schwerer wiegen als die guten Taten und Gedanken."

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:12

4.0 Ein X für ein U

 (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis) 
 


  • Der zu allen Zeiten verbreitete Aberglaube ist keine eigene Geistesrichtung, sondern die übertriebene Folge und Falschwertung echter übersinnlicher Phänomene.

Viele Märchen tragen alle Merkmale des Spiritismus, des Apports, der Levitation, der Materialisation und derDematerialisation. Daß die Menschen hier materielle Erkenntnisse und Gesetze anwenden, ist ihr Fehler, der die WAHRHEITendgültig verschleiert. Die übersinnlichen Phänomene deshalb ganz abzustreiten, ist unmöglich, da sie nicht abzustellen sind und immer wieder spontan in der ganzen Welt auftreten. Einfach deswegen, weil eine ganze Menschheit sich pausenlos damit zu beschäftigen hat.
Neuerdings gibt die parapsychologische Wissenschaft zu, daß viele dieser Phänomene durchaus echt sind. Aber die akademische Wissenschaft will nicht zugeben, daß jenseitige oder außerirdische KRÄFTE am Werk sind. Völlig unbewiesen hat sie dafür eine eigene Erklärung: "Jeder Spuk und jedes übersinnliche Phänomen wird unbewußt durch ein Medium ausgelöst, das eine aufgestaute Aggression loswerden will." 
  
  Hier wird der gesamten Menschheit ein X für ein U vorgemacht! Mangels genügender Kenntnisse müssen die Menschen an diesen Unsinn glauben und die gesamte Menschheit sinkt weiter in ein noch tieferes Niveau. Stets heißt es:


    "Die Wissenschaft steht noch vor einem Rätsel."
  • Die Wissenschaft wird so lange vor einem Rätsel stehen, wie sie sich weigert, die Tätigkeit und Existenz eines Geistigen Reiches und dessen Geistwesen anzuerkennen.

Die "Toten" arbeiten stets kooperativ mit uns zusammen, auch wenn wir sie nicht sehen oder mit Sinnen wahrnehmen können. Die einzige normale Wahrnehmung ist die Telepathie und Inspiration, von der man mehr oder weniger Gebrauch macht.
Unter Hinweis auf das Verhalten der Wissenschaft, die allgemein auch in solchen Fragen für kompetent gehalten wird, kann man von vielen Menschen immer wieder die vorwurfsvolle Frage hören:
Zitat :
"Warum läßt GOTT, wenn ER existiert und allmächtig ist, solches schreckliches Unrecht, solche die ganze Menschheit in Angst, Furcht und Verzweiflung haltende Zustände, wie z. B. die sinnlosen Kriege zu?"
Diese Menschen können nicht begreifen, warum nichts geschieht, warum der INFORMATOR nicht eingreift und die Erdenbewohner ihrem Schicksal überläßt. Nicht wenige Menschen machen IHN auch dafür verantwortlich, daß es ihnen als gute und gläubige Menschen so schlecht und den ungläubigen Mitmenschen so gut ergeht, wobei man natürlich auch alle materiellen Dinge einbezieht. Kaum einer von den angesprochenen Menschen macht sich einmal ernsthaft Gedanken über die Frage, wo die Ursachen für die Zustände auf unserem Planeten wirklich zu suchen sind. Sie sind mit wenigen Ausnahmen immer geneigt, ausgerechnet bei GOTT, aber nie bei sich selbst oder überhaupt bei den Menschen die tatsächlichen Ursachen zu suchen. Wird ihnen die absolute WAHRHEIT geboten, so sind sie nach kurzer Kenntnisnahme nur einiger Tatsachen meist nicht geneigt, diese näher kennenzulernen, weil sie sich ändern und Verantwortung übernehmen müssen. Das will natürlich kaum einer. So sind sie einfach der Meinung, wenn sie die WAHRHEIT nicht zur Kenntnis nehmen, können sie wie bisher tun und lassen was sie wollen, denn sie hätten ja dann auch nichts gewußt und somit auch nichts zu verantworten.
Die Erdenmenschen kennen zwar den Grundsatz, daß Unkenntnis der Gesetze vor Verantwortung und Strafe nicht schützt; sie wissen aber auch recht gut, daß sie auf Erden leichter ausweichen können. Auch im Geistigen Reich, jenen Regionen, denen kein Mensch ausweichen kann, schützt Unkenntnis nicht vor einer Strafe. CHRISTUS hatte darauf hingewiesen und sein WISSEN kam aus diesen REGIONEN.
Doch die Menschen wollen dieser Bestrafung ausweichen, wie auf Erden, und sie haben sich das gefährlichste und dümmsteDogma ausgedacht, das man sich vorstellen kann, nämlich:
Zitat :
"JESUS CHRISTUS hat am Kreuz alle Schuld der Erdenmenschheit auf sich genommen und somit ist die Menschheit von allen Sünden freigesprochen."
Wohin dieser unglaubliche Unsinn geführt hat, kann jeder Mensch am eigenen Leibe spüren und tagtäglich erleben und beobachten.

  • Es ist ein furchtbarer Trugschluß anzunehmen, daß die göttliche GERICHTSBARKEIT und GERECHTIGKEIT ähnliche Möglichkeiten wie auf Erden bietet.

Weil jedoch den Geistwesen des Geistigen Reiches kein rechter Glaube geschenkt wird, da die satanischen Wesen des Jenseits ebenfalls am Werke sind, um den Weg zur Seligkeit zu versperren, haben sich die SANTINER, nämlich die Außerirdischen mit ihren UFOs, eingeschaltet. Sie fungieren als BOTSCHAFTER des ALLMÄCHTIGEN, der die Erde nicht im Stich lassen will und sie gegen die Dämonie verteidigt.
Diese Tatsache nachzuprüfen ist sehr einfach.
Die GESETZGEBUNG auf dem Berge Sinai und der Auszug der Juden, wie es in der Bibel steht, sind historische Beweise, wie sie nicht besser sein können. Auch die Begegnungen von Lot und Hesekiel geben Auskunft darüber. Ebenso sind die Erlebnisse von Jona und anderen sehr gut wiedergegeben. Wer daran zweifelt, dem ist jede Logik abzusprechen, auch wenn er auf anderen Gebieten vielleicht kein Versager ist.

  • Was der Menschheit wirklich fehlt, ist nicht eine imaginäre Freiheit, sondern eine objektive WAHRHEIT!

Alle Menschen werden durch das Zeitgeschehen programmiert. Mit dieser Speicherung urteilen sie über alle Vorkommnisse. Das geschieht in der Politik und auch in anderen Belangen. Viele solcher Beeinflussungen dauern während eines ganzen Erdenlebens an und verhindern der WAHRHEIT den Durchbruch.

  • Menschen, die mit Vorurteilenfalschen Ansichten und Dogmen belastet sind und aus solchen Gründen es ablehnen, sich um eine noch unbekannte WAHRHEIT zu kümmern, die für ihre Zukunft alles bedeutet, sind in der irdischen Schule des Läuterungsplaneten Erde große Versager. Sie werden dadurch in ihrer geistigen Entwicklung nicht nur aufgehalten, sondern sie fallen weit zurück, denn die Zeit steht nicht still.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:17

Warum kommt der Mensch auf diese Erde?


Zur Läuterung schickt der SCHÖPFER mittels SEINER GESETZE die Menschen bestimmungsgemäß auf diesen Stern. Das bedeutet zunächst:

  • Daß die Seele nicht mit dem Embryo wächst und entwickelt wird, sondern bereits in vielen Reinkarnationen vorbereitet und entwickelt worden ist. Die Seele ist bereits fertig, aber in ihrer Erinnerungsfähigkeit auf NULL gestellt.

Doch wenn der Mensch nicht den guten Willen hat, sich zu informieren, so weicht er der WAHRHEIT aus und kommt nicht einen Schritt weiter. In der Bibel heißt es:

    "Wer sucht, der wird auch finden. Klopfet an, so wird Euch aufgetan."
  • Die absolute Wahrheit ist nicht für wenige, sondern für jeden Menschen zugänglich, der nach ihr fragt.

Unermüdlich und selbstlos sind die INTELLIGENZEN des göttlichen GEISTIGEN REICHES tätig, um den Menschen zu helfen und sie zu belehren. Jedem Menschen ist ein SCHUTZPATRON zur Seite gestellt, der seinen Schützling betreut und als STIMME DES GEWISSENS zu ihm redet. Doch wer sich geistig dagegen sperrt, dem ist diese STIMME fremd und er hört nicht auf sie. Die Betreuung des Menschen durch den SCHUTZPATRON geschieht objektivneutral und unter strenger Beachtung des freien Willens des ihm anvertrauten Schützlings.

  • Der SCHUTZPATRON ist in der Lage, sämtliche Gedankengänge des Schützlings aufzunehmen, aber er darf die Entscheidungen desselben nicht treffen.

Man wird die Frage stellen, warum denn der Schützling nicht erkennt, daß er von seinem BETREUER angesprochen wird? Wie oft sagt aber der Mensch zu sich selbst: "Wir wollen mal jetzt dies oder das tun." - In anderen Fällen sagt er z. B. "Mein Lieber, tue das nicht." - Nicht selten redet sich der Mensch selbst mit seinem Vornamen an. Es ist GESETZ, daß der SCHUTZPATRON sich nicht in den Vordergrund spielen darf.

  • Der SCHUTZPATRON bleibt inkognito, um die Individualität des Schützlings nicht zu gefährden, d. h. seine Selbständigkeit nicht zu beeinflussen.

Die größten Genies dieser Welt wissen nicht, daß sie ihre genialen Erfindungen und Entdeckungen einer KOPRODUKTION zwischen Diesseits und Jenseits verdanken. - Ebenso wissen die größten Bösewichter dieser Welt nicht, daß sie aufgrund ihres miserablen Charakters zur Marionette des Widersachers geworden sind.

  • GOTT hat einen HEILSPLAN, nach dem sich SEINE ORGANISATION richtet.


  • Der Widersacher des SCHÖPFERS hat eine ungeheure Organisation der Gewalt aufgebaut, um diesen HEILSPLAN wirkungslos zu machen.

Obwohl sich eine für den Menschen absolut unvorstellbare Tragödie im Universum abspielt, machen sich fast alle Menschen der Erde kaum Gedanken darum. Doch die Menschheit dieser Erde ist mitten in diesem KAMPFGESCHEHEN zwischen den gewaltigen MÄCHTEN GUT und Böse.
Diese KOSMISCHE TRAGÖDIE wirft ihre Schatten auf diesen Planeten.

  • Diese KOSMISCHE TRAGÖDIE ist der Grund, warum UFOs das Geschehen auf der Erde überwachen!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:22

5.0 Die große Tragödie

 (von Obermedizinalrat Dr. Hermann Gerbis) 
  


  • Was der Mensch von dieser Erde nicht übersehen kann, das ist die gewaltige Auseinandersetzung zwischen GUT und Böse.

Über diese Tragödie sind viele Vermutungen angestellt worden. Doch alles blieb bisher unklar und sagenhaft. Biblisch wissen wir von einer Harmagedonschlacht oder von einer Apokalypse. Doch wie es wirklich um diese Tragödie zwischen GOTT und dem gefallenen Engel Luzifer steht, das können nur Jenseitige oder Außerirdische aussagen. Da die SANTINER, d. h. die UFO-Besatzungen gewissermaßen die göttliche POLIZEI DES UNIVERSUMS darstellen, überlassen wir ihnen die Aussage darüber. Wir baten den Kommandanten der UFO-Flotte, ASHTAR SHERAN, um Auskunft. 

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:30

5.1 Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 


"Was sich in Wirklichkeit im Universum abspielt, das kann sich kein Erdenmensch vorstellen. Es ist nicht nur ein geistiger Kampf, sondern ein Kampf, der ebenso im Diesseits stattfindet, wie auch im Jenseits.

  • Die KRÄFTE, die an dieser Auseinandersetzung beteiligt sind, zählen nicht nur nach Milliarden, sondern sind an Zahl unfaßbar.


  • Es gibt keine Ausnahme, denn auch alle Geistwesen der HÖHEREN Sphären und der Tiefen der Finsternis sind beteiligt. Es gibt keine Neutralität, sondern nur noch zwei Lager.


  • Es gibt Wesen, sowohl inkarnierte als auch nicht inkarnierte, die entweder im Dienst des HEILSPLANES stehen oder die dem Fürsten der Anarchie, der Zerstörung angehören.


  • Mehr oder weniger steht jedes Lebewesen auf einer dieser zwei gewaltigen Seiten. Die eine Seite wird von der Logik regiert, die andere Seite von der negativen Intelligenz.

Von allen Menschen, die auf der Erde leben, gibt es keinen einzigen Menschen, der abseits dieses Geschehens existieren könnte. Jeder Mensch hat sich wissend oder unwissend auf die Seite eines dieser MÄCHTE gestellt. Entweder befindet sich der Mensch im Kreise GOTTES oder im Kreise der Dämonie. Die Mittel, die bei diesem Kampf angewendet werden, sind unzählig und werden stets vermehrt und neu erdacht.
Selbst wenn es auf Erden einen totalen Atomkrieg geben würde, so wäre dieses Ausmaß an Gewalt nur ein Bruchteil von dem Ausmaß der SCHLACHT, die mit allen Legionen zwischen dem SCHÖPFER und dem Zerstörer ausgefochten werden muß. Es gibt kein Unentschieden, nur eine Steigerung und eine wahnsinnige Vermehrung des Hasses. Doch GOTT ist die LIEBE – und wie diese LIEBE diese SCHLACHT gewinnen soll oder kann, das weiß kein ENGEL, sondern nur der SCHÖPFER selbst. Die Gewalt, die zur Anwendung kommt, die ungeheure Missetat und Grausamkeit, die moralische Zerstörung des Geistes, des Anstandes und der guten Sitten, sind nur kleine Nebenerscheinungen der GROSSEN TRAGÖDIE.
Ich weiß, daß man über uns spottet, daß man uns für verrückte häßliche grüne Männer hält und so beschreibt.
Das macht uns jedoch gar nichts.
Wir kennen unsere Aufgabe und wir wissen um den Ernst der Stunde. 
  

Was auch immer auf diesem Stern geschieht, es ist nur ein Bruchteil von dem, was im geistigen UNIVERSUM passiert.
Ihr kennt den Widersacher nicht!
Wenn Ihr um seine Existenz und um seine Absichten wissen würdet, Ihr würdet erstarren, wie die Frau Lots, als Sodom und Gomorrha ausgelöscht wurden.
Die Apokalyse ist zwar angekündigt - und man fragt danach, wann sie wohl kommt. - Aber sie kommt nicht mit Trompeten.
Sie ist bereits da!
Der Untergang, das Chaos, bahnt sich bereits an. Die Untergrundbewegung des Widersachers hat sich die Unwissenheit und den Atheismus zunutze gemacht. Der Kampf spielt sich ab. Die Dämonie folgt selbstverständlich gewissen Naturgesetzen; in diesem Falle sind es die geistigen GESETZE.

  • Die immerwährende Inspiration, die eine Art von Telepathie ist, nämlich eine Telepathie zwischen Geistwesen und irdischen Menschen, die ja auch einen Geist haben, wird voll ausgenutzt. Und der Erdenmensch ist ein folgsamer Roboter der mächtigsten KRÄFTE, die es im Universum gibt.


  • Ein Mensch, der auf Erden lebt, muß davon überzeugt und darüber belehrt sein, daß sein Denken, Tun und Handeln nicht eine Sekunde unbeobachtet bleibt.

Neben INTELLIGENZEN HÖHERER DASEINSEBENEN umgeben ihn aber insbesondere die in den niederen Sphären in Erdnähe lebenden negativen Intelligenzen stets in Gruppen und in ganzen Scharen. Sie sind immer Zeugen aller guten und bösen Taten und Gedanken. Diese Massen sind fanatische Helden Luzifers und inspirieren den labilen, insbesondere aber denunwissendenungläubigengottlosen, negativen Zweifler. Sie fördern energisch alle Charakterschwächen, Laster aller Art, Fehler, Sünden und schließlich die scheußlichsten verbrechen, bis zum wahnsinnigen Krieg und brutalen Massenmord.
Nur der Wissende, d. h. der Erleuchtete, kann erfassen und begreifen, was sich mit größter Schadenfreude auf geistiger Ebene abspielt, wenn der Mensch alle seine Kräfte und Gedanken zur Gewalt rüstet, sie vorbereitet und zur Anwendung bringt.

  • Die Inspiration zum Negativen ist die Hauptwaffe des existierenden Teufels; denn bei jeder Gewaltanwendung sind in jedem Falle lebensnotwendige Dinge stets in Gefahr.

Alles, was die Menschen in der Materie schädigen, krankmachen, zum Wahnsinn treiben und schließlich zum Ableben und damit zur Entfernung vom Läuterungsplaneten bringen kann, gehört zum Hauptmotiv des Gottesgegners. Er verhindert damit jede persönliche Erfahrung, Entwicklung und den Aufstieg der Menschen; denn das ist ja der Sinn des Lebens und Daseins der Menschen in der göttlichen SCHÖPFUNG.

  • Um in der Entwicklung möglichst sicher zu gehen, empfiehlt es sich, stets zu überlegen, wer den Nutzen von allen geplanten Vorhaben haben wird.

Entweder hat die göttliche Organisation einen Nutzen davon, oder die dämonische Macht wird vom Menschen bewußt oder unbewußt unterstützt.
Doch wenn man an die Existenz dieser beiden Mächte nicht glaubt, so ist man leicht ein Opfer seiner eigenen Unwissenheit in geistigen Belangen und zugleich auch ein Opfer des eigenen bösen Willens. 
  

Es gibt Dinge, die sich seit Jahrtausenden bewährt haben und die diese Menschheit vorwärts gebracht haben. Aber der Unhold und Widersacher GOTTES benutzt die Jugend - die er leider fest in der Hand hat - für seine Zwecke. Neupsychologen und junge Wissenschaftler werden vom Satan inspiriert und wollen mit gefährlichen, gezielten Neuerungen und Ansichten die Welt umkrempeln. Angeblich tun sie das um der Welt zu helfen, sie neu zu ordnen. In Wirklichkeit merken sie nicht, daß das Gegenteil erreicht werden soll.

  • Die Intelligenz des Teufels ist groß genug, Neuerungen so zu formulieren, daß dieser Unsinn für großartig angesehen wird. Nachdem diese Experimente mit der ahnungslosen Menschheit schließlich mißglückt sind, ist der Schaden kaum mehr gutzumachen.

GOTTES GESETZEN folgend ist das Jenseits die superlativ größere DASEINSFORM. Es bieten sich ungeheure Möglichkeiten an, die jedoch dem Mißbrauch anheim fallen können.

  • Aus diesem Grund ist das Erdenleben in der Materie eine Schulung mit dem Ziel, als GOTTES HELFER die SCHÖPFUNG zu verbessern und zu erhalten.

Nur auf diese Weise kann der Mensch alle Segnungen empfangen!
Das Schlimme ist, daß der Mensch mit seiner Seele, die das Denken und das Bewußtsein in Gang hält, von den unseligen Gedankenträgern des Geistigen Reiches völlig beherrscht wird. Nur so ist es zu erklären, warum ein so ungeheurer Unfriedeund Niveauverlust vorhanden ist. In dieser Auseinandersetzung zwischen geistigen MÄCHTEN gibt es keine Begrenzung. Der Widersacher kennt keine Grenze und erlaubt sich jede Grausamkeit und Infamie [url=javascript:void(0);]»2«[/url].
Der Widersacher GOTTES, der diese ungeheure Tragödie hervorgerufen hat, ist in jeder Hinsicht so hingestellt worden, daß erzu seinem Vorteil der Menschheit bei ihrem heutigen Entwicklungsstand völlig unglaubwürdig und lächerlich erscheint. Er wird mit Pferdefuß, mit Hörnern und Affenschwanz beschrieben. Er ist in vielen Märchen eine Phantasiefigur, die nur einen harmlosen Tölpel darstellt.

  • Für eine derartige Definition der zweitgrößten SUPERMACHT im ganzen Universum fehlt uns jede Möglichkeit des Begreifens! In dem Augenblick, wo die Menschheit eine Vorstellung von dieser geistigen Gefahr hat, ist dieser Planet gerettet und für einen totalen Umschwung reif.

Auf dem Berge Sinai wurde dem Propheten Moses im Raumschiff klargemacht, was es mit dem Widersacher auf sich hat. Diese Aufzeichnungen sind von den damaligen Priestern völlig vernichtet worden. Es war die größte Sünde, welche die Juden begehen konnten; denn diese Erklärung gehört mit zu den GEBOTEN GOTTES.
Es gibt inzwischen einige Darstellungen von der "Hölle". Alle diese Darstellungen entsprechen nicht den Tatsachen:

  • Es gibt kein Fegefeuer,


  • keinen Schwefelpfuhl,


  • keine Menschenbraterei,


  • keine unvorstellbare Hitze.


  • Es gibt keine Folter.

Das alles ist Unsinn, der nur zum Unglauben und Nichtverstehen führt.

  • Die Hölle ist eine Sphäre im Geistigen Reich.

Die Seelen, die in diese Sphäre zwangsläufig hineingeraten, wenn sie das Niveau nicht erreicht haben, werden Sklaven des Widersachers und seiner Gehilfen. Ein Entkommen oder eine Dienstverweigerung gibt es nicht. Es ist eine Sklaverei, wie es sie auf Erden noch nie gegeben hat. Das Schlimmste sind die Selbstvorwürfe und die absolute Freiheitseinbuße, sowie dieMachtlosigkeit und das Bewußtsein, daß es kein Entkommen gibt.

  • Der Zustand einer solchen Verdammnis ist mit Worten nicht zu beschreiben. Es ist eine seelische Pein, die nur in endloser Buße und Selbsterlösung ein Ende finden kann. Es gehören viele Reinkarnationen dazu, die Folgen dieser Verdammnis auszuheilen.

Das alles wird von Euch nicht ernst genommen und man lächelt darüber, weil es für Euch ein Gruselschocker ist.
Es ist sehr merkwürdig, daß fast alle Erdenmenschen falsch reagieren, wenn es um makabre Wahrheiten geht. Ein Beispiel: ein Mensch gerät spontan in eine Lebensgefahr. Nur mit knapper Not rettet er sein Leben, so ist er eine Sekunde lang zu Tode erschrocken. Doch wenn er von diesem Erlebnis berichtet, lacht er, als wenn es sich um einen Witz handelt. - Ebenso ist es mit der teuflischen Tatsache: Man lacht darüber, weil es grausamer Ernst ist. Die Soldaten lachen über ihre Heldentaten und die Zuhörer amüsieren sich mit.

  • Die negative Überbewertung alles Materiellen,


  • die Vernachlässigung und Abwertung geistig- seelischer Belange,


  • die Hinnahme atheistischer Anschauungen und Handlungen,


  • bis zur aktiven Anbiederung auf breiter Basis,

Dies alles führt die Gläubigen zum Zweifel und Mißtrauen an der Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit und Verantwortung der Führenden in den Religionsgemeinschaften. Die meisten Menschen wagen überhaupt nicht die Frage "was geschieht mit mir nach dem Tode?" an eine Religionsgemeinschaft zu stellen, weil sie von vornherein wissen, daß sie auf diese Frage keinebefriedigende Antwort erhalten.
Das Dilemma auf diesem Gebiet ist unbeschreiblich!
Eine Schande für die Kirchen, daß sie zu den Unwissenden gehören – ja in mancher Hinsicht noch dümmer und unerfahrener sind als mancher Laie. –
Kein Wunder, daß ein Großteil der Erdenmenschheit seelisch krank wird (Psychosomatik) und daß diese seelenkrankheit allmählich den Körper beherrscht und ihn zugrunde richtet. Die Menschheit könnte mit der WAHRHEIT gesünder sein.

  • Nach dem göttlichen HEILSPLAN ist es das Ziel aller geistig-seelischen Entwicklung des Menschen im Universum, EDELMENSCH und HELFER des SCHÖPFERS auf der Grundlage der UNIVERSELLEN LIEBE zu sein.

Die LIEBE ist unsterblich; denn sie ist ein TEIL GOTTES, des schöpferischen ELEMENTES allen Lebens, ein Teil der MACHT, die das Leben formt. - LIEBE ist der Atem und der Kern allen Lebens. Nur die LIEBE erhält alles. - Wo keineLIEBE ist, da herrscht die Zerstörung, das Negative, der Untergang.

  • Die LIEBE über alle Grenzen ist das höchste GESETZ des Universums.

LIEBE ist identisch mit Harmonie und Frieden.
Friede ist mit der Liebe untrennbar verbunden.

  • Doch der Widersacher ist ein Feind der LIEBE!

Ich warne nicht.
Ich habe auch nicht die Absicht, den Teufel an die Wand zu malen.
Ich weiß von Euch so viel, daß Warnungen und Drohungen als Unsinn und lächerliche Schwarzmalerei angesehen werden.
Ich schildere Euch eine Situation, die wir jahrelang in ihrer Entwicklung bis zur Perfektion beobachtet haben. Wenn diese Schilderung für Euch eine Warnung ist, so soll es mir recht sein. Ich überlasse Euch die Überlegung und die Kritik.

  • Aufgrund unserer Beobachtungen steht jedenfalls fest, daß die Militärs im Einvernehmen mit den Regierungen unter "Landessicherheit" etwas verstehen, was überhaupt keine Landesverteidigung ist, sondern eine teuflische Vernichtungdes Planeten Erde.

Wenn es um die objektive WAHRHEIT geht, auf die alle Völker der Terra einen Anspruch haben, so sei folgendes gesagt:

  • Nichts ist dem Teufel heilig!

Und wenn die Menschheit sich in seinen Dienst stellt, so ist für sie dasselbe zu sagen, nämlich:

  • Nichts ist der Menschheit heilig!

Dieser unheilige Zustand ist auf Erden erreicht! Darum gibt es nur eine einzige Lösung, die zu einer besseren Situation führen kann:

  • Jeder Mensch soll sich fragen und prüfen, auf welcher Seite des ungeheuren KAMPFES er stehen will.

Ist er für den KAMPF gegen seinen SCHÖPFER und gegen die SCHÖPFUNG, dann soll er auf der Seite des Satans Luzifer kämpfen. Aber er wird verlieren und seine Seele in den Abgrund steuern. Doch wenn er sich darüber klar wird, daß er die SCHÖPFUNG liebt und schön findet, so soll er an den SCHÖPFER denken, der Schönheit für die Menschheit geschaffen hat. Dann soll er jedoch seine Pflicht erkennen und für den INFORMATOR streiten, wo er Gelegenheit dazu findet und wir werden mit auf seiner Seite stehen.
Es kann sein, daß das Chaos kommt, wenn die Einsicht zu spät kommt!
Aber wenn es so aussieht, als ob GOTT die Schlacht verloren hat, dann wird es umgekehrt sein, denn dann hat der gefallene Engel seinen Kampf verloren; denn dann ist auch seine MACHT zu Ende.

  • Die MACHT des Teufels besteht hauptsächlich durch die kritiklose Unterstützung der Erdenmenschheit. Sie ist seine Waffe!

Die Art, mit der er kämpft, ist das geistige Gebiet und er benutzt jede List und Heimtücke, um den Geist der Menschheit zu zerstören und sie dem Wahnsinn näher zu bringen. Der Wahnsinn ist bereits eine Völkerseuche; denn das, was zu einer Kriegführung vorbereitet wird, kann niemals der Vernunft entsprechen. Da ist eine Inspiration, die millionenfach den geltungssüchtigen, materiellen Menschen einsuggeriert wird.

  • Die objektive WAHRHEIT ist, daß diese Menschheit in den Kreis der Dämonie einbezogen werden soll.


  • Die WAHRHEIT ist, daß der Widersacher GOTTES den Triumph auskosten will, daß er dem SCHÖPFER ins Angesicht schreien will: "Ich bin der stärkere und du wolltest es nicht glauben!"

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:32

5.2 Der Leiter des MFK-Berlin, Herr Herbert Viktor Speer, schreibt:


Religion ist eine fatale Sache, sie führt nicht nach OBEN, sondern meistens nach unten.
Was diese Menschheit wirklich braucht, sind ERKENNTNISSE, nach denen sich jeder richten kann. Aus diesem Grunde haben sich die Außerirdischen bemüht, die Erdenmenschheit brüderlich aufzuklären. Aber leider sind es immer die sogenannten Intellektuellen gewesen, die sich gegen jede Belehrung gesträubt haben. Sie können es nicht verkraften, daß es INTELLIGENZEN und LEBEWESEN gibt, die es besser wissen sollen. Das hat sich bis zum heutigen Tage nicht geändert.
Alle großen Religionsstifter haben bei ihren geistigen Kontakten mit anderen Bewußtseinsebenen Bekanntschaft mit dem Widersacher GOTTES gemacht: BUDDHA lernte ihn kennen, MOHAMMED mußte seine Existenz anerkennen, ZARATHUSTRA wurde durch ihn belästigt und sogar CHRISTUS machte keine Ausnahme. Außer diesen großen Denkern gibt es noch Tausende, die eine gleiche Erfahrung gemacht haben. Es muß in allen diesen Fällen nicht immer der Satan selbst gewesen sein. Aber innerhalb der dämonischen Organisation können es sehr gut Mitarbeiter des Widersachers gewesen sein.

  • Das sind Dinge, die der Masse unbekannt sind. Man spricht vom "Aberglauben", weil man keine persönliche Erfahrungauf diesem Gebiet hat.

Der Unhold ist gar nicht daran interessiert, seine Existenz publik zu machen. Wenn er zum Beispiel einem Staatspräsidenten erscheinen würde, so würde er nämlich das Gegenteil von dem erreichen, was er beabsichtigt. Der große Politiker würde erkennenwelche MÄCHTE über der Menschheit und somit auch über ihn walten. [url=javascript:void(0);]»3«[/url]
Es ist eine Tragik, daß der Mensch, der im Erdenleben auf das Böse hört und dem Bösen folgt, im Jenseits sehr leicht vom Bösen regiert und suggeriert werden kann. Die Labilität ist gefährlich, und labil sind alle RaucherSäufer und sonstigenSüchtigen.

  • Mit dem Hinscheiden wird der Menschen geistig nicht anders als er auf Erden bereits war.


  • Die Entscheidung, auf welcher Seite der Mensch stehen will, fällt bereits hier auf der Erde und nicht erst im Jenseits.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:35

6.0 Sublim

 (Rede des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN) 


Die Schwierigkeit besteht darin, daß es sehr schwer ist, die WAHRHEIT publik zu machen, weil sie überwiegend nur vonpositiven Menschen verstanden wird – und die sind leider in der Minderheit
  
 

Theologen, Priester und Religionslehrer dieses Planeten!
Was folgert ihr aus eurer GOTTESLEHRE?
Ich stelle Euch vor die Frage: Mit welchen GOTTESGESETZEN und GOTTESLEHREN habt ihr die Menschen dieser Terra von der UNIVERSELLEN LIEBE überzeugt und von der grausamen und wahnsinnigen Kriegführung abgehalten? - Nun steht ihr vor dem selbstgeschaffenen Ungeheuer, das euch alle zu verschlingen droht. Ihr alle fürchtet euch vor dem riesigen Atheismus, vor jenem erbarmungslosen Götzen, der keine LIEBE kennt und nichts von der Unsterblichkeit weiß. Welch ein Wahnsinn zu glauben, diesen Kampf ohne GOTTES HILFE ganz allein bestehen zu können. 
  
 

Arme, verblendete Menschheit!
Da ist die östliche Gefahr, die gelbe Gefahr, die rote Gefahr und alle Gefahren zusammen fürchten sich vor der Atomgefahr.

  • Nur wenige Menschen kennen die wirkliche Gefahr, nämlich die Gefahr vor der GERECHTIGKEIT eines unvorstellbar mächtigen SCHÖPFERS.

In der Bibel heißt es: "Seid wie die Kinder." - Damit ist gemeint, daß sich die Menschen belehren lassen sollen, weil sieunwissend sind. Aber die Menschen sollen nicht mit dem Einwand kommen, daß sie bereits alles besser wissen.

  • Ohne Belehrung und Schulung über die göttliche WAHRHEIT gibt es keine HÖHER- und WEITERENTWICKLUNG, keinen positiven Fortschritt und kein DIENEN im göttlichen SINNE.

Ihr selbst schafft Euch durch mangelhaftes Denken und durch ein Loslösen vom LOGOS allerlei Grenzen und Begrenzungen, die in Wirklichkeit gar nicht existieren! Eure eingebildeten Grenzen verhindern den Frieden, die universelle Harmonie, die INTERPLANETARISCHE BRUDERSCHAFT, den Kontakt zwischen Diesseits und Jenseits und das gemeinschaftliche Zusammenarbeiten zwischen Menschen, Völkern und Rassen. Deshalb steht es sehr schlimm mit Eurem Blutvergießen, mit Eurem Verteidigungswahn.
Durch Tradition und dadurch, daß man sich selbst über den LOGOS stellt, habt Ihr das GESETZ der gegenseitigen Achtung, Toleranz und Freiheit dahingehend abgeändert, daß es nunmehr ein erstarrtes Naturgesetz der Feindschaft gibt. Auch hier liegt der Fehler in einem erstarrten Denken! - Wenn je von einer Verteidigung die Rede sein kann, so gibt es nur eine berechtigte Verteidigung, die alle Völker einschließt, nämlich die Verteidigung des friedlichen und freiheitlichen Fortschritts, das heißt, die Verteidigung des göttlichen HEILSPLANES.
Wenn der Erdenmensch starrsinnig und eigensinnig wie bisher sich selbst überlassen sein will, so muß er wissen, daß erweiterhin in die Irre geht, schwere Gefahren für die Existenz der gesamten Erdenmenschheit heraufbeschwört, GOTT und UNIVERSELLE MENSCHHEITEN in unverantwortlicher Weise herausfordert.
Unkenntnis der göttlichen GESETZE, GEBOTE und WEISUNGEN schützt weder vor den schweren folgen noch vor der gerechten Strafe! - GOTT ändert SEINE GESETZE nicht. Doch damit der Mensch nicht gegen diese GESETZE und WEISUNGEN verstößt, muß er sie kennen und sich darum bemühen!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:37

6.1 Der Leiter des MFK-Berlin schreibt: 


Menschen mit Verstand, Gefühl und Gewissen, die dann und wann ernsthaft über sich selbst und ihre Umwelt, über das Gute und Böse nachdenken, sollten - wie wir auch - zu folgender Erkenntnis kommen:

  • In aller Ehrfurcht suchende sehen schon in sich selbst eine mit menschlichem Verstand nicht zu erfassende SCHÖPFERLEISTUNG – und weiter in allem, was um sie herum existiert, lebt und wirkt, entsteht und vergeht, das Wirken und Walten einer großartigen GEISTESMACHT und SCHÖPFERKRAFT, die wir GOTT nennen.

Dieser unser Glaube und diese unsere Überzeugung wurden dann auch in einer PSI-Botschaft aus dem REICHE des HERRN bestätigt.
Sie lautet:
  
  
 
6.2 Botschaft aus den SPHÄREN DES LICHTES
 


  • Sämtliche kosmischen GESETZE des ganzen Universums sind in einem einzigen Menschen vereint: sowohl die Ewigkeit als auch die Wandlung, sowohl die LIEBE als auch die Vermehrung, die HÖHERENTWICKLUNG und auch der Abstieg. –
    Das ist der von GOTT in unendlicher LIEBE erschaffene und ins Leben gerufene UNIVERSELLE MENSCH, dieses einzigartige schöpferische Kunstwerk mit der unsterblichen Seele und ihrem Bewußtsein als winziges Teilchen des unvorstellbaren ZENTRALBEWUSSTSEINS im All, GOTT. Der UNIVERSELLE MENSCH ist ein Teil aller EIGENSCHAFTEN GOTTES. 
      


In dieser hohen ERKENNTNIS, die wir in uns und unseren Brüdern und Schwestern gefunden haben, sind wir alle zutiefst ergriffen von der wunderbaren Macht und Erhabenheit aller Funktionen, die im menschlichen Geist und im Körper liegen. Leider sind Eure Hirnforscher bei ihrem Forschen auf ein total falsches Gleis geraten. Es werden Millionen und unglaublich viel Zeit völlig sinnlos verschwendet!

  • Neid, Haß, Feindschaft, Mißgunst, Unmenschlichkeit, Intoleranz und Vergeltungssucht sind Eigenschaften, die nicht aus dem Fleisch entwickelt werden, sie sind geistiger Art, und der Geist gehört nicht zur Materie.

Das ist eine so einfache Erklärung, daß es uns wundert, daß diese für Euch nicht zu begreifen ist. 
  
 

Die Verhaltensweise der meisten Menschen auf dieser Terra ist der mitgegebenen Intelligenz nicht würdig, sondern eine unerhörte Blasphemie. Ihr achtet nicht den hohen SCHÖPFUNGSAKT GOTTES im Menschen, in Eurem Nächsten, weil Ihrüberhaupt keine Vorstellung von dieser Erhabenheit des GROSSEN GEISTES, den Ihr "GOTT" nennt, habt.
Für Eure Universitäten sind diese Belehrungen und Hinweise sublim [url=javascript:void(0);]»4«[/url], d. h. sie können nur von positiv denkenden Menschen erfaßt werden, weil die Führer Eurer Hochschulen lieber dem Atheismus folgen, als einen höheren Gedanken hervorzubringen. Diese negative Programmierung der heranwachsenden Menschen beeinflußt ihr ganzes Leben und verdirbt sie durch und durch.
Ihr verfolgt und tötet ohne Gewissensbisse das höchste und großartigste Wesen, das die SCHÖPFUNGSMACHT in Äonen hervorgebracht hat, und das begabt ist, GOTT und SEINE HIERARCHIE durchaus zu begreifen, wenn es richtig mit der WAHRHEIT vertraut gemacht wird. –
Die SANTINER, aus dem Sternbild des Alpha Centauri, verehren das Leben, weil sie damit zugleich den SCHÖPFER verehren.

  • Das Leben ist für sie der sichtbare Beweis der göttlichen EXISTENZ. Das Leben ist für sie heilig und was heilig ist, das ist mit absoluter Selbstverständlichkeit und Logik tabu.

Wenn Eure Religionen nicht imstande sind, Euch eine Ehrfurcht vor dem Leben beizubringen, dann ist es die höchste Zeit, sie über Bord zu werfen! Es gibt nicht einen plausiblen Grund dafür, sie dann noch zu rechtfertigen.

  • GOTT ist das PRINZIP DES LEBENS.

Ihr könnt niemals Euren SCHÖPFER begreifen, wenn Ihr das Leben nicht begreifen könnt!
Massenvernichtung menschlichen Lebens ist eine absolute sklavische Unterwerfung unter die Herrschaft des Widersachers.
Das Endziel ist die Hölle!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:41

6.3 Weiter ASHTAR SHERAN 
  

Die Erdenmenschheit, insbesondere die Wissenschaft, hat noch nicht begriffen, daß sie geistig gesehen in einem Rückstand lebt. Statt zu einer höheren ERKENNTNIS zu kommen, streitet man sich immer noch, das heißt, nach vielen Tausend Jahren von Entwicklungsmöglichkeiten um die bedeutendste Frage der menschlichen Existenz und um GOTT.

  • Ein Teil der Menschheit glaubt an einen individuellen SCHÖPFER, aber sie hat trotzdem ein falsches Bild von SEINERwahrhaftigen EXISTENZ.

Die meisten Erdenmenschen, besonders Politiker und Staatsmänner - veranlaßt durch die Behauptungen der Wissenschaft - glauben an keinen persönlichen Gott, sondern an eine Zufallsschöpfung, die aus sich selbst entstanden sei. Aber es gibt nicht einen einzigen Punkt einer wissenschaftlichen Erklärung für diese Theorie! - Auch die Theologie befindet sich in einer Unwissenheit in dieser Frage. Die Theologie versucht deshalb alles Ungewöhnliche und Mysteriöse mit dem "Wunder" GOTTES zu erklären.

  • Das "Wunder" soll die Euch unbekannten Naturgesetze erklären und nimmt Euch jedes Nachdenken ab.

Aus diesem Grunde ist die geistige Entwicklung im Zusammenleben und im verstehen der Menschen und Völker sehr zurückgeblieben und entspricht nicht dem Fortschritt, der auf anderen, das heißt, materiellen Gebieten erreicht worden ist. [url=javascript:void(0);]»5«[/url]Ganz speziell ist deshalb die maschinelle und wissenschaftliche Kriegführung mit ihren entsetzlichen Auswirkungen so weit vorangetrieben worden – und die Masse der Zerstörungsmittel so umfangreich, daß andere Menschheiten im Universum mit Schaudern erfüllt sind, weil sie zur Kenntnis nehmen müssen, wie entsetzlich rückständig Harmonie, Toleranz, Nächstenliebe, Humanität und GOTTESLIEBE bei Euch sind.

  • Der Mensch hört auf das, was er denkt. Aber er ahnt dabei nicht, daß viele dieser Gedanken aus niederen Sphären suggeriert werden.

Die Religionen vermitteln keine objektive WAHRHEIT; denn jede irdische Religion ist eine Frömmelei, ein unnatürlicher Kult, eine fanatische Rechthaberei und unlogische Gefühlsäußerung. Nur ein kleiner Kern von WAHRHEIT bietet die Grundlage zu ihrem Bestand.

  • Aber ohne eine höhere WAHRHEIT können die Menschen nicht miteinander auskommen und sich auch nicht höher entwickeln.

Es gibt eine objektive RELIGION, die zwar nicht irdisch ist, sondern eine universelle RELIGION darstellt, nach der sich andere Menschheiten richten. Auch die Erdenmenschen können das tun, aber seit mehreren tausend Jahren haben sie diese RELIGION verfolgtmißachtet und auszurotten versucht.

  • Diese überirdische WAHRHEIT wurde der Erdenmenschheit durch die Piloten eines außerirdischen Raumschiffes auf dem Berge sinai an die Juden übergeben. –


  • Priester haben diese WAHRHEIT nicht akzeptiert, weil sie ihren Machtinteressen hinderlich war; sie vernichteten die göttlichen RICHTLINIEN und ersetzten sie durch eigene Überlegungen.

Politiker und Staatsregierungen richten sich nicht nach irdischen Religionen, weil sie genau wissen, daß diese Religionen keine Garantie für die WAHRHEIT bieten. Diese Richtlinien werden für reine Phantasie gehalten und sind für sie ohne Wert. Natürlich kann es so nicht weitergehen; denn jetzt ist bereits ein Punkt erreicht, wo diese Unwissenheit und Irreführung den ganzen Planeten Erde mit samt des ganzen Lebens in Gefahr kommt.
Es muß etwas geschehen!
Deshalb sind wir aufgerufen, das geistige Bild der Terra zu ändern. Wir verlangen für diese MISSION keinen Dank. Ein Erfolg unserer Bemühungen wäre dank genug.

  • Für Euch gilt erst die Materie, Ihr gilt Eure ganze Entwicklung.


  • Für uns gilt erst der Geist, ihm gilt unsere ganze Aufmerksamkeit.

Die Materie steht erst an zweiter Stelle.
Nur so konnten wir uns HÖHER entwickeln und ohne Streitigkeiten auskommen.
Es gibt auf Eurem Stern nicht eine einzige politische Weltanschauung, die als wirklich menschlich und fortschrittlichbezeichnet werden kann. Sie sind alle ein Durcheinander mit egoistischen Zielen und nicht geeignet, diese Menschheit zu einen. Mithin kann sich keine irdische Staatsführung rühmen, ein System zu haben, nach dem ein Volk wirklich regiert werden kann. Jede Regierung weiß das und rechnet damit, daß sie von anderer Seite gegebenenfalls nicht akzeptiert wird und deshalbist sie gezwungen, sich durch eine starke Armee zu schützen.
Wo ist in Eurer Welt das Vertrauen einer gesamten Menschheit zu ihren Führern?
Dieses Vertrauen wird nur einzelnen Gruppen aufgezwungen, es ist nicht echt, sondern ein Nachlaufen nach einem fetten Bissen. Es ist unmöglich, daß ein Erdenmensch ein Führer einer Nation sein kann, wenn er nicht von der EXISTENZ ein umfassendes WISSEN hat. Er muß das UNIVERSELLE GESETZ kennen, von seiner WAHRHEIT und seinem Ursprungüberzeugt sein und sich mit ganzer Kraft und Überzeugung danach richten. Das trifft auch für alle Politiker zu, die den Führer zu unterstützen haben.

  • Die wirkliche WAHRHEIT ist kein Religionsgeschwafel, sondern eine NATURWISSENSCHAFT von höchstem Rang. Sie ist die HEILIGE BIBEL des göttlichen Universums.

Was ist WAHRHEIT? 


  • WAHRHEIT ist ein unveränderliches WISSEN um das Leben.

Noch nie hat es auf dieser Terra einen Frieden gegeben. Es waren Kampfpausen, während denen der Mord weiter beraten undgeplant worden ist. 
  
 

Hört auf meine Worte! 
  
 

Wenn ihr nicht auf diese hört, so übernehmt Ihr die Verantwortung für den Untergang einer Menschheit mit allem, was darum existiert! - Es gibt Situationen, wo jede Rede umsonst ist und nur drastische Taten etwas ändern können.
Eine irdische Dialektik betont, daß die Menschheit eine Revolution braucht, da nur eine Revolution Erfolg haben kann. Das stimmt jedoch nur insofern, als eine Änderung nur durch die WAHRHEIT erfolgen kann und nicht durch die Gewalt oder durch das Umbringen von ganzen Völkern. Aber eine Revolution habt Ihr nötig, nämlich eine Revolution des Glaubens!
Leider ist Eure Wissenschaft nicht von einer übergeordneten INTELLIGENZ überzeugt; denn das würde für sie bedeuten, daß etwas existiert, was nicht existieren darf, weil es dem Prestige der Wissenschaft schadet – und wer will sich schon als Lügner bezeichnen lassen? Außerdem ist die dünkelhafte Wissenschaft daran interessiert, daß sich die Kirche in allen diesen Belangenmöglichst lächerlich macht, damit der Gegner verschwindet. - Diese Einstellung wird von den staatsführern nur begrüßt, denn der Dorn im Auge muß entfernt werden. Aus diesem Grunde unterstützt die Wissenschaft den Kampf gegen den Glauben unddiskriminiert jede höhere ERKENNTNIS und jede Bemühung einer unsichtbaren WELT.

  • Der GOTTGLAUBE, als evidentes WISSEN, ändert das Verantwortungsgefühl des Menschen im positiven Sinne auf allen Gebieten. Mit dem höheren Verantwortungsgefühl werden dann aber auch die Ziele und Maßnahmen der Politik zum guten verändert.

Es ist das versagen der Wissenschaft, wenn sich die Erdenbewohner in völliger Unkenntnis der Zusammenhänge zwischen Geist und Materie Philosophien und Religionen geschaffen haben, die das Leben der Rassen und Völker nicht ermöglichen, sondern durch scharfe Abgrenzungen in jeder Hinsicht unmöglich machen. Wie kann man der Menschheit und Wissenschaftdienen, wenn man den Schöpfer dieser Menschheit verleugnet und beleidigt? - Wie soll das Leben geachtet werden, wenn der Mensch nur als organisierte Materie angesehen wird, die nicht einem SCHÖPFER zu verdanken ist, sondern nur einemZufall?

  • Solange die Wissenschaft den Zufall als GOTT ansieht, gibt es keinen geistigen Fortschritt und auch kein friedliches Zusammenleben der Völker. - Die Abwertung des Menschen zeigt sich deutlich genug in der Nichtachtung des menschlichen Alters.

Das gesamte Wohl und Wehe liegt nicht in den Händen der Politik, sondern in den Händen einer verantwortlichen Wissenschaft. Ihre Irrtümer und Fehler, sowie ihr böswilliges Verhalten gegenüber der WAHRHEIT bringen die ganze Welt in eine verzweifelte Lage.
Die Politiker und ihre Führer schöpfen ihr ganzes Wissen hauptsächlich aus den akademischen Kreisen und Lehreinrichtungen. Da aber weder diese Kreise noch Institutionen über die göttlichen WAHRHEITEN positiv unterrichtet sind, so fehlt es ihnen an übersinnlichem WISSEN. Wenn diese Kreise sich endlich um die absolute WAHRHEIT bemühen, die geistigen DASEINSBEREICHE erforschen, in die empirische Wissenschaft einordnen und gleichfalls die überholten philosophischen Denkfehler ausmerzen, dann werden auch die Politiker und Staatsführer vorsichtiger werden und keinen negativen Patriotismus mehr treiben.
Der Fehler besteht hauptsächlich darin, daß ihr dumme Fragen stellt, deren Beantwortung ihr selbst geben könnt. Eure Frage lautet: "Wo ist GOTT? Warum zeigt ER sich nicht?" - Ihr wißt, daß es viele unsichtbare KRÄFTE und SCHWINGUNGEN gibt, also ist diese Frage damit schon beantwortet.

  • Macht Euch daher keine falschen Vorstellungen; denn der wahrhaftige GOTT ist kein Bibelgott, wie ihn Eure Theologen erfunden haben.

In vieler Hinsicht zeigen die Erdenmenschen eine gewisse Denkfaulheit. Nur in Meditationskreisen ist man willens, etwas tiefer nachzudenken. Die Frage nach dem Sinn des Lebens ist sehr leicht zu beantworten:

  • Der Sinn des Lebens ist ein geistiges WACHSTUM, das nur in vielen aufeinanderfolgenden Leben zu erreichen ist.

Doch der Unsinn geht soweit, daß selbst die Reinkarnation in Frage gestellt wird!
Eine intelligente SCHÖPFUNG stammt von einem SCHÖPFER. - Ein organisches Leben stammt von einem Organismus. - Ein Geist stammt von einem GEISTVATER. - Ein Bewußtsein stammt von einem ÜBERBEWUSSTSEIN. - Ein irdisches Reich stammt von einem überirdischen REICH. - Ein Licht stammt von einer Sonne. - Eine Erleuchtung stammt vom LOGOS. - Eine Materie stammt von einem ENERGIESPENDER. – Das alles ist jedoch im SCHÖPFER vereint. GOTT ist der ERZEUGER und alles was nach IHM kommt, ist das Erzeugte.
Wenn man sich bei den Überlegungen in die Sackgasse der Finsternis begibt, so kommt man aus den Irrtümern nicht mehr heraus. Jedenfalls braucht der Mensch ANLEITUNG und FÜHRUNG. Da diese Dinge aus Euren Reihen nicht möglich sind, haben wir die MISSION, Euch zu belehren.

  • Die Seele des Menschen hat nichts mit der Materie zu tun, sie ist kosmisch aufgebaut und ist auch eine kosmische Funktion; es ist sinnlos, sie in der Materie zu suchen, weil sie mit der Materie des Körpers nur korrespondiert.

Die Trägheit des Denkens akzeptiert den größten Unsinn, der Euch von atheistischen überschlauen Besserwissern vorgesetzt wird. Die Pseudologik gewisser Akademiker ist ein gefährliches Übel, das ausgemerzt werden muß.

  • Die vollkommen zu verurteilende Fehlinformation seitens der Wissenschaft in Bezug auf die Unsterblichkeit der menschlichen Seele hat dazu geführt, das Leben auf dieser an sich sehr schönen Welt völlig falsch einzuschätzen.

Die Machthaber dieser Menschheit und ihre führenden Organe sind zum größten Teil der Ansicht, daß das Leben ein bewegungsprozeß sei, der einer besonderen Materie, bzw. einer komplizierten Gliederung der Materie anhaftet, solange diese Gliederung nicht erheblich gestört wird. Durch diese Meinung hat das Leben irrtümlich keine andere Bedeutung als der dazugehörige Körper selbst. Hat der Körper für die Erde seine Bedeutung verloren, so hört demnach auch die Bedeutung des dazugehörigen Lebens auf. Übrig bleibt in diesem Falle nur jener Wert, den die betreffende Person an geistiger oder körperlicher Arbeit hinterlassen hat. Das sind Ideen, Aufzeichnungen oder materielle Dinge. So gesehen ist das Leben nichts anderes als eine zeitweise Erscheinung, wie das Licht einer Kerze, die man auslöschen kann.

  • Aus diesem Grund spielen die Machthaber der Erde mit dem Leben der Menschen wie mit der Materie.

Das Leben wird wie ein Stoff benutzt und zerstört, wie es ihnen in ihre Ziele paßt. Das Leben wird als ein Produkt des materiellen Körpers angesehen und ist im Endeffekt nicht wertvoller als der Kot.
Das ist ganz im Sinne des Widersachers!
Es ist durchaus kein Wunder, wenn unter diesen begriffen auch der GEIST GOTTES so abgewertet wird, daß jede Achtung verloren geht.
Die menschliche Tätigkeit wird durch den Erfolg bewiesen: Ein Großbau kann niemals durch einen Zufall von selbst entstehen. Er muß geplant und vorbereitet sein, dann erfolgt die Organisation, der Bau und die Fertigstellung. Wenn der Bau vollendet ist, so weiß jeder Mensch - ohne irgend einen Zweifel, daß er durch die Tätigkeit und Existenz von Menschen zustande gekommen ist.
Dasselbe trifft auch für die SCHÖPFUNG zu.

  • Die Welt, ja das ganze Universum mit allen Sternen ist ein absoluter Beweis dafür, daß WESEN an dieser SCHÖPFUNG gearbeitet haben.

Nun kann aber kein Mensch, ja nicht einmal die Summe einer Menschheit einen Stern mit allem Drum und Dran erschaffen. Folglich ist es überhaupt nicht abwegig, daß höhere WESEN diese Arbeit geleistet haben. Natürlich ist die SCHÖPFUNG nicht einem einzigen Wesen zuzuschreiben. GOTT ist der BAUHERR, der PLANER und der VERANTWORTLICHE.
Nennt mir eine Religion oder eine Kirche, die je auf den Gedanken gekommen wäre, den SCHÖPFER auf diese einfache Weise zu erklären. 
  
 

Eigentlich müßte die Wissenschaft soviel wissen, daß der Mensch nicht aus dem Nichts ins irdische Dasein tritt, sondern aus einem lebendigen Universum. Er geht in dieses lebendige Universum wieder zurück und kommt auch von da wieder. Das geschieht mehr als einmal. - Diese WAHRHEIT soll nicht eingepaukt werden; sie soll von vernünftigen Menschen erkanntwerden!

  • Nur eine eigene Erkenntnis öffnet die Tore zur Vervollkommnung.

Doch es ist bei Euch Sitte, über die Wissenden zu lachen und zu spotten, weil Ihr Euch für klüger haltet. Es ist besonders auf das Verhalten der Wissenschaft zurückzuführen, daß ein vom Teufel inspiriertes Sprichwort unter den Menschen verbreitet ist: "Nach mir kann die Sintflut kommen!"

  • Wer da glaubt, daß ihn die Terra (Erde) nach seinem ableben nichts mehr angeht, der ist im absoluten Irrtum. Im Gegenteil – Ihr werdet Euch noch wundern, wieviel Euch dieser Planet noch zu schaffen machen wird.

Selbst in den geistigen niederen REGIONEN wird Euch die Terra sehr belasten. Aber Ihr müßt zurück in die Materie, auf den Planeten Erde – und dann kommt das sogenannte "Dicke Ende". Ein Ende, das Ihr Euch selbst geschaffen habt von Urzeiten an, in ständig wachsender Intoleranz gegen Eure Mitmenschen.
Kein Mensch lebt für sich allein!
Jeder Mensch ist auf die Mitarbeit seiner Mitmenschen angewiesen und diese Mitarbeit bezieht sich auf viele Vorleben(Reinkarnationen).
Es ist nicht zu begreifen, daß wir SANTINER uns auf den weiten Weg machen müssen, um Euch eine RELIGION DER WAHRHEIT beizubringen. Und alle unsere Bemühungen, die sich über einen weiten Zeitraum erstrecken, werden mißachtetund in den Schmutz getreten.
Was ist es denn, was den Menschen ausmacht?

  • Fast alle Sinneswahrnehmungen haben die Tiere auch, oft sogar noch besser als der Mensch. Aber der Mensch kann besser als die Tiere überlegen, er kann sprechen und sich besser verständigen, er kann über GOTT nachdenken.

Somit ist der Mensch tatsächlich ein höheres Wesen!
Trotzdem leistet sich der Erdenmensch unglaubliche Grausamkeiten, wenn es sich um seine Mitmenschen handelt.
Ich will Euch noch etwas erklären, was ich für sehr wichtig halte:

  • Es handelt sich um die Nichtachtung der Arbeit, um die Nichtachtung menschlicher Hilfeleistung:

Wenn der Erdenmensch geboren wird, dann nimmt er jede menschliche Hilfe in Anspruch. Mit der Entwicklung steigern sich seine Ansprüche an seine Mitmenschen. Er besucht die Schulen, er nutznießt alle Errungenschaften, er geht auf beleuchteten Straßen und benutzt öffentliche Verkehrsmittel. Er hat eine Kanalisation zur Verfügung, besitzt Anschluß an die Segnungen des elektrischen Stroms. Kurzum, er nimmt an allen fortschrittlichen Dingen teil, die ihm aus der Gesamtarbeit einer ganzen Menschheit geboten werden.
Statt dafür dankbar zu sein, tut er das Gegenteil:
Er belügt und betrügt seine Mitmenschen, er begeht erbarmungslos und egoistisch eine Gemeinheit nach der anderen. Ja, er trachtet sogar nach der Gesundheit und schließlich nach dem Leben seiner Mitmenschen. Er führt Kriege und scheut nicht davor zurück, junge Menschen zum Mord zu zwingen und sie in den sicheren, qualvollen Tod zu schicken. Obendrein zerstört er Wohnstätten und Brücken und vieles vieles mehr, was seine Mitmenschen im Schweiße aufgebaut haben. 
  


Könnt Ihr mir bitte sagen, worin hier eine Logik zu suchen ist? - 
 

Was ist Euer Sinn, Euer Ziel, für diese Untaten? 
  


Ich will es Euch sagen:

  • Weil Ihr im Dienste des Widersachers Gottes steht, der Euch laufend inspiriert, ohne daß Ihr darüber nachdenkt!

Ihr seid so unwissend, daß es Euch nicht einmal bekannt ist, daß Ihr Eure eigene mühevolle Arbeit mißachtet und mutwillig und böswillig zerstört. - Ihr selbst, jeder einzelne von Euch, hat in vielen gelebten Vorleben auf dieser Terra diese Arbeit zum Aufbau der Welt geleistet. Es gibt ja unter Euch Menschen, die ihr ganzes Leben daran setzen, etwas Großartiges zu schaffen. Wenn sie das erreicht haben und ins Geistige Reich hinübergehen, kommen sie später einmal wieder, um ihre Arbeit zu zerstören
  
 

Ist Euch das klar? 
  
 

Der Widersinn auf diesem Stern schreit zum Himmel! 
  
 

Es ist auffallend, daß gerade der Erdenmensch in seinem denken stets das Böse akzeptiert und in die Tat umsetzt.
Ihr bemüht Euch zum Teil, den Schöpfer zu begreifen. Indes, es ist Euch nicht gelungen, weil Ihr die Materie über den Geist setzt, weil Ihr vermutet, daß der Geist ein Produkt der Materie sei. Deshalb erhofft Ihr ein materielles Phänomen des göttlichen GEISTES.

  • Ein solches Verlangen ist die Unvernunft Wahnsinniger, die ihre ganze Umwelt falsch einschätzen, sich selbst jedoch für unfehlbar halten.

Die Wissenschaft kennt das GESETZ von URSACHE UND WIRKUNG, um so unverständlicher ist es, daß sie nicht begreifen kann, daß der Mensch zur Ursache oder zur Wirkung gehört.
Der Mensch will wie GOTT sein.
Er will das Leben in der Retorte zustande bringen.
Er will über Tod und Leben regieren.
Menschen zu töten ist für Euch heute eine Kleinigkeit. Aber 1.000 Menschen das Leben zu schenken und zu erhalten ist etwas ganz anderes. – Einen Wolkenkratzer zu zerstören, das kann in wenigen Sekunden geschehen aber ein solches Gebäudeaufzubauen, das ist etwas ganz anderes. –   
 

Ihr seht, daß die Zerstörung und das Chaos und das Vernichten von Menschen keine Schwierigkeiten macht.   
 

Aber das Gegenteil bringt Arbeit und Probleme
 

Da der Mensch stets geneigt ist, den leichtesten Weg ohne Schwierigkeiten zu gehen, so geht er selbstverständlich am liebstenabwärts.

  • Der Weg zur "Hölle" ist leichter als der Weg zu GOTT!

Jene Missetäter und Unholde, denen es gelingt, Mittel zu erfinden, die den Supertod der Erdenmenschen ermöglichen, werden dafür preisgekrönt und hochbelohnt
  
 

Kein Zweifel, wir wissen, daß die Erdenmenschheit aus irgend einem Grunde krank ist. Es ist unmöglich, daß so hohe Wesen, wie sie die Menschen darstellen, derartiges tun und denken können, wenn sie geistig normal wären.
Niemand wird meinen Worten widersprechen können, weil sie die WAHRHEIT aufzeigen. Aber man wird einen anderen Versuch des Widersprechens machen, man wird sagen:
Zitat :
"Diese Worte sind frei erfunden, sie stammen nicht von einem Außerirdischen. Und was nicht von dieser Erde ist, das brauchen wir nicht ernst zu nehmen."
Ob ihr diese Worte ernst nehmt oder nicht -, ich löse mein Versprechen ein, das ich meinem AUFTRAGGEBER gegeben habe. Ich habe mit dem BEFEHL zu einer Aktion nichts zu tun, denn dieser Befehl kommt von HÖCHSTER STELLE. Wir SANTINER haben diesem BEFEHL zu folgen. Wenn wir das tun, dann wissen wir aber auch, daß wir darüber nicht nachzudenken haben, ob der BEFEHL zu recht oder unrecht besteht. Wir wissen dann, daß es an der Zeit ist, daß etwas geschieht, damit dieser Planet wieder in eine geordnete Bahn kommt und daß er den Zweck als Läuterungsstern erfüllt.
Es ist bedauerlich, daß eure Experten der Wissenschaft nicht genügend über Geschwindigkeiten und immaterielle GESETZE orientiert sind. Sie vergessen leider zu oft, daß die Schulweisheit Grenzen hat. Ebenso vergessen sie, daß sie nicht alles auf einmal wissen können und oft auch nicht sollen, weil sie noch nicht reif genug sind, die Dinge richtig einzuschätzen.
Doch der Widersacher läßt auch manches wissen, wenn er glaubt, daß er damit dem Chaos näher kommen kann.
Der Widersacher weiß, daß er sich auf viele Intellektuelle verlassen kann.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:43

7.0 DAS ABSOLUTE GESETZ

 (Autor : Herbert Viktor Speer) 
  

Jeder zivilisierte Mensch weiß, daß es neben den irdischen Gesetzen auch Naturgesetze gibt. Er weiß aber auch, daß die Naturgesetze bindend und unveränderlich sind, was man von den irdischen Gesetzen nicht sagen kann.
Göttliche oder auch universelle GESETZE sind dazu da, das Universum, mit allem was dazu gehört, in Ordnung zu halten. Wo diese Ordnung auf irgend eine Weise gestört wird, leidet die Funktion. Nicht immer lassen sich diese Funktionsstörungen gleich erkennen.
Die Theologie nimmt an, daß die "Zehn Gebote" vom Berge Sinai von GOTT selbst verfaßt und an Mose übergeben worden sind. Da jedoch die heutige Menschheit, die sich in einem technischen und wissenschaftlichen Fortschritt befindet, an dieser Version großen Zweifel hat, so werden diese GEBOTE nicht ernst genommen; außerdem enthalten sie einige Widersprüche, das heißt, sie sind mit den Lebensmöglichkeiten nicht immer vereinbar.
Die Erdenmenschheit kann ohne Ordnung nicht auskommen. Es muß ein GESETZ geben, nach dem sich jeder Mensch zu richten hat. Wenn er das nicht tut, so gerät er selbst aus der Ordnung und es ist sein eigenes verschulden, wenn er Schiffbruch erleidet.

  • Die WAHRHEIT ist, daß nicht GOTT persönlich die GEBOTE übergeben hat.

Das ABSOLUTE GESETZ ist ein UNIVERSELLES GESETZ, das heißt, es ist nicht nur für die Erdenmenschen gültig, sondern für alle Menschen, gleich, auf welchem Stern sie leben. - Auch die Erdenmenschen haben dieses GESETZ bekommen. Es wurde auf dem Berge Sinai an Mose übergeben. Bei der Übergabe durch die SANTINER befand sich Mose 40 Tage lang als Gast in einem außerirdischen Raumschiff und wurde dort informiert und entsprechend belehrt. Als Mose den Berg verließt, um das ABSOLUTE GESETZ oder HIMMELSGESETZ an sein Volk weiterzureichen, wurde dieses von den Priestern vernichtet, weil es gegen ihre Interessen gerichtet war. Später entstanden dann aus der Erinnerung die "Zehn Gebote". 
 

In unserer PSI-Forschung - speziell auf medialem Wege, mittels der medialen Aufzeichnung - haben wir den ORIGINALTEXT erhalten. Obwohl wir dieses HIMMELSGESETZ bereits in einer unserer ASHTAR SHERAN-Broschüren veröffentlicht haben, halten wir es für sehr wichtig, diese GEBOTE noch einmal zu veröffentlichen, da sie uns von den SANTINERN gegeben worden sind. Schließlich waren es die SANTINER, die dieses ABSOLUTE GESETZ an Mose überreicht hatten.

  • Mit Hilfe unserer außerirdischen Kontakte und Belehrungen wurden diese GEBOTE interpretiert.

Es sind SIEBEN GEBOTE und SIEBEN FORDERUNGEN, die als 
  
  

"INTERPLANETARISCHES GESETZ"
bezeichnet werden. 
  
 

Es handelt sich um eine Arbeit, die zeigt, wie diese Menschheit aus einem ungeheuren Dilemma herausfinden kann.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:47

8.0 DIE SIEBEN HAUPTGEBOTE 
  
 

Zitat :
8.1 DAS ERSTE GEBOT
Am Anfang war eine raumlose KRAFT. Es war der LOGOS, die höchste INTELLIGENZ. Du bist nicht fähig, diese KRAFT und INTELLIGENZ durch irgendein Gleichnis verständlich zu machen. Du darfst darüber keine eigenen Betrachtungen anstellen, sondern erkenne mittels deines eigenen Verstandes und Gefühles diese INTELLIGENZ als deinen SCHÖPFER an. Alles andere Denken in dieser Richtung ist von Übel. 
 

  
8.1.1. Kommentar aus den SPHÄREN DES LICHTES 


Wohlan, der Erdenmensch beschäftigt sich immer wieder mit der großen Frage, ob es wirklich einen GOTT gibt, der am Anfang war und ohne Ende sein wird. Diese Frage läßt selbst keinen Atheisten in Ruhe, ganz gleich, ob er im tiefen Urwald oder auf hoher See, ob er in einer Hütte oder im Trubel einer Großstadt lebt. Der Mensch quält sich mit dem Gedanken des Todes, der Auflösung seiner Materie und mit der Ungewißheit, was dann wirklich noch sein wird.
Da diese große Frage immer wiederkehrt, ja keine einzige Ausnahme macht, jeden Menschen einmal bis in die tiefste Seele beängstigt, so haben selbst die größten Denker, Philosophen und Theologen, ja Wissenschaftler und Könige darüber nachgedacht. Es wurden GOTTESBEWEISE gesucht und scheinbar auch gefunden. Doch immer läßt auch der beste GOTTESBEWEIS immer noch eine zweite Möglichkeit offen. Das hat bereits so manchen Grübler um den Verstand gebracht.  
 

Nun, ich bin bereit, Euch in dieser Hinsicht zu helfen. 
 

Zunächst die Feststellung: Ist GOTT beweisbar oder nicht? - Das möchtet Ihr doch gerne wissen.
Weiter: Mit welchen Maßstäben und Mitteln wäre ein positives Resultat zu erzielen
 

Ein sicherer GOTTESBEWEIS kann nur mit der untrüglichen Logik erbracht werden, das heißt, mit einer verstandesmäßigen Akzeptanz, die nicht den geringsten Zweifel übrig läßt. GOTT selbst macht Euch darauf aufmerksam, daß die Erde wie ein Stäubchen zum ganzen Universum ist. Mithin müßte ein Kinderverstand genügen, um zweifelsfrei festzustellen, daß es noch weit Größeres gibt als das Erdendasein.

  • Die für Euch unfaßbare Größe des Universums ist ein Beweis GÖTTLICHER EXISTENZ und GRÖSSE.

Kein Tier ist imstande, diese GRÖSSE zu ahnen noch zu begreifen.
Kein Tier im ganzen Universum sucht nach einem GOTTESBEWEIS.
Doch der Mensch macht in seiner eigenen göttlichen Ähnlichkeit davon eine Ausnahme. Er erfaßt einen Teil des Universums und er sucht nach einem GOTTESBEWEIS.

  • Der Mensch ist das einzige Wesen nach GOTT und SEINEN ENGELN, das als Maßstab den eigenen Verstand anwenden kann.

Es gibt nur die Logik, die keine andere Möglichkeit, keinen einzigen Zweifel mehr übrig läßt. Mit diesem Maßstab gemessen ist GOTT unverkennbar existent und absolut zu begreifen.
Die Formel lautet:

  • Jeder Erdenmensch ist befähigt, wenn er guten willens ist, den GOTTESBEWEIS in sich selbst zu erkennen.

Jeder Mensch, der nach einem solchen Beweis sucht, muß mit allen Mitteln dazu erzogen und unterrichtet werden, daß er von seinem menschlichen verstand den höchsten Gebrauch macht. Es bedarf also nicht einer Formulierung, wie GOTT entstandenist oder wie ER SCHAFFT und EXISTIERT, sondern nur einer Vorbereitung der menschlichen Logik, daß der Mensch an allenBeispielen, die ihm das Universum in gewaltiger Fülle bietet, zu der unanfechtbaren Überzeugung gelangt, daß ihm alle diese Beweise völlig ausreichen.

  • Nur die Logik und die objektive Anwendung dieser Logik auf das vorhandene Universum ist allein als zuverlässigster GOTTESBEWEIS möglich.

Jeder Mensch, der an der EXISTENZ GOTTES zweifelt, ist in seiner geistigen Entwicklung noch nicht an diesem Punkt angelangt, wo ihm die Logik alles offenbart. Das muß nachgeholt werden! Doch da fragen einige Zweifler: "Wo lebt und wo regiert GOTT?"
GOTT hat mit vollem Recht und mit OBJEKTIVER LOGIK den weitaus größeren und unsterblichen Teil des Gesamtuniversums zu SEINEM DOMIZIL gewählt. Es ist selbstverständlich das GEISTIGE REICH, in dem ER als GEIST und ZENTRALBEWUSSTSEIN regiert.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand


Zuletzt von Elisa am 2016-08-22, 19:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:49

8.1.2. Kommentar des Weltenlehrers Ashtar Sheran: 
  

An höchster Stelle steht DER GROSSE PLANER.
ER ist der Ursprung allen Seins.
SEINE ENTSTEHUNG ist ein Mysterium, für dessen Erklärung der irdische Sprachschatz nicht ausreichend ist.
Zweifler und Atheisten behaupten, daß die ganze SCHÖPFUNG einem eigenartigen Zufall zu verdanken sei – und zu dieser ZUFALLSSCHÖPFUNG gehöre auch der Mensch. Diese Theorie könnte sogar eine GOTTESERKLÄRUNG sein; denn dann könnte der SCHÖPFER ebenfalls eine eigenartige ZUFALLSSCHÖPFUNG sein, die als Anfang des Seins zu deuten wäre. Doch die einzig mögliche Erklärung ist:

  • Es gibt kein Nichts und es hat noch nie ein solches Nichts gegeben. Ohne Denken und Planen kann sich nichts ändern. Darum schuf der PLANER denkende Wesen, geistig und materiell und gab ihnen große MACHT.

Es hat niemals ein Nichts gegeben!
Aber es muß einmal einen materielosen Zustand gegeben haben; denn die Materie ist nicht ewig. [url=javascript:void(0);]»6«[/url]
GOTT allein hat niemals die ganze Arbeit selbst geschaffen. ER schuf sich SEINE MITARBEITER, die mit SEINER MACHT ausgestattet sind. Dazu gehört auch der Widersacher, der von seinem SCHÖPFER abfiel und eigene Wege ging.
Viele fragen: "Gibt es ENGEL?"

  • Hierzu kann ich antworten: Ja, es gibt ENGEL! - ENGEL sind geistige WESEN mit großer MACHT; sie sind positiv und helfen, wo sie können.

Es gibt viele Menschen, die mit ENGELN in Berührung kommen; sie werden wahrgenommen, auch wenn sie astral sind. Große Künstler haben sie manchmal gesehen – und sie haben versucht, sie zu malen. Aber die Menschen, die nicht medial genug sind, sie wahrzunehmen, spotten darüber und lehnen ihre Existenz ab.

  • Der SCHÖPFER ist in dem Augenblick voll zu erkennen und zu begreifen, indem Ihr Euch dazu bereit findet anzuerkennen, daß Ihr selbst eine Seele habt und somit geistig unsterblich seid.

Wenn Ihr Gott nicht begreifen könnt, so liegt das hauptsächlich daran, daß Ihr Euch selbst nicht begreifen wollt – und jene, die das können, auslacht

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 19:52

Zitat :
8.2 Das Zweite Gebot
Du darfst nicht gegen die gesetze der Natur handeln und leben; denn du schädigst nicht nur dich und deine Seele, sondern viele deiner Nachkommen, denen dann in keiner Weise mehr zu helfen ist, wenn du die intelligente Schöpfung gottes geschädigt hast. Du trägst die volle Verantwortung für jedes Leid auf dieser Erde. 
  

8.2.1. Kommentar aus den SPHÄREN DES LICHTES.
 

Die Menschheit beklagt sich.
Doch habt Ihr schon einmal gehört, daß sich GOTT beklagt?

  • Ihr beklagt Euch, daß GOTT so viele Krankheiten zuläßt – und daß Ihr schwer arbeiten müßt, um das tägliche Brot zu verdienen.


  • Ihr beklagt Euch, daß es Euren Mitmenschen viel besser geht und daß GOTT das Unrecht nicht bestraft.

Die meisten Krankheiten kommen bereits aus Euren bösen Vorleben. Aber Ihr wollt nicht an eine Reinkarnation glauben. - Viele Krankheiten kommen aus Eurem sündhaften, naturwidrigen Verhalten. Bedenkt einmal, wieviel Krankheiten allein durch den Nikotinmißbrauch entstehen! Ihr raucht, obwohl es Euch täglich vor Augen gehalten wird, wie schädlich es ist. Die Konstitution der Menschheit ist schon seit Jahrtausenden geschädigt!
Was die Arbeit anbetrifft, so könnte Euch der SCHÖPFER noch ganz andere Arbeiten auferlegen; denn eine Naturkatastrophevermag dies zu tun. Euer Leiden besteht in einer Unersättlichkeit, die zur Unzufriedenheit führt.

  • Merkwürdigerweise sind gerade jene unzufrieden, die gar keinen Grund dazu haben!

Auch die Angst macht euch krank und schädigt sogar Eure nachkommen. Aber diese Angst verschafft Ihr Euch selbst. Wozu führt Ihr die Kriege und droht mit dem Supertod? – Mit der Angst wird die Welt regiert! - Es ist daher nicht das Verschulden des Schöpfers, sonder Ihr selbst legt die Ursache und dann wundert Ihr Euch über die Wirkung. Ihr jammert, daß der PLANER nicht das Unrecht bestraft.   
 

Das Unrecht straft Euch. 
 

Doch das Unrecht seid Ihr selbst
 

Das Leiden auf dieser Terra läßt sich nicht wegsuggerieren. Es ist Unsinn! Das Leiden kommt aus dem Lager einer gottlosenübersinnlichen GEHEIMORGANISATION unter der Regie Luzifers. Mit Euren Worten: Es stammt aus der Hölle.

  • Niedere GEDANKENTRÄGER (Geistwesen) können Einfluß auf die Welt der Bakterien und Viren ausüben. Von dieser Möglichkeit wird weitgehend Gebrauch gemacht!

Aber diese Gefahr könnte herabgesetzt werden, wenn der Mensch sich positiver verhalten würde.

  • Die MACHT des Negativen kann nur durch die MACHT des POSITIVEN gebrochen werden.

Diese Tatsache ist bisher von Eurer Wissenschaft ignoriert worden!
Solange jedoch die Industrie vom Widersacher mitregiert wird, hat er die Krankheiten in seinen Händen – und er weiß, wieund wo er sie anbringen kann. 
 

GOTTGLÄUBIGE werden zu Narren gestempelt.
Warum?
Weil sie sich unnatürlich benehmen und somit Ärgernis erregen.
Ich verabscheue jeden Kult!
Benehmt Euch natürlich, auch wenn es um GOTT geht.
Ich könnte an Stelle von GOTT auch eine andere Bezeichnung wählen, zum Beispiel "Vorsehung" oder "Natur". Doch wenn Ihr die Bezeichnung "Natur" vorzieht, so ändert das nichts am Begriff. Ich kann also fragen: "Glaubst Du an die Natur?" Damit ist die gleiche Frage gestellt, ob jener an GOTT glaubt.
Habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, wer Euren Herzschlag regiert, Eure Atmung, Eure Nervenfunktion?
Habt Ihr schon nachgedacht, welche Funktionen in der Flora regieren?

  • Es ist ein denkendes BEWUSSTSEIN notwendig, um das alles in Gang zu halten. Es sind die BEFEHLE und GESETZE der Natur. Aber die Natur ist ja GOTT – und GOTT ist eben das BEWUSSTSEIN der Natur.

Die Frage ist und bleibt: "Wie glaubwürdig sind Seine Gebote?"
Diese GEBOTE sind so glaubwürdig, wie es in der Bibel steht. Ein Raumschiff  [url=javascript(0);]»7«[/url] brachte die GEBOTE des Universums, um sie an Mose zu übermitteln. Ihr braucht nur etwas darüber nachzudenken, um die Glaubwürdigkeit zu erkennen. Auch diese GEBOTE, wie sie hier stehen, sind UNIVERSELLE GESETZE, die mittels Außerirdischen zu Euch gebracht worden sind. Wenn sie nicht von irdischer Hand stammen, sondern einen übersinnlichen Weg genommen haben, so liegt das an den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten – und Ihr solltet zufrieden sein, daß es überhaupt solche Möglichkeiten der Verständigung gibt.
Viel unnatürlicher ist Eure Verhaltensweise, wenn es um Laster und Sünden geht. Darüber macht Ihr Euch aber wenigerKopfzerbrechen! Viele Eurer Angewohnheiten sind gottfeindlich und unnatürlich. Doch der Weg dieser Verständigung ist absolut natürlich. Aber man kann alles anfeinden und zerreden, wenn man es aus böser Absicht will.

  • Natürlich ist alles, was nicht gegen den weisen PLAN des SCHÖPFERS gerichtet ist. Doch was den Fortschritt hindertoder Disharmonie erzeugt, sowie was den Anstand oder das Gefühl des Menschen verletzt, ist unnatürlich.

Eine "abstrakte Kunst" ist deshalb unnatürlich, also gottfeindlich.
Zermürbende, nervenaufpeitschende Tänze sind unnatürlich.
Ebenso gibt es Musik, die unnatürlich ist.

  • Alles Unnatürliche stammt aus den negativen Regionen; es wird vom Widersacher gefördert.

Die Inspiration, das heißt die Eingebung von außen, ist ungeheuer wirksam; es ist eine Dauerbeeinflussung, von der der Mensch kaum einen begriff hat. Die LIEBE ist natürlich, aber sie kann auch vorgetäuscht werden. Auch die Hilfsbereitschaft ist natürlich, aber sie darf nicht egoistisch sein.

  • Alle Menschen sind ohne eine Ausnahme medial, daher können sie inspiriert werden, was alle Augenblicke erfolgt. Stets ist eine Kooperation im Gange. Wenn diese natürliche Veranlagung sehr stark ausgeprägt oder geschult ist, kommt es zu Überreichweiten der Sinnesorgane und dann handelt es sich um ein Medium, um einen Mittler zwischen zwei Daseinsebenen.

Wer darüber lästert, der ist noch sehr rückständig und kennt keine Phänomene.   
 

Die Ignoranz fast aller geistigen Belange bringt diese Menschheit unweigerlich an den Abgrund.   
 

Der Hochmut der sogenannten Intellektuellen ist eine absolute Weltgefahr.   
 

Aber niemand kann den geistigen BEREICHEN ausweichen, weil sie zu seiner Existenz gehören. Das Diesseits und das Jenseits gehören eng zusammen; denn die Verstorbenen arbeiten mit den Irdischen zusammen, nur, daß die Möglichkeitenverschieden sind.
Der Mensch geht gewissermaßen von einem Land in ein anderes. Das sollte die Welt endlich einmal begreifen und sich auch danach richten!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:02

Zitat :
8.3 DAS DRITTE GEBOT
Du darfst deinen SCHÖPFER weder verspotten noch verfolgen, selbst wenn du IHN mit deinem eigenen unentwickelten Denken nicht verstehen oder erfassen kannst; denn du bist nicht mehr, sondern weniger als GOTT. Darum beschmutze SEINEN NAMEN nicht und bringe IHN nicht in Verbindung mit deinem eigenen Denken. Kritisiere nicht den LOGOS, denn ER ist unfehlbar aufgrund SEINER unendlichen ERFAHRUNG und unermeßlichen KRAFT. 
  
8.3.1. Der Leiter des Arbeitskreises schreibt: 
 

Der Originaltext der GEBOTE vom Berge Sinai wurde von uns im Mai 1960 veröffentlicht. Inzwischen wurde die ASHTAR SHERAN-Broschüre "Von Stern zu Stern" in verschiedene Weltsprachen übersetzt. Der Text verursachte ziemliches Aufsehen.
Wir hatten in den folgenden Jahren Gelegenheit, uns sowohl mit den geistigen FÜHRERN unserer Séancen, als auch mit den SANTINERN darüber zu unterhalten. Auf diese Weise war es möglich, den Originaltext der göttlichen GEBOTE weiter zu durchdenken und zu interpretieren. Wir geben hier die Worte ASHTAR SHERANS wieder, der gerade in dieser Frage die beste Kompetenz hat. 
  
 
8.3.2. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 
  

GOTT warnt Euch, Ihr Spötter und Lästerer! - Das ZENTRALBEWUSSTSEIN des Universums, nämlich GOTT, wird nichtohne Taten bleiben. Wir verwünschen bereits die Stunde, die uns von Euch aufgezwungen wird. Wir werden die Ausführenden sein. Selbst die Mächtigen und Verantwortlichen dieser Erde werden sich nicht vorstellen können, was geschehen kann, auch wenn sie noch so höhnisch darüber spotten und lächeln. Sie tun es aus purer Unwissenheit der Tatsachen. Ihr Lächeln wird zu einer entsetzlichen Grimasse, wenn sie die Grenze des irdischen Daseins durchschreiten. Durch diesen SCHLAGBAUM mußjeder von Euch hindurch. Er kann nicht umkehren, wenn ihn das größere, andere REICH auch schreckt.
Wir, die SANTINER des Planeten METHARIA, im System des Alpha Centauri, besitzen von Euch eine Enzyklopädie der Philosophie. Ihr Studium hat uns einen Schock versetzt. Die Mutmaßungen stehen an erster Stelle, die Beweisführungen, wenn überhaupt, an letzter Stelle. Wer diese Bücher in die Hand bekommt, wird ein Atheist, auch wenn er sich noch so sehr dagegen sträubt. Die akademische Wissenschaft hat also Meisterwerke des Irrtums und der Gottlosigkeit aufzuweisen, aber es wird ein heiliger Glaube an dieses Unwissen verlangt.
Der Kommunismus hatte alle Aussichten dafür gehabt, eine führende Rolle in der Menschheitserlösung zu spielen. Sein Fehler war jedoch, die Menschheit zu entseelen, GOTT zu lästern und zu verfolgen. Damit sind alle Schranken niedergerissen. Was nun geschieht, das geschieht nicht auf die Verantwortung der führenden Schicht, wie es selbstverständlich wäre, sondern im Namen des arbeitenden Volkes. Auch das Unrecht, die Gewalt, der Irrtum, der Haß, die Machtgier und die Besitzgier, alles das einschließlich jeder Ungerechtigkeit, Untreue und Gottlosigkeit, geschieht nicht im Namen einer Regierung, sondern im Namen des Volkes, des Proletariers, der nichts zu melden hat, aber das ganze Schuldkonto tragen soll und muß. Wem soll er das je einmal verantworten, da er ein Märtyrer des Irrtums ist?
 

8.3.3. Kommentar eines geistigen FÜHRERS: 
  

GOTT spricht:
Zitat :
"Ihr verständigt Euch durch die Sprache, trotzdem versteht Ihr Euch nicht richtig untereinander. Ihr habt so viele der verschiedenen Sprachen und dazu noch viele Dialekte. Ihr habt außerdem die Sprache der Primitiven und die Sprache der Gelehrten, die Sprache der Bühnen, der Dichter und Journalisten, der Wahrheit und der Lüge, der Propheten und der Phantasten.
ICH aber habe auch eine SPRACHE: die SPRACHE DES HERZENS, der LIEBE. ICH spreche in BEGRIFFEN der LIEBE, der GEDULD, der GERECHTIGKEIT und BARMHERZIGKEIT. Wenn ICH in MEINER SPRACHE rede, so spreche ICH in MEINEN BEGRIFFEN, und wer MEINE STIMME hört, der kann sie nicht verstehen, wenn er MEINE BEGRIFFE nicht in seine Muttersprache übersetzt, denn jeder Mensch ist in diesem Falle sein eigener Dolmetscher.
Doch wehe, wenn die Muttersprache nur negative Worte und Begriffe bevorzugt, wenn die Sprache vernachlässigt ist, oder wenn sie durch schlechtes Denken und durch die Freude am Niedrigen und Negativen verunreinigt ist. Wer in diesem Zustand MEINE STIMME hört - und wenn er selbst der größte Prophet ist - so kann er MEINE WORTE und BEGRIFFE nicht verdolmetschen. Er wird aus dem BEGRIFF "ZÜCHTIGEN" eine Katastrophe machen und aus dem Wort "LIEBE" sinnliches Begehren. Er wird kaum einen BEGRIFF richtig verstehen und richtig übersetzen. Er wird MEINE WORTE und GEDANKEN in den Schmutz ziehen oder MICH als einen Rächer hinstellen, statt GERECHTIGKEIT.
ICH rede zu vielen Menschen durch meine BOTSCHAFTER, doch nur wenige können MEINE WORTE verstehen oder übersetzen, weil sie es nie richtig gelernt haben. ICH rede auch zu Euren Staatsmännern, doch sie wollen nicht hinhören, weil sie eine SPRACHE DES HERZENS nie gelernt haben; doch sie verstehen jeden Begriff, der mich verleugnet. - Ihr bemüht Euch nicht, Euren Nächsten zu verstehen." 
  
    
  
8.3.4. Weiter ASHTAR SHERAN:


 

Ich sage Euch, aufgrund unserer eigenen Erkenntnis, die mehr als wissenschaftlich untermauert ist, nämlich durch einepersönliche Erfahrung, so wie die Sonne auf Euch niederscheint:

  • Kein Mensch auf Eurer Terra ist so logisch, so vollkommen im Denken und in allen Tugenden, so überragend vorausschauend und weise, so erfahren und ohne Vorurteil, daß er in der Lage wäre, eine gerechte Kritik an der umstrittenen EXISTENZ GOTTES zu üben.

Dieser Gedanke an eine solche Möglichkeit ist allein schon der Gipfelpunkt einer Blasphemie. Mit diesem Versuch mutet sich der Mensch etwas Unmögliches zu und offenbart einen für uns unfaßbaren Größenwahn.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:11

Zitat :
8.4. DAS VIERTE GEBOT
Sei unermüdlich tätig, sowohl im Denken als auch im Handeln. Doch wisse, daß der Gedanke die größte KRAFT und das höchste ERBE GOTTES darstellt. Dein Gedanke ist unermeßlich in seiner Auswirkung, jenseitig und diesseitig. Denke mit aller Ehrfurcht an deinen SCHÖPFER, sowohl in der Zeugung deiner Nachkommen als auch im Gestalten aller Dinge, und schaffe jede Sache nur zum Guten und niemals zur Unehre GOTTES und deiner selbst. Achte den unermüdlichen FLEISS des SCHÖPFERS und achte die Arbeit deiner Mitmenschen, die der SCHÖPFUNG zur Ehre GOTTES im Schweiße dienen. 
    
8.4.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN:
 

Die Gedankenkraft ist so absolut, daß sie jedem Naturgesetz widerspricht.
Der Mensch schafft sich Begriffe: Länge, Höhe, Breite usw., also Ausmaße, um mit Hilfe materieller Begriffe das Abstrakte verständlich zu machen. Doch das Abstrakteste, das es überhaupt gibt, ist der Gedanke. Das Wesentliche läßt sich mit Hilfe der Sprache überhaupt nicht erklären.

  • Der Gedanke wird nicht erzeugt; er ist einfach da. Er ist eine göttliche TATSACHE.


  • Der Gedanke wird benutzt, formuliert, abgewandelt und in VIBRATION versetzt.


  • Der Gedanke besteht aus dauerhaften IMPULSEN, die im Weltall schwingen.


  • Der Gedanke ist eine göttliche FUNKTION, darum ist der Gedanke allgegenwärtig und ewig.


  • Der Gedanke ist eine unbegrenzte Substanz, die sich im ganzen Universum befindet.

Das Hirn ist ein Relais! - Es dient hauptsächlich der Kontrolle des materiellen Körpers. Das Hirn steuert alle materiellen Funktionen und verteilt die ENERGIEN.

  • Das Hirn hat auch die Aufgabe, bei der Bewußtseinstätigkeit die richtige individuelle FREQUENZ der Seele einzuhalten. Auf dieser persönlichen FREQUENZ finden die PEILUNGEN statt. Auf diese Weise können die im All befindlichen Engramme immer wieder aufgespürt werden. Eine Bewußtseinsstörung ist immer ein Versagen der PEILUNG.


  • Bei einer Reinkarnation ändert sich die persönliche FREQUENZ – und die Erinnerung ist für ein Erdenleben so gut wie gestoppt. Der wiedergeborene Mensch muß sich einen neuen Erinnerungsvorrat anlegen. Unsinnigerweise forscht der Wissenschaftler auf einer falschen Fährte. Er vermutet die Engramme im Hirn und will sie finden.

Durch die Gabe der Gedanken und der Sprache hängt der Mensch aber auch mit GOTT und dem Teufel zusammen. Nur wenige sind sich dieser gewaltigen VERBINDUNG bewußt. Die Art der Sprache ist nicht so wichtig. Es ist ohne Bedeutung, ob es sich um einen Dialekt oder um eine Weltsprache handelt. Die Sprache besteht aus materialisierten Gedanken. Somit kann ein einziges Wort einen Menschen töten, es kann so kränken, daß ein Mensch daran zugrunde geht!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:15

Zitat :
8.5. DAS FÜNFTE GEBOT
Mache keinen Unterschied zwischen arm und reich, noch einen Unterschied zwischen jung und alt oder zwischen Farben. Ehre die Erfahrungen und achte das Leid. Höre auf den Rat deiner Eltern, sofern sie an GOTT, den SCHÖPFER, glauben. Ohne diesen Glauben kannst du vielleicht reich, aber niemals glücklich, zufrieden, noch weniger selig werden. 
 
8.5.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN:
 

Der Mensch ist einer höheren GERECHTIGKEIT ausgeliefert. Es ist unmöglich, daß er in irgendeiner Weise benachteiligtwird. Was ihm auf Erden vorenthalten blieb, kann ihm im Geistigen Reich gegeben werden. Auch das Karma spielt dabei eine große Rolle, und außerdem gibt es eine Wiedergeburt, eine Reinkarnation.

  • Wer auf Erden die Macht in den Händen hatte, dem kann es passieren, daß er als Sklave wiedergeboren wird. Ein Christ kann einmal Jude gewesen sein und ein Europäer kann als Afrikaner in schwarzer Haut zur Welt kommen.

Studiert die unvorstellbaren Naturvorgänge, die so absolut zuverlässig sind, dann werdet Ihr begreifen, wie gerecht GOTT in allen Dingen ist – und davon macht der Mensch keine Ausnahme, er muß alles verantworten und sühnen.
Der Mensch muß wissen, daß ihn sein Menschsein hoch verpflichtet. Er muß sich in die Gesellschaft positiv einfügen. Er muß unter Umständen gehorchen lernen, damit die Ordnung nicht gestört wird. Wer nicht gehorchen will, der wird es in niederen Regionen lernen müssen, denn der Widersacher versteht darin keinen Spaß.

  • Der Mensch muß sein Menschsein beweisen, indem er zeigt, daß er über der Tierwelt steht.

Die größte Sünde besteht darin, daß der Mensch seine Mitmenschen schädigt und verfolgt, ja sie sogar tötet. Jeder Mensch, ganz gleich auf welchem Stern er lebt, hat die Kette seiner Ahnen selbst passiert. Jeder Mensch ist irgendwie sein eigener Vorfahre und Mitarbeiter der vorangegangenen Zeitepoche gewesen.

  • Ärgert Euch nicht über jene, die im Vollen prassen, denn es können gerade jene sein, die in einem früheren Leben auf der Straße verhungert sind.

Es gibt körperliches und seelisches Leid. Davon ist das seelische Leid am schlimmsten, es kann töten oder zum Wahnsinn treiben. Kein Mensch kann für einen Mitmenschen Verständnis aufbringen, wenn er nicht selbst mit dem Leid Bekanntschaft gemacht hat.
Aus diesem Grunde ist das Leid eine Schule!
Ein Gleichnis: Ein Mensch ging in seinem Leben durch die tiefsten Stufen des Elends und der härtesten Entbehrungen und mühseliger Arbeit. Später ging es ihm einigermaßen besser. Als man ihn fragte, ob er auf sein miserables Leben böse und nachtragend sei, antwortete er: "Ich will nicht eine Stunde davon missen, denn alle diese Mühsale haben mich zum Menschen gemacht. Ich stehe heute in vielen Sachen über den Dingen und ich bin nun nicht nur zufrieden, sondern glücklich, daß ich nun die Welt verstehe. Man muß das leid verstehen und achten lernen."
Niemals wird sich das Leid gänzlich abschaffen lassen. Es gehört zur Schule für gewisse Menschen.

  • Am Leid kann der Mensch seine LIEBE erproben.

Die Jugend hat keinen Anspruch, ohne irgendeine Leistung an der Menschheit beschenkt zu werden. Doch die Eltern und Erzieher, auch die Jugendverantwortlichen wie Minister und Senatoren, erweisen der Jugend keinen wahren Dienst, wenn sie ihnen das Leben zu leicht machen, und sie somit um die wichtige Erfahrung bringen.
Der Staat braucht ein Grundgesetz, das für ein geordnetes Zusammenleben maßgebend ist, das den Bürger schützt und ihm auch Rechte gibt. Ebenso brauchen alle Menschen zusammen ein sogenanntes GRUNDGESETZ, das absolut maßgebend ist.

  • Das ist das ABSOLUTE GESETZ DES UNIVERSUMS, wie wir es hier auf dem Wege der außersinnlichen Wahrnehmung an Euch weitergegeben haben.

Nur die Unkenntnis der GEBOTE führt zu völlig falschen Beurteilungen dieses Problems.   
 

Die Jugend hat auf diesem Läuterungsplaneten dieselbe Schulung durchzumachen wie jeder andere Mensch, bzw. wie jede andere inkarnierte Seele hier auf Erden. Die Jugend darf von diesem Läuterungsprozeß nicht ausgeschlossen werden! – Doch leider wissen die meisten Menschen nicht einmal, daß sie auf einem Läuterungsplaneten leben, und ihre Führer wissen nicht einmal, was dieses Leben auf der Erde überhaupt für einen Sinn hat.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:19

Zitat :
8.6. DAS SECHSTE GEBOT
Dein SCHÖPFER wünscht, daß du das Leben in aller Welt als SEINE KRAFT achtest. Du hast kein Recht, über das Leben eines Mitmenschen zu bestimmen. Bekämpfe die gegensätzliche Schöpfung und das lebenzerstörende Leben. Töte kein Tier zu deinem Vergnügen, sondern nur zur Erhaltung und Sicherung deines eigenen Lebens. 
  
8.6.1. Kommentar eines geistigen FÜHRERS: 
 

Ihr habt Euren Lebenszweck noch nicht erkannt, weil Ihr irrtümlich glaubt, daß das Leben am Tage der Geburt beginnt und am Tage des Todes aufhört.
Welchen Unsinn, welche Zwecklosigkeit mutet Ihr dem genialen SCHÖPFER zu! - ER hat das Leben aus SICH SELBST heraus geschaffen, und Ihr habt keine Ahnung, was Leben in Wirklichkeit heißt, nämlich leben und nicht das Gegenteil.

  • Das Leben kann nicht sterben.


  • Der Tod aber kann es verändern.


  • Könnte das Leben sterben, so könnte GOTT es auch!

  
 
8.6.2. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 


Es ist im höchsten Grade lächerlich, auf Erden von einem Leben als einer "irdischen Energie" zu sprechen, die sich durch die Vermehrung der Menschen sozusagen immer erneuert und den Fortbestand sichert.  [url=javascript:void(0);]»8«[/url]
Herrschsüchtige und intolerante Gruppen erdreisten sich, viele Millionen von GOTT erschaffene Menschen, die dem SCHÖPFER ihre Existenz verdanken, zu mißhandeln und an ihrer HÖHERENTWICKLUNG zu hindern, sie zu versklaven,auszubeuten und ihnen nach dem Leben zu trachten. Man nimmt ihnen sogar das Leben, weil man glaubt, daß man das Recht dazu hat, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden.

  • Der größte Diebstahl am Menschen ist der Mord! Dieser Diebstahl an der göttlichen SCHÖPFUNG geschieht in Massen; es ist ein superlativer Raub an GOTTES EIGENTUM!

Die Welt auf der für Euch unsichtbaren FREQUENZ und EXISTENZ ist viel umfangreicher als Ihr ahnt. Wenn sie nicht existieren würde, so hätte Euer Körper keine Seele, keinen Geist, keine Gedanken und überhaupt kein bewußtes ICH.
Die Unsummen, die Ihr für die Vernichtung von Millionen Menschen aufwendet, solltet Ihr lieber für die Erforschung des "ZWEITEN LEBENS", nämlich für das nachfolgende LEBEN nach der Entkörperung verwenden. Beschäftigt Euch nicht mit der Dämonie, denn diese kennt keine Rücksicht und keine Gnade und Ihr begebt Euch in eine Finsternis und in ein Grauen, das Ihr für Phantasie haltet.
 
 
8.6.3. Kommentar eines geistigen FÜHRERS:
Wir können nicht begreifen, daß der Mord ein Mittel sein soll, um Meinungsverschiedenheiten und sonstige Streitigkeiten zu bereinigen. Eure Philosophen haben sich mit allerlei Problemen befaßt; aber es bleibt unverständlich, warum sie den Massenmord nicht als einen Wahnsinn erkannt haben, der des Menschen unwürdig ist.
Bei allen Euren Aggressionen und Kriegen geht Ihr immer von der Vermutung aus, daß der Angreifer der Stärkere ist. Doch hinterher stellt sich heraus, daß auch der Sieger der Verlierer ist, weil er auch die Rechnung mit Blut bezahlen mußte.
Jeder Krieg kommt nicht spontan, sondern er wird von "langer Hand" vorbereitet. Jede Rüstung ist bereits eine Vorbereitung, eine Bewaffnung, um im Falle eines Krieges davon Gebrauch zu machen. Jede Rüstung ist bereits eine Bedrohung des Gegners – und der Gegner ist immer ein Volk, das in frieden leben will.

  • Der Naturwissenschaft ist es heute noch nicht klar, daß es eine gegen GOTT gerichtete Antischöpfung gibt, die vom Widersacher und seinen Helfern erschaffen wurde. Aber aus der Verhaltensweise dieser negativen Schöpfung der Fauna und Flora ziehen die Erdenmenschen Schlüsse, um ihre eigene negative und unmenschliche Verhaltensweise zu rechtfertigen.

Wohlan, die Natur irrt sich nicht. Wenn Ihr etwa glaubt, daß die Natur auch Fehler macht, so ist das ein großer Irrtum! Die Natur gehorcht gewissen GESETZEN (INFORMATIONEN). Aber es ist leider so, daß diese GESETZE nicht alle aus einerQuelle kommen. Aus diesem Grunde habt Ihr genau zu unterscheiden, ob die Natur den göttlichen GESETZEN oder den satanischen Gesetzen folgt.

  • Der Widersacher ist immer darauf bedacht, jede göttliche INFORMATION zu stören, damit es in der SCHÖPFUNG Mißbildungen gibt.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:23

Zitat :
[size=18]8.7 DAS SIEBTE GEBOT
Schädige keinen Mitmenschen, weder an Leib oder Seele noch im Ansehen oder an seinen selbst erarbeiteten Gütern. Schädige ihn nicht an seiner Entwicklung, weder in seiner Liebe noch in seiner Freiheit, sondern hilf ihm alle Zeit in allen diesen Dingen, ohne auf Dank zu warten. Doch leiste deinen Beitrag zur Wahrheit und zur Erhaltung aller Einrichtungen, die dein Leben, deine Gesundheit und deine geistige und seelische Entwicklung fördern. 

  
[/size]
8.7.1. Kommentar eines geistigen FÜHRERS:
 

Wohlan, der Mensch soll human, das heißt, menschlich sein. Humanität bedeutet Tugend. Ein Ideal höchster Vervollkommnung des Menschen in seinem Denken und Verhalten, besonders anderen Menschen gegenüber.
Eure Führer sind der Ansicht, daß es sich nicht lohnt, human zu sein und eine Vervollkommnung anzustreben; denn der "Tod" des Menschen löscht jede Bemühung aus und es gibt keinen Nutzen für jenen, der sich darum bemüht hat.
Das ist der Gipfelpunkt des Unwissens!
Der Tod löscht geistig überhaupt nichts aus. Jedes ENGRAMM im Universum bleibt erhalten, und deshalb kann der Mensch im Leben wie nach seinem Ableben stets auf alle geistigen ENGRAMME zurückgreifen, das heißt, er kann sich an alles erinnern.
Da die Interessen im Jenseits fortbestehen und die Geistwesen überaus aktiv sind, kommen alle Qualitäten des Menschen, die er sich im Erdenleben erworben hat, voll zur Geltung.

  • Auch die letze Stunde des Lebens ist nicht vergebens, sie ist wichtig bis zum letzten Atemzug und noch ewig darüber hinaus.


  • Dies wäre allerdings die Aufgabe Eurer Kirchen, aber sie sind unwissender als alle Laien. Sie können schwafeln aber nichts lehren.

Die Humanität muß jeder Mensch als erstrebenswertes Ziel vor Augen haben. 
  
 

Der Humanismus ist weder zeitgebunden noch ortsgebunden; er reicht in unsichtbare REGIONEN hinüber, er ist endlos und ewig in seiner Zielsetzung. 
 

Aus diesem Grunde ist der Humanismus ein göttliches IDEAL. Ja, man kann sagen, daß GOTT der einzig wahre HUMANIST ist. Wenn Ihr Euch also keine Vorstellung vom SCHÖPFER machen könnt, so stellt euch wenigstens das Ideal eines Humanisten vor, ein Ideal, das Ihr erreichen wollt und müßt.

  • Der Humanismus ist der einzige weg, der ohne direkte Beteiligung der Theologie zum Weltfrieden und zur Erlösung der Menschheit führt.
      
     


Mancher Mensch wird fragen, von was die Menschheit erlöst werden soll und muß?
Die Menschheit dieser Terra steckt tief und fest in einem Vernichtungswahn, dazu kommen die vielen Süchte und Laster – und das friedlose, zänkische Zusammenleben der Rassen und Völker, sowie eine verderbliche Einsichtslosigkeit. Überdies haben die höheren Schichten einen unverzeihlichen Dünkel und Größenwahn.
Jeder positive Mensch will aus seinem natürlichen Recht leben; denn dieses Recht ist ihm durch die naturgesetzliche Inkarnation auf dieser Erde gegeben. Er wird auf diese Welt geschickt, damit er hier wichtige Erfahrungen machen kann.
Keinesfalls kommt der Mensch auf diesem Stern zur Welt, um verfolgt oder mißhandelt und getötet zu werden.
Der Mensch soll geistig wachsen und seinen SCHÖPFER erkennen.

  • Menschen, die auf dieser Terra inkarniert, d. h. wiedergeboren werden, haben keine Reife in der LIEBE. Das ist der hauptsächliche Grund, warum sie auf diesem Planeten zur Läuterung vorgesehen sind. Es sind die Versager im wichtigsten Punkt des Menschseins und der Humanität.

Die LIEBE fordert kein Blutvergießen; sie fordert aber auch keine Sklaverei. 
  



Anmerkung: Außer diesen überaus wichtigen SIEBEN GEBOTEN für die Menschheit, haben wir auch noch SIEBEN FORDERUNGEN erhalten, die ebenfalls übersetzt wurden, darunter ins italienische mit dem Titel: "DA STELLA A STELLA". Auch diese wichtigen Forderungen haben wir mit Hilfe der Ergebnisse unserer Friedensséancen interpretiert.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:28

[size=undefined]9.0. DIE SIEBEN FORDERUNGEN 
  
 [/size]
Zitat :
9.1. DIE ERSTE FORDERUNG
Zeuge nicht aus deiner Lust, sondern aus der freiwilligen Opferbereitschaft, einer begnadigten Seele zu einer besseren Einsicht und Selbsterkenntnis zu verhelfen und für sie so lange zu sorgen, bis sie die Selbständigkeit im Denken und Handeln erlangt hat. 
 
 
9.1.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 
  


  • Eine zur Reinkarnation vorgesehene Seele hat mitunter, ja sehr oft, die Möglichkeit, sich das Elternpaar auszusuchen.

Wenn der Mensch auf Erden sich an alles das erinnern könnte, was er vor seiner Wiedergeburt alles an Besserung und gutem Willen versprochen hat, würde ihm die Schamröte ins Gesicht steigen.
Doch die Eltern sind immer das Vorbild, darum tragen sie immer die Verantwortung für die Erziehung und Entwicklung der anvertrauten Seele, die ja auch ein Vertrauen in die Eltern gesetzt hat. Dieses Vertrauen wird gerade von den Eltern oftgröblich verletzt!
Die Eltern müssen daher wissen und zur Kenntnis nehmen, daß jedes Kind bereits im Jenseits zu den Eltern ein Vertrauen gefaßt hat. Dieses Vertrauen darf jedoch nicht enttäuscht werden, auch wenn das Kind sich nicht mehr an die Zeit vor der Reinkarnation erinnern kann. Gerade das Vorbild wird stark kritisiert.

  • Als Kind ist der Mensch sensibler als ein Erwachsener. Darum ist das Vorbild der Eltern gerade in den Kinderjahren von entscheidender Bedeutung. Hier wird besonders gesündigt.

Daß die heutige Jugend beiderlei Geschlechts so wenig Achtung voreinander hat, das liegt an der Entwicklung in der Kindheit.

  • Es ist nicht richtig, daß die Kinder, das heißt Jungen und Mädchen, zusammen in einer Klasse unterrichtet werden. So lernen sich unreife Menschen in einer Weise kennen, die ihnen das geschlechtliche Mysterium nimmt.

In diesen Schuljahren beobachten sich die Kinder besser, als man ahnt!
Die Jungen verlieren die Achtung vor den Mädchen und umgekehrt. Das andere Geschlecht bleibt kein Geheimnis mehr, sie erkennen das Wesen des anderen, bevor es reif ist und deuten es in ihrer Unreife falsch aus. Aus diesem Grunde ist der Jugendliche und auch später der junge Mann kein Beschützer mehr für das weibliche Geschlecht. Im Gegenteil – er verachtet es, und es kommt zu häufigen Sittlichkeitsverbrechen.
Die verantwortlichen Pädagogen sind der Meinung, daß sich die Geschlechter rechtzeitig in ihrer Art kennenlernen müssen, und daß damit eine Kameradschaft entsteht.
Diese Meinung ist ein Irrtum! 
   

Es folgt kein Wettstreit des Wissens und des Könnens, sondern ein gesteigertes Geltungsbedürfnis vor dem anderen Geschlecht. Die Mädchen werden bei vielen Gelegenheiten als "alberne Gänse" betrachtet, und die Mädchen versuchen, die Jungen zu blamieren, wo sie nur können.
In der Schule werden daher alle Schwächen des Geschlechts offenbar, und der Mann oder die Frau ist dem Wesen nach kein zu verehrendes Geheimnis mehr. Es lohnt sich nicht mehr, nach etwas zu suchen, was man schon genau zu kennen glaubt.
Es fehlt an der Ritterlichkeit und Fürsorge, und der Mann sieht in der Frau nicht ein schutzloses Ideal, sondern eine Rivalin, die sich der Emanzipation zuwendet, bis zur härtesten Konkurrenz.

  • Die Koedukation  [url=javascript:void(0);]»9«[/url]  ist auch in den Universitäten ein beispielloses Übel, das für die Zukunft gefährlich wird

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:31

Zitat :
9.2. DIE ZWEITE FORDERUNG
Achte deine Lebensgefährtin als die verantwortliche Trägerin des göttlichen WILLENS, des göttlichen LEBENS und als die Wegbereiterin der planvollen Zukunft. Ihr Versagen bedeutet die Vernichtung in langsamer, aber unvermeidlicher Folge. 
 
 
9.2.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 


Die Menschen stellen die Gleichberechtigung der Frau heute als besonders bedeutsam hin. Von HÖHERER WARTE aus gesehen, sollte es überhaupt keine Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau geben. Diese Berechtigung sollte vielmehr nicht nur dem Geschlecht, sondern allen Menschen, gleich welcher Farbe und Konfession oder Landeszugehörigkeit, zuerkannt werden.
Zwischen Mann und Frau sollte es aber eine gegenseitige Achtung und Anerkennung geben. So wie es heute ist, entsteht eingefährlicher Konkurrenzkampf. Die Frau will den Mann übertreffen und ihn somit diskriminieren. Ja, es kommt so weit, daß sie ihm ihre eigenen Pflichten und Obliegenheiten aufbürdet. Das widerspricht jedoch ihrer naturgemäßen Aufgabe und führt zu einer Veränderung ihres Wesens und ihrer Körperlichkeit.
Der Mann hat die Frau in ihrem Hausdienst nicht voll anerkannt; er hat sie als Sklavin betrachtet und einen absoluten Gehorsam gefordert. Auf diese Weise hat er sie an der Entwicklung gehemmt. Er hat damit auch ihre Läuterung unmöglich gemacht. Diese Spannung ist noch nicht ganz beseitigt; denn der gegenseitige Berufsdünkel ist eine Keimzelle der Zwietracht. - Bekennt eine Frau, daß sie im Haushalt tätig war, so erweckt sie den Anschein, als ob sie in einer Strafanstalt tätig war oder zu allen anderen Tätigkeiten zu dumm sei.
Hierzu sage ich:

  • Wenn ein Mensch durch seine Inkarnation auf eine niedere Stufe gestellt worden ist und er von da aus auf eine HÖHERE STUFE kommt, die er sich sauer erarbeitet hat, so hat er dieses Leben nicht umsonst gelebt.


  • Doch wer durch seine Inkarnation auf eine HÖHERE STUFE gestellt worden ist und von da aus sinkt oder auch nur stehenbleibt, der hat seine Lebensaufgabe verpaßt.

Das hat nichts mit dem Erwerb von Geld zu tun! Es kommt auf die ERKENNTNISSE und auf das Betragen an. Selbst die niedrigste Arbeit innerhalb der menschlichen Gesellschaft muß als eine Leistung im Dienste der Menschheit anerkannt werden. Jeder ist ein Rädchen in der SCHÖPFUNG.
Die Gleichberechtigung der Frau hat nichts mit ihrem Aussehen zu tun. Aber sie sollte in ihrer Kleidung doch den Unterschied erkennen lassen; denn der Unterschied ist selbst durch die Kleidung nicht zu verbergen.

  • Durch ein männliches Gehabe kann es bei der Frau auch zu psychosomatischen Hormonstörungen kommen, die sich sehr übel auswirken können – und sogar den Kreislauf bedrohen.

Bei der Neuregelung von Gesetzen muß in Zukunft auch mit den irrsinnigen Anschauungen in der Gleichberechtigung aufgeräumt werden. Es gibt nur eine wahrhaftige Gleichberechtigung, nämlich in der Tatsache der gegenseitigen Achtung, in der Freiheit und in der Förderung der Intelligenz, aber nicht im Beruf, in den häuslichen Pflichten, in der Kleidung, in der Kindererziehung oder im Benehmen. Jene andere Gleichberechtigung führt zur Entartung, wie sie durch Darwin an der Fauna bewiesen wurde. Doch Entartung ist niemals der WILLE des SCHÖPFERS, sondern Evolution, Fortschritt. Das Gebot der Stunde heißt deshalb: Zurück zur allgemeinen Normalisierung des Lebens! - Zurück zum Menschsein! - Zurück zum normalen, natürlichen Denken! - Zurück zur Logik

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:33

Zitat :
9.3. DIE DRITTE FORDERUNG
Teile nicht die Schätze dieser Erde auf; denn sie sind allen Kreaturen, vor allem aber allen Menschen ohne irgendeinen äußerlichen Unterschied gegeben. Der Stern Erde ist ein GESCHENK GOTTES an die gesamte Menschheit, die auf diesem Stern lebt und je leben wird. 
  
    
9.3.1. Kommentar eines geistigen FÜHRERS: 

Was GOTT schuf, ist nicht für IHN selbst geschaffen. GOTT braucht in SEINER BESCHEIDENHEIT und LIEBE für sich allein kein ungeheures Universum. Was er aus SEINER KRAFT gestaltet, wäre überflüssig, wenn es nicht einen ganz bestimmten, sinnvollen Zweck erfüllen würde.
Das ganze Universum mit seinen sichtbaren und auch jenseitigen Welten stellt ein unvorstellbares HAB UND GUT dar, das sich nicht selbst verwaltet, sondern durch die KRAFT und INTELLIGENZ GOTTES erhalten wird.

  • Das gewaltige ERBE GOTTES, das riesige BESITZTUM des SCHÖPFERS, steht jedem Menschen zur Verfügung und auch zu seiner Verwaltung.

Natürlich kann der Mensch in seiner Schwäche nicht das ganze ERBE des INFORMATORS auf einmal antreten, es wärezuviel für ihn. Doch der SCHÖPFER gibt ihm jedesmal einen ganz bestimmten Teil SEINES VERMÖGENS in seine Obhut.

  • Somit ist der Mensch ein Verwalter unvorstellbarer SCHÄTZE, die ihm anvertraut sind.

Mit der Geburt steht nicht geschrieben, daß der eine oder der andere ein Vorzugsrecht hat, über diese SCHÄTZE der Welt frei zu verfügen.
Doch was tut der Mensch?
Er mißbraucht das Vertrauen und zerstört mutwillig und oft in bestialischer Absicht das gewaltige ERBE des SCHÖPFERS und benimmt sich in einer böswilligen Weise, ohne Rücksicht auf die ungeheure LEISTUNG des Zustandekommens jener kostbaren SCHÄTZE.
Aber auch die geistigen REGIONEN haben enorme SCHÄTZE aufzuweisen!
Doch wer auf Erden schon bewiesen hat, daß er ein ungetreuerselbstsüchtiger Verwalter ist, der hat auch bei GOTT sein Vertrauen verspielt. Er wird enterbt – und er hat keinen Anspruch auf Geschenke, die er mißbraucht hat.
Auch das LICHT ist ein GESCHENK des PLANERS! Wer aber die GESCHENKE GOTTES mißachtet, der wird auch kein LICHT erben, sondern in der Dunkelheit und im Chaos weiterleben müssen.

  • GESETZ ist GESETZ, auch wenn diese GESETZE nicht von Menschen gemacht worden sind!

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 20:39

9.3.2. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 
  

 


  • Der Mensch soll auf einem Stern lernen und beweisen, daß er mit einem sehr großen ihm anvertrauten Besitzgewissenhaft und fürsorglich umgehen kann.

Wenn er damit Mißbrauch treibt, zum Beispiel durch Schädigung der Mitmenschen durch:

  • Land- und Bodenraub,


  • Land- und Bodenspekulation,


  • Vertreibung und Versklavung,


  • Besitzergreifung von Land und Menschen durch Überfall und Kriege


  • oder deren Besitz zerstört,

so beweist er, daß er das von GOTT in ihn gesetzte Vertrauen mißbraucht. Daher wird dieser Mensch durch göttliches GESETZ immer wieder auf tiefere Stufen gebracht (Karma) und weiteren Prüfungen unterzogen.

  • Nur dann, wenn er ein verantwortungsvoller, treuer Mitarbeiter im PLANE GOTTES ist, sowie ein ehrlicher Verwalter der Materie, kann er auch in den geistigen REGIONEN oder im Universum HÖHERE STUFEN des Seins erreichen.

  
 
Euer Besitz ist nicht Euer Eigentum, sondern ein Leihgut, das zur Läuterung dient!   
 

Ihr seid alle Gäste auf dieser Terra, aber Ihr benehmt Euch nicht danach.   
 

Ihr seid Euch der Pflichten nicht bewußt.   
 

Ihr kennt keinen Moralunterricht, der Euch als Menschen fördern könnte.   
 

Aber Ihr habt einen Dünkel, der eine Art Wahnsinn ist.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 22:07

Zitat :
9.4. DIE VIERTE FORDERUNG
Beneide keinen Mitmenschen noch eine Gruppe oder ein Volk noch eine Rasse noch ein Land, in dem Menschen für sich leben; denn du kannst nicht mit aller Bestimmtheit wissen, ob du jene nicht wegen eines Irrtums beneidest, der noch nicht erkannt worden ist. 
  
  
9.4.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 
 
Von den Führungsschichten dieser Erde wird "das Vaterland" aus der Weltgemeinschaft herausgehalten. Diese Isolierung der Völker auf ein und demselben Planeten führt dazu, eine abgeschlossene Menschheit innerhalb eines Landes zu bilden. Es besteht auf der Terra keine einheitliche Erdenmenschheit, sondern viele unterschiedliche Menschheiten, die sich feindlich gegenüber stehen. Das bedeutet wiederum Neid, Haß und Feindschaft bis zur völligen Vernichtung.

  • Ihr müßt endlich begreifen, daß es auf diesem Planeten keine Fragmente von einer Menschheit gibt, sondern, daß es sich um eine Einheit handelt. Eine Einheit setzt aber auch eine Einigkeit voraus.

Jeder Mensch kommt aus einem riesigen ZUHAUSE und ist hier oder da zu Gast. Er ist nicht Bürger eines Landes, sondern ein Schüler auf einem Planeten des HERRN. Das Ziel seines Daseins ist menschliche Reife. Nach den GESETZEN der Natur ist der Mensch das höchste Wesen innerhalb der Fauna. Diese Stellung im göttlichen Universum legt ihm aber auch hohe Verpflichtungen auf. Der Mensch verleugnet jedoch alle höheren GESETZE und macht sich völlig von ihnen frei. Er zerstört alles, was ihn ärgert und er kennt keine Grenzen, wenn es um seine Interessen geht.
Jeder Mensch befindet sich in der Gemeinschaft, die nicht nur ein Volk oder Land betrifft, sondern das ganze Universum einschließt. Die Terra ist ein Teil des Universums, und selbst nach dem Sterben lebt der Mensch geistig in der universellen GEMEINSCHAFT weiter.
Er hat die hohe Pflicht, sich als Mensch zu bewähren!
Kein Mensch darf daher die freie Entwicklung nach oben hindern.

  • Er hat die Pflicht, jede Entwicklung nach unten zu verhindern!

  
  
 
9.4.2. Kommentar eines geistigen FÜHRERS: 
 
Die Führer der Menschheit haben den Menschen auf der Terra Beistand und Schutz zu gewähren! Bedrohung durch Unfrieden und Krieg sind kein Beistand und kein Schutz.

  • Die Freiheit ist das oberste GESETZ der Lebensentfaltung.

Freiheit darf nicht Zügellosigkeit der Leidenschaften und Triebe sein, sondern eine Freiheit für die guten Sitten und Tugenden.
  
  
 

9.4.3. Weiter ASHTAR SHERAN:  
Die Nächstenliebe und Brüderlichkeit sind ein NATURGESETZ!
Die UNIVERSELLE BRÜDERLICHKEITbetrifft die Menschen aller bewohnten Planeten. Aus diesem Grunde ist der Mensch auch gegenseitiger Hilfe von Land zu Land und von Stern zu Stern verpflichtet. Wer sich gegen dieses NATURGESETZ stellt, verliert den Anspruch, ein Bruder der Menschheit zu sein.

  • Die Menschenwürde ist das Merkmal der Menschlichkeit.

Die GESETZE des SCHÖPFERS stehen selbstverständlich über allen Gesetzen der Völker. Diese UNIVERSELLEN GESETZE werden den Erdenmenschen durch die hochentwickelten Außerirdischen, nämlich den SANTINERN, zur Kenntnis gebracht.
Der Weg der Übermittlung ist universeller Art.
Aus diesem Grunde wurden die SANTINER seit eh und je für "Götter" gehalten.
Jeder Mensch, der auf der Terra geboren wird, ist ein Erdenmensch. Die Terra ist seine Heimat

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 22:17


  • 9.6. DIE SECHSTE FORDERUNG
    Bediene dich in allen Schwierigkeiten des LOGOS und wende dich ab von den Ratschlägen deiner Berater und Feinde, die gleicherweise auf deinen Untergang warten. 
        
        



9.6.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN:   

Der Begriff Logik kommt von LOGOS her, das heißt, GOTT oder GÖTTLICH.
Die Atheisten wollen logisch sein, bzw. sie berufen sich stets auf die Logik, aber sie wollen nichts von GOTT oder vom GÖTTLICHEN wissen.

  • Der Mensch muß also überprüfen, ob seine Gedanken GOTT oder dem GÖTTLICHEN widersprechen. Ist das der Fall, so ist sein Denken unlogisch!

Ein atheistisches Denken entfernt sich zunehmend von der objektiven WAHRHEIT. Wenn die Welt Euch die WAHRHEIT verschweigt, so seid Ihr dennoch nicht ohne gewissenhafte Aufklärung. Es gibt göttliche BOTEN, die Euch informieren, aber Ihr dürft sie nicht verspotten, weil sie sich jener Sinne bedienen, die eine Überreichweite haben, die Ihr nicht begreifen könnt. Der Same der objektiven WAHRHEIT kann da nicht wachsen, wo das Herz hart ist und der Geist nicht willig. Es gehört eineBereitschaft dazu, um die WAHRHEIT aufzunehmen und anzuerkennen.

  • Die WAHRHEIT entwickelt im Menschen eine unvorstellbare KRAFT, die sich über alle Funktionen des Menschen ausbreitet. Mit dieser KRAFT kann der Mensch die größten Schwierigkeiten überwinden.

Wären diese GEBOTE und FORDERUNGEN aus dem Verstande der Menschen hervorgegangen, so hätten sie nur eineuntergeordnete Bedeutung. Doch diese GEBOTE und FORDERUNGEN kommen aus den Weiten und Entfernungen des Alls.Auch wenn sie von Außerirdischen zu Euch gebracht werden, sie kommen aus HEILIGEN REGIONEN und sind deshalb HEILIG.
Ihr beruft Euch auf Eure Logik und auf Euren guten Verstand. Besonders viele Wissenschaftler und Forscher auf allen Gebieten legen großen Wert auf diese Feststellung.
Ich frage Euch als ein MITTLER zwischen dem LOGOS und den Menschen: Ist es noch logisch und vernünftig, Warnungen vor superlativen und verborgenen GEFAHREN einfach zu ignorieren und den Warner zu verspotten? –
Der Zweifel macht Euch unsicher und krank. Ihr werdet selbstsüchtig und unlogisch. Hinzu kommt oft ein Fanatismus der Gelehrsamkeit, doch jeder Fanatismus macht unobjektiv
  

  
 
9.6.2. Der Leiter des Arbeitskreises schreibt: 


Vor 10 Jahren hat ASHTAR SHERAN gesagt, daß jede über der Erde gezündete Atombombe bis zu Entfernungen von 20.000 km vom Herd unvorstellbare Wasserkatastrophen auslöst. Er warnte vor der Veränderung des Wetters. Mit keinem Wort haben die wissenschaftlichen Experten darüber berichtet, noch davon Notiz genommen. Erst kürzlich verlautbarte es, daß die Kriegswissenschaftler nukleare Versuche mit dem Wetter angestellt haben.
 
9.6.3. Weiter ASHTAR SHERAN:  
Auf dieser Terra wird ein Krieg gegen alle Menschen geführt. Von der Zigarette angefangen bis zur Superbombe, die ohne Rücksicht auf die rezessiven Gefahren einfach gezündet wird.   
 

Warum wird so wenig nach der WAHRHEIT gefragt?   
 

Weil die WAHRHEIT unangenehm ist.   
 

Weil man sie nicht hören will.   
 

Weil man sich angegriffen fühlt
   

Weil sie nicht von den Mächtigen und Verantwortlichen der Terra stammt.

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
Elisa
Admin
Admin
avatar

Chinesische Tierkreiszeichen : Drache
Anzahl der Beiträge : 5134
Anmeldedatum : 25.06.09
Alter : 66
Ort : da, wo die Uhren rückwärts gehen: Bayern

BeitragThema: Re: Was ist die Wahrheit?   2016-08-22, 22:29

Zitat :
9.7. DIE SIEBTE FORDERUNG
Traue deinen Sinnen nicht, denn nur deine Seele ist fähig, die allerletzte Entscheidung zu treffen, und dabei hilft dir GOTT und sonst nichts. 
  
  
9.7.1. Kommentar des Weltenlehrers ASHTAR SHERAN: 
  
 

Ich aber sage Euch im NAMEN des einzigen GOTTES im Weltall:

  • Die GESETZE des SCHÖPFERS sind keine BEFEHLE. Ihr habt die Vernunft vom SCHÖPFER bekommen. Ihr habt eine Seele zum Begreifen. GOTTES GESETZE sind sehr einfach, sie sind unbegreiflich für den Unfolgsamen, der mit ihnen Mißbrauch treiben möchte.

Der materielle Körper ist eine absolute Parallele zur Seele, bzw. zum Astralkörper. Da beide Teile während der Inkarnation in Wechselbeziehungen stehen, wird die Wissenschaft getäuscht. Die Seele vermag mehr als der Körper, von ihr geht sogar der Wille aus.
Es gibt viele Arten von Sinnestäuschungen, die zu Halluzinationen führen können. Die Sinne können falsche Urteile auslösen. Doch die Seele vermag die Gefühle zu kontrollieren und die Dinge innerlich zu übersehen. Mit GOTTES HILFE kann der Mensch über die Funktionen des Körpers sogar weit ins Astrale schauen.   
 

Die Wissenschaft sagt: Wir stehen vor einem Rätsel.
Solange die Wissenschaft die unsterbliche Seele des Menschen abstreitet, wird sie immer vor dem Unerklärlichen kapitulieren müssen. 
  
 

Für den Wissenden gibt es keine derartigen Rätsel.
Der Wissende weiß, daß es neben den materiellen Naturgesetzen noch viele andere unerforschte naturgesetze gibt, die den Geist betreffen. Das geistige Leben ist weit größer und viel komplizierter als das Erdenleben im Körper.   
 

Die Hypnose und die Suggestion, zu der auch die Autosuggestion gehört, beweisen eindeutig, daß der Mensch sich nicht auf die Wahrnehmungen seiner Sinne verlassen kann; sie können ihm etwas vorgaukeln.
Aus diesem Grunde lautet die siebte Forderung:
Traue Deinen Sinnen nicht, denn nur Deine Seele ist fähig, die allerletzte Entscheidung zu treffen und dabei hilft Dir GOTT und sonst nichts. 


ENDE

_________________
Als ich geboren wurde, haben alle gelacht,
ich aber habe geweint;
wenn wieder gehe, werden alle weinen,
ich aber werde lachen
smilie 


Der Teufel hat die Hand im Spiel
aber Gott hat das Spiel in der Hand
Nach oben Nach unten
 
Was ist die Wahrheit?
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gedicht und wahrheit
» der Weg ~ die Wahrheit ~ das Leben
» Bayer AG und Vogelsterben!
» Alte Menschen im Altersheimen schwer misshandelt.
» Offb. 13, 16-18...Malzeichen, Chip...Wahrheit und Aufklärung!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Unsere neue Erde :: Visionen der neuen Erde :: Botschaften aus:.psychowissenschaftliche-grenzgebiete-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: